Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Info´s zum "Pre-" Bird of Prey aus ENT?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Info´s zum "Pre-" Bird of Prey aus ENT?

    Hallo, hat jemand von Euch zufälligerweise technische Informationen bzw. einen Link zu dem "Bird of Prey" des Enterprise-Mehrteilers "The Augments" (Deutscher Titel unbekannt, das waren die Folgen mit Brent Spiner).

    Ich persönlich finde der sieht ja ziemlich gut aus, nun würden mich die technischen Details interessieren.

    Danke im Voraus
    Gruss
    Jay

  • #2
    Soweit ich das einem Episodenguide entnehmen kann, wurde die Folge noch nicht in Deutschland gesendet (Staffel:4 Folge: 6 -> Die 82. Folge). Daher auch noch kein Deutscher Titel (hätte gern geholfen, aber vielleicht helfen die Informationen hier, genaueres über den Bird of Prey herauszufinden)!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Jay
      ...technische Informationen bzw. einen Link zu dem "Bird of Prey" des Enterprise-Mehrteilers "The Augments" ...
      Also, klingonische Bird-of-Preys des 22ten Jahrhunderts sind in den ENT Folgen 2.26 The Expanse, 4.04 Borderland, 4.05 Cold Station 12 und 4.06 The Augments.

      Mit diesen Informationen kannst du bei Google schon viel in Erfahrung bringen.
      Sonst: Sechstes Schiff von oben auf E-A-S

      Kommentar


      • #4
        zumindest optisch wirkt der "Prä-BoP" nicht sonderlich unterschiedlich zum Normal-BoP

        technisch sollte es eher rudimentäre Unterschiede geben, vielleicht noch keine Tarnvorrichtung, weniger Energiepotential, geringere Höchstgeschwindigkeit, der Rest sollte sich bei den Klingonen in gut 200 Jahren nicht allzu viel geändert haben.
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Ja, das ist eine der vielen Ärgernisse der Serie, dass man den technischen Rückschritt des 22sten Jahrhunderts nicht konsequent durchsetzt.
          Im Laufe der Serie erhielt die Enterprise Phaser, Photonentorpedos und
          in einer anderen Folge wird schon angedeutet, dass sie Schilde bekommt.
          Da der Transporter-Prototyp inzwischen auch perfekt ist und in der Lage ist mehrere Personen gleichzeitig zu beamen steht das Schiff denen der Zukunft doch rein ausstattungstechnisch in nichts mehr nach.
          Da hätte man die Serie auch im 23. oder 24 Jhdt. spielen lassen können

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Enterprise-A
            Ja, das ist eine der vielen Ärgernisse der Serie, dass man den technischen Rückschritt des 22sten Jahrhunderts nicht konsequent durchsetzt.
            Im Laufe der Serie erhielt die Enterprise Phaser, Photonentorpedos und
            in einer anderen Folge wird schon angedeutet, dass sie Schilde bekommt.
            Da der Transporter-Prototyp inzwischen auch perfekt ist und in der Lage ist mehrere Personen gleichzeitig zu beamen steht das Schiff denen der Zukunft doch rein ausstattungstechnisch in nichts mehr nach.
            Da hätte man die Serie auch im 23. oder 24 Jhdt. spielen lassen können
            Na gut wenn man ehrlich ist ist es ja nicht nur das sondern auch das verhalten der Menschen was einen unter dem Gesichtspunkt der Realität aufregen könnte da finde ich zum Beispiel unseren Captain Kirk viel Authentischer .....
            Es ist nicht der Klug der viel weiß, viel klüger ist der der weiß wo er nachgucken muß wenn er was wissen will!
            Londo Mollari:Everyone remembered the great rulers, and everyone remembered the insane rulers, but no one ever cared about the competent ones.

            Kommentar


            • #7
              Das 22ste Jahrhundert sollte doch eine Zeit der Pionierleistungen und Entdeckungen sein.
              In TOS sagte Spock zum Beispiel: "Faszinierend, eben war das Schiff noch nicht auf den Sensoren, doch jetzt ist es plötzlich da".
              In ENT scheint man schon alles gesehen zu haben und hat natürlich auch auf der Stelle die richtige technische Erklärung parat.

              Kommentar

              Lädt...
              X