Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Waffengattungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Waffengattungen

    Welche Waffengattungen gibt es in ST und welche sind die effektivsten ihrer Art?

    Ich kenne nur:

    Nen Phaser ist kein Licht. Es ist ein Partikelstrahl. Stell ihr ihn als nen Maschinengewehr vor, das Nadions (Teilchen) als Munition hat. Oder besser; als Wasserstrahl.
    Das interessante, wenn dieser Wasserstrahl auf das Ziel trifft ist, dass die Nadions (Wassertropfen) die Bindungskräfte zwischen den Atomen der Schiffshülle aufheben.
    Stelle dir das so vor. Die Hülle besteht aus Eisenplatten, die mit Zucker zusammengehalten werden. Wenn nun die Wassertropfen auf den Zucker treffen schmilzt dieser und die Eisenplatten fallen zu Boden - die Hülle ist im Arsch.
    Und das funktioniert nicht nur bei Schiffshüllen, sondern auch bei Menschen. Ich versteh nur nicht, wie man damit jemanden betäuben kann.
    Denn diese herunterfallenden Metallplatten/strukturlosen Atombausteine werden extrem erwärmt und wohl zu Plasma werden (Gas das so heiß ist, dass die Atome sich so schnell bewegen, dass sie auseinanderbrechen).

    Disruptoren: Das gleiche wie Phaser nur größer und frisst mehr Energie (macht aber auch mehr Rumms).

    Laser: Stelle dir vor, die Eisenplatten werden durch ein Gerüst aus Eis gehalten. Der Laser verdampft die Eisstruktur und auch hier wird wohl wie beim Phaser die Materie zu Plasma.

    Positronenstrahl: Stell dir die Hülle der Atome als Glaskugeln vor: die Kugel sind die herumschwirrenden Elektronen die den Kern, Protronen und Neutronen, zusammenhalten. Die Positronen sind Steinchen, die man jetzt gegen die Glaskugeln schießt. Beides zerspringt und nun lösen sich die Atomkerne auf, da sie nicht mehr durch die Kugeln zusammengehalten werden.
    Auch hier wird eine Art Plasma, frei umherfliegende Protronen und Neutronen die Extrem heiß sind, entstehen. Zusätzlich entsteht dabei auch noch radioaktive Gammastrahlung.

    Fusionstorpedos: Wasserstoffbomben

    Photonentorpedos: Einfach ne AM/M Reaktion, wird ne Menge Strahlung bei frei.

    Quantentorpedos: Auch ne AM/M Reaktion, wobei die Explosion in eine Richtung "gebündelt" ist und irgendwas von wegen Nullpunktenergie passiert.

    Vom Namen her kenne ich noch Tri-Colbalt-Ladungen, Chroniton Torpedos, Transphasentorpedos (normale die durch die Zeit fliegen?), Mikrotorpedos und "Raumspalttorpedos" von den Kadassianiern. Wie funktionieren die?
    Zuletzt geändert von Phaidon; 12.04.2005, 17:28.

  • #2
    Hallo

    Es gibt da auch noch die in ST Bridge Commander vorgekommenen
    [non-canon] Kompressorstrahlen. Bin mir nicht sicher ob es eine eigene Gattung ist ,oder nur eine Phaservariante, aber da sie (nur in Spielen) vor vorkamen, sind sie non-canon.

    Marius
    Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.
    Epiktet

    Kommentar


    • #3
      Ich glaube wohl eher semi-canon.
      Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

      Kommentar


      • #4
        Wegen der Effiziens:

        Disruptoren sind getunte Phaser und somit heftiger wobei sie aber mehr Energie verbrauchen. Laser helfen gegen ST Schilde garnichts.

        Quantentorpedos sind in etwa doppelt so stark wie Photonentorpedos. Wobei Transphasentorpedos wohl noch heftiger sind.

        Kommentar


        • #5
          Tri-Cobalt Torpedos zerlegen eine Raumstation recht schön. Also ich glaube die Dinger sind ein zwischending zwischen Quanten und Trans-Phasen Torpedos.

          Kommentar


          • #6
            Das macht vom Namen her aber keinen Sinn. Kobalt wollte man im kalten krieg für die Kobaltbombe verwenden. Während der atomaren Explosion entsteht radioaktives Material was größere Regionen versucht.

            Kommentar


            • #7
              Hmm Phaidon.. Sag das aber dem Führsorger. Seine Phalanx wurde von dreien dieser Torpedos zerlegt.

              Kommentar


              • #8
                Trikobalt-Torpedos waren das nicht, nur Trikobalt-vorrichtungen. Ich glaub die werden generell zwar als mit großer Sprengkraft beschrieben, aber eher unnütz gegen Schiffe und bewegliche Ziele..

                Phaidon: Chronoton-Torpedos sind die zeitverschobenen Torpedos (sind um z.B. 1.47 Mikrosekunden gegenüber der 'normalen' Raumzeit verschoben, damit können sie Schild passieren die keine temporale Modifikation haben). Sprengkraft an sich ist eher mäßig, was ich so gesehen habe.

                Wie Transphasen-Torpedos funktionieren weiss keiner so recht. Ausser dass sie einen ziemlichen Knall haben.
                Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

                Kommentar


                • #9
                  Tri-Cobalt Torpedos sind das nicht Subraumwaffen die nach dem 2 Kithomer abkommen verboten sind. Die Voyager war da glaube ich schon im Deltaquadranten als dieses Abkommen abgeschlossen wurde.

                  Und Bei Transphasentorpedos ist es glaube ich so das sie wie die Cronotontorpedos aus der Phase sind und so die Schilde durchdringen können. Diese Torpedos plazieren sich glaube ich direkt bei der Hauptenergiequelle und detonieren.
                  Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                  Kommentar


                  • #10
                    Die verheerendste Waffe war der Thalaron-Generator der Scimitar. Das Ding konnte die Bevölkerung eines ganzen Planeten auslöschen.
                    Und dann ist da noch der Biopulskanal der Spezies 8472 oder generell deren Waffen. Die konnten einen Planeten sogar sprengen.
                    Bei den Trans-Phasen-Torpedos stimme ich mit Guyver überein. Sie sind bei den Borg deshalb so wirksam, weil die ihre wichtigsten Systeme im Inneren des Würfels hinter starken Schilden verstecken. Parkt der Torpedo direkt vorm zentalen Plexus haben sie keine Chance. Die Phase variiert auch, sodass die Borg sich nicht anpassen können, vielleicht mit einem komplizierten Algorithmus.

                    Kommentar


                    • #11
                      hier steht auch was dazu, nur so zur info (sorry, einzeller^^)
                      Im Universum gibt´s 1. luminous matter
                      2.dark matter und
                      3.doesn´t matter
                      (chin. Sprichwort der Ming-Dynastie)

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Mendred
                        Tri-Cobalt Torpedos zerlegen eine Raumstation recht schön. Also ich glaube die Dinger sind ein zwischending zwischen Quanten und Trans-Phasen Torpedos.

                        Hmm Phaidon.. Sag das aber dem Führsorger. Seine Phalanx wurde von dreien dieser Torpedos zerlegt.
                        Eine Kobaltbombe (in herkömmlichen Sinne) ist eine Atombombe die das Kobalt in radioaktives Material umwandelt, das dann in Form von Staub großflächig verteilt wird und die Gegend für Infanteristen unpassierbar macht.
                        Wenn ich die Dinger also in ne Raumstation jage wird diese aufgrund der Druckwellen der Atomexplosion zerrissen und durch die Hitze der Explosion verdampft.
                        Zusätzlich (jetzt komtm das Kobalt ins Spiel) werden die Trümmer radioaktiv verseucht.

                        Zitat von Challanger
                        Chronoton-Torpedos sind die zeitverschobenen Torpedos (sind um z.B. 1.47 Mikrosekunden gegenüber der 'normalen' Raumzeit verschoben, damit können sie Schild passieren die keine temporale Modifikation haben). Sprengkraft an sich ist eher mäßig, was ich so gesehen habe.
                        Verschoben in die Zukunft oder in die Vergangenheit? Und was soll das bringen, die Schilde sind doch eigentlich jederzeit da?

                        Zitat von Guyver
                        Tri-Cobalt Torpedos sind das nicht Subraumwaffen die nach dem 2 Kithomer abkommen verboten sind. Die Voyager war da glaube ich schon im Deltaquadranten als dieses Abkommen abgeschlossen wurde.
                        Mich würd auch interessieren, wie man diese Torpedos nennt, die Subraumspalten öffnen.

                        Zitat von Atryu
                        hier steht auch was dazu, nur so zur info (sorry, einzeller^^)
                        Da sind wir auch nicht weitergekommen, was nen tri-Kobaldt Torpedo ist.

                        Kommentar


                        • #13
                          Verschoben in die Zukunft oder in die Vergangenheit? Und was soll das bringen, die Schilde sind doch eigentlich jederzeit da?
                          Durch die Verschiebung sind die in einem zeitfluss, der den Schild durchdringt.. Vielleicht passiert das Ding den Schild, oder srpingt in der Zeit. Der srpingt von der äußeren barriere in die innere Barriere.. Frag mich nit wie genau die Dinger funktionieren

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Phaidon
                            Mich würd auch interessieren, wie man diese Torpedos nennt, die Subraumspalten öffnen.
                            Subraumspaltentorpedo vielleicht?

                            haben nicht die Sona aus ST 10 Subraumtorpedos benutzt?

                            Da sind wir auch nicht weitergekommen, was nen tri-Kobaldt Torpedo ist.
                            die Tri-Kobold Dinger aus Voyager sind keine Subraumwaffen, zumindest hats bei der Zerstörung der Fürsorgerstation nicht so ausgesehen...sind halt besonders starke Torpedos...so stark und nützlich, dass sie konsequenterweise nie wieder verwendet wurden, weder gegen das Dominion noch gegen die Borg

                            an anderen Waffen fallen mir noch zb. die Energiedämpfer der Breen ein, oder die Blitze von Apollo aus TOS
                            "Was auch immer geschieht; nie dürft ihr so tief sinken, von dem Kakao, durch den man euch zieht, auch noch zu trinken."

                            B5 Fan? Dann zieh dir A Dark, Distorted Mirror rein, die genialste B5 FanFic aller Zeiten!

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von sirloco
                              Subraumspaltentorpedo vielleicht?

                              haben nicht die Sona aus ST 10 Subraumtorpedos benutzt?
                              Das war der Aufstand (ST9) und das war eine Subraumbombe, die einen Spalt verursacht hat, der von dem Warpkern der Enterprise angezogen wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X