Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Aufbau eines Schiffes:

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Aufbau eines Schiffes:

    Meine Fragen:

    - Ist das Plasma des Warpreaktors nur für den Antrieb oder wird auch was für den Zentralen Plasmaverteiler abgezweigt?
    - Wenn es nicht abgezweigt wird gibt es dann nen Plasmagenerator?
    - Wo ist der Computerkern?
    - Gibt es ein Stromnetz? Wenn ja, was ist die Energiequelle udn wo sitzt sie?
    - Womit werden Navigationsdeflektor und Schild gespeist?
    - Bestehen dir Leitungen der Computer aus Glasfaser und die "Transistoren" aus Neuronen?
    - Ich find eoft nur Deuteriumtanks, gibt es auch Anti-Deuteriumtanks?

    momentaner Stand:

    edit: wo ist bei Föderationsschiffen eigentlich der Wärmetauscher?
    Angehängte Dateien
    Zuletzt geändert von Phaidon; 21.05.2005, 20:16.

  • #2
    Nun ich nehme mal an das der Wärmetauscher wie eine Heatpipe an der Außenhülle angeschlossen ist. Und die ganze Außenhaut ist dann der Wärmetaucher.
    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Phaidon
      Meine Fragen:

      - Ist das Plasma des Warpreaktors nur für den Antrieb oder wird auch was für den Zentralen Plasmaverteiler abgezweigt?
      - Wenn es nicht abgezweigt wird gibt es dann nen Plasmagenerator?
      - Wo ist der Computerkern?
      Kann ich alles ned so genau sagen. Ich dachte es gibt normales und Warp-Plasma.


      - Gibt es ein Stromnetz? Wenn ja, was ist die Energiequelle udn wo sitzt sie?
      Das Elektro-Plasma-System, kurz EPS ist das Stromnetz und wird vom Warpkern gespeist.


      - Womit werden Navigationsdeflektor und Schild gespeist?
      Mit Energie.


      - Bestehen dir Leitungen der Computer aus Glasfaser und die "Transistoren" aus Neuronen?
      ka


      - Ich find eoft nur Deuteriumtanks, gibt es auch Anti-Deuteriumtanks?
      Ja, das Antideuterium ist gleich die Antimaterie, von der immer geredet wird. Bei Föd-Schiffen wird als AM eben Deuterium verwendet.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      Kommentar


      • #4
        Phaidon will wohl seine Phönix-NX mit allem drum und dran entwerfen.

        Eine Linksammlung zu Innenplänen verschiedener Schiffe samt Beschriftung der Teile wäre hier von Vorteil. Darauf ist er scharf.

        Blueprints/Cutaways/Schematics

        Hier ist was:

        http://www.strekschematics.utvinternet.com/

        Kennt ihr weitere?

        Kommentar


        • #5
          Ich kenne noch diese Seite hier:

          http://www.shipschematics.net
          Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

          Kommentar


          • #6
            Gibt es auch Darstellungen von Systemen, unabhängig von der Schiffsklasse in der Form, wie Phaidon sie gemacht hat? So ne Art Starfleet-Standard, der den entsprechenden Schiffsklassen angepasst wird?

            Kommentar


            • #7
              Also, der Warpkern ist über direkte Leitungen mit den Gondeln verbunden, von diesen Gondeln gibt es aber Abzweigungen, die das EPS darstellen und andere Systeme versorgen.
              Natürlich gibt es auch Tanks für die Antimaterie, bzw. wird diese normalerweise in Kapseln an der Außenhülle gelagert, um sie leicht abwerfen zu können.
              Deflektor und Schilde werden ebenfalls vom EPS gespeist.

              Kommentar


              • #8
                Ich kann mich an einen Filmausschnitt erinnern, wo man den Warpkern ausstößt. Da man einfach weiterfliegt wird der Navigationsdeflektor wohl noch laufen. Auch wenn sich die Tassensektion abtrennt hat diese noch Strom und Schilde ohne mit dem Warpkern verbunden zu sein.

                Es müsste also logischerweise für jede Sektion einen extra Plasmareaktor mit Verteiler geben.

                (vorrausgesetzt Schilde und Deflektor arbeiten mit Plasma)


                Noch ne Frage, ich dachte bis jetzt, dass es nen Plasmakreislauf geben würde. Aber das ist nicht der Fall? Das plasma kommt nur in Systteme die es vollständig verbrauchen?

                @Millennium
                Ich will versuchen mal nen Schiff von innen nach außen zu entwerfen.

                Kommentar


                • #9
                  Hallo,

                  ...auch wenn ich nicht zu den Technikexperten gehöre ,versuche ich mal einige deiner Fragen zu beantworten.

                  Auf Starfleetschiffen wird Plasma als primäre Energiequelle genutzt. Plasma ist extrem heißer, ionisierter Wasserstoff, das so hohe Temperaturen erreicht, dass auf der molekularen Ebene Elektronen von den Atomkernen getrennt werden. Dadurch wird eine Reaktion erzeugt, die ausreichend große Mengen an Energie erzeugt. Dieses Plasma wird dann für alle Zwecke der Energieverwendung umgewandelt. Der Warpantrieb und der Impulsantrieb sind somit die eigentlichen „Plasmageneratoren“ eines Raumschiffes.

                  Der Computerkern ist in der Regel an einem zentralen Punkt eines Schiffes.

                  Das Stromnetz eines Schiffes bzw. einer Raumstation ist das EPS-Verteilernetz. Das EPS-System erhält seine Energie aus den oben erwähnten Warp- und Impulsantriebssystemen.
                  Das hochenergetische Plasma wird an unterschiedlichen Stellen „abgezapft“ und in das System eingeleitet. Die erzeugte Energie muss verständlicherweise reguliert werden, weil z.B. Schildsysteme und Waffen mehr Energie benötigen wie Replikatoren oder medizinische Geräte. Deshalb gibt es die Zapfstellen in unterschiedlichen Ausführungen: für Hochenergie-Systeme, für experimentelle Systeme und für Niedrigenergie-Systeme.

                  Für die optische Datenübertragung wird es zu deren Zeit bestimmt etwas effektiveres geben als Glasfaser.

                  Nightcrawler


                  [Quellen: TM Enterprise-D, Fact Files, TM DS9]
                  Zuletzt geändert von Nightcrawler; 22.05.2005, 16:55.
                  "Unzählige Menschen haben Völker und Städte beherrscht, ganz wenige nur, sich selbst."(Lucius Annaeus Seneca)
                  "Ich bin mit meinem bisschen Mensch sein derartig ausgelastet - zum Deutsch sein komm' ich ganz selten." (V. Pispers)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Nightcrawler
                    Hallo,
                    ...auch wenn ich nicht zu den Technikexperten gehöre ,versuche ich mal einige deiner Fragen zu beantworten.
                    Auf Starfleetschiffen wird Plasma als primäre Energiequelle genutzt. Plasma ist extrem heißer, ionisierter Wasserstoff, das so hohe Temperaturen erreicht, dass auf der molekularen Ebene Elektronen von den Atomkernen getrennt werden. Dadurch wird eine Reaktion erzeugt, die ausreichend große Mengen an Energie erzeugt.
                    Plasma an sich produziert keine Energie, nur wenn es zu einer Kernfusion kommt wird ein Neutron frei dessen kinetische Energie in Form von Wärme genutzt werden kann.
                    Dieses Plasma wird dann für alle Zwecke der Energieverwendung umgewandelt. Der Warpantrieb und der Impulsantrieb sind somit die eigentlichen „Plasmageneratoren“ eines Raumschiffes.
                    Wie gesagt, die einzige Möglichkeit aus Plasma Strom zu machen ist nen Fusionsreaktor. Also müssten über das ganze Schiff Fusionsreaktoren verteilt sein. Fusionsreaktoren hitzen zwar Gas zu Plasma auf verbrauchen es aber auch selber, also sie dienen nicht als Plasmaproduzenten.
                    Einziger Plasmaproduzent der mir bekannt ist ist der Warpkern.
                    Wenn man Plasma nicht als Strom nutzen will kann man es nur noch zum indizieren des Warpfeldes, von Schilden und Phasern nutzen. Bei Warpspulen wird das Plasma einfach durch Spulen geleitet und bei Phasern wird es durch nen Kristall umgewandelt.
                    Wie Schilde aus Plasma gemacht werden weiß ich nicht.
                    Der Computerkern ist in der Regel an einem zentralen Punkt eines Schiffes.
                    Brücke? Maschinenraum?
                    Das Stromnetz eines Schiffes bzw. einer Raumstation ist das EPS-Verteilernetz. Das EPS-System erhält seine Energie aus den oben erwähnten Warp- und Impulsantriebssystemen.
                    Ich dachte das EPS System verteilt Plasma und nicht Energie. Oder beliefert es Fusionsgeneratoren mit Plasma?
                    Das hochenergetische Plasma wird an unterschiedlichen Stellen „abgezapft“ und in das System eingeleitet. Die erzeugte Energie muss verständlicherweise reguliert werden, weil z.B. Schildsysteme und Waffen mehr Energie benötigen wie Replikatoren oder medizinische Geräte. Deshalb gibt es die Zapfstellen in unterschiedlichen Ausführungen: für Hochenergie-Systeme, für experimentelle Systeme und für Niedrigenergie-Systeme.
                    Also wenn selbst nen Replikator mit Plasma versorgt würde müsste der wie alel anderen mit Plasma versorgten Geräte nen kleinen eingebauten Fusionsreaktor haben.
                    Für die optische Datenübertragung wird es zu deren Zeit bestimmt etwas effektiveres geben als Glasfaser.
                    Er meinte ja in der Art von Glasfaser. Im übrigen, schneller als mit Lichtgeschwindigkeit ist einfach nicht nötig und bei Quantenteleportation komtm nur Quatsch raus weil die Zustandsänderung zufällig ist.

                    Kommentar


                    • #11
                      Der Impulsantrieb speist das EPS genauso wie der Warpkern, nur weniger effektiv/mit weniger Leistung. Das heißt die meisten Systeme können auch ohne Warpkern funktionieren, nur für die Warpspulen reicht es wohl nicht.

                      Der Computerkern ist viel zu groß, um ihn auf der Brücke/im Maschinenraum zu haben...die Galaxy hat 3 Kerne (von denen jeder alleine für das gesamte Schiff reichen würde). 2 davon liegen ziemlich genau in der Mitte des Diskus (Decks 5-14), der dritte in der Maschinensektion (30-37).

                      Kommentar


                      • #12
                        Dax, wird Plasma (erhitztes Gas) aus dem Reaktor geholt und in das EPS geleitet, oder "Erhitzt" der Reaktor das Gas im EPS, so das es zum Plasma wird?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Millennium
                          Dax, wird Plasma (erhitztes Gas) aus dem Reaktor geholt und in das EPS geleitet, oder "Erhitzt" der Reaktor das Gas im EPS, so das es zum Plasma wird?
                          Im EPS ist kein nicht-erhitztes Gas, es dient nur zum Plasma-Transport. Es gibt auch keine EPS-Leitungen, die in die Reaktoren führen.

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Dax
                            Im EPS ist kein nicht-erhitztes Gas, es dient nur zum Plasma-Transport. Es gibt auch keine EPS-Leitungen, die in die Reaktoren führen.
                            ?

                            Dax? Ließ dir das nochmal durch. Ich suche mal ein Bild eines Warpkerns im Netz. Moment

                            Kommentar


                            • #15
                              Link: http://www.ex-astris-scientia.org/gallery/factfiles/ee-engineering.jpg (Wird vermutlich geblockt. Ist aber die Quelle.)

                              Ich habe mal eine andere Version dieses Bilds gesehen und da wurde das, was hier als PTC bezeichnet wird, EPS genannt. Wenn PTC nicht EPS ist, was ist es dann?
                              Angehängte Dateien

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X