Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energie zu Materie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energie zu Materie?

    Also bei dem Topic "regiert die DDR das 24.Jh." ging es ja auch um Replikatoren. Und da habe ich mir doch gedacht: Wie funktioniert das, dass man nur durch Energie Materie erzeugen kann? Und müsste man dann nicht Materie in Energie verwandeln können? Theoretisch gibt es ja nur eine bestimmte Anzahl Materie und Energie im All. Wir können Energie ja nicht verbrauchen, da wir sie nur durch Arbeit umwandeln können oder übertragen können. Also wenn immer nur Replikatoren verwendet werden, verbrauchen die dann nicht die gesamte Energie? Und wieso kann man nicht alles replizieren. Im Endeffekt ist lediglich die Anzahl der Protonen, Elektronen und Neutronen unterschiedlich. Kennt sich irgendjemand mit sowas aus, oder hat eine Theorie?
    Gruss, Marvek
    Chemieonline

  • #2
    Ich glaube nicht, dass die Replikatoren Energie in Materie umwandeln. Dazu wäre viel Energie, wirklich viel Energie nötig.

    Vermutlich haben zumindest die fest installierten Replikatoren eine Art "Materiematsch" zur Verfügung, der aus den gängigen Elementen und Molekülen besteht, die entsprechend der eingegebenen Formeln neu zusammengesetzt werden. Das wäre dann ein ständiger geschlossener Kreislauf: Alle Reste werden vom Replikator in den "Materiematsch" zurückbefördert, so dass die gesamte für die Replikatoren verfügbare Materie nicht abnimmt. Ein perfektes Ökosystem!

    Vielleicht erklärt das auch, warum man Latinum nicht replizieren kann. Ich weiß nicht, aus was es besteht, aber es müssen seltene Elemente daran beteiligt sein. Und die sind in dem "Materiematsch" vielleicht in zu geringer Zahl vorhanden (es sei denn, Quark schmeißt sein Vermögen in den Recycler - aber da können wir lange warten).

    Es dürfte auch nicht so schwer sein, eine Art Sperre zu programmieren, die verhindert, dass z.B. Waffen repliziert werden. Es gibt ja heute schon Farbkopierer, auf denen man keine Geldscheine kopieren kann.

    Materie kann in Energie umgewandelt werden (mit sehr viel Energie: beim Beamen sehen wir es ständig.

    Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
    Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

    Kommentar


    • #3
      Das ist eine interessante Theorie. Wie kommst du nur auf sowas? Darauf wäre ich nie gekommen. Aber könnte man nicht ( natürlich jetzt noch nicht ) dem einen Atom die Bestandteile ( e-, n, p+ ) entziehen und einem anderen Atom hinzufügen? Aber das wäre die Blei zu Gold-Theorie. Ich glaube deine ist wahrscheinlicher. Weißt du, dass das genial ist. Das erklärt alles.

      Aber: Ich dachte beim beamen wird der zu beamende in seine Molekühle..."aufgelöst?". Ich vermutete, dass der beamer dem zu beamenden Körper dermaßen viel Energie zuführt, dass die Teilchen sich so schnell bewegen, dass die Kohesionskräfte diese nicht mehr zusammenhalten können. Auf dem Schiff werden dann irgendwie die Kohesions/ADhesionskräfte aktiv und der Körper setzt sich wieder zusammen, aber ich wusste nie ob das so stimmt. Aber ich glaube nach wie vor, dass der Körper nicht in Energie umgewandelt wird.
      Gruss, Marvek
      Chemieonline

      Kommentar


      • #4
        Elemente in andere Elemente umwandeln wäre sicherlich eine recht energieverschlingende Angelegenheit. Vielleicht kann die Zukunft das leisten. Aber sie wird es wahrscheinlich kaum nötig haben. Replikatoren werden zum großen Teil für Nahrungsmittel verwendet, und die bestehen eh nur aus einer Hand voll Elementen, von denen die meisten sowieso häufig sind.

        O.k., vom Beamen habe ich nicht viel Ahnung. Wahrscheinlich hast Du recht.

        Ich habe eine Website gefunden, bei der es nur ums Beamen geht: http://home.pages.at/beamie/




        [This message has been edited by Kira (edited 02-06-2000).]
        Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
        Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

        Kommentar


        • #5
          Also um ehrlich zu sein, glaube ich nicht, dass ich recht habe. Ich habe mir das so zusammengereimt, aber ich habe keine Ahnung wie es wirklich ist. Übrigens komme ich nicht auf die Site, die du angegeben hast.

          PS: Wer ist denn noch um diese Zeit online? Ich finde es echt fett, wenn man einen Beitrag schreibt und man bekommt 2 Minuten später eine Antwort.
          Gruss, Marvek
          Chemieonline

          Kommentar


          • #6
            Sorry, ich hatte mich bei dem Link vertippt - aber jetzt müsste es gehen!

            Tja, wir Nachteulen!
            Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
            Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

            Kommentar


            • #7
              Nacht? Nacht war es vor 3 Stunden, oder? Komisch ich werde gar nicht müde.... *gähn*
              Aber mein Kopf schläft ein. Ich vergesse andauernd was ich schreiben wollte und mir fällt auch nichts mehr ein. Also kapierst du den Vorgang auf der Site? wir müssen den molekularen bioverstärkenden astralconverter auf den bioneuralen....blablabla. Das hasse ich immer bei Star Trek. Ich sehe mich Morgen auch mal nach eine Beam-Site um, Heute schaffe ich das nichtmehr.
              Gruss, Marvek
              Chemieonline

              Kommentar


              • #8
                Original geschrieben von envoy
                Wie funktioniert das, dass man nur durch Energie Materie erzeugen kann? Und müsste man dann nicht Materie in Energie verwandeln können? Theoretisch gibt es ja nur eine bestimmte Anzahl Materie und Energie im All. Wir können Energie ja nicht verbrauchen, da wir sie nur durch Arbeit umwandeln können oder übertragen können. Also wenn immer nur Replikatoren verwendet werden, verbrauchen die dann nicht die gesamte Energie?

                Natürlich kann man Materie in Energie umwandeln un umgekehrt. Das ist seit Einstein bekannt.

                e=m*c²
                Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                Klickt für Bananen!
                Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                Kommentar


                • #9
                  Materie ist Energie und Energie ist Materie. Es wäre viel zu viel Energie nötig, um direkt aus Energie Materie zu machen. Ich denke, die Replikatoren funktionieren mit Chemie, dass irgendwie aus verschiedenen chemischen Mitteln Materie hergestellt wird.

                  Kommentar


                  • #10
                    Es wäre aus heutiger Sicht auch vielzuviel Energie notwendig, um ein Raumschiff auf Überlichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. Und das umgekehrte Prinzip, die Umwandlung von Materie und Anttimaterie in Energie (und zwar vollständig!) treibt schon längst die Schiffe an.

                    Kommentar


                    • #11
                      Replikatoren in Sta Trek werden mit Rohmaterie betrieben.
                      Es wird keine reine Energie zu Materie Konversion betrieben.

                      Quelle TNG:TM
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        Mit Chemie meinte ich ja praktisch Rohmaterie.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X