Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Kommunikation über Lichtjahre

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Kommunikation über Lichtjahre

    Wie funktioniert eigentlich die Kommunikation im ST-Universum. Man kann ja höchstens elektromagnetisch Wellen als Kommuniktaionsüberträger nutzen, diese breiten sich allerdings nur mit Lichtgeschwindigkeit aus. Dann würden Botschaften im ST aber Jahre unterwegs sein.
    Welchen Technik wird also für den Funkverkehr benutzt?
    "Möge die Macht mit dir sein"
    "Lebe lange und in Frieden"

  • #2
    Man benutzt auch den Subraum als Trägermedium. Siehe z.B. "subspace radio" in Balance of Terror (TOS)

    Mit Hilfe von Relaisstationen können sich Nachrichten dann mit Warp 9.99 bewegen, was wesentlich als die Schiffe ist
    "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
    "
    Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

    Kommentar


    • #3
      Man nutzt bei Star Trek den Subraumfunk welcher eine sehr hohe Warpgeschwindigkeit erreicht. Die Geschwindigkeit eines Subspace-Signals unter idealen galaktischen Konditionen ist gleich dem Warp Faktor 9.9997.
      Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

      Kommentar


      • #4
        Aha, aber wie ist es dann möglich Nachrichten im Subraum abzuhören?
        "Möge die Macht mit dir sein"
        "Lebe lange und in Frieden"

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Windu
          Aha, aber wie ist es dann möglich Nachrichten im Subraum abzuhören?
          Ich denke mal es ist so wie normaler funk nur halt um längen schneller. Und wie normaler Funk kann man den dann abhören. So auch passiert in der TNG Folge die Iconia Sonde. Da haben die Romulaner ja auch das Gespräch zwischen der Enterprise und der Yamato abgehört und anscheind kann man auch Datenübertragungen mitschneiden. Denn sonst hätte der Warbird ja nicht auch das iconianische Programm an Bord gehabt was die eigene Software überschrieben hat. Es gibt aber auch geschicherte Übertragungen ich denke das bei dieser Übertragung eine Art Sicherung eingebaut die das abhören unmöglich machen soll.
          Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

          Kommentar


          • #6
            in einer der ersten VOY Folgen, wo die so ein altes Auto im Weltraum finden sagt Tom Paris, dass sich die Radiowellen des Autos nur mit Lichtgeschwindigkeit bewegt, und das dies viel zu langsam für eine Datenübertragung für die heute Zeit ist. Und da hat er auch was von einem Subraumträgersignal gesagt.

            Kommentar


            • #7
              Ich könnte mir zwar vorstellen , daß durchaus überlichtschnelle Energiequanten existieren , die aufgrund ihrer negativen Masse entsprechend ihres Energiepotentials entgegen der Photonen operieren , wodurch eine überlichtschnelle Kommunikation möglich würde , wenn man die Informationen empfangen kann .
              Unter Berücksichtigung der Raumzeitkrümmung durch Geschwindigkeit wäre diese Art von Informationsverbreitung schneller als Transwarp und würde sich sogar in die Vergangenheit ausbreiten , je weiter der Senderadius ist .

              Aber wie soll eine Subraumsignalträgerwelle funktionieren , die sich mit Warp 9,9997 ausbreitet ?
              Ich versteh´ das nicht .
              Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
              Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
              Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

              Kommentar


              • #8
                Wenn ich mich nicht irre ist die Lichtgeschwindigkeit im Subraum um ein vielfaches höher als im normalen Raum. Signale, die sich naturgemäß mit Lichtgeschwindigkeit fortbewegen werden also auch relativ beschleunigt.
                Beispielsweise breitet sich der Schall im Wasser auch schneller aus als in der Luft.

                Kommentar


                • #9
                  Mal was anderes zu der Komunikation über Subraumfunk. Wie funktioniert eigentlich die Echtzeitkommunikation. Ich hab mir mal die Zeiten angeschaut die ein Raumschiff bei verschiedenen Warpgeschwindigkeiten benötigen würde.

                  Ist die Warpgeschwindigkeit bei Subraumwellen anders als bei Raumschiffen?

                  Wenn nicht würde doch Komunikation überhaupt net funktionieren.
                  Doctor aka The_Doktor
                  Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                  Meine Homepage
                  Die Macht vom Niederrhein

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich frage mich ob es möglich ist wen ein Raumschiff mit Maximum-Warp fliegt noch den Subraum-Funk zu verwenden? Ich denke das dan Echtzeit-Funk nicht möglich ist oder?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von GGG
                      Ich frage mich ob es möglich ist wen ein Raumschiff mit Maximum-Warp fliegt noch den Subraum-Funk zu verwenden? Ich denke das dan Echtzeit-Funk nicht möglich ist oder?
                      Ich meine jetzt nicht bei Warpgeschwindigkeit. Sisko hat doch auf DS9 einige Male Echtzeitkonferenzen mit dem Sternenflottenhauptquartier auf der Erde.
                      Des ist doch gar nicht möglich wenn man als Geschwindigkeit der Kommunikationswellen Warp 9,99 nimmt.
                      Doctor aka The_Doktor
                      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                      Meine Homepage
                      Die Macht vom Niederrhein

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Warp-Funktion verläuft stark expotentional. 9,99 ist mehrmals schneller als 9,9

                        Aber DS9s A Time to Stand ist fast das einzige mal wo es mal keine Echtzeit Kommunikation gibt (die Nachricht von der 7. Flotte)
                        "Bright, shiny futures are overrated anyway" - Lee Adama, Scar
                        "
                        Throughout history the nexus between man and machine has spun some of the most dramatic, compelling and entertaining fiction." - The Hybrid, The Passage

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Serenity
                          Die Warp-Funktion verläuft stark expotentional. 9,99 ist mehrmals schneller als 9,9
                          Ich weiss aber Warp 9,99 selbst Warp 9,999 oder 9,9999 wäre zu langsam für Echtzeitkonferenzen.
                          Doctor aka The_Doktor
                          Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                          Meine Homepage
                          Die Macht vom Niederrhein

                          Kommentar


                          • #14
                            eine realtime komunikation zwischen DS9 und der erde ist technisch gesehen bei der föderation nicht möglich.
                            subraumfunk hat max 199516c mit subraumbooster das reicht nicht aus für eine entfernung von der größe. leider

                            Geforce
                            STARWARS-Kenner
                            Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                            "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                            Kommentar


                            • #15
                              dann ist die Interstellare Kommunikation im ST Universum doch eher ein Mysterium?!
                              "Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion." Voltaire

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X