Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Chroniton Torpedos

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Chroniton Torpedos

    Kann mir einer von euch lieben, netten personen mal die genauen Eigentschaften von Chroniton Torpedos erklären???
    MeinForum, bitte anmelden!

  • #2
    Das waren die Waffen der Krenim, richtig?

    Chroniton-Torpedos verhalten sich wie Photonen- und Quanten-Torpedos, haben aber eine hässliche Nebenwirkung. Durch die namensgebenden Chronitonen ist der Torpedo zum normalen Raum-Zeit-Kontinuum temporal verschoben, weshalb er durch normale Schutzschilde einfach so hindurchfliegt. Passt man seine Schilde jedoch auf die genaue Phasenvarianz der Torpedos an, ist er vergleichsweise ungefährlich, was darauf schließen lässt, dass der Chroniton-Torpedo eine wesentlich geringere Sprengkraft als ein normaler Photonen-Torpedo hat.
    Das schönste Raumschiff in Computerspielen
    2009: Machariel (EvE Online)
    2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

    Kommentar


    • #3
      Ich denke das die Chroniton-Torpedos eine vergleichbare Sprengkraft haben wie konventionelle Torpedos. Die funktionsweise ist wie TV22011980 schon sagte das Prinzip der Phasenverschiebung. Der Torpedo befindet sich nicht in der selben Raumzeit wie das Schiff. Dadurch kann der Torpedo die Schilde durchdringen. Nachdem der Torpedo durch den Schild ist wechselt er allerdings wieder in die normale Raumzeit um sein volles Potential zu entfalten. Wäre das nicht so würde er ja auch durch das Schiff durchfliegen. Ich nehme mal an das der Torpedo so eine Art Annäherungszünder hat der ihn vielleicht einige Meter vor dem Ziel scharf macht. Werden jetzt die Schilde angepasst zerstören sich die Torpedos durch den Aufprall auf die Schilde selber und da Schilde und Torpedos unterschiedliche Varianzen haben richten die Torpedos auch nicht so viel Schaden an.
      Doctor aka The_Doktor
      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
      Meine Homepage
      Die Macht vom Niederrhein

      Kommentar


      • #4
        Sorry , ich kenne mich ja relativ gut in technischen Belangen aus , aber weniger in offiziellen Star-Trek-Quellen .

        Bei dem was Ihr so über die Chroniton-Torpedos schreibt , kommt mir das eher wie ein Transphasen-Prinzip vor und logischerweise müßte das dann eher Transphasentorpedo heißen .
        Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
        Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
        Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

        Kommentar


        • #5
          Das Prinzip ist ja auch im Endeffekt der selbe. Nur die Methode unterscheidet sich.

          Interphase ---> räumlich verschoben
          Chroniton ----> zeitlich verschoben
          Das schönste Raumschiff in Computerspielen
          2009: Machariel (EvE Online)
          2010: SSV Normandy SR-2 (Mass Effect 2)

          Kommentar


          • #6
            Wie kann man etwas in der räumlichen Phase verschieben ?
            Etwa durch den Hyperraum ?
            Wissenschaftlich gesehen gibt es offenbar so etwas wie Subraum ja nicht , da es lediglich ein Raum mit beeinflußtem Raumzeitgefüge wäre .
            Da aber jeder Raum in seinem Gefüge zur Zeit beeinflußt ist , es sei denn unterhalb der plankschen Barriere oder innerhalb eines Ereignishorizonts , wo weder Zeit noch Raum , wie wir sie kennen , existiert .
            Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
            Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
            Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

            Kommentar

            Lädt...
            X