Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Tarnvorrichtung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Tarnvorrichtung

    Wie ist das eigentlich mit den Tarnvorrichtungen?
    Ich hab da mal zwei Fragen:

    1. Wie funktioniert die Tarnvorrichtung

    2. Warum darf die Föderation normalerweise keine Tarnvorrichtung haben, und hat sie doch bei der Defiant?
    Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

  • #2
    Eine Tarnvorrichtung der Klingonen und der Romulaner leitet das Licht um das Raumschif herum, so dass nichts reflektiert wird, dadurch wird das Schiff unsichtbar. Das funktioniert ähnlich wie ein Deflektor. Die Romulaner experimentierten mal mit einer anderern Vorrrichtung, die das Schiff in eine andere Phase bringt, dadurch könnte das Schiff dann Materie durchdringen. Das wurde in einer TNG Folge behandelt. Die Föderation hat sich durch den Vertrag von Algeron verpflichtet im Alpha- und Betaquadranten keine Tarnvorrichtungen zu benutzen. Die Defiant darf ihre Tarnvorrichtung nur im Gammaquadranten verwenden.

    Kommentar


    • #3
      Die modernen Tarnvorrichtungn leiten nicht nur das Licht um das Schiff rum. Sie erzeugen viel mehr eine Art "Subraumblase" oder auch eine Raumverzerrung, sodass garnichts mehr die Position des Schiffes erreichen kann (Licht, Weltall-Staub, Sensorabtastungen usw.), sondern komplett und dreidimensional nicht wahrnehmbar am Schiff umgeleitet wird.
      ~ TabletopWelt.de ~

      Kommentar


      • #4
        Bei der Defiant muss man aber noch dazu sagen, dass es eine Leihgabe der Romulaner ist. Föderation darf mit der TArnvorrichtung den Gamma Quadranten erforschen und als Gegenleistung gibt die Föderation alle Daten an die romulaner weiter.
        "Speak for yourself, Sir. I plan to live forever." Cmdr. William T. Riker

        Kommentar


        • #5
          Die Romulaner experimentierten mal mit einer anderern Vorrichtung, die das Schiff in eine andere Phase bringt, dadurch könnte das Schiff dann Materie durchdringen. Das wurde in einer TNG Folge behandelt.
          Ich glaube du verwechselst da was: Nicht die Romulaner, sondern die Föderation hat diese Tarnung illegal entwickelt. Sie half der Enterprise D aus einem Asteroiden zu entkommen.
          Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

          Kommentar


          • #6
            Ich meine die Folge wo Geordi und Ro Laren aus der Phase geschoben werden und dann für tot gehalten werden. Da hatten die Romulaner was mit zu tun.

            Kommentar


            • #7
              Wieso hält sich die Föderation eigentlich noch an den Vertrag? Die Romulaner haben doch schon wieder x-mal kriegerische Handlungen begangen. Zuletzt in der Prometheus-Folge.

              Anzumerken ist auch noch, dass die romulanische Tarnvorrichtung schon nicht mehr 100-prozentig wirkt. Aber die Voyager müsste ja noch diese Tarnvorrichtung, von der Saurierrasse haben, mit der das Objekt leicht aus der Phase geschoben wird.

              Kommentar


              • #8
                Ja, hast eigentlich recht. Aber das ist halt die Föderation. Jedoch war das mit der Prometheus nicht von der romulanischen Regierung sondern irgendeine Gruppe, die die Prometheus verhöckern wollte.
                Außerdem würde bei Vertragsbruch wahrscheinlich sofort ein Krieg beginnen in dem die Föderation keine Chance hätte. Obwohl, mit der neuen Tarnung...
                Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                Kommentar


                • #9
                  hier findest du dazu auch noch Infos

                  database/technik/schiffstechnologie/tarnvorrichtung

                  http://www.sf-databank.de

                  Kommentar


                  • #10
                    @Prometheus NX

                    Wer redet denn von der Prometheus?
                    Es geht um die TNG-Folge "So nah und doch so fern! (Folge 120)

                    Kommentar


                    • #11
                      Tarnvorrichtung

                      In der Proetheus -Folge haben die Romulaner das letzte Mal eine feindliche Handlung begangen, als sie das Ding klauen wollten und sich sogar ein Feuergefecht mit Starfleet-Schiffen lieferten. Da diese Ereignisse jedoch während des DW stattfanden, wo die Rom mit der Föd verbündet waren bzw. mindestens neutral, ist davon auszugehen, daß es sich nicht um einen offiziellen Auftrag handelte.
                      Die Verwendung einer Tarntechnologie wiederspricht außerdem den Prinzipien der Föd, da sie per se eine Angriffstechnologie darstellt (Spionage, überraschender Erstschlag). Man beachte, daß die Föderation nicht einmal im DW Tarnvorrichtungen in ihre (Kriegs-)Schiffe einbaute, obwohl sie mit den Rom/Kling verbündet und ziemlich verzweifelt waren...
                      Und noch eine Anmerkung: Irgendwie muss die TV aber auch die Emissionen (Abstrahlungen) eines Schiffes eliminieren, in ST6 wurde der BoP schließlich anhand seines "Abgas-Plasmas" gefunden.

                      Kommentar


                      • #12
                        An die Kenner hier:
                        Ist vielleicht für die Schiffe noch nicht relevant aber z. B. für den Planeten Aldea, der auch über einen Tarnschild verfgte: Was ist mit der gravitativen Wirkung der eingehülltn Entitäten, diese kann doch nicht abgeschaltet werden...das müßte man mit guten Sensoren auch mesen können!
                        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                        Member der NO-Connection!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Ich denk Mal der Aldea-Tarnschild ist mit den Tarnvorrichtungen für Schiffe nicht zu vergleichen, die Technologie von Aldea ist halt einfach unglaublich weit entwickelt und nicht zu erklären, wie so vieles in den ersten TNG-Staffeln. Manche von den alten Sachen muss man einfach hinnehmen, sonst müsste man z.B.TOS komplett auf den Müll werfen. Man hat da halt nicht so drauf geachtet.

                          Kommentar


                          • #14
                            Lange wird sich die Föderation an den Vertrag von Algeron(Tarnvorrichtungsverbot) nicht mehr halten.

                            In Endgame:sp: sieht man, dass ein ganz normales Shuttle über eine Tarnvorrichtung verfügt, was dafür spricht, dass der Vertrag aufgehoben wurde.
                            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                            Makes perfect sense.

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielleicht ist die Aufhebung dieses Vertrages auch darauf zurückzuführen, dass zu dieser Zeit eine Allianz der Föderation mit den Romulanern besteht und dass darauf ein Technologieaustausch stattgefunden hat. (so wie während der Klingonen-Romulaner-Allianz, bei der die Romulaner plötzlich D7-Kreuzer hatten) Es könnte ja zum Beispiel sein, dass es nach dem Dominionkrieg zu auseinandersetzungen zwischen der Föderation und den Romulanern kam, worauf die Föderation der Friedensbewegung (unter Botschafter Spock) auf Romulus den Rücken stärkte, was zu einem Umsturz der Regierung führte und schliesslich die neuen, friedlichen Romulaner näher an die Föderation heran. Vielleicht werden wir ja in STX ein Teil dieser Entwicklung sehen.
                              Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                              Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X