Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Besatzungsstärke?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Besatzungsstärke?

    Hallo Zusammen

    Wie in vielen Episoden erwähnt, und auch in diversem Zusatzmaterial, haben die Sternenflottenschiffe ja immer große Mengen an Besatzung. Je nach Schiff mehrere hundert, bis über tausend.

    Nun frage ich mich immer wieder: Was machen diese Unmengen an Leuten eigentlich?

    Ein Schiff ist bemannt mit 5 Brückenoffizieren und 2-3 Technikern im Maschinenraum voll kampffähig, wie oft gesehen. Nehmen wir an es gibt 3 Schichten, also 24 benötigte Leute. Dazu kommen noch ein paar "zivile" Dienstgrade, wie Arzt+Krankenpfleger und Koch+Barkeeper, die sind aber von der Menge her vernachlässigbar. Außerdem eine Handvoll Sicherheitsleute. Viele können das nicht sein, schließlich besitzen Sternenflottenschiffe keine echte Infanterie.
    Mir wäre auch keine Folge einer Serie bekannt wo mehr als vielleicht 20 Sicherheitsleute vorkommen.
    Forschung wird scheinbar meist von Brückenoffizieren oder dem Arzt erledigt, also auch keine weiteren Forscher nötig.
    Dazu kommen meist noch ein paar "Gäste" ohne direkte Aufgabe (bsp. Seven of Nine).
    Damit wären wir bei ca. 50 benötigten Besatzungsmitgliedern.

    Wozu fliegen die restlichen 950 mit? Verbrauchen Raum, bringen Gewicht mit sich, benötigen Luft, Nahrung und Energie und sind häufig großer Gefahr ausgesetzt.

    Es ist gut möglich dass die Besatzungsstärke an der Menge der Leute auf heutigen Kriegsschiffen orientiert ist, nur ist dort ein weitaus größerer Bedarf an Menschen. Von großen Mengen an Radar/Sonar/Funk/Feuerleit etc. Operatoren über Wartungsmanschaften, Hubschrauberbesatzungen, Waffentechniker, Navigatoren, Steuerleute bis hin zu größeren Mengen an Offizieren und Marineinfanteristen. Diesen Bedarf gibt es bei der Sternenflotte nicht, wie vielfach gezeigt.

    Würde man die überflüssigen Besatzungsmitglieder zuhause lassen,könnte man die Schiffe auf 1/3 der Größe und vielleicht 1/2 der Masse schrumpfen. Bei gleicher Leistung und weniger gefährdeten Personen. Würde die Kosten enorm reduzieren.
    Oder wenn man bei der Enterprise D 950 Leute weglassen und durch Waffen/Ausrüstung ersetzen würde, wäre das Schiff unendlich viel effektiver sowohl für Forschung, als auch für Kampf (solange der Captain nicht vergisst die Schilde zu heben und den Feuerbefehl nicht erst nach 5 Minuten Beschuss erteilt wenn das Schiff bereits schrott ist ).

    Wie ihr seht bin ich deshalb etwas ratlos, warum in aller Welt die Schiffe solche Unmengen an Leuten durch das All fliegen. Manchmal hat man das Gefühl es wären Kreuzfahrtschiffe für Abenteuerreisende .

  • #2
    ok so die ahnung hab ich nicht

    erinnere mich aber an ne voyager-folge (irgendwas mit verlorene schafe oder so)
    in dieser gings um offiziere die sich abgekapselt hatten. da sah man dann das es wohl auch kleine posten gibt die nicht vom computer bzw vom maschinenraum aus erfüllt werden konnten frag mich nicht was genau was das war aber in irgendeiner hinterletzten ecke vom schiff und der offizier regulierte irgendwas was fürn warpantrieb wichtig war.

    bin aber sicher einige spezies hier können sicher den sachverhalt besser erklären zu können

    Kommentar


    • #3
      Da liegt schon mal der Fehler im Detail. Es sind eben nicht nur 5 Brückenoffiziere. Klar sind die Conn, die Ops und erster Offizier die wichtigsten vom Captain und taktischen Offizier gar nicht zu reden. Es gibt allerdings noch mehr Offziere auf der Brücke: Da wären die wissentschaftler die an den seitlichen Stationen arbeiten. Und das Sicherheitspersonal. Damit wären wir schon bei der zweiten Sache, der Sicherheit. Nur weil du in den Serien nie mehr als drei Sicherheitsleute siehst heißt das nicht das es keine weiteren gibt. Es gibt sogar sehr viele Sicherheitsoffiziere an Bord eines Raumschiffes die z.B. bei einem Entermanöver den Feind zurückschlagen kann. Die meisten Besatzungsmitglieder kommen aber aus dem technischen Bereich. So ein Schiff wartet sich ja nicht nur aus dem Maschinenraum aus. Es gibt auf einem Schiff eine Menge von sogenannten Workstations die ständig von einem Crewmitglied besetzt sein müssen um z.B Energiefluktiuationen zu erkennen oder das Warpfeld aufrecht zu erhalten.

      Irgentwer im Forum hat sogar mal ausgerechnet das es sogar zu wenig Leute an Bord der Enterprise gab.
      Doctor aka The_Doktor
      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
      Meine Homepage
      Die Macht vom Niederrhein

      Kommentar


      • #4
        Naja, letztendlich liegt es wohl am "Gesetz der Serie", dass immer die selben Personen in die interessanten Ereignisse verwickelt sind, was dann leicht den Eindruck aufkommen lässt, der Rest würde nicht gebraucht. Wenn die Kerncrew mal wieder entgegen alle Vorschriften auf Außenmission ist, muss ja auch die Arbeit gemacht werden .
        Die Zahl von 24 Personen, die du nennst halte ich für ein wenig zu tief gegriffen. Sicherlich könnte man mit einer so geringen Besatzungsstärke ein Schiff betreiben, nur nicht effizient, da bspw. gerade bei Forschungseinsätzen eine Menge an Wissenschaftlern gebraucht werden (was man in den Serien natürlich nie sieht). Oder nehmen wir Wartungsarbeiten am Schiff selbst: Klar kriecht in der Serie immer der Chefingenieur selbst (oder wahlweise ein anderer Charakter aus der Kerncrew) in die Jeffries-Röhren, aber das ist natürlich auch nicht wirklich realistisch.
        Von wegen Gefahr: Ich denke mal, es gibt auch eine ganze Reihe von Schiffen innerhalb der Sternenflotte, die nicht am laufenden Band Abenteuer erleben (Bsp: STVI - USS Excelsior: Verbringt mal locker 3 Jahre bei der Erforschung von Gasanomalien in Sektor bla. Klingt nicht sehr spannend, aber auch nicht gefährlich).
        Es ist gut möglich dass die Besatzungsstärke an der Menge der Leute auf heutigen Kriegsschiffen orientiert ist, nur ist dort ein weitaus größerer Bedarf an Menschen. Von großen Mengen an Radar/Sonar/Funk/Feuerleit etc. Operatoren über Wartungsmanschaften, Hubschrauberbesatzungen, Waffentechniker, Navigatoren, Steuerleute bis hin zu größeren Mengen an Offizieren und Marineinfanteristen. Diesen Bedarf gibt es bei der Sternenflotte nicht, wie vielfach gezeigt.
        Auch das würde ich so nicht unterschreiben. Tatsächlich sieht man nie eine Automatisierung der entsprechenden Wartungstätigkeiten (hier mag ich mich aber irren, also korrigiere mich ruhig ). Ich denke auch, dass sich das Konzept an heutigen Schiffen orientiert, was allerdings auch heißt, dass viele der Aufgaben noch von Hand durchgeführt werden.
        Ich denke aber, das von Seiten der Produktion das von dir angesprochene Probleme der Besatzungsstärke erkannt wurde, was wohl dann direkt zur Folge hatte, das bspw. die Voyager ein relativ kleines Schiff wurde.

        Ragash
        "It is possible to make no mistakes and still loose. That is not a weakness, that is life." (Capt. Jean-Luc Picard)
        "There is a reason, why you seperate the military and the police. One fights the enemies of the state, the other serves and protects the people. When the military becomes both, then the enemies of the state tend to become the people."(Cmd. William Adama)
        47875

        Kommentar


        • #5
          Für den Betrieb eines Schiffes der Galaxy-Klasse wirst du schon eine Menge Leute brauchen. Das sind schließlich über 600 m Länge die gewartet werden wollen, also Ingenieure, Wartungstechniker, usw. Dann brauchst du alleine schon Leute um die Besatzung zu versorgen - Mediziner, Logistiker, usw. Dann Sicherheitsleute, usw.
          Da hat man schnell 300 Mann zusammen. Dann hast du drei Schichten und bist schwupps di wupp bei über 900 Besatzungsmitgliedern.

          Die Besatzungsstärken bei Star Trek sind ja eigentlich wenig. In anderen Serien - und in der Realität - sind auf Schiffen dieser Größe stellenweise 5000 und mehr Leute unterwegs.
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            @Harmakis
            Du triffst den Nagel auf den Kopf!

            Außerdem ist eine Große Besatzung immer besser, denn je mehr Leute Arbeiten desto schneller geht es auch. Mal ganz stumpf, die Geschwindigkeit des Raumschiffes z.B. Der Antrieb muss gewartet werden sonst funktioniert er nicht richtig oder nur langsamer. Daher sollte immer ausreichend Besatzung mit an Bord sein. Und Platz ist auf so einem Raumschiff allemal genug. Selbst auf der Voyager ist massig Platz.
            Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
            Scotty wir werden dich nie vergessen

            Kommentar


            • #7
              auf forschungsschiffen werden aber noch wissenschaftler gebraucht
              Oh mein Gott. Du Borg haben Kenny getötet.

              Kommentar


              • #8
                Zitat von borgkubus91
                auf forschungsschiffen werden aber noch wissenschaftler gebraucht
                Die sind ohne Frage immer mit dabei weil alle ST-Schiffe Forschungsschiffe sind, und kommt mir jetzt nicht mit der Defiant.
                Doctor aka The_Doktor
                Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                Meine Homepage
                Die Macht vom Niederrhein

                Kommentar


                • #9
                  Heutzutage können 2-5 Astronauten eine Gesamte Raumstation warten.
                  Aber mit der Zunahme der Komplexität der Technik müssen sich die Menschen immer mehr spezialisieren. Das hat zur folge, dass nicht alle alles wissen können, und dass man mehr Leute braucht. Deshalb braucht man für jede Aufgabe einen Spezialisten. Aber die Kerncrew der Rauschiffe kann ja alles...
                  DON´T PANIC
                  SNAFU: .oO([<->[-]+>])
                  Never give up! Never surrender!
                  -- --- ----- ------- -----------

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cyriax
                    Aber die Kerncrew der Rauschiffe kann ja alles...
                    Dafür wurde sie auch ausgebildet! Auch Picard muss sein Schiff fliegen können.
                    Os homini sublime dedit caelumque tueri
                    Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                    - Ovid -

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Roman
                      Dafür wurde sie auch ausgebildet! Auch Picard muss sein Schiff fliegen können.
                      Wobei selbst ein Captain nicht alles kann. Picard kann halt fliegen weil er halt an der Akademie auch den Pilotenschein gemacht hat. Das jeder an Bord alles kann ist totaler Unsinn. Wofür bräuchte man dann noch Spezialisten. Das hat mich auch immer so an Janeway aufgeregt. Die kann einfach alles. Wofür braucht die eigentlich eine Crew?
                      Doctor aka The_Doktor
                      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                      Meine Homepage
                      Die Macht vom Niederrhein

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Cyriax
                        Heutzutage können 2-5 Astronauten eine Gesamte Raumstation warten.
                        Ja, aber nur eine ohne Warpantrieb
                        Ich denke auch das die Grösse der Crew gerechtfertigt ist.

                        Zitat von Doctor
                        Das jeder an Bord alles kann ist totaler Unsinn.
                        Stimmt schon, aber ich denke mal ne Grundausbildung der wichtigsten Sachen müssen alle Offiziere durchlaufen. Sowas wie ein Schiff fliegen z.B.
                        Oder wie stellt man sich das vor, bei einem Notfall?
                        Alle Brückenoffiziere tot, und Du sollst das Schiff steuern!
                        Öhm, das kann ich nich, aber ich kann dafür mal schnell die Plasmaleiter reinigen...
                        Man fragt sich, wie Er wohl hieß, und wo Er herkam. Ob Er wirklich ein böses Herz hatte. Welche Lügen oder Drohungen Ihn zu dem langen Marsch von seiner Heimat veranlasst haben. Ob Er nicht lieber dort geblieben wäre. In Frieden. Der Krieg macht Leichen aus uns allen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von AgentJarod
                          Stimmt schon, aber ich denke mal ne Grundausbildung der wichtigsten Sachen müssen alle Offiziere durchlaufen. Sowas wie ein Schiff fliegen z.B.
                          Oder wie stellt man sich das vor, bei einem Notfall?
                          Alle Brückenoffiziere tot, und Du sollst das Schiff steuern!
                          Öhm, das kann ich nich, aber ich kann dafür mal schnell die Plasmaleiter reinigen...
                          Vom Schiff fliegen habe ich ja auch nicht gesprochen.Ausserdem hat man ja oft genug in ST gesehen das das nicht so schwer zu sein scheint. Was ich meine ist das sich Picard und Riker bestimmt nicht im Maschinenraum auskennen oder in der Astrometrie. Dafür braucht man ein Extrastudium an der Akademie. Es ist nämlich was anderes als das Warpfeld neu auszurichten oder dem Computer zusagen er soll das Gebiet mit Maximumwarp verlassen.
                          Doctor aka The_Doktor
                          Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                          Meine Homepage
                          Die Macht vom Niederrhein

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Doctor
                            Vom Schiff fliegen habe ich ja auch nicht gesprochen.Ausserdem hat man ja oft genug in ST gesehen das das nicht so schwer zu sein scheint. Was ich meine ist das sich Picard und Riker bestimmt nicht im Maschinenraum auskennen oder in der Astrometrie. Dafür braucht man ein Extrastudium an der Akademie. Es ist nämlich was anderes als das Warpfeld neu auszurichten oder dem Computer zusagen er soll das Gebiet mit Maximumwarp verlassen.
                            Es hat ja auch niemand (und auch ich in meinem oberen Post) nicht behauptet, dass jedes Crewmitglied Spezialist für alles ist.
                            Wenn ich nochmal auf mein Beispiel von Picard zurückkommen darf, der sein Schiff auch fliegen können muss:
                            Es geht da gar nicht so sehr darum, dass ein Offizier Bereiche, die eigentlich nicht in seine Ausbildung fallen, perfekt beherrscht. Aber genau so, wie Troi die Rolle des Captains übernehmen können muss, muss auch Picard in der Lage sein, elementare technische Prozeduren durchzuführen oder bei selbigen assistieren zu können.

                            Wenn man es auf die Spitze treiben möchte, dann gehe ich sogar so weit zu behaupten, dass selbst der kleinste Fähnrich in der Lage sein muss, einen Warpkernbruch zu verhindern.
                            Klar kann das der ausgebildete Techniker besser, effektiver und wahrscheinlich erfolgreicher, aber praktisch jeder Offizier muss über Warpfeldgeometrie bescheid wissen, und wenn man dem TNG:TM Glauben schenkt (was ich beispielsweise tue), dann müssen auch 40% aller SF-Angehörigen vollwertige Kompetenzen als Sanitäter besitzen, egal, ob Techniker, Kommando-Stab oder Wissenschafter.

                            Fazit: Jeder kann ein bisschen von allem. Das hat in meinen Augen weniger damit zu tun, die Besatzungsstärke klein zu halten, sondern ist vielmehr Bestandteil der Sicherheit an Bord von Raumschiffen. Im Notfall kann man nämlich oft nicht warten, bis der Experte zugegen ist. Deshalb muss Crusher kommandieren, Riker ein Warpfeld zusammenbasteln und Picard sein Schiff steuern können.
                            Os homini sublime dedit caelumque tueri
                            Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                            - Ovid -

                            Kommentar


                            • #15
                              @Roman
                              Das jeder von allem etwas können muss, da stimme ich dir zu. Was die Besatzungsstärke betrifft, das hatte ich ja in meinem vorheriegen Post erläutert.

                              Mehr Besatzung = mehr Leistungsfähigkeit.
                              Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
                              Scotty wir werden dich nie vergessen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X