Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Reisedauer

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Reisedauer

    Hallo Forum,

    weis einer zufällig wie lange die Reisedauer von der Erde zu DS9 bei Warp 5 ist?
    www.trekdinner-frankfurt.de
    www.uss-seahawk.de

  • #2
    Also DS9 ist ca. 120 Lichtjahre von der Erde weg. Dann wären das bei Warp 5 exakt 205 Tage 1 Stunde 19 Minuten 13 Sekunden.
    Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
    Meine Homepage
    "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

    Kommentar


    • #3
      Da ist man ja ganz schön lange unterwegs, wenn man einer mal DS9 besuchen will. Ich denke da am Sisko´s Vater.
      www.trekdinner-frankfurt.de
      www.uss-seahawk.de

      Kommentar


      • #4
        Inwieweit sind diese 120 LJ denn Canon? Laut dem Sternenatlas sind das über den Daumen gepeilt nämlich nur in etwa 45 Lichtjahre. Man wäre also schon in rund 77 Tagen da.
        Trotz allem bleibt die kurze Zeit, die die immer zwischen beiden Orten hin- und herpendeln, einfach ein storytechnisch nicht zu umgehender Fehler, der wohl einfach so hingenommen werden muss.
        Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

        "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

        Kommentar


        • #5
          Naja, man kann ja auch schneller fliegen als Warp 5. Da verkürzt sich die Reisedauer rapide
          Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


          - Heinrich Heine -

          Kommentar


          • #6
            Zitat von SF-Junky
            Inwieweit sind diese 120 LJ denn Canon? Laut dem Sternenatlas sind das über den Daumen gepeilt nämlich nur in etwa 45 Lichtjahre. Man wäre also schon in rund 77 Tagen da.
            Hm, da muss dir entweder ein Fehler unterlaufen sein oder der Sternenatlas taucht wirklich nur als Heizmaterial. 45 LJ sind viel, viel zu wenig.
            Könnte jetzt ein halbes Dutzend Enfernungsangaben aufzählen um zu bestäigen, das 45 LJ niemals funkionieren, aber das spar ich mir mal.

            Wenn es jemanden interessiert, soll er da weiterschauen:
            http://www.stdimension.org/
            Ist zwar Non-Cannon, kriegt aber alle ST-Angaben so ziemlich vernüftig unter einem Hut. Die Entfernung von DS9 zur Erde ist da gut 125 LJ. Was auch Sinn macht.
            Fliegt man die 125LJ mit Warp 8 kommt man auf knapp 45 Tage.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Cmdr. Ch`ReI
              Hm, da muss dir entweder ein Fehler unterlaufen sein oder der Sternenatlas taucht wirklich nur als Heizmaterial. 45 LJ sind viel, viel zu wenig.
              Könnte jetzt ein halbes Dutzend Enfernungsangaben aufzählen um zu bestäigen, das 45 LJ niemals funkionieren, aber das spar ich mir mal.
              Wie kommst du denn auf 120? Im DS9-TM steht ca. 50, um das zu schlagen brauchst du schon eine onscreen-Angabe

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Cmdr. Reyes
                Naja, man kann ja auch schneller fliegen als Warp 5. Da verkürzt sich die Reisedauer rapide
                Das Problem ist nur, dass ein Runabout der Danube-Klasse nur Warp fünf schafft und das auch nur für wenige Stunden. Darauf wollte der Threadersteller ja offensichtlich hinaus.

                Zitat von Dax
                Wie kommst du denn auf 120? Im DS9-TM steht ca. 50, um das zu schlagen brauchst du schon eine onscreen-Angabe
                Wusst ich's doch. Würd' der hier doch glatt an meinen geliebten Atlas rummosern.
                Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Dax
                  Wie kommst du denn auf 120? Im DS9-TM steht ca. 50, um das zu schlagen brauchst du schon eine onscreen-Angabe
                  Wie soll das mit 50 LJ hinhauen? Schau dir doch mal auf st-dimension die Karten von den Kernwelten und realen Sternen an. 45 LJ würden bedeuten das DS9 so ziemlich direkt auf den Gründerplaneten draufsitzt. Das Dominion wäre sofort auf der Erde gewesen. Ne, 45 LJ können nicht funktionieren.
                  So klein ist die Förderation in ihrem Hauptgebiet auch nicht.
                  Das hübsche TM ist halt in diesem Punkt schlicht falsch.

                  Übrigens steht auf ST-Dimensionm folgendes dazu (könnte sein das sich diese Angabe auf das TM bezieht):
                  Bajor - "Kernwelten der Föderation" 50.3 ly STS9 TM (direkt gegeben)
                  Unter "Kernwelten der Föderation" kann man ja einiges verstehen.
                  Aber selbst das wird knapp, sehr knapp.

                  Mal alle Entfernungsangaben die in ST-Dimension betreffen DS9 stehen:
                  Bajor Ajilon Prime 20 ly DS9 [102] Die Schlacht um Ajilon Prime (direkt gegeben)

                  Bajor Bajoranisches Wurmloch (GQ) 70000 ly STS9 TM (direkt gegeben)

                  Bajor Badlands 0.449 ly DS9 [055] Defiant (6h bei Warp 7)

                  Bajor Cardassia Prime 5.25 ly STS9 TM (direkt gegeben)

                  Bajor Cestus III 250 ly DS9 [072] Der Weg des Kriegers (8 Wochen bei Warp 9.2 [Max. Warp?])

                  Bajor AR-558 ca. 50 ly DS9 [171] Ein Unglück kommt selten allein (Karte vom Frontverlauf 2375)

                  Bajor Ferenginar ca. 65.5 ly STS9 TM (Karte vom Bajoranischen Sektor)

                  Bajor "Kernwelten der Föderation" 50.3 ly STS9 TM (direkt gegeben)

                  Bajor Regulus III 300 ly DS9 [056] Das Festival (direkt gegeben)

                  Bajor Sternenbasis 375 ca. 30.8 ly STS9 TM (Karte vom Bajoranischen Sektor)

                  Bajor Trill ca. 30 ly DS9 [050] Equilibrium [37h bei Max. Warp]

                  Bajoranisches Wurmloch (GQ) Mond der Ennis 0.35 ly DS9 [013] Die Prophezeiung (direkt gegeben)

                  Bajoranisches Wurmloch (GQ) LS-VI 6 ly DS9 [032] Metamorphosen (direkt gegeben)
                  Wenn man sich das so anschaut müsste man eigentlich merken, das 50 LJ Entfernung DS9-Sol nie ausreicht.


                  Zum Schluss mal die (sicherlich schon bekannte) Karte (+ eine weitere nicht so gute) von ST-Dimension.
                  IMO DIE Karte wenn es darum geht die Angaben von ST einigermaßen passend zu machen. Könnte mal einer von den ST-Atlas Besitzern die Karte des Atlasses zum vergleich Reinposten? Dann haben wir mal einen Vergleich über den wir uns streiten können. Würde mich mal interessieren wie denen ihre Fed mit 50 LJ nach DS9 ausschaut. Vielleicht haben sich einfach eine Menge rausgelassen.

                  EDIT: Bitte die Simleys überlesen. Die sind bei Kopieren reingekommen
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von Nighthawk_; 27.12.2005, 11:06.

                  Kommentar


                  • #10
                    Onscreen-Angabe? Na gut, ich antworte trotzdem mal:
                    Rick Sternbach: I believe we tried to nail the Earth-Bajor distance at about 52 l.y.; I haven't looked at the text lately. I don't think you can nail a total diameter or volume of the Federation, since the protected space or controlled space or allied space takes on the shape of a big amoeba with pseudopods extending outward. However, the central original worlds of the Federation might describe a sphere roughly 20 l.y. in radius.
                    (Steht in ähnlicher Form auch auf STD).

                    Ich weiß auch nicht wo diese Annahme hekommt dass die Gründer direkt bei der Erde gewesen wären. DS9 und Cardassia liegen 5 Lichtjahre auseinander und nach der Rückeroberung ist nichts mehr passiert. Starbase 375 liegt genau auf dem Weg zur Erde und wurde nicht eingenommen. Bei einem forcierten Angriff wären 100 oder 50 Lichtjahre kein Unterschied gewesen, Vorwarnung hat man in beiden Fällen genug und in 50 LJ kann man auch nicht mehr Verteidigungslinien als in 100 aufstellen (das heißt man könnte es, wenn man die Einheiten dazu hätte die die Föderation nicht hatte).

                    Kommentar


                    • #11
                      Es gibt keine On Screen Angabe zur Entfernung zwischen Erde und DS9/Bajor
                      Aber es gibt verschiedene Karten aus DS9 (Dominionkrieg) mit denen man einiges anfangen kann. Manche zeigen den Raum bis über 50 LJ im Umkreis von DS9. Da müsste ja eigentlich irgendwann mal ne Kernwelt auftauchen. Tut es aber nicht. Deshalb machen für mich 120 LJ mehr Sinn.
                      Ein Beispiel:
                      (Da kommt auch das Verhältnis zwischen Bajor und Ferenginar sowie Bajor Cardassia hin)
                      Und wo sind jetzt da bitte die Kernwelten der Förderation???
                      Schaut man sich den Frontverlauf an merkt man wie weit das Dominion scon nach "Osten" vorgerückt ist und dann auch die Kernwelten (die sich IMO knapp auserhalb des Rechten Randes befinden) bedroht.
                      Angehängte Dateien
                      Zuletzt geändert von Nighthawk_; 27.12.2005, 13:36.

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Entfernungen sind überhaupt sehr kurz wenn man einmal bedenkt, dass sich das Föderationsgebiet über 8.000lj erstreckt. DS9 liegt am Rand des Föderationsgebietes, die Erde liegt nahezu zentral. Da würden auch 120lj nicht viel Sinn machen, oder?

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Degra
                          Die Entfernungen sind überhaupt sehr kurz wenn man einmal bedenkt, dass sich das Föderationsgebiet über 8.000lj erstreckt. DS9 liegt am Rand des Föderationsgebietes, die Erde liegt nahezu zentral. Da würden auch 120lj nicht viel Sinn machen, oder?
                          Doch, das macht schon Sinn.
                          Die 8000 LJ aus FC beschreiben ja keinen Würfel oder ne Kugel im Raum. Sondern ein amöbes Gebilde. Das All besteht ja zu 99,9 % aus uninteressanten Vakuum. Einzig was zählt sind die Sternensysteme. Beherrscht du ein System beherrscht du das All im Umkreis vieler Lichtjahre.
                          Genauso ist die Förderation aufgebaut. Hunderte Lichtjahre von der Erde entfernt, auch weit weg von den klassischen Gegnern haben Förderationsschiffe Welten besiedelt und sind von dort aus in neue Gebiete vorgestoßen. Diese Siedlungen weit weg von den Gründerplaneten sind z.B. Rigel, Antares und Deneb. Insgesamt kommt man halt dann darauf das sich die Förderation "in alle Himmelsrichtungen über 8000 LJ erstreckt". Für Picard war es das in diesem Moment einfachste zu sagen. Er kann ja schlecht anfangen Libby die Geographische Lage in einem 3D-Raum zu erklären. Könnte die Szene etwas verlängern...
                          Der Hauptkern ist halt nur insgesamt von DS9 bis Cestus III (an der Ostgrenze des Hauptkernes) gut und gerne wohl etwas mehr als 500 LJ breit. Die Länge ist nicht so genau bestimmbar, irgendwann werden die besiedelten Planeten immer weniger, bis sie im Antares-Kern wieder zunehmen.
                          Jedenfalls gibt es dort genauso wie im Hauptkern (mit allen Gründerplaneten) der Förderation (an dessen Grenze im "Westen" DS9 liegt) Schiffswerften, Versorgungs- und Verwaltungseinrichtungen der Sternenflotte. Das führt dann oft dazu, dass (wie Data mal in TNG sagte) "die Linke Hand der Sternenflotte weis nicht was die Rechte tut". Sprich, die weit entfernten Territorien sind so ziemlich autark. Sie gehören zwar zur Förderation regeln ihre Angelegenheiten aber meistens eigenverantwortlich. Die Enterprise D kurvte übrigens meist im unerforschten Raum zwischen den Außenkernen und dem Hauptkern umher.
                          Mehr dazu findest du auch unter: http://www.stdimension.org/
                          Im Bereich Kartographie
                          Kapitel 3
                          Die Vereinigte Förderation der Planeten.

                          Kommentar


                          • #14
                            Wenn ein Sternenflotten Mitglied der Erde nach Gamma Tauri am Ende des Förderationsgebietes versetzt wird, sieht er dann die Erde erst wieder wenn er dann in Ruhestand geht. Alleine der Hinflug würde ja ewig dauern.
                            www.trekdinner-frankfurt.de
                            www.uss-seahawk.de

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab mal eine andere Frage zur Reisedauer wie weit sind denn die Erde und die Klingonische Heimatwelt voneinander Entfernt und wielange bräuchte man mit Warp 5 dorthin?

                              Die meißten werden es schon erraten haben ich spiele da auf den Pilotfilm von Enterprise NX-01 an.
                              Für mich hat es da keinen Sinn gemacht das die beiden Welten aufeinmal nur 5Tage (es wahren doch 5 oder) voneinander entfernt sind und das bei Maximal Warp 5.
                              www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X