Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Umfage Torpedo-Anwendung in tyoh Part1

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Umfage Torpedo-Anwendung in tyoh Part1

    Hey Leute!Wollte einfach mal wissen,wie ihr es findet wie Janeway in der Voyager-Folge Ein Jahr Hölle Teil 1 die Torpedos anwendet.(Zitat,Janeway:Wir werden sie einfach wie Minen anwenden).

  • #2
    Sehr unrealistisch, dass sie damit überhaupt was trifft... aber bei Star Trek kämpfen die Schiffe eh immer mit wenigen Kilometern abstand, obwohl die waffen 1000 mal so weit reichen :-)

    Kommentar


    • #3
      Die Krenim müssen schon über sehr schlechte Sensoren verfügen, denn sie sahen die langsam treibenden Torpedos ja nicht und flogen direkt darauf zu.

      Früher hat man aber schon oft gesehen, dass andere Raumschiffe auch normal abgefeuerten Torpedos erfolgreich ausgewichen sind - und diese Schiffe waren sich ähnlich nahe wie die Voyager und der Krenim-Kreuzer.

      Insofern unrealistisch. Minen hätten aufgrund von Sensoren nur einen Sinn, wenn sie getarnt werden (zu sehen in DS9 von Klingonen und der Sternenflotte).

      Kommentar


      • #4
        Weiters ist das wieder mal ein Beispiel für die Absurdität vieler Aspekte bei VOY.
        Torpedos sind angeblich ja Mangelware! Aber nicht nur, dass man sie irgendwann haufenweise zu verschießen beginnt, nein! Jetzt kann man sie sogar getrost als Minen einsetzen, sprich: tot im All liegen lassen und warten, dass einer zu dumm ist, um sie zu übersehen.
        Ehrlich...man hätte die Torpedolauncher intakt lassen sollen, anstatt sowas pseudo-realistisches in die Story einzupflanzen!
        Os homini sublime dedit caelumque tueri
        Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

        - Ovid -

        Kommentar


        • #5
          Die Krenim haben es nicht anders verdient. Wenn ich schon eine Waffe habe, die die Schilde ohne Probleme durchdringen kann schieße ich doch nicht nur zwei ab und verschwinde dann. Entweder wird das andere Schiff geentert oder zerstört. Und wenn die VOY die Kapazitäten hat, ständig neue Schuttels zu bauen dann fallen bestimmt auch ein paar neue Torpedos mit ab.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Belkelel
            Die Krenim haben es nicht anders verdient. Wenn ich schon eine Waffe habe, die die Schilde ohne Probleme durchdringen kann schieße ich doch nicht nur zwei ab und verschwinde dann. Entweder wird das andere Schiff geentert oder zerstört.
            Du bist bei Klingonen aufgewachsen, das merkt man...
            Zitat von Belkelel
            Und wenn die VOY die Kapazitäten hat, ständig neue Schuttels zu bauen dann fallen bestimmt auch ein paar neue Torpedos mit ab.
            Du darfst mich jetzt gerne davon überzeugen, dass der Shuttlebau realistisch ist.
            Os homini sublime dedit caelumque tueri
            Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

            - Ovid -

            Kommentar


            • #7
              Also mir ist bekannt, warum das so gewesen ist.... und warum das Krenim Schiff getroffen wurde. Es macht das ganze dramatisch, dramatisch wollte es der Regisseur haben daher ist es so. Punkt.

              Kommentar


              • #8
                Kap`la
                Du darfst mich jetzt gerne davon überzeugen, dass der Shuttlebau realistisch ist.
                Das war eigentlich ironisch gemeint. Ein Freund von mir bezeichnet die VOY auch gern als "Shuttelträger". Natürlich ist das unrealistisch aber irgendwoher müssen die doch die ganzen Dinger herzaubern.

                Kommentar


                • #9
                  Die Voyager-Crew,insbesondere Paris,waren ja sehr froh,das die Torpedos das Schiff der Krenim zerstört haben.Ich glaube der Regisseur wollte es so inszenieren,dass es einen Übergang vom Euphorischen zum Dramatischen,nämlich der Zerstörung von Deck 5,wo auch zwei Crewmitglieder umkamen,gibt

                  Kommentar


                  • #10
                    Mann muss sich auch klar machen,dass sich Torpedos in einer "festen" Form befinden solange sie nicht kurz vor dem Detonieren stehen...Dadurch kann mann einfach die Energie auf 1 % stellen,einen Aufprallsensor montieren fertig...
                    Ein Account der William.T heißt aber das Bild von Hammond hat ?
                    Das gibt euch zu denken ;)
                    "Krieg ist die Hölle"

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von William.T Beitrag anzeigen
                      Mann muss sich auch klar machen,dass sich Torpedos in einer "festen" Form befinden solange sie nicht kurz vor dem Detonieren stehen...Dadurch kann mann einfach die Energie auf 1 % stellen,einen Aufprallsensor montieren fertig...
                      Du meinst also das der Gegner denkt das die Torpedos nur einfache Trümmer von der Hülle, etc. sind die ja leicht von den Schilden abprallen werden?
                      Eine interessante Idee.
                      Das einzige vergleichbare Manöver das ich kenne war bei Andromeda. Die Eureka Maru öffnete die Frachtlucken und hat einfach Raketen abgesezt die bei Aufprall explodierten. Aber die "Balance of Judgement" war ein riesen Schiff das keine Chance hatte noch auszuweichen...
                      "noH QapmeH wo' Qaw'lu'chugh yay chavbe'lu' 'ej wo' choqmeH may' DoHlu'chugh lujbe'lu'!"

                      Kommentar


                      • #12
                        Genau das hab ich auch gesehen nur ,dass die Voy zum Abwerfen Launcher benutzte und die Gegener nichts davon wussten...
                        Ein Account der William.T heißt aber das Bild von Hammond hat ?
                        Das gibt euch zu denken ;)
                        "Krieg ist die Hölle"

                        Kommentar


                        • #13
                          ein aktives Torpedo emitiert eigentlich unter jeder Bedingung mehr Energie/wärme/abgase als eine deaktiv treibendes (somit möglichund in diversen Versionen auch schon gesehen/gelesen) nur die dinger so auszuschleusen das jemand draufdonnert ist schon eher Lotto als taktik.
                          don´t take scifi too searious,there is always a Phule around-they take space by storm and leave laughter in there wake.- von Asprin´s Phule me twice(frei interpretiert.

                          Kommentar


                          • #14
                            ein aktives Torpedo emitiert eigentlich unter jeder Bedingung mehr Energie/wärme/abgase als eine deaktiv treibendes
                            In einem Gefecht können ja nicht hunderte von Teilen nach Wärme gescannt werden,insbesondre weil die Sensoren weißgott besseres zu tuen hätten oder ?
                            Ein Account der William.T heißt aber das Bild von Hammond hat ?
                            Das gibt euch zu denken ;)
                            "Krieg ist die Hölle"

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Schilde des Krenim-Schiffes waren im Bugbereich unten. Das lässt vermuten, dass in dieser Sektion auch andere Gefechtsschäden angefallen sind. Womöglich sitzt im Bug auch die Hauptsensorphalanx. Wenn dies so ist, kann man die entsprechende Szene durch einen kurzzeitigen blinden Felck in der Flugrichtung erklären. Die Krenim könnten aber auch Energie aus anderen Systemen umgeleitet haben, was wieder eine Folge der anzunehmenden Gefechtsschäden wäre und sich auch auf die Sensoren auswirken könnte. Oder, da die Torpedos ihre Antriebe nicht aktiviert hatten, wurden sie nicht als Gefechtsköpfe erkannt, sondern für Trümmer der beschädigten Voyager gehalten.

                              Noch eine andere These:

                              http://www.scifi-forum.de/science-fi...sender-st.html

                              Nüchtern betrachtet ist die Szene natürlich Quatsch, aber von VOY ist man ja einige, noch viel schlimmere, Dinge gewöhnt. Mit etwas Phantasie kann man sich diese Szene zumindest noch halbwegs zurechterklären.
                              "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
                              die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
                              (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X