Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Breenenergiewaffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Breenenergiewaffe

    Kann mir jemand etwas über diese Energiewaffe und die Polaronwaffe erzählen?
    "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
    Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
    Isaac Asimov, Foundation Trilogie

  • #2
    Zitat von O´Connor
    Kann mir jemand etwas über diese Energiewaffe und die Polaronwaffe erzählen?
    Zitat von Memory Alpha
    Die Energiedämpfungswaffe ist eine sehr effektive Projektilwaffe und wird nur von den Breen eingesetzt.

    Als in den 2370er der Dominion-Krieg ausbricht, verlagert sich der Verlauf des Krieges zu Gunsten des Dominion, was hauptsächlich an dem Erfolg dieser Waffe gelegen hat.

    Die erste Begegnung der Föderation mit dieser neuartigen Waffe, findet im Jahr 2375, in der zweiten Schlacht von Chin'toka statt. Da die Föderation und ihre Alliierten auf so eine Waffe nicht vorbereitet waren, existiert zu diesem Zeitpunkt keine geeignete Schildtechnologie, die einen effektiven Schutz bieten könnte.

    Sobald diese Waffe auf die gegnerischen Schilde trifft, durchlaufen mehrere sichtbare Energieentladungen das gesamte Schiff. Anschließend beginnt die Energiedämpfungswaffe damit, nacheinander den Systemen Antrieb, Schutzschilde und den Waffensystemen, die gesamte Energie zu entziehen. Dieser Prozess benötigt nur wenige Augenblicke, bis die Energieabziehung erfolgreich abgeschlossen ist. Das getroffene Schiff ist nun vollkommen handlungsunfähig und somit ein leichtes Ziel für gegnerische Waffen. Sämtliche Versuche, die Energie wieder herzustellen schlagen fehl. Die einzige Möglichkeit, die der Mannschaft noch bleibt, ist die Evakuierung per Rettungskapseln. Eines der ersten Opfer dieser effektiven Waffe, ist die USS Defiant (DS9: "Im Angesicht des Bösen").

    Aufgrund einer Modifizierung am Warpkern eines klingonischen Bird-of-Preys, wird die Effektivität dieser Waffe unbrauchbar gemacht. Somit statten die Klingonen all ihre Schiffe mit der gleichen Modifikation aus und übernehmen kurzfristig die Kriegsführung. Die Schiffe der Föderation und der Romulaner müssen sich vorerst aus dem Krieg zurückziehen, da hier wesentlich umfangreicher vorgegangen werden muß.

    Letztlich gelingt es einer Gruppe unter der Führung von Colonel Kira Nerys, einen Jem'Hadar-Angriffsjäger zu stehlen, der ebenfalls mit einer Energiedämpfungswaffe ausgestattet worden ist. Damit war es nun möglich, anhand der Untersuchungsergebnisse, eine neue und effektive Schildtechnologie zu entwickeln, mit der anschließend alle noch verbliebenen Schiffe der Sternenflotte ausgestattet worden sind (DS9: "Kampf mit allen Mitteln").

    Über eine ähnliche Technologie verfügen die Tholianer. 2152 setzten drei ihrer Schiffe die Enterprise (NX-01) mit ihren Energiedämpfungswaffen außer Gefecht. Bei der Enterprise fielen daraufhin der Warpantrieb, sowie die Waffensysteme aus (ENT: "Die Zukunft").
    Zitat von Memory Alpha
    Polaronwaffen sind eine Waffentechnologie, welche unter anderem vom Dominion und den Bajoranern genutzt wird. Sie ähneln sehr den Phasern der Sternenflotte, können aber jede Schildtechnologie des Alpha-Quadranten durchdringen.

    Alle Waffen der Schiffe des Dominion funktionieren mit Hilfe von Polaron-Partikeln. Ihre einzigartige Fähigkeit besteht darin, dass sie jede Form von Schutzschilden ohne Probleme durchdringen können. Dabei setzen die Jem'Hadar sogenannte modifizierte Phasen-Polaronstrahlen ein, um die Abwehr des Gegners zu durchbrechen. Auch der Einsatz aller bekannten Schildfrequenzen brachte keinen Erfolg gegen die Polaron-Waffen des Dominion.

    Das erste Schiffe, das sich dieser beeindruckenden Waffentechnologie stellen musste, war 2370 die USS Odyssey, ein Schiff der Galaxy-Klasse, welche durch diese schwer beschädigt wurde. Letztlich zerstört wurde sie aufgrund eines Kamikaze-Angriffs, als sich eines der gegnerischen Schiffe in die Odyssey störte. (TNG: "Der Plan des Dominion")

    Neben den Strahlenwaffen verfügen die Jem'Hadar-Angriffsjäger auch über Polarontorpedos, die unter anderem von den Karemma geliefert werden. (DS9: "Das Wagnis")

    Auch die Schiffe der Cardassianer und der Romulaner, die an der Schlacht im Omarion-Nebel teilnahmen, verfügten zu diesem Zeitpunkt noch nicht über eine modifizierte Schildtechnologie, wodurch sie mit wenigen Schüssen durch 150 angreifende Jem'Hadar-Angriffsjägern reihenweise zerstört wurden. (DS9: "Der geheimnisvolle Garak, Teil II")
    [bearbeiten]
    Handwaffen

    Die tragbaren Waffen der Jem'Hadar arbeiten ebenfalls mit Polaron-Partikel und sind zudem in der Lage, gleichzeitig ein Antigerinnungsmittel innerhalb des Polaronstrahls abzufeuern. So entsteht beim Ziel nicht nur eine physisch schwere Verletzung (abhängig von der eingestellten Stufe), sondern das Mittel verhindert gleichzeitig, dass das Blut gerinnt. So kann es passieren, dass der Verwundete ohne eine gründliche medizinische Versorgung innerhalb kurzer Zeit daran sterben kann.

    2374 befinden sich Lieutenant Commander Worf und Jadzia Dax auf einem Planeten, um sich dort mit einem cardassianischen Überläufer zu treffen. Dabei werden sie von Jem'Hadar-Patroullien überrascht, wodurch Jadzia von so einer Waffe verletzt wird. Aufgrund ihrer schweren Blutung, muss Worf schließlich die Mission abbrechen. (DS9: "Wandel des Herzens")

    Später werden diese Waffen durch neue Versionen ersetzt, die nicht mehr über diese Zusatzfunktion verfügen. (DS9: "Kampf mit allen Mitteln")
    [bearbeiten]
    Abwehr

    Die USS Defiant war 2371 das erste Schiff der Sternenflotte bzw. des Alpha-Quadranten, das immun gegen die Dominion-Waffen war. (DS9: "Der geheimnisvolle Garak, Teil II")

    Anschließend wurden alle Schiffe und Stationen der Sternenflotte mit dieser wirkungsvollen Modifikation ausgestattet.

    Das Dominion war anscheinend mit dieser Tatsache 2373 nicht vertraut, wodurch die angreifende Streitmacht relativ überrascht war, als plötzlich der Schutzschild der Raumstation Deep Space 9 den Polaron-Waffen standhielt. (DS9: "Zu den Waffen!")
    Ich hoffe ich konnte die damit weiter helfen.
    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Guyver
      Ich hoffe ich konnte die damit weiter helfen.

      Ja danke, vorallem für die teschnichen Infos.

      Ich habe mich nämlich gefragt, ob es reichen würde, würde man alle Systeme offline stellen, denn dann dürfte diese Waffe doch nicht mehr funktionieren.

      Können Kraftfelder (also nicht Schilde) diese Waffe abwehren?
      "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
      Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
      Isaac Asimov, Foundation Trilogie

      Kommentar


      • #4
        Zitat von O´Connor
        Ich habe mich nämlich gefragt, ob es reichen würde, würde man alle Systeme offline stellen, denn dann dürfte diese Waffe doch nicht mehr funktionieren.
        Ich denke mal damit würdest du nix erreichen da du ja freiwillig den Zustand herbeiführst den die Dämpfungswaffe verursacht. Der Gegner wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach sogar bei dir bedanken da er so Energie spart.
        Doctor aka The_Doktor
        Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
        Meine Homepage
        Die Macht vom Niederrhein

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Doctor
          Ich denke mal damit würdest du nix erreichen da du ja freiwillig den Zustand herbeiführst den die Dämpfungswaffe verursacht. Der Gegner wird sich aller Wahrscheinlichkeit nach sogar bei dir bedanken da er so Energie spart.
          Ja, somit kann dich der Gegner in aller Ruhe mit koventionellen Waffen erledigen. Ohne die richtigen Schilde gegen die Dämpfungswaffe ist man eigentlich ziemlich chancenlos sobald man mal getroffen wird.
          Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht,
          die Internationale erkämpft das Menschenrecht


          das geht aber auch so

          Kommentar


          • #6
            Hmmm, also man kann doch währenddessen Ausweichmanöver veranstalten.

            Oder erst in dem Moment, indem der Gegner die Breenenergiewaffe abschießt alles deaktivieren.
            "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
            Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
            Isaac Asimov, Foundation Trilogie

            Kommentar


            • #7
              Zitat von O´Connor
              Hmmm, also man kann doch währenddessen Ausweichmanöver veranstalten.

              Oder erst in dem Moment, indem der Gegner die Breenenergiewaffe abschießt alles deaktivieren.
              Meines Wissens nach wurde die Energiedämpfungswaffe immer erst abgeschossen nachdem der Gegner recht nah war. Um sicherlich zu verhindern das die Schiffe ausweichen. Die Energie abschalten bei einem Schiff dürfte nicht alzu schnell geschehen. Wenn man gesehen hat das die Energie in einem Schiff abgeschaltet wurde, hat das meist ein paar Sekunden schon gedauert. Deshalb wird keine deiner Möglichkeiten wohl greifen.
              Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

              Kommentar


              • #8
                Achso.

                Die Handpoleronwaffen sind bestimmt hilfreich gegen Borg. (, durch die Kraftfelder schießen etc.)
                "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
                Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
                Isaac Asimov, Foundation Trilogie

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von O´Connor
                  Achso.

                  Die Handpoleronwaffen sind bestimmt hilfreich gegen Borg. (, durch die Kraftfelder schießen etc.)
                  Das würde nix bringen. Die Borg hätten sich nach ein paar Schüssen auf die Polaronstrahlen eingestellt.
                  Doctor aka The_Doktor
                  Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                  Meine Homepage
                  Die Macht vom Niederrhein

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Doctor
                    Die Borg hätten sich nach ein paar Schüssen auf die Polaronstrahlen eingestellt.
                    Jetzt mal ne Frage: Die Borg sind nicht kreativ. Begegnen sie einer für sie unbekannten Energieform, so können sie lediglich Daten ihrer Sensoren ablesen. Brauchen sie nicht den Funken Kreativität, um eine Theorie aus den Daten zu formen?

                    Anders sieht es aus, wenn sie die Waffe assimilieren und dadurch ihre Geheimnisse erfahren.

                    Kommentar


                    • #11
                      die borg haben doch soviele kreative köpfe und deren konzepte zur problemlösung assimiliert das ihnen diese waffe wohl kaum probleme bereiten dürfte
                      ich lehne ENT ab! Warum? Weil es eine Beleidigung ist, wenn man diese schlechte Serie als Star Trek bezeichnet!

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Millennium
                        Jetzt mal ne Frage: Die Borg sind nicht kreativ. Begegnen sie einer für sie unbekannten Energieform, so können sie lediglich Daten ihrer Sensoren ablesen. Brauchen sie nicht den Funken Kreativität, um eine Theorie aus den Daten zu formen?

                        Anders sieht es aus, wenn sie die Waffe assimilieren und dadurch ihre Geheimnisse erfahren.
                        Die Borg sind nicht nur nicht kreativ, sondern forschen auch nicht.
                        Allerdings ist die Borgkönigin ein Individuum und könte kreativ sein, und sie hat/mag zwischendurch Leute (Locutus/Picard, Seven, Data, etc.), die kreativ sein können.

                        @Marvus

                        die Borg haben nicht viele kreative Köpfe, siehe oben.
                        "Gewalt ist die letzte Zuflucht des Unfähigen."
                        Salvor Hardin, Erster Bürgermeister von Terminus City
                        Isaac Asimov, Foundation Trilogie

                        Kommentar


                        • #13
                          Kreative Köpfe haben sie vielleicht schon, aber sie haben nur das WIssen aus ihnen rausgelutscht udn nich die Kreativität. Die is mitsammt der individualität warscheinlich den Gulli runter...

                          Aber wer sagt denn eigentlich, dass die Borg nicht ein paar Breen sich geschnappt haben. Ihre Waffen mögen mächtig sein, aber die Borg sind immernoch die gefährlichsten Aller Gegner mit ihrem Hive-Bewusstsein.
                          -=Hair Force One=-

                          Kommentar


                          • #14
                            Es geht um die Frage, wie man sich an etwas anpassen kann, ohne zu wissen, was das etwas ist.

                            Da kommt ein Schiff, feuert Energie auf die Borg, die sich an die für sie UNBEKANNTE Energieform anpassen.

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Millennium:
                              Die Borg haben mittlerweile einige tausend Rassen wenigsten zum Teil assimiliert. Da halte ich es erst mal schon für extrem unwahrscheinlich das es noch "Energieformen" gibt, die sie noch nirgendwo gesehen haben. Für die Fed mag das ja eine Überraschung gewesen sein, für das Kollektiv IMO eher weniger.
                              Die Borg haben doch mittlerweile insgesamt so viel Wissen das sie mit so ziemlich jeder Technologie der Humanoiden Standartrassen spielend fertig werden können.
                              Zur Kreativität: Wer sagt eigentlich, dass diese Eigenschaft im Kollektiv überhaupt nicht exsistiert? Gibt es da irgendeine Aussage der Borg-Queen dazu? Sind die Typen nicht Kreativ nur weil sie alle nur einen Verstand und als Gesamtindividuum agieren?
                              IMO besitzt das Kollektiv schon eine wenn auch rudimentäre Kreativität. Zusammen mit ihren enormen Wissen und der technologischen Flexibilität sehe ich bei Anpassungen kein Problem.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X