Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Und wieder das Problem mit der Interphasentarnung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Und wieder das Problem mit der Interphasentarnung

    Als ich unlängst wieder über die Folge nachdachte wo die Romulaner mit Interphasentarnung heruexperimentiert haben und Geordi und ich glaube es war Ro phasenverschoben wurden da ist mir der Geistesblitz gekommen dass sie ja eigentlich erstickt hätten sein müssen weil es ja keinen phasenverschobenen Sauerstoff gab oder?
    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    Weiss man denn mehr über die Funktionsweise dieser Tarnung? Offensichtlich kann man nach so einer "Phasenverschiebung" aus dem selben Grund atmen, aus dem man auch auf dem "unverschobenem" Boden stehen kann.

    Es ist halt einfach eine Unterhaltsame Folge, wo man einfach mal ein Auge zudrücken kann. Ich persönlich bin froh, dass sie nicht erstickt sind. Sonst hätten wir wohl nie diese lässigen Zoom-Augen in First Contact gesehen.

    Aber ernsthaft: So eine Tarnvorrichtung wäre sicher nicht serientauglich, weil sie zu tief in die Existenz der Person eingreift und einfach nur zu gefährlich ist.
    Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


    - Heinrich Heine -

    Kommentar


    • #3
      Tja, das stimmt wohl. Da muss man wohl ein Auge zudrücken. Immerhin bleibt es ja nicht nur beim Ersticken. Eigentlich dürften sie auch nichts sehen und auch nichts hören.
      "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

      Kommentar


      • #4
        Und fortbewegen könnten sie sich nicht, weil sie sich nirgends abstoßen können.

        Das absolut dümmste an der Folge finde ich aber, dass sie durch Wände gehen können, aber nicht durch den Boden fallen

        Stimmt es, das am Ende der Folge einer einen Romulaner nach einer Rauferei aus dem Schiff wirft? Oder war das eine andere Folge? Bei der Rauferei sind sie über ziemlich reale Betten usw. gekugelt, die Raumshiffwand war kaum da
        Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
        Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

        Jean-Luc Picard

        Kommentar


        • #5
          Zitat von 17 of 01 (D)
          Stimmt es, das am Ende der Folge einer einen Romulaner nach einer Rauferei aus dem Schiff wirft? Oder war das eine andere Folge? Bei der Rauferei sind sie über ziemlich reale Betten usw. gekugelt, die Raumshiffwand war kaum da
          Ja, das war genau diese Folge.

          Also zusammenfassend kann man sagen, dass Geordie und Ro in dem Moment in dem sie außer Phase kamen, eigentlich sofort tot sein und dann für immer an der Stelle an der es passierte bleiben müssten. Warum das jetzt nicht so war, kann man bestimmt mit einer *kreativen* Technobabble-Antwort versuchen zu erklären.
          "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

          Kommentar


          • #6
            Nicht sofort tot. 3 Minuten überlebt man ohne Sauerstoff
            ... warte mir kommt beim schreiben, wenn da nichts ist, dann müsste es ja ziemlich kalt sein, genau -273,15 °C Also Schockgefroren ist Geordis schicksal
            Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
            Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

            Jean-Luc Picard

            Kommentar


            • #7
              Aber wieso? Da ihr selber gefragt habt ob es dazu informationen gibt frage ich micht woher ihr wissen wollte das der Sauerstoff nicht atembar ist und warum Geordie und Ro erfrieren sollten. Übrigens dann müsste das selbe ja auch mit dem Volk der Voth (Dinos von der Erde) passieren denn die haben ja auch Transphasentarnvorrichtungen in ihren Schiffen als auch an den Personen.
              Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

              Kommentar


              • #8
                In dieser Folge wurden nur die 2 Personen Phasenverschoben, kein Sauerstoff mit. Da wir annehmen, das dort im Pasenverschobenen nichts ist, ist dort auch kein Sauerstoff und Und wenn dort nichts ist ist es auch nicht warm und Und die Voth haben ihr Schiff + der Crew + dem Sauerstoff verschoben > sie haben was zum stehen, atmen, essen, ... Verstanden?
                Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
                Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

                Jean-Luc Picard

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Guyver
                  Übrigens dann müsste das selbe ja auch mit dem Volk der Voth (Dinos von der Erde) passieren denn die haben ja auch Transphasentarnvorrichtungen in ihren Schiffen als auch an den Personen.
                  Wenn das ganze Schiff phasenverschoben ist, ist ja auch die Luft im Schiff phasenverschoben. Und bei den individuellen Tarnungen wird durch ein Gerät am Oberarm ein Feld erzeugt, dass die Person umgibt. In dieser Blase ist genug Luft zum Atmen, wahrscheinlich enthält das Tarngerät auch einen Luftaufbereiter.
                  "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                  Kommentar


                  • #10
                    @17 of 01 (D) und alcyone

                    Ist schon klar das wenn das Schiff aus der Phase verschoben auch alles was da drin ist verschoben ist. Aber ich denke nicht das in dem kleinem Gerät auch noch eine Aufbereitung für Sauerstoff sich befindet. Außerdem wenn es eine Hülle um die Voth gibt als sie getarnt waren warum konnte Gegen dann ihren Tricorder in der Klaue halten. Denn wenn es eine blase um sie herum war dürfte der ja nicht in seiner klaue sein.

                    Wie man ja hier sehen kann:


                    Ich weis es zwar nicht aber ich nehme mal an das Sauerstoff eventuell in verschiedenen Phasenzuständen existiert. Daher konnten sie dann atmen und nicht erfrieren.
                    Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                    Kommentar


                    • #11
                      Das könnte natürlich sein. Ansonsten würden nämlich die Sauerstoffmolekühle einfach durch sie hindurch schweben. Man könnte aber auch das Problem lösen indem man die Leute durch Implantate künstlich mit phasenverschobenen Sauerstoff beatmet. Aber damit würde man noch immer nicht das mit dem Boden lösen....vielleicht kleine Steuerdüsen die eine Gravitaion simulieren...aber wie war das dann bei Geordi und Ro
                      "Inter Arma Enim Silent Leges"

                      Kommentar


                      • #12
                        @Guyver Die sind ja irgendwo im Weltraum! Dann müsste im ganzen Universum Phasenverschobener Sauerstoff existieren ... geht nicht so ganz.
                        Und im Raumschiff müssen sie sich den Sauerstoff irgendwie aufbereiten, den gibt es nur im Schiff, drausen aber nicht. Ganz egal ob man Phasenverschoben ist oder nicht.
                        Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
                        Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

                        Jean-Luc Picard

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Guyver
                          Außerdem wenn es eine Hülle um die Voth gibt als sie getarnt waren warum konnte Gegen dann ihren Tricorder in der Klaue halten. Denn wenn es eine blase um sie herum war dürfte der ja nicht in seiner klaue sein.
                          Ja wie war denn das genau mit dem Tricorder? Hat er den von außen als er außer Phase war aufgehoben?

                          Also so wie das aussieht gibt's da ja kein Problem. Dann ist der Tricorder eben bei der Aktivierung der Tarnung beim Professor gewesen und mit ihm in der Blase.
                          "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                          Kommentar


                          • #14
                            Und wie soll der runterfallen? mit der Interphasengravitation ... jaja...
                            Eine antike Drehtüre ... - Nummer Eins, bitte ÄUSSERSTE Vorsicht!
                            Die Vergangenheit ist tot. Und so muss es auch sein. Sie darf nicht wieder auferstehen.

                            Jean-Luc Picard

                            Kommentar


                            • #15
                              Wirk eigendlich Gravitation in jeder Phase gleich ?

                              Ich find nähmlich lustig, was wenn Charaktere durch wenden gehen können, aber immer auf den Boden stehen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X