Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sensoren-Reichweite?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sensoren-Reichweite?

    Kurz und knapp: Wie groß ist eigentlich die Reichweite von föderierten Schiff-Sensoren im späteren 24. Jahrhundert (Also um 2380)?
    "The only thing we have to fear is fear itself!"

  • #2
    Laut dem TNG:TM beträgt die Reichweite der Langstreckensensoren (eines Raumschiffes der Galaxy-Klasse erster Baureihe) bei niedriger bis mittlerer Auflösung 17 Lichtjahre.

    Ich denke, dass sich die Reichweite nicht allzu stark verändert hat bis ins Jahr 2380.
    Os homini sublime dedit caelumque tueri
    Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

    - Ovid -

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Roman
      Laut dem TNG:TM beträgt die Reichweite der Langstreckensensoren (eines Raumschiffes der Galaxy-Klasse erster Baureihe) bei niedriger bis mittlerer Auflösung 17 Lichtjahre.
      So viel!?
      Und ist im TM auch angegeben, was man bei der jeweiligen Auflösung auf welche Distanz so erkennen kann? Denn dann könnte man ja laut dieser Tabelle ein Schiff bereits vier Tage, bevor es "hier" ist, orten.


      Ich denke, dass sich die Reichweite nicht allzu stark verändert hat bis ins Jahr 2380.
      Wenn man sich mal die allgemeine, doch eher langsame, Entwicklung anschaut: dito.
      "The only thing we have to fear is fear itself!"

      Kommentar


      • #4
        Hm, also im hochauflösenden Modus beträgt die Reichweite "nur" fünf Lichtjahre.
        Was sich in den verschiedenen Modi jeweils genau erkennen lässt, steht hier - soweit ich das auf den ersten Blick erkennen kann - nicht, aber das folgende ist vielleicht ganz interessant:

        Auf diese Entfernung [17 LJ, Anm.] würde ein Sensorabtastungsimpuls bei Warp 9.9997 ungefähr 45 Minuten bis zum Ziel und weitere 45 Minuten für die Rückkehr zur Enterprise benötigen. Die üblichen Abtastungsübertragungsprotokolle ermöglichen bei dieser Rate die umfassende Studie von ungefähr einem benachbarten Sektor pro Tag.
        Zitat von SF-Junky
        So viel!?
        Ich denke, dass dieser hohe Wert auf die Galaxy-Klasse beschränkt ist. Nicht umsonst hat sie (neben der Nebula) die größte Deflektor/Sensoranordnung der ganzen Flotte.
        Os homini sublime dedit caelumque tueri
        Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

        - Ovid -

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube auch, es sind um die 20 Lichtjahre.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von voyager93 Beitrag anzeigen
            Ich glaube auch, es sind um die 20 Lichtjahre.
            Und wie kommst du zu dieser Annahme? Wie Roman schon (vor über einem Jahr) geschrieben hat, beträgt die Reichweite der Langsteckensensoren bei niedriger Auflösung selbst bei einem Schiff der Galaxy-Class laut TM nur 17 LJ. Welcher Quelle entnimmst du denn die 20 LJ?

            P.S.: Bitte nicht immer nur einen Satz schreiben, denn über Einzeiler kann man nicht viel diskutieren.
            Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
            Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
            Das hoffe ich sehr!
            (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
            Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von SF-Junky Beitrag anzeigen
              So viel!?
              War auch meine erste(und einzige) Reaktion. Also ich hab TNG leider seit einiger Zeit nicht mehr gesehen, aber wenn ich mir mal in Erinnerung rufe wie plötzlich da immer Schiffe auf den Sensoren auftauchen. Es gibt sicher auch Ausnahmen wie in "Wer ist John", aber in aller Regel scheinen die Supersensoren nicht benutzt zu werden.

              Zitat von Master DJL Beitrag anzeigen

              P.S.: Bitte nicht immer nur einen Satz schreiben, denn über Einzeiler kann man nicht viel diskutieren.
              Genau, und gerade wenn man eine Threadleiche exhumiert, sollte man das mit einer guten Begründung machen- etwa indem man mit einer außergewöhnlichen(aber auf Fakten beruhenden) Behauptung auffährt.
              I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

              Kommentar


              • #8
                Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                War auch meine erste(und einzige) Reaktion. Also ich hab TNG leider seit einiger Zeit nicht mehr gesehen, aber wenn ich mir mal in Erinnerung rufe wie plötzlich da immer Schiffe auf den Sensoren auftauchen. Es gibt sicher auch Ausnahmen wie in "Wer ist John", aber in aller Regel scheinen die Supersensoren nicht benutzt zu werden.
                Diese Reichweite wird man imo wahrscheinlich nur benutzen, um Systeme zu kartographieren, und unbekannte Regionen zu erforschen, zum einen reicht dafür die niedrige Auflösung aus (Sterne und Planeten sind immerhin recht groß ), und zum zweiten wäre das mit Sensoren, die nur 5 LJ Reichweite haben, wohl noch zeitaufwendiger als ohnehin schon. Wenn ein Sensorimpuls 90 Minuten für hin und zurück braucht, wäre es wohl auch nicht sinnvoll, mit den Langsteckensensoren auf diese Entfernung Schiffe aufspüren zu wollen, und zu diesem Zweck braucht man wahrscheinlich auch eine erheblich höhere Auflösung, immerhin ist ein 500 Meter langes Schiff etwas schwieriger aufzuspüren als ein Planet, darum entdeckt man die wohl auch erst, wenn sie schon etwas näher sind.
                Es gibt Leute, die haben sich schon totgemischt.
                Nur durch gründliches Mischen wird der Verdacht des Falschspielens ausgeräumt.
                Das hoffe ich sehr!
                (Pokern beim Stammtisch Süd... Déjà Vu? :-D)
                Das bin ich: Master DJL ...and the sky is the limit!

                Kommentar

                Lädt...
                X