Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Zwei zum beamen..."

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Zwei zum beamen..."

    Folgendes Szenario:

    ein Außenteam aus 4 Personen beamt auf einen Planeten. Zwei von ihnen wollen zurückgebeamt werden. Einer der beiden stellt also eine Verbindung zum Schiff her und fordert: "[Name des Schiffs], zwei zum beamen!"
    Frage: Wie weiß der Offizier der sie hochbeamt welcher von den 3 anderen gemeint ist? Und was ist, wenn Fremde ohne Kommuikator hochgebeamt werden sollen, wie wird da die Außwahl der zu beamenden Personen getroffen?
    Das beste Schiff der Flotte
    Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.


  • #2
    Gute Frage, ich habe sie mir auch schon des öfteren gestellt. Eine Erklärung wäre für mich, dass der Transporter(chief) erkennt, wie die Personen stehen, und so Schlussfolgerungen zieht, wer gemeint ist.
    Das funktioniert freilich so wahrscheinlich nicht, zumal das Gegenteil ja oft gezeigt wurde.

    Also ich hab keine vernünftige Erklärung!

    PS: Ein herzliches Willkommen hier im Forum von meiner Seite!
    Os homini sublime dedit caelumque tueri
    Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

    - Ovid -

    Kommentar


    • #3
      Die die gebeamt werden sollen stehen meist eng beieinander und da muss der Transporterchief dann nur schauen von wem der ruf kommt und wer ihm am nächsten steht und fertig.
      Banana?


      Zugriff verweigert
      - Treffen der Generationen 2012
      SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

      Kommentar


      • #4
        Ja, das ist das, was ich sagte, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das eine gängige Prozedur sein soll!?
        Os homini sublime dedit caelumque tueri
        Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

        - Ovid -

        Kommentar


        • #5
          Das mit dem Aufstellen ist bestimmt ein guter Ansatz. ich habe aber auch desöfteren gesehen, das sich die zu beamenden Personen nicht unbedingt wesentlich von den anderen Personen entfernen.
          Das Erfassen von Personen ohne Kommunikator geschieht wohl über die Lebenszeichen. Obwohl aber das Erfassen über den Kommunikator sicherer ist. Außerdem ist es auch schon vorkekommen, das bei großen Menschenansammlungen einzelne Lebenzeichen nicht gut erfasst werden können.
          Das beste Schiff der Flotte
          Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich ist es immer so, dass die gemeinten Personen zusammen stehen bzw. diejenigen sind, die am Nächsten am Sprecher stehen.

            Kommentar


            • #7
              Meistens stehen die zu Bemenden ganz aufrecht, während die anderen ganz normal stehen. Vielleicht wird das vom Transporterchief registriert.
              MfG
              Fleet Admiral
              Astroforen.de - Die Community rund um Astronomie und Astrophysik
              Meine Homepage
              "Instinkt ist nur ein anderer Ausdruck für Zufallstreffer." Tuvok

              Kommentar


              • #8
                Ok, ob eine Person jetzt den Kopf etwas gesenkt hält oder die Brust rausstreckt, dürfte dem Transporter und dem ihn Bedienenden herzlich egal sein...

                Os homini sublime dedit caelumque tueri
                Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                - Ovid -

                Kommentar


                • #9
                  Ich denke eher, dass das ein Deisgn Fehler in Star Trek ist. Die jeweiligen Situationen unterscheiden sich immer viel zu sehr, um auf eine allgemeingültige Praxis zu schließen.
                  Deswegen fand ich es immer gut, wenn undefinierte zu beamende Personen oder Objekte mit Sendern wie Kommunikatoren ausgestattet wurden.

                  Natürlich kann der Transporterchief auch ggf. anhand der Situation entscheiden, welche die zu beamenden Personen sind, aber das schließt ja spezielle Gegebenheiten nicht mit ein.
                  Logik ist der Anfang aller Weisheit, nicht das Ende - Zitat Spock, Das unentdeckte Land

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von picard47
                    Ich denke eher, dass das ein Deisgn Fehler in Star Trek ist. Die jeweiligen Situationen unterscheiden sich immer viel zu sehr, um auf eine allgemeingültige Praxis zu schließen.
                    Deswegen fand ich es immer gut, wenn undefinierte zu beamende Personen oder Objekte mit Sendern wie Kommunikatoren ausgestattet wurden.

                    Natürlich kann der Transporterchief auch ggf. anhand der Situation entscheiden, welche die zu beamenden Personen sind, aber das schließt ja spezielle Gegebenheiten nicht mit ein.
                    Warum werden dannzufällig in der Nähe befindliche Personen nicht mitgebeamt?? Erklärung wäre doch das der Transporterchief die Biostruktur erkennt und weiß wie viele Personen von welcher Spezies zu beamen sind, aber wie erkennt er dan Personen, die mit irgendeiner Krankheit infiziert sind. Ändert dies die Biostruktur den nicht geringfügig?? Der Kommunikator ist nur zur schnelleren Erfassung da.
                    Echtes Plasma von syntetisch erzeugten Vieren.
                    McMcGrey UF-Oberbefehlshaber

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von McMcGrey
                      aber wie erkennt er dann Personen, die mit irgendeiner Krankheit infiziert sind. Ändert dies die Biostruktur den nicht geringfügig??

                      Ich denke das eine Krankheit nicht ausreicht um die Biostruktur so zu verändern, das eine Person nicht mehr klar mit den Sensoren zu erfassen ist. es sei denn die DNS wurde verändert. Mir ist aber kein Fall bekannt indem jemand durch erkennen der DNS erkannt und hochgebeamt wurde. Meistens wird z.B. nur nach einzelnen menschlichen, klingonischen etc. Lebenszeichen gescannt.
                      Das beste Schiff der Flotte
                      Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

                      Kommentar


                      • #12
                        Es gibt die sogenannte "Skelett-Erfassung", die Torres in "Skorpion, 1" anwendet. Sie erfasst die Mineralien in den Knochen des Außenteams, um sie erfassen zu können. Ist zwar nicht eine DNA-Erfassung, aber ähnlich, weil man auch nach etwas Spezifischem Ausschau hält.

                        Kommentar


                        • #13
                          Würde die auch bei einem Exoskilet funtionieren , oder würde es diesen Körper einfach umkehren?
                          Echtes Plasma von syntetisch erzeugten Vieren.
                          McMcGrey UF-Oberbefehlshaber

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von McMcGrey
                            Würde die auch bei einem Exoskilet funtionieren , oder würde es diesen Körper einfach umkehren?
                            Man braucht ja nur etwas um die Person zu indentifizieren bei der Skeletterfassung ist es die Struktur der Knochen, das eigentliche beamen ist vom Skelett unabhängig.
                            Das beste Schiff der Flotte
                            Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von MFB
                              Es gibt die sogenannte "Skelett-Erfassung", die Torres in "Skorpion, 1" anwendet. Sie erfasst die Mineralien in den Knochen des Außenteams, um sie erfassen zu können. Ist zwar nicht eine DNA-Erfassung, aber ähnlich, weil man auch nach etwas Spezifischem Ausschau hält.
                              Sie hat es nicht nur Angewendet sie hat es auch erfunden als ist es keine gängige Praxis.

                              Zitat von McMcGrey
                              Würde die auch bei einem Exoskilet funtionieren , oder würde es diesen Körper einfach umkehren?
                              Siehe Galaxy Quest

                              Zitat von picard47
                              Ich denke eher, dass das ein Deisgn Fehler in Star Trek ist. Die jeweiligen Situationen unterscheiden sich immer viel zu sehr, um auf eine allgemeingültige Praxis zu schließen.
                              Deswegen fand ich es immer gut, wenn undefinierte zu beamende Personen oder Objekte mit Sendern wie Kommunikatoren ausgestattet wurden.

                              Natürlich kann der Transporterchief auch ggf. anhand der Situation entscheiden, welche die zu beamenden Personen sind, aber das schließt ja spezielle Gegebenheiten nicht mit ein.
                              Ich sag nur Jahrelange Harte Ausbildung.
                              Da lässt man nicht jeden Deppen ran.
                              Da wird jedes Szenario durchgespielt bis sie wissen wen sie Hochbeamen müssen .
                              Ich muss zugeben ich fand es bei TOS auch Lustiger.
                              Da haben sie auch gerne mal den Falschen hoch gebeamt bzw. „Fähnrich Bedeutungslos“ ins All befördert.
                              Meistens ist die Situation ja klar da Beamt man Schlichtweck die die am dichtesten Zusammenstehen oder nach Komunikator nach dem Motto "Hier ist der Captain beamen sie mich und Fähnrich Bedeutungslos an Board".
                              Manchmal ist es aber so wie in dem anderen Beitrag mit den Türen, es wird einfach der Situation Angepasst.
                              Traurig aber war.
                              www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X