Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energieversorgung

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energieversorgung

    Hi Leute. Mich beschäftigen zur Zeit die Frage der Energieversorgung in SF Schiffen allgemein und in einigen Details. Das fängt damit an, das nicht jede Energiequelle jedem Verwendungszweck zugeführt werden kann. Das die Fusionsreaktoren es nicht schaffen genug Saft für Warp zu liefern dürfte klar sein.
    -Wird die Energie des Warpkerns ausschließlich für den Warpantrieb genutzt?
    -Wird die Energie von Fusionsreaktoren und Warpkern in ein EPSystem geleitet oder benutzt man 2 unabhängige Systeme?

    In irgend einem Gerücht hieß es mal, das die Souvereign in der Planungsphase mit noch stärkeren Systemen (Sensoren, Impuls, Deflektor) geplant war, diese aber bei einem Test die Versorgung überlasteten und deshalb gegen bewärte, aber schwächere Aggregate ausgetauscht wurden.
    Deshalb: -Würde es Sinn machen in neuen Schiffen mit leistungsstärken Systemen simpler Weiße größere oder mehrere Warpkerne einzusetzen? (Bitte von der Prometheus mal absehen)

    Erhoffe mir erleuchtendes Feetback.
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

  • #2
    Ich glaube die Warpkernenergie wird primär dem Warptriebwerk zugeführt, wohl aber auch zum teil den anderen Systemen - zum Teil wohlgesagt. Die Schiffe mit abgeschaltetem Warpkern konnten ihre Grundfunktionen ohne weiteres aufrechterhalten.

    Ich bilde mir aber ein, dass in mindestens zwei Fällen die Warpenergie auf die Schilde und/oder Waffen umgeleitet wurde..
    Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

    Kommentar


    • #3
      Ja, in dieser TNG-Folge wo Leutnant Barkley von einer Sonde manipuliert wurde hat er irgentwie (LaForge wuste es auch nicht wie) die Warpenergie in die Schilde eingespeist und deren Stärke mal eben um 300% gesteigert. Das gab mir den Anstoß zur Frage nach getrennten oder gemeinsamen Energieleitungen.
      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

      Kommentar


      • #4
        Ich kann mir nicht vorstellen, warum man zur Verfügung stehende Energie nicht auch nutzen sollte.

        Der Warpreaktor wird wohl mehr Energie produzieren, als bei Standard-Warp benötigt wird. Diese Energie kann man dann doch für andere Systeme verwenden, denke ich.
        Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


        - Heinrich Heine -

        Kommentar


        • #5
          Ich schätze mal man kann den Energieoutput vom Warpkern irgendwie regeln. Wenn ich mich jetzt nicht irre, werden winzige Mengen von Materie und Antimaterie kontrolliert zusammengebracht und erzeugen so Energie. Je mehr Materie und Antimaterie zusammengebracht wird, um so mehr Energie wird erzeugt. Des Weiteren denke ich, dass der Warpfaktor 3 weniger Engergie benötigt als der Warpfaktor 8, weswegen eben unterschiedlich Energie benötigt wird. Auch denke ich, das die Systeme durch den Warpkern versorgt werden und zusätlich eine Art Batterie dran hängt, die bei einem Ausfall des Warpkerns die Energie eine zeitlang konstant hält.
          Man hat ausgerechnet, daß hundert Angestellte hundert Stunden arbeiten müßten,
          um einen so gewaltigen Fehler zu machen, wie ihn ein Computer in einer Tausendstelsekunde fertigbringt. Hal Boyle
          Was man heute als Science-fiction beginnt, wird man morgen vielleicht als Reportage zu Ende schreiben müssen. Norman Mailer

          Kommentar


          • #6
            Raumschiffe haben noch Nebenaggregate die im Notfall auch noch Energie leisten können.

            Kommentar


            • #7
              Nebenaggregate? Entweder hast du jetzt eine Wissenslücke bei mir aufgedeckt, oder ich bin schwer von Begriff und verstehe einfach nicht was du damit meinst.
              Man hat ausgerechnet, daß hundert Angestellte hundert Stunden arbeiten müßten,
              um einen so gewaltigen Fehler zu machen, wie ihn ein Computer in einer Tausendstelsekunde fertigbringt. Hal Boyle
              Was man heute als Science-fiction beginnt, wird man morgen vielleicht als Reportage zu Ende schreiben müssen. Norman Mailer

              Kommentar


              • #8
                Not...

                Notaggregate kann man sie sicherlich auch nennen.
                Ich denke jedenfalls dass er solche Geräte meint.
                Es wird ja immer wieder in ST befohlen Notaggregate zuzuschalten.
                Hm...tja...aber wo? *denkdenk*
                Ach ja, in ST:VI,z.B. während des Kampfes mit Changs Bird of Prey!

                Kommentar


                • #9
                  Jaja, diese Sache mit Barkleys 300%-Schilden will mir seit dieser Serie nicht aus dem Kopf... irgendwie ziemlich unsinnig, wenn es eine Verbindung zwischen Kern und Deflektoren gibt, dass noch nie jemand auf die Idee gekommen ist, so einfach und billig die Schilde zu verstärken...
                  aber sei's drum, jetzt weiß man ja, wie es funktioniert, jetzt sollte dieses Verfahren doch auf allen Fed-Schiffen Standard in Notsituationen werden, sodass auch mal die Voyager im Deltaquadranten bei einem dieser unangenehmen Treffen mit den Borg ihre Schilde kurz um 300% verstärken kann... mmh, komisch, wieso tut sie es eigentlich nie? Und auch kein anderes Schiff mehr? Und auch die Enterprisie nie wieder?

                  Oder doch? Ich erinnere mich an eine TNG-Folge, in der Picard wie selbstverständlich befohlen hatte, Warpenergie in die Schilde zu leiten... aber der erhoffte sich bestimmt keine 300%... oder? Naja, komisch!

                  Zum eigentlichen Problem: Man stelle sich ein kompliziertes technisches Gerät mit einer bestimmten Leistung vor... und jetzt vervierfachen wir mal den Energie-Input
                  Es darf geraten werden, wie die sich Leistung des Geräts verändert....

                  Mein Tip: Sie sinkt radikal auf 0!
                  Warum? Stichwort "Durchbrennen"!
                  Stellt euch mal einen Motor vor, der auf 10V ausgelegt ist... ach, und jetzt legen wir mal kurz 40 Volt an... das Teil kann getrost in den Hausmüll entsorgt werden!!!

                  Also eine recht komische Angelegenheit!
                  "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort" - Ludwig Marcuse
                  "Ich bin gegen Religion weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." - Richard Dawkins
                  "Menschen brauchen nun mal für jedes Wehwehchen einen zuständigen Gott. Die in den letzten zwei Jahrtausenden in den Himmel aufgenommenen christlichen Heiligen machen da keine Ausnahme." - Erich von Däniken

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Cmdr. Tomalak Beitrag anzeigen
                    Oder doch? Ich erinnere mich an eine TNG-Folge, in der Picard wie selbstverständlich befohlen hatte, Warpenergie in die Schilde zu leiten... aber der erhoffte sich bestimmt keine 300%... oder? Naja, komisch!
                    Und jetzt wird es noch schöner: In TOS leitet Scotty ganz selbstverständlich Antriebsenergie in die Schutzschilde. Ich denke, das dürfte in "Ich heiße Nomad" gewesen sein. (Okay, in der selben Folge absorbiert die Enterprise die Energie von 120 Torpedos - und Kirk wundert sich, warum Nomad einen einzigen problemlos schlucken kann).

                    Es scheint wohl eine Art Wissen zu sein, das verloren gegangen ist. Ebenso wie der nicht anziehende, sondern wegstoßend wirkende Traktorstrahl aus "Gedankengift". Sulu musste da nur einen Knopf bedienen und es hat funktioniert.

                    Zum Thema: Der Warpkern versorgt in erster Linie natürlich den Warpantrieb, aber er unterstützt auch viele andere Systeme, die jedoch mit Hilfsaggregaten genauso gut, aber wohl nicht unbegrenzt lange, halten.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                      Zum Thema: Der Warpkern versorgt in erster Linie natürlich den Warpantrieb, aber er unterstützt auch viele andere Systeme, die jedoch mit Hilfsaggregaten genauso gut, aber wohl nicht unbegrenzt lange, halten.
                      Moment, ich erinnere mich an eine VOY-Folge, als die VOY ihren Warpkern abgestossen hat und daraufhin waren wirklich ALLE Systeme beeinträchtigt und leifen nur noch auf etwa 30%!

                      Also versorgt er zumindest bei der Intrepidklasse den Großteil der Systeme.
                      Die Enterprise in ST 9 hat aber keine Energieprobleme nach dem Ausstoß ihres Kerns...

                      Juhu schon wieder Logikfehler!
                      Oder ist die Ent-E bis zum Kragen vollgestopft mit Notaggregaten?
                      "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort" - Ludwig Marcuse
                      "Ich bin gegen Religion weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." - Richard Dawkins
                      "Menschen brauchen nun mal für jedes Wehwehchen einen zuständigen Gott. Die in den letzten zwei Jahrtausenden in den Himmel aufgenommenen christlichen Heiligen machen da keine Ausnahme." - Erich von Däniken

                      Kommentar


                      • #12
                        Oder die Intrepid-Klasse hat wesentlich kleinere Aggregate.

                        Aber wahrscheinlicher ist: Sie verbrauchen die restlichen 70 % der Hilfsenergie im Holodeck.


                        PS: Ich kann mich auch an eine Folge erinnern, wie die Voyager den Kern ausgestoßen hat und da lief auch noch alles sehr gut. Ich glaube diese Folge hieß "Tag der Ehre". Und die Folge, wo kaum mehr was lief, war "Renaissance Mensch". Okay, bei zweiterer Folge könnte der Doktor noch ein bisschen sabotiert haben, damit die Voyager ihn nicht aufhält.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          Aber wahrscheinlicher ist: Sie verbrauchen die restlichen 70 % der Hilfsenergie im Holodeck.
                          Wohl kaum, wenn diese Leute noch nicht einmal davor zurückschrecken, das Holodeck zu deaktivieren, während Tuvok darin gerade sein Ponfarr ausleben will

                          Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                          PS: Ich kann mich auch an eine Folge erinnern, wie die Voyager den Kern ausgestoßen hat und da lief auch noch alles sehr gut. Ich glaube diese Folge hieß "Tag der Ehre". Und die Folge, wo kaum mehr was lief, war "Renaissance Mensch". Okay, bei zweiterer Folge könnte der Doktor noch ein bisschen sabotiert haben, damit die Voyager ihn nicht aufhält.
                          Nein, die Folge, in der nichts mehr lief, hatte nichts mit dem Doc zu tun... der Kern sollte von B'Elanna und Tom per Shuttle wieder eingesammelt werden, dummerweise schleppt den schon jemand ab, das Shuttle wird zerstört, Tommiboy und seine tapfere Gefährtin beamen sich im Anzug in den leeren Raum und B'Elanna gesteht ganz am Schluss Tom ihre Liebe.. ist das nicht romantisch?
                          Die VOY bekommt es nebenbei mit 27 Schiffen dieser Spezies zu tun (Borg-Opfer, alle total abgehungert, sind natürlich scharf auf den Voy-Kern und wollen den nicht zurückgeben, sind auch scharf auf Seven (um sie zu lynchen --> Rache, nicht das, was die Hälfte jetzt wieder denkt )).
                          "Denken ist eine Anstrengung, Glauben ein Komfort" - Ludwig Marcuse
                          "Ich bin gegen Religion weil sie uns lehrt damit zufrieden zu sein, dass wir die Welt nicht verstehen." - Richard Dawkins
                          "Menschen brauchen nun mal für jedes Wehwehchen einen zuständigen Gott. Die in den letzten zwei Jahrtausenden in den Himmel aufgenommenen christlichen Heiligen machen da keine Ausnahme." - Erich von Däniken

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Valdore Beitrag anzeigen
                            Nebenaggregate? Entweder hast du jetzt eine Wissenslücke bei mir aufgedeckt, oder ich bin schwer von Begriff und verstehe einfach nicht was du damit meinst.
                            Wenn der Warpkern abgeschaltet ist liefern Kernfusionsreaktoren weiter Energie. Es ist aber nicht möglich, dass diese für den Warpantrieb genutzt werden kann, weil das Plasma eine falsche Zusammensetzung hat und weil sie nicht genügt. Das heißt aber, dass der Warpantrieb schon bei Warp 1 extrem viel Energie des Kerns braucht, daneben scheinen andere Systeme einen sehr geringen Teil auszumachen.

                            Kommentar


                            • #15
                              @Degra: Ich bin mir nicht sicher, ob die Info canon ist, aber irgendwo hatte ich irgendwann mal gelesen, die NX-01 versorge ihre Warpgondeln mit Fusionsreaktoren.
                              Da waren wohl aber so ne Art Gleichrichter und Kondensatoren zwischengeschaltet, die die Energie so aufbereiteten, daß sie für den Warpantrieb benutzt werden konnte.

                              Falls das so stimmen sollte, müsste ähnliches doch auch zu späteren Zeiten möglich sein?

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X