Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Phaserstrahlen = Materie???

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phaserstrahlen = Materie???

    Ich hätte mal eine Frage zu den "Bestandteilen" von Phaserstrahlen:

    So weit ich das Phasersystem (oder Energiewaffen im Allgemeinen) verstanden habe, basieren diese Waffen doch auf ENERGIEAUSSTOß und nicht auf dem Verschuss von MATERIE (wie zB. Projektielen).
    In "ST IX" st aber zu sehen, wie ein Phaserstrahl auf Wasser trifft und dieses Wasser spritzt auf als wäre etwas hinein gefallen. (Holoschiffszene,Schießerei mit Sonasoldat)
    Wenn man sich die Verletzung/Beschädigung an Datas Hals zu Anfang des Films ansieht, so sieht das fast so aus, as wäre die "Haut" an der Stelle nicht einfach gerissen sondern weggebrannt oder etwas ähnliches. Aber müsste dann nicht das Wasser höchstens verdampfen, wenn ein Phaserstrahl darauf trifft? Ich hab zwar nicht in Phasertechik promoviert aber ich schätze, dass die Hauptwirkung des Phasers auf Wasser wohl die Wärmewikung sein dürfte. Ich denke hierbei auch an die Gelegentliche Verwendung als "Schweißgerät" (ST X, TNG"Auf schmalem Grad")!
    Im Krieg gibt es keine Gewinner - höchstens Überlebende

    Nazis, folgt eurem Führer! Seine letzte Tat war Selbstmord...!

  • #2
    Könnte es nicht sein, das der Phaserstrahl garnicht ins Wasser sondern an eine der Säulen ging und das dann ein Stück von der Säule ins Wasser gefallen ist?
    Das beste Schiff der Flotte
    Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

    Kommentar


    • #3
      Ich denke das liegt eher daran, dass die Regie es wohl sichtbar machen wollte, dass der Phaser eine Waffe darstellt, die stark ist etc. und da haben die dann einfach was in's Wasser geworfen und später CGI drübergelegt
      Es gibt zwei Regeln für Erfolg:

      1.) Teile nicht dein ganzes Wissen
      2.)

      Kommentar


      • #4
        Ich würde eher sagen es liegt daran dass das wasser nahezu explosionsartig erhitzt wurde und sich dementsprechend ausdehnte, wordurch das spritzen entsteht.
        Wiird halt daran liegen dass die Nadion-Partikel, aus denen der Phaserstrahl ja besteht, durch die reibung die sie beim auftreffen auf das wasser erzeugen diesen "Hitzeschock" verursachen.
        Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Eathan Kerrick Beitrag anzeigen
          Ich würde eher sagen es liegt daran dass das wasser nahezu explosionsartig erhitzt wurde und sich dementsprechend ausdehnte, wordurch das spritzen entsteht.
          Ich denke, dass das Wasser durch diese Erhitzung verdampfen würde und nicht einfach nur spritzt.
          Das beste Schiff der Flotte
          Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich würde das mit der erwärmung stimmen da einmal der Sohn von Beverly Crouscher wie hies den der noch mall ach egal mall in ner TNG Folge n paar Felsbrocken erwärmt hat!!
            Aber man weis ja nicht ob die Sona Phaser ander funzen als die der Fedis!!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Eathan Kerrick
              Wiird halt daran liegen dass die Nadion-Partikel, aus denen der Phaserstrahl ja besteht, durch die reibung die sie beim auftreffen auf das wasser erzeugen diesen "Hitzeschock" verursachen.
              Gefällt mir nicht.

              Zitat von Geordi
              Ich denke, dass das Wasser durch diese Erhitzung verdampfen würde und nicht einfach nur spritzt.
              Gefällt mir, wenns Richtung Lichtschwert in StarWars zielt.
              ___________

              Link zu meiner Version: Waffentechnologien - wie funktionieren sie? ab Post #91 und folgende

              Solange keine Verbannung oder Verbrennung, ist Kritik erwünscht. Vergesst die Bonzen. Die bringens nicht. Wenn sie gackern, dann geht ins Raumdock und klaut die Enterprise. So einfach ist das.

              Kommentar


              • #8
                Vielleicht haben die Produzenten einen Fehler gemacht und das Wasser spritzen lassen, statt das sie es zum Verdampfen gebracht haben. (Vielleicht war es ihnen für die kurze Szene auch nur zu aufwendig.
                Das beste Schiff der Flotte
                Reschtschreibfeler sint beabsischtickt um die konzenntrationn der lesär zu steigern.

                Kommentar


                • #9
                  Es kann doch sowohl als auch sein. Die Hitze lässt das Wasser blitzschnell verdampfen wodurch es auch den Punkt Bluberns erreicht und wenn man Wasser lange Kocht sieht man auch wie die Blasen zerspringen und dann Spritzen.

                  Der Phaser ist auch ser massiv was wir schon öfters gesehen haben. Wie etwa der Einsatz als Bohrer auf einem Planeten. Da solltes es auch kein Problem sein das es wirkt (Phaserschuss ins Wasser) wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft.

                  Zitat von Brexten
                  Eigentlich würde das mit der erwärmung stimmen da einmal der Sohn von Beverly Crouscher wie hies den der noch mall ach egal mall in ner TNG Folge n paar Felsbrocken erwärmt hat!!
                  Wesley Crusher? In der Folge "Die letzte Mission"?
                  Wer Schreibfehler findet kann sie behalten. Das Leben ist Scheiße,hat aber geile Grafik!

                  Kommentar


                  • #10
                    Zisch...

                    Also, ich denke auch dass eine gewissen Wassermenge explosionsartig verdamft wenn ein Phasertrahl in einen Teich knallt.
                    Ich bin Hobbyschmied, und wenn ich ein Werkstück in Wasser abkühle kommt es auch schon zu einer kleinen "Explosion", und zwar viel heftiger als es der Normalsterbliche z. B. im Fernsehen sieht. Und ich geh mal davon aus dass ein Phaserblitz eine leicht höhere Energiemenge ans Wasser abgibt als ein Stück glühender Stahl

                    Kommentar


                    • #11
                      tja...also ich freunde mich auch so langsam mit der verdampfungstheorie an.
                      was brexten´s bedenken wegen der funktionsweise der sona-phaser angeht: wie gesagt finde ich, dass datas verletzung eher wie nen termischer schaden aus sieht als wie was anderes, - will heißen: JA, ich schätze auch sonaphaser sind "heiß"!
                      Im Krieg gibt es keine Gewinner - höchstens Überlebende

                      Nazis, folgt eurem Führer! Seine letzte Tat war Selbstmord...!

                      Kommentar


                      • #12
                        Die "Verdampfungstheorie" passt durchaus. Zumal ja Wasser nur da verdampft, wo ihm genügend Energie zugeführt wird. Daneben wird es immer eine Zone geben, in der es nicht verdampft. da sich das verdampfende Wasser aber ausdehnt, übt es Druck auf das nicht verdampfte Wasser drumrum aus.

                        Aber man sollte nicht vergessen, dass die Frage "Phaserstrahlen=Materie" im Hinblick auf die Quantenmechanik sowieso nicht sinnvoll ist. (Teilchencharakter von elektromagnetischer Strahlung)

                        Darüber hinaus beachte man die Versuche, eine Raumsonde mittels Laserstrahlen anzutreiben.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Pawel Beitrag anzeigen
                          Ich hätte mal eine Frage zu den "Bestandteilen" von Phaserstrahlen:

                          So weit ich das Phasersystem (oder Energiewaffen im Allgemeinen) verstanden habe, basieren diese Waffen doch auf ENERGIEAUSSTOß und nicht auf dem Verschuss von MATERIE (wie zB. Projektielen).
                          In "ST IX" st aber zu sehen, wie ein Phaserstrahl auf Wasser trifft und dieses Wasser spritzt auf als wäre etwas hinein gefallen. (Holoschiffszene,Schießerei mit Sonasoldat)
                          Wenn man sich die Verletzung/Beschädigung an Datas Hals zu Anfang des Films ansieht, so sieht das fast so aus, as wäre die "Haut" an der Stelle nicht einfach gerissen sondern weggebrannt oder etwas ähnliches. Aber müsste dann nicht das Wasser höchstens verdampfen, wenn ein Phaserstrahl darauf trifft? Ich hab zwar nicht in Phasertechik promoviert aber ich schätze, dass die Hauptwirkung des Phasers auf Wasser wohl die Wärmewikung sein dürfte. Ich denke hierbei auch an die Gelegentliche Verwendung als "Schweißgerät" (ST X, TNG"Auf schmalem Grad")!

                          Materie ist ja Energie. Also wird ja bei zum Beispiel dem Energieausstoß eines Phasers auch Energie freigesetzt.

                          Kommentar


                          • #14
                            Es ist eigentlich selbsterklärend... Phaser sind Partikelstrahlwaffen und damit ein kohärender Teilchenstrom.
                            Ob das nun Nadionen oder Elektronen oder sonstwas ist, spielt erstmal garkeine so große Rolle.

                            Dieser Umstand würde auch das Streulicht erklären, durch das ein Phaserstrahl von der Seite sichtbar wird.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X