Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Frage zu den Föderations-Torpedos

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Frage zu den Föderations-Torpedos

    Ich weiß nicht, ob es das Thema schon mal gab, aber was passiert denn, wenn ein Torpedo sein Ziel verfehlt (z.B. die Salve, die Data in "First Contact" auf die "Phoenix" abschießt)? Wenn die noch ne Weile weiterfliegen, könnten sie doch zu einer Gefahr werden, sowohl für die Sternenflotte selbst, als auch für zivile Schiffe. Möglicherweise könnten so auch Waffen in die Hände von Leuten gelangen, die sie lieber nicht haben sollten. Logisch wäre also eine Art Zeitzünder, der sie nach Überschreitung einer gewissen Entfernung oder Flugzeit automatisch zerstört. Allerdings bekommt man sowas nie zu sehen.
    ||| Wann wird das damals eigentlich jetzt? - Schon bald! - Wie bald? |||

  • #2
    Es gibt da eine TNG Episode (dürfte "Genesis" sein) wo ein Torpedo vom Kurs abkommt. Da wird dann auch das Selbstzerstörungssystem erwähnt welches in den Situation natürlich versagt hat.
    Das Ende vom Lied war dann, dass man den Torpedo mit dem Shuttle eingesammelt hat.
    Unter normalen Umständen könnte ich mir vorstellen, dass sich die Torpedos nach einer bestimmten Laufzeit selbst zerstören. Das wäre dann abhängig von der Entfernung des anvisierten Zieles.
    Sprich, kommt es zu keinem Treffer zerstört sich der Torpedo selbst nachdem er die doppelte berechnete Laufzeit zurückgelegt hat.
    Das man die Dinger so auf Ewig rumfliegen lässt kann ich mir nicht vorstellen.

    Kommentar


    • #3
      Der Torpedo an sich hat doch auch eine maximal Reichweite, oder?
      Ich könnte mir vorstellen, das nach Überschreiten der Entfernung ein Selbstzerstörungsmechanismus aktiviert wird.

      Noch ne Frage: Die Phaserstrahlen: ( sind das jetzt eigentlich Energie oder Partikel?)
      Die verfehlen doch auch schon mal ihr ziel, aber nach dem Energieerhaltungssatz muss die Energie ja noch vorhanden sein.
      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

      Kommentar


      • #4
        ( sind das jetzt eigentlich Energie oder Partikel?)
        Partikel. Siehe zumindest ST VIII, wo Picard sagt: "Wenn wir den Maschinenraum mit Partikelwaffen beschießen, riskieren wir den Warpkern zu treffen." Die Aussage bezieht sich auf stinknormale Phasergewehre.

        aber nach dem Energieerhaltungssatz muss die Energie ja noch vorhanden sein.
        Klar, aber selbst wenn es Energie wäre, dann würde sie sich verteilen, nachdem sie soundsoviele Millisekunden nach dem Abschuss ihre Bündelung verliert. Und irgendwann wäre sie dann so weit zerstreut, dass sie sich kaum noch von Hintergrundstrahlung unterscheidet, die der Navdeflektor locker schluckt. Die Strahlen "fliegen" also nicht ewig weiter.

        Kommentar


        • #5
          Wenn wir schon bei Phasern sind, was genau ist egtl. der Unterschied zw. Phasern und Disruptoren? Irgendwo hab ich mal gelesen, dass man Phaser auf verschiedene Stufen modulieren kann (also betäuben - töten - etc.) Disruptoren aber grundsätzlich vaporisieren. Da ich mal davon ausgehe, dass die Remaner auch Disruptoren benutzen, ist diese Aussage seit ST:X widerlegt. Außerdem fand ich diese Antwort auch mehr als ungenügend. Also wo genau liegt jetzt der technische Unterschied zw. Phasern und Disruptoren?^^
          ||| Wann wird das damals eigentlich jetzt? - Schon bald! - Wie bald? |||

          Kommentar


          • #6
            Ich empfehle da mal http://www.memory-alpha.org/de/wiki/Hauptseite
            Hab jetzt selber nicht genug Durchblick jetzt alles zu erklären.
            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


            • #7
              Ah, ok ... alles klar . Ich versteh grad auch nicht alles ... aber trotzdem danke. Ich werd mir das morgen nochmal in aller Ruhe zu Gemüte führen^^.
              ||| Wann wird das damals eigentlich jetzt? - Schon bald! - Wie bald? |||

              Kommentar


              • #8
                Um die Frage mit dem Torpedo eindeutig beantworten zu können, sollte man den Aufbau eines Torpedos näher betrachten. Der Sprenkopf besteht im wesentlichen aus einer Kammer, die mit Hilfe eines Kraftfeldes in zwei seperate Bereiche unterteilt werden kann. Ein Bereich wird mit Materie (z.B. Deuterium) gefüllt, während der zweite Bereich mit Antimaterie (z.B. Antideuterium) gefüllt wird. Das Kraftfeld verhindert eine Reaktion der beiden Stoffe, da es sie trennt. Soll der Sprengkopf nun detonieren wird das Kraftfeld abgeschaltet und Materie und Antimaterie löschen sich unter enormer Energieentwicklung gegenseitig aus. Die Folge ist die Schwächung von Schilden oder die Zerstörung von Materie auf atomarer Ebene.
                Somit dürfte klar sein was passiert wenn ein Torpedo sein Ziel verfehlt. Irgendwann geht ihm die Energie aus, das Kraftfeld kollabiert und der Torpedo löst sich und alles in seiner Umgebung in Moleküle auf.

                Kommentar


                • #9
                  Ich hätte auch gleich noch ein paar Fragen:

                  Was für nen Antrieb haben die Torpedos eigentlich? Werden die nur durch den Ausstoß angetrieben und treiben dann im Raum, oder besitzten sie sowas wie Manöverdüsen, für kleine Kurskorrekturen?

                  Außerdem: Wie durchdringen Torpedos eigentlich die Schilde? (Sicher wurde die Frage schonmal gestellt und auch beantwortet...aber was solls...)

                  Gruß, Mr.Broccoli
                  "Unglaublich, dass es mal eine Zeit gab, in der die Menschen vergessen haben, wie man hilft" (Julian Bashir)

                  "Hoffe nicht auf Platons Idealstaat, sondern gib Dich zufrieden, wenn es ein ganz klein wenig voran geht und ziele auf diesen Ausgang, wie gering er auch ist" (Marc Aurel)

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich dachte immer die Torpedos zerstören die Schilde.
                    Oder liege ich da jetzt falsch?
                    Ansonsten könnte man ja jedes Schiff sofort zerstören.

                    Kommentar


                    • #11
                      1) Torps haben natürlich Manövriertriebwerke, sonst könnten sie ja nur geradeaus fliegen.

                      2) Sie besitzen einen Sublicht-Antrieb für Sublicht-Gefechte.

                      3) Und ein eigenes Warp-Marschtriebwerk, für den Fall, dass der Torpedo bei Warpgeschwindigkeit auf ein anderes, mit Warp fliegendes, Ziel abgefeuert werden soll. Dabei zehren sie aber an der M/AM-Sprengladung, d.h.: Je länger der Torpedo fliegt, umso geringer ist seine endgültige Sprengkraft.

                      4) Ein Torpedo durchdringt einen Schild wie jede andere Waffe: Der Schild wird durch die Explosion geschwächt, gibt ganz den Geist auf, oder aber, der Torpedo "bohrt" sich durch den quasi brüchigen Schild, sodass es zu einer Explosion innerhalb des Schildgitters anstatt außerhalb kommt.
                      Os homini sublime dedit caelumque tueri
                      Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                      - Ovid -

                      Kommentar


                      • #12
                        @Indigo:

                        Daran hab ich auch gerade gedacht, als ich mir den Thread durchgelesen habe.
                        Es funktioniert aber nur so wie du es schilderst, wenn das Kraftfeld durch den Treibstoff gespeist wird, nicht, wenn es durch eigene Energiezellen (Sarium-Krellid oder so) aufrecht erhalten wird.

                        In dem Fall würde dann, wie Roman geschrieben hat, der Treibstoff mit zunehmender Flugdauer abnehmen, die Sprengladung würde also verbraucht werden, und irgendwann würde der Torpedo "leer" im All treiben, weil die Energiezellen das Kraftfeld immer noch aufrecht erhalten würden und es so nicht zu einer vorzeitigen Explosion gekommen wäre.
                        Das Kraftfeld müsste aber deaktiviert werden, bevor der Treibstoff/die Sprengladung zur Neige geht, weil sonst vermutlich nicht mehr genügend Energie da wäre, um eine Selbstzerstörung auszulösen.

                        Wär natürlich möglich, daß die Energiezelle für das Kraftfeld nur für eine genau bestimmte Zeit lang vorhält, damit sich der Torpedo dann automatisch selbst zerstört.
                        Wenn Cmdr. ChI'Rei schreibt, daß in TNG explizit ein ausgefallener Selbstzerstörungsmechanismus erwähnt wird, dann dürfte diese Möglichkeit aber auch wegfallen (denn; wenn die Kraftfeldenergie konstant abnähme, könnte der Selbstzerstörungsmechanismus nicht ausfallen, der Torpedo würde dann automatisch irgendwann explodieren).

                        Ergo muß es einen eigenen Mechanismus geben, der das Kraftfeld durch einen internen Selbstzerstörungsbefehl abschaltet, noch bevor die Energiezelle und/oder Sprengladung aufgebraucht ist/sind.


                        Grüße

                        Taschenmogul

                        PS: Scheint mir, als wären die SF-Ingenieure doch nicht so clever, wie es immer rübergebracht wird. ;-)
                        Ein ausfallsicherer SZM auf Grundlage einer automatisch zur Neige gehenden Kraftfeld-Energiereserve wäre doch die bessere Lösung gewesen?!

                        Kommentar


                        • #13
                          Mir ging eher die Frage durch den Kopf, wie die Torpedos die Schilde des eigenen Schiffes, also welches die Torpedos abfeuert, durchdringen?
                          "Unglaublich, dass es mal eine Zeit gab, in der die Menschen vergessen haben, wie man hilft" (Julian Bashir)

                          "Hoffe nicht auf Platons Idealstaat, sondern gib Dich zufrieden, wenn es ein ganz klein wenig voran geht und ziele auf diesen Ausgang, wie gering er auch ist" (Marc Aurel)

                          Kommentar


                          • #14
                            Ich denke, dass die Frequenz des Torpedos mit der Schildfrequenz harmoniert, zumindest, wenn er den Schild durchdringt. Das war auch in ST 7 zu sehen, als die Klingonen auf die Enterprise feuerten, nachdem sie ihre Schildfrequenz isolierten. Obwohl die Schilde oben waren schlugen die Torpedos ungebremst auf der Hülle ein.

                            Wird der Torpedo bei Warpgeschwindigkeit nicht von den Warperhaltungssystemen des Schiffes auf Warp gehalten. Ich meine mich zu erinnern, dass das mal in Voyager gesagt wurde.

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Degra Beitrag anzeigen
                              Wird der Torpedo bei Warpgeschwindigkeit nicht von den Warperhaltungssystemen des Schiffes auf Warp gehalten. Ich meine mich zu erinnern, dass das mal in Voyager gesagt wurde.

                              Wie soll denn das Schiff, welches den Torpedo abfeuert eben diesen auf Warp halten können?
                              Der Torpedo verfügt über ein Warp-Marschtriebwerk, d.h. er hält selbstständig die Geschwindigkeit, mit der er abgefeuert wurde.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X