Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zukunftstechnik der Voyager

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zukunftstechnik der Voyager

    Hi. Wollte hier das Angesprochene Thema der der Zukunftstechnik wieder aufgreifen, da wir ja im falschen Thread ( Enterprise F )waren. Also wenn ihr bock habt, könnten wir hier weitermachen.

    Zum Thema.
    Glaubt ihr denn wirklich, dass die Föderation bei einer drohenden Vernichtung der Erde, sei es durch die Borg oder Maikäfer auf die Nutzung vollkommen überlegender Technik verzichten würde nur um die oberste Direktive zu wahren? Das kann mir keiner erzählen. Und da die Enterprise E der Stolz der Flotte ist, denke ich dass wenn, die Technik auf ihr zum Einsatz kommt.
    Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
    KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
    Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

  • #2
    Vernünftigerweise wird eine solche Technologie dort untergebracht, wo sie nicht greifbar ist. So vermeidet man solche Zwiespälte.

    Und wie ich bereits im anderen Thread vermerkt habe, müsste die Technologie nicht ewig unter Verschluss gehalten werden.

    Durch Admiral Janeways Einmischung in die Zeitlinie wurde die Voyager wesentlich früher nach Hause geschickt. Die Notwendigkeit, überlegene Panzerung und Torpedos zu entwickeln, war für die Crew nicht mehr gegeben.

    Um diese Einmischung auszugleichen, dürfte die Sternenflotte zu jenem Zeitpunkt diese Technologien verwenden, zu dem diese auch in der ursprünglichen Zeitlinie eingesetzt wurden.

    Kommentar


    • #3
      Und wie ich bereits im anderen Thread vermerkt habe, hat man die OTD nicht eingeführt, um sie gleich wieder über Bord zu werfen, wenn es mal Vorteile hätte.
      Die Sternenflotte ist da sehr gewissenhaft. Man denke nur an die zuständigen Beamten aus "Trials and Tribble-ations".

      Die OTD macht Sinn.

      Nach deiner Logik dürfte man z.B. auch die Menschenrechts-Charta kippen, wenn man nützliche Informationen oder militärische Erfolge daraus ziehen könnte. (Gut, inoffiziell wird das leider eh praktiziert.)

      Edit: Ich bin mir sicher, dass dieses Thema schon in mindestens 2 anderen Threads behandelt wird/wurde.
      Os homini sublime dedit caelumque tueri
      Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

      - Ovid -

      Kommentar


      • #4
        Nein! Du hast mich missverstanden. Keineswegs sage ich, dass man die ob. Direkt. umgehen sollte. Dass mit der Enterprise war auch nur so gedacht, dass wenn, dann da.
        Nur halte ich es für unwarscheinlich, dass wenn jetzt, also 2380, die Borg mit 20 Schiffen die Erde angreifen würden, man nicht doch ein Auge zudrücken würde. Ich bin definitiv auch dafür, die Technik nicht vor der gegebenen Zeit einzusetzen. Nicht, dass mich da einer falsch versteht. Es geht mir um die Frage.
        Würde die Föderation so etwas tun?

        Edit: Nun ja. Ich hatte eigentlich nur so nen Blitzgedanken und schnell nen Thread eröffnet. Ich hab die Suchfunktion jetzt nicht wirklich verwendet. Kam mir auch nicht in den Sinn, da die Diskussion ja bei Enterprise F schon entfacht ist.
        Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
        KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
        Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
          Würde die Föderation so etwas tun?
          Wahrscheinlich. Wenn die ultimative Vernichtung droht, wird man wohl weniger auf der OTD beharren.
          Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass die fraglichen Technologien so mirnichtsdirnichts einsatzbereit wären.
          Die werden sicher irgendwo gebunkert, wahrscheinlich nebst allen anderen Teilen der "obduzierten" Voyager, und die Borg sind schnell...
          Os homini sublime dedit caelumque tueri
          Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

          - Ovid -

          Kommentar


          • #6
            hmmm....

            Scheinbar war es in Endgame auch nicht so schwierig die Voyager nafach mal schwupps umzurüsten. Also Enterprise, die ja eh schon hammer is, mit T-Torpedos vollgestopft, Kondom über die Hülle und fertig ist das Superschiff. War zumindest in Endgame so
            Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
            KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
            Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

            Kommentar


            • #7
              Wieso bist du so versessen auf die E-E??

              Nehmen wir mal an, es gäbe wirklich eine neue Invasion der Borg, und es wären wirklich 20 Kuben im Anflug.

              Nein, ich mach gar nicht erst weiter. Ich wollte das eigentlich lange und sachlich ausformulieren, aber: Was du dir da vorstellst ist völlig überzogen, Freund der Sonne.
              Os homini sublime dedit caelumque tueri
              Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

              - Ovid -

              Kommentar


              • #8
                Das heißt Freund der Nacht

                Wieso ich so besessen auf die Enterprise E bin? Kann ich dir sagen. Weil laut Star Trek 8 die E-E das best entwickelste Schiff der Flotte ist. Und da sie bis 10 aufpoliert wurde, nehme ich mal an, dass sie das wohl noch immer ist. Wo hast du da ein Problem. Klar gibt es auch andere gute Schiffe, ich hab das doch nur als Beispiel genommen.

                Und wieso ist das überzogen? Es war ein reines Beispiel. Außerdem weiß keiner warum die Borg immer mit nur einem Kubus anrücken. Die könnten doch auch mal 2 oder 3 oder 10 schicken.
                Ich wollte es schlicht verständlich formulieren, damit jeder weiß was ich meine. Ich hoffe du verstehst mich auch.
                Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                  Wieso ich so besessen auf die Enterprise E bin? Kann ich dir sagen. Weil laut Star Trek 8 die E-E das best entwickelste Schiff der Flotte ist.
                  Japp. Kleiner Schwenk zum O-Ton: "The Enterprise-E is the most advanced starship in the fleet."

                  Nix mit "am besten entwickelt". Sondern das fortgeschrittenste, sprich: modernste. No na. Ist ja gerade mal ein Jahr alt das Vieh, und zählt zu den dicken Brummern. Klar ist sie deshalb "most advanced".
                  Der komplizierteste und von der Entwicklung her anspruchsvollste Raumschifftyp bleibt aber somit bis auf eindeutigen Widerspruch die Galaxy-Klasse. (Siehe dazu: "Contagion / Die Iconia-Sonden")

                  Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                  Und da sie bis 10 aufpoliert wurde, nehme ich mal an, dass sie das wohl noch immer ist.
                  Nach 8 Jahren ist das fraglich. Klar ist sie noch immer ganz vorn mit dabei. Aber die Designbüros schlafen nicht, genauso wenig wie die Werften, die nach dem DW haufenweise neue Schiffe uu fabrizieren haben.
                  Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                  Wo hast du da ein Problem. Klar gibt es auch andere gute Schiffe, ich hab das doch nur als Beispiel genommen.
                  Dann ist es gut; angehört hat sich's alt anders.
                  Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                  Außerdem weiß keiner warum die Borg immer mit nur einem Kubus anrücken. Die könnten doch auch mal 2 oder 3 oder 10 schicken.
                  Richtig, und jetzt stell dir vor, was dann passiert.
                  Es wurden nie Transphasentorpedos nachgebaut, auch nicht die Panzerung. Das widerspräche der OTD.
                  Was die Voyager zurückgebracht hat, lagert vermutlich in irgendeinem streng geheimen Bunker in irgendeiner Ecke der Föderation.

                  Plötzlich klopfen 5 Kuben an die Haustür. Was dann? Aus die Maus, keine Zeit mehr, um irgendein Schiff mit der Technologie auszurüsten und in den Kampf zu schicken.
                  Os homini sublime dedit caelumque tueri
                  Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                  - Ovid -

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich denke mal, offiziell wird diese Technologie nicht angewandt werden, auch um einen offensichtlichen Widerspruch zur OTD nicht zu zeigen.

                    Allerdings denke ich mal, dass in den Hinterstüpchen des Daystrom-Institut schon alles analysiert und nachgebaut wird.
                    Der Mensch mag zwar sich weiterentwickelt haben in der Star Trek Zukunft und die Direktiven werden zum Schutz aller allermeistens eingehalten, aber ich glaube kaum das man irgendwas gegen die menschliche Neugierde unternehmen kann

                    Die Sovereign- und vorallem Prometheus-Klasse mögen zwar die modernsten Schiffe 2380 sein, aber es sind auch die mit den geringsten Stückzahlen.
                    (canon nur die 2 Prototypen und die Enterprise-E).
                    Da es keinen echten Serienbau bis zum Ende des Dominion-Krieges gegeben hat, sind die 2 Schiffsklassen militärisch völlig unbedeutend.

                    Es wäre viel interessanter diese Technologie auf Defiant-, Akira- oder Intrepid-Klasse anzuwenden, wenn der Zeitpunkt gekommen ist.
                    Mein Profil bei Memory Alpha
                    Treknology-Wiki

                    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                      Allerdings denke ich mal, dass in den Hinterstüpchen des Daystrom-Institut schon alles analysiert und nachgebaut wird.
                      Der Mensch mag zwar sich weiterentwickelt haben in der Star Trek Zukunft und die Direktiven werden zum Schutz aller allermeistens eingehalten, aber ich glaube kaum das man irgendwas gegen die menschliche Neugierde unternehmen kann
                      Ja, gegen das Analysieren der Technologie spricht eigentlich nichts. Wenn man erst mit dem Ergründen der Technologie beginnt, als diese in der ursprünglichen Zeitlinie eingesetzt wurde, wäre man zeitlich immer noch hinten nach.

                      Aber ich glaube nicht, dass diese Forscher dann im gemütlichen Daystrom-Institut sitzen. Eher hocken die da in einem Labor direkt neben dem abgelegenen Bunker, in dem die Technologie gelagert wird.

                      Und wenn die Borg die Föderation in der Zwischenzeit nicht assimiliert haben, werden diese auch zur gegebenen Zeit abgeholt werden und dann dürfen sie ihre Erkenntnisse preisgeben.

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, also ich denke auch, dass es kaum möglich sein dürftw, der Verlockung zu wiederstehen.
                        Selbst wenn man sich darauf einigt, nichts davon zu verwenden (Wo ich nicht wetten würde, nobody's perfect) wäre sicherlich trozdem wer interessiert, alles zu erforschen - Und wenn man erstmal mit dem Erforschen begonnen hat, wird man danach ja nicht abends nachhause gehen, und alles vergessen, was man gelernt hat...
                        Ich halte es daher auch für ziemlich wahrscheinlich, dass einen Tag nach Endgame 2 nen Paar Vertreter aus der zukunft vor der Tür gestanden sein sein dürften, und die Voy beschlagnahmt haben werden...
                        ...When you run with the Doctor it feels like it will never end, and how ever hard you try, you can't run forever. Everybody knows that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor. But I do think that all the skies in all the worlds might just turn dark, if he ever accepts it.
                        (River Song)

                        Krayt-Riders | Praktische Tipps für Erstkontakt mit Aliens

                        Kommentar


                        • #13
                          Wenn die bei der Temporalen Überwachung wirklich sehr korrekt und eisern die Regeln durchziehen, dann wird die Voyager nicht einfach beschlagnahmt werden, sondern sie wird wohl wieder zurück in den Delta-Quadrant gebracht.

                          Alleine die fehlenden Sensordaten und Erstkontakte sind ein starker Einschnitt in die Zeitlinie und außerdem wissen ja alle Techniker der Voyager schon zuviel über die Technologien.

                          Es geht ja nicht nur um die Waffen und Panzerung aus "Endgame".
                          Die Voyager hat ja auch Unmengen an Daten fremder Technologien wie "Quantenslipstream" gesammelt.

                          Auch werden die Borg derzeit "etwas sauer" auf die Menschen sein, da Adm. Janeway den Unikomplex und indirekt auch 1 Transwarpzentrum auf dem Gewissen hat.
                          Mein Profil bei Memory Alpha
                          Treknology-Wiki

                          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, ich dachte halt nur: Da man ja, allen anschein nach, nur wenige der Torpedos hat, wäre es denkbar, dass man ein Schiff der Sovereign-Klasse damit ausrüstet. Klar könnte man auch ne Defiant nehmen, macht vielleicht sogar mehr sinn, Wendigkeit etc. aber wie gesagt, nur ein Beispiel. Ich bin auch nicht besessen von der E-E, aber das Design gefällt mir einfach. Besessen bin ich von der NCC-2000

                            Die Frage ist auch. Kann man Transphasentorpedos einfach so nachbauen?? Vielleicht fehlt ja ein wichtiges Teil, dass noch nicht erfunden wurde.
                            Allerdings denke ich, dass der Panzer kein so großes Problem sein dürfte, da man ihn auch auf der Voyager ruppzupp installiert hatte.

                            Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                            Auch werden die Borg derzeit "etwas sauer" auf die Menschen sein, da Adm. Janeway den Unikomplex und indirekt auch 1 Transwarpzentrum auf dem Gewissen hat.
                            Darauf wollte ich indirekt hinaus.
                            Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                            KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                            Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                              Wenn die bei der Temporalen Überwachung wirklich sehr korrekt und eisern die Regeln durchziehen, dann wird die Voyager nicht einfach beschlagnahmt werden, sondern sie wird wohl wieder zurück in den Delta-Quadrant gebracht.
                              Alleine die fehlenden Sensordaten und Erstkontakte sind ein starker Einschnitt in die Zeitlinie und außerdem wissen ja alle Techniker der Voyager schon zuviel über die Technologien.
                              Es geht ja nicht nur um die Waffen und Panzerung aus "Endgame".
                              Die Voyager hat ja auch Unmengen an Daten fremder Technologien wie "Quantenslipstream" gesammelt.
                              *lol*
                              Jaaaa, alles is Janeway in Schuld ^^

                              Aso die Idee, dass die ganze Heimkehr revidiert würde, ist mir auch schon des öfteren gekommen - Mit einer der gründe, warum ich Endgame eigentlich garncht leiden mag - Weil's irgendwie zu konzipiert, aber nicht ganz konsequent war.

                              Ich könnte mir vorstellen, dass als Kompriomiss die Technik einkassiert wurde, und die Leute vllt zum Schweigen angehalten wurden opder so.
                              Wenn man's genau nimmt, haben die ja auch schon den DQ verpfuscht...
                              Der ein oder andere von der Temporalen Behörde wäre sicher froh, die auf der Erde zu sehen...
                              (Ja, wie holt man einen Captain aus der Action? Man macht ihn zum Admiral...)
                              ...When you run with the Doctor it feels like it will never end, and how ever hard you try, you can't run forever. Everybody knows that everybody dies. And nobody knows it like the Doctor. But I do think that all the skies in all the worlds might just turn dark, if he ever accepts it.
                              (River Song)

                              Krayt-Riders | Praktische Tipps für Erstkontakt mit Aliens

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X