Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warpkern Intrepid-Klasse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warpkern Intrepid-Klasse

    Ein Warpkern ist ja normalerweise so aufgebaut, dass der obere Teil die Deuterium-Zuleitung ist und der untere Teil Die Zuleitung der Antimaterie.
    In der Mitte (also im Hauptmaschienenraum) befindet sich dann die Dilitium-Kammer.

    Bei den meisten Warpkernen ist dieses System ja klar erkennbar. Aber wie sieht das bei der Voyager aus? Wo ist dort die Dilitium-Kammer? Oder funktioniert der Intrepit-Klasse-Warpkern ganz anders? Es ist ja bekannt, dass die Voyager einen neuen Warpkern besitzt, ich finde aber, dass dieser sehr an den Warpkern der Refit-Enterprise erinnert. Dort war die Dilitiumkammer auch nicht direkt in den Warpkern integriert... Wie das dann auch immer funktionieren soll.

    Hat jemad von euch einen Vorschlag?

  • #2
    Ich frage mich, warum die Dilithiumkammer überhaupt im Hauptmaschinenraum sein muss! So oft werden die Kristalle auch nicht ausgewechselt. Und für diese Prozedur würde auch eine kleine Kammer reichen. Vielleicht liegt die Dilithiumkammer bei der Voyager etwas unterhalb des Maschinenraums und es ist wirklich so eine extra Kammer fürs Auswechseln der Kristalle vorhanden. Aber normalerweise ist ja die Dilithiumkammer der zentrale Punkt im Maschinenraum(Galaxy-Klasse, Sovereign-Klasse,...). Und es gibt ja im Maschinenraum der Voyager sehr viele Nebenräume...
    "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

    --- Forum verlassen ---

    Kommentar


    • #3
      Zitat von IGENMAN^500 Beitrag anzeigen
      Ich frage mich, warum die Dilithiumkammer überhaupt im Hauptmaschinenraum sein muss! So oft werden die Kristalle auch nicht ausgewechselt. Und für diese Prozedur würde auch eine kleine Kammer reichen. (...)
      Es wird hier wohl eher um Wartungs- und Kontrollarbeiten gehen. Der Warpantrieb ist zweifelsohne eines der kritischsten Systeme an Bord eines Raumschiffes. So kann die Kammer immer beobachtet werden, und Platz ist gottseidank vorhanden.

      Aber mal ne Gegenfrage: Warum ist die Brücke ganz oben auf dem Schiff, und nicht irgendwo geschützt im Inneren? Ganz einfach: weil's viel lässiger ausschaut! Genauso ist das auch mit dem Warpantrieb
      Jede Zeit hat ihre Aufgabe, und durch die Lösung derselben rückt die Menschheit weiter.


      - Heinrich Heine -

      Kommentar


      • #4
        Also ich habe das TM jetzt nicht absolut intus, aber ich denke schon, dass die Dilithium-Kammer zwischen den Materie- und Antimaterieinjektoren sein MUSS. Natürlich kann es gewisse Leitungen geben, aber beide Zuleitungen müssen sich dann in er Mitte treffen. Dort kommt es zur Reaktion und dort muss das Dilithium sein, um es die Reaktion zu regulieren.

        Also wenn der Warpkern der Voyager länglich von oben nach unten verläuft, dann muss in der Mitte eine Kammer sein, wo das Dilithium ist.

        Ich würde aber vestehen, wenn diese Kammer nicht unbedingt auf dem Hauptmaschinendeck ist.So häufig hat man ja in TNG diese Kammer auch nicht geöffnet. Eigentlich in keinem einzigen Notfall, sondern nur zur normalen Wartung.

        Die Kammer ist auf der Sovereign-Klasse ja auch nur scher zu erreichen. Man müsste erst eine Rampe raufgehen, um sie zu erreichen.

        Die Constitution-Refit hatte übrigens auch keine sichtbare Kammer. Dafür einen seltsamen Ort für die Antimaterie.

        Kommentar


        • #5
          Mal ne Frage: Wenn der Warpkern ausgestoßen wird und die Klappe(Schleuse, Luke, was auch immer...) geöffnet wird, wird dann im Maschinenraum ein Kraftfeld um den Kern errichtet? Ansonsten würde ja auch die Crew "ausgestoßen" werden, oder?
          "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

          --- Forum verlassen ---

          Kommentar


          • #6
            Ich würd jetzt einfach mal sagen:
            Die Kammer fürs Dilithium liegt unterhalb dem Hauptmaschinenraum.
            Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: voyager.jpg
Ansichten: 3
Größe: 229,9 KB
ID: 4181151 Klicke auf die Grafik für eine vergrößerte Ansicht

Name: Voyager_Kernabwurf.jpg
Ansichten: 2
Größe: 118,9 KB
ID: 4181152
            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

            Kommentar


            • #7
              Ja, es wird ein Kraftfeld errichtet. Ich glaube, das hat man auch in einer Voyager-Folge mal gesehen.
              ||| Wann wird das damals eigentlich jetzt? - Schon bald! - Wie bald? |||

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Martin Beitrag anzeigen
                Es ist ja bekannt, dass die Voyager einen neuen Warpkern besitzt, ich finde aber, dass dieser sehr an den Warpkern der Refit-Enterprise erinnert.
                Ist das nicht dasselbe Kulisse?
                Republicans hate ducklings!

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von endar Beitrag anzeigen
                  Ist das nicht dasselbe Kulisse?
                  Laut Memory Alpha war das Enterprise-A-Maschinenraum-Set in ST6 eigentlich aus TNG. Soweit ich weiß war bei Voyager fast alles neu.

                  edit: Wobei ich mich gerade frage wann man den Maschinenraum in ST6 überhaupt gesehen hat...viel war das doch nicht...

                  Kommentar


                  • #10
                    In ST6 hat man den Maschinenraum schon sehr häufig gesehen. Am Anfang, als die Enterprise das Raumdock verlässt, blickt Scotty zufrieden zum Warpkern. Dann später sieht man im Maschinenraum nervöse Techniker, während Spock die Neutrino-Daten per Interkom durchgibt. Und schließlich gibt es eine ganz tolle Szene, wo die Kamera den Warpkern nach unten "entlangfällt", während Rauch aufsteigt.

                    Aber das betrifft nur die Enterprise-A. Das Vorgänger-Schiff, das ebenfalls ein Refit war, hatte einen ähnlichen Warpkern wie die Voyager. Aber bei der Voyager wurde das Warpkern-Set komplett neu gebaut. Nur einzelne Teile wurden wiederverwendet und der Effekt im Inneren des Kerns sieht in Staffel 1 jenem aus den ersten beiden Filmen sehr ähnlich.

                    Nochmal zur Dilithium-Kammer: Im Pilotfilm von Voyager gibt es eine Mikrofraktur im Warpkern. Am Warpkern selbst blickt Janeway dann nach unten während sie Instruktionen gibt. Was genau wurde da Repariert? Von der Position würde sie auf die Dilithium-Kammer hinabgeblickt haben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                      Aber bei der Voyager wurde das Warpkern-Set komplett neu gebaut. Nur einzelne Teile wurden wiederverwendet...
                      Ja, was denn du? Komplett neu oder mit wiederverwendeten Teilen.

                      Naja, ich meine, irgendeinen der Warpkerne wiedererkannt zu haben. Und ich glaube, was war bei Star Trek I.
                      Republicans hate ducklings!

                      Kommentar


                      • #12
                        Wenn, dann kann man nur den Voyager-Kern mit dem aus ST 1 vergleichen!! Der Kern aus ST 6 ist wie bereits geschrieben, der gleicher wie aus TNG.

                        Ich denke auch, dass die Dilitium-Kammer direkt unter dem Maschienenraum sein dürfte allerdings kann man am ausgeworfenen Warpkern keine besondere Kammer erkennen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von endar Beitrag anzeigen
                          Ja, was denn du? Komplett neu oder mit wiederverwendeten Teilen.

                          Naja, ich meine, irgendeinen der Warpkerne wiedererkannt zu haben. Und ich glaube, was war bei Star Trek I.
                          Der Warpkern der Voyager besteht abgesehen von diesen "Trennscheiben", die seitlich diese Gitter haben, völlig aus neuem Material. Die sind aber erst im oberen Bereich des Warpkerns auf der zweiten Ebene zu sehen.

                          Die angesprochenen Scheiben sind im Bild ganz oben zu erkennen. Die wurden umlackiert.


                          Das Set des oberen Maschinenraums ist nicht neu gebaut worden. Dabei handelt es sich um die Wiederverwertung des TNG-Sets des Warpgondel-Kontrollraums (zu sehen in "Der Fall Utopia Planitia").

                          Aber das, was man allgemein vom Warpkern in einer normalen Folge sieht, ist grundsätzlich neu. Sowohl die Röhre als auch die seitlichen Leisten und deren Leuchtstreifen drauf.

                          Kommentar


                          • #14
                            Auf diesem Bild sieht man sehr gut den unteren Teil des Kerns:

                            http://images.wikia.com/memoryalpha/...pid-Klasse.jpg

                            demnach könnte dann die Dilitium-Kammer direkt unter dem Boden liegen und die EPS-Leitungen könnten unter den hellen Platte im Boden verlaufen.


                            Nochmal zum Vergleich der Warpkern der Refit-Enterprise:

                            http://images.wikia.com/memoryalpha/...ngineering.jpg

                            Kommentar


                            • #15
                              Wahrscheinlich befindet sich die Dilithiumkammer unterhalb des Maschinendecks. Einen Zugang wirds schon geben! Liegt wahrscheinlich ein Deck darunter! Täusche ich mich, oder war das mal so, dass von beim Warpkern Rauch aus dem Loch im Boden aufstieg?
                              "Man könnte das Ganze ja auch viel einfacher lösen, aber dann wärs ja fad!"

                              --- Forum verlassen ---

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X