Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Komische Speed-Skalen, Infos usw.

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Komische Speed-Skalen, Infos usw.

    hier mal wieder der "speed-whani" aus dem forum grins.
    ...das schnellste in Startrek machbare an Speed ist bis jetzt Warp 10. gut und schön daran auch die "aktuellste Warp-Scala" angelehnt, mit den 9,999xxx9, wo jede 9 mehr gleich 10000ne von C sind. Nun die Fragen finden sich auch Skalen wo der Transwarp, Slipstream oder der Koakial-Warp mit erwähnt werden ? Ala 2 faches "koakiales Warp" sind x fach Warp usw. Ferner soll die die USS Aeon 4-6 fache TRANSWARP-Speed erreichen mit Gefahr für die Besatzung. Denke Transwarp gibts nicht als Faktoren, oder doch ?? Ferner hab ich mal den Subraum-Katapult mit Slipstream verglichen und festgestellt das der Katapult schneller ist. Nur das Slipstream "ständig" geflogen werden kann und beim katapult "stehzeiten" bis zum nächsten sprung vorhanden sind. ferner müsste auch alle 6000 ly z.B. solch ein Katapult vorhanden sein. das beide schiffe, wenn sie ein wettrennen machen würden, kaum zeit-gewinne hätten. weis net bin beim rechnen auf 4 faches slipstream gekommen beim katapult. also auch stufen und in einer Yov-Folge sagte Paris ist regle mal was und erhöhe unseren Slipstream und flogen "schnelleren" slipstream. also muß es auch bei diesen "super-geschwindigkeiten" Skalen geben, wo auch diese gelistet sind, z.B, mit transwarp oder slipstream zum nächsten stern oder zur nächsten galaxis usw, wie bei den warp-tabellen. wenn es solche tabellen gäbe, dann wo ? auf antwort dankend.....

    ps: ein User meinte der Slipstrem wurde technisch ihm nicht genug erklärt aber der Koakial Warpantrieb. Ich muß sagen es findet sich mehr techn. Wissen über den Slipstream als über den Koakial-Warp, würde mehr über letzteren wissen.

  • #2
    Das muss ich jetzt mal Brökchenweiße verdauen.

    Zitat von Transwarp77 Beitrag anzeigen
    hier mal wieder der "speed-whani" aus dem forum grins.
    ...das schnellste in Startrek machbare an Speed ist bis jetzt Warp 10. gut und schön daran auch die "aktuellste Warp-Scala" angelehnt, mit den 9,999xxx9, wo jede 9 mehr gleich 10000ne von C sind.
    Wobei 10 möglich, naja. Lassen wir bitte um Himmelswillen "Die Schwelle" aus dem Spiel.

    Nun die Fragen finden sich auch Skalen wo der Transwarp, Slipstream oder der Koakial-Warp mit erwähnt werden ? Ala 2 faches "koakiales Warp" sind x fach Warp usw.
    Nicht das ich wüsste.

    Ferner soll die die USS Aeon 4-6 fache TRANSWARP-Speed erreichen mit Gefahr für die Besatzung.
    Moment mal, welche Aeon? Das Raum-Zeitschiff der Sternenflotte aus dem 29. Jhr?
    Da gibts nur reine noncanon-Infos, alles nur Hirngespinnste übereifriger Fans.

    Denke Transwarp gibts nicht als Faktoren, oder doch ?? Ferner hab ich mal den Subraum-Katapult mit Slipstream verglichen und festgestellt das der Katapult schneller ist. Nur das Slipstream "ständig" geflogen werden kann und beim katapult "stehzeiten" bis zum nächsten sprung vorhanden sind. ferner müsste auch alle 6000 ly z.B. solch ein Katapult vorhanden sein.
    Kommt drauf an, welchen Slipstream hast du genommen. Den der Dauntless aus "Furcht und Hoffnung" oder der der Voy aus "Themorale Paradoxien"?

    das beide schiffe, wenn sie ein wettrennen machen würden, kaum zeit-gewinne hätten. weis net bin beim rechnen auf 4 faches slipstream gekommen beim katapult. also auch stufen und in einer Yov-Folge sagte Paris ist regle mal was und erhöhe unseren Slipstream und flogen "schnelleren" slipstream. also muß es auch bei diesen "super-geschwindigkeiten" Skalen geben, wo auch diese gelistet sind, z.B, mit transwarp oder slipstream zum nächsten stern oder zur nächsten galaxis usw, wie bei den warp-tabellen. wenn es solche tabellen gäbe, dann wo ? auf antwort dankend.....
    Wenn du meinst...

    ps: ein User meinte der Slipstrem wurde technisch ihm nicht genug erklärt aber der Koakial Warpantrieb. Ich muß sagen es findet sich mehr techn. Wissen über den Slipstream als über den Koakial-Warp, würde mehr über letzteren wissen.
    Probieren geht über studieren.
    You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
    Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

    Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
    >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

    Kommentar


    • #3
      Versuchs mal hier

      Ich habe mal die ganzen Hyperwarpereignisse aufgelistet und anhand der gegebenen Strecken und gegebenen, geschätzten oder gestoppten Zeiten die Geschwindigkeit ausgerechnet.

      Außerdem habe ich mal eine non-canon-Transwarpskala mit Umrechnungsformel auf Warp entworfen.

      Viel Spaß beim lesen und rechnen
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar


      • #4
        Aha! Nach dieser Definition müsste der Warpantrieb die langsamste Methode von allen sein. Hab ich das richtig verstanden?
        Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
        KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
        Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

        Kommentar


        • #5
          Ja, in der Tat ist der Warpantrieb im Bereich ÜLG eines der langsamsten Antriebskonzepte.
          Das Problem beim Warpantrieb ist ganz einfach, dass die Raumkrümmung recht ineffizient bezogen auf den Energiebedarf ist.
          Es ist wesentlich mehr Energie nötig den Raum zu verzerren, als einfach einen Tunnel für eine Abkürzung aufzubauen.
          Daher kann man mit Hyperraumantrieb, Borg-Transwarpkanälen oder Quantenslipstream einfach sehr viel höhere Geschwindigkeiten erreichen, ohne einem exponentiellen Energieverbrauch ausgesetzt zu sein.


          Für den normalen Raumdistorsionsantrieb, wie ihn die Sternenflotte als Warpantrieb verwendet, ist nach dem Diagramm aus dem TNG:TM bei etwa Warp 9,99 Schluss.
          Dannach ist der Energiebedarf einfach viel zu groß (umgerechnet etwa 10 kg Antimaterie pro Sekunde), sodass man mit den verschiedenen Transwarpvarianten wesentlich höhere Geschwindigkeiten erreichen kann, bei gleichem Energieaufwand.

          Um mal auf die Realität zurückzukommen, die Star Trek Autoren und Macher wollten absichtlich es so gestalten, dass man mit dem Warpantrieb der Föderation keine zu hohen Geschwindigkeiten erreichen konnte, damit die Galaxis für die Star Trek Serien ein ausreichend großer Schauplatz blieb und man nicht mal so eben in paar Monaten zum Delta- oder Gamma-Quadranten fliegen konnte.
          Daher ist, bis auf wenige Ausnahmen (Experimente von dem Reisenden und Barclay, sowie Warp10-Experiment der Voyager-Crew), mit Warpantrieben niemand wirklich schneller als 10.000 c geflogen.

          Dahingegen entsprechen die Zeitangaben der Borg-Transwarpflüge oder den Subraumkorridoren der Vaadwaur mehreren 100.000 bis mehreren Mio Vielfachen der Lichtgeschwindigkeit.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Höhö! die Folge mit den Vaadwaur hab ich gestern noch gesehen

            Ja aber in deiner Skala findet auch Star Wars einzug. Sort schreibst du, dass der Hyperraum auch weit über Warp 9,99 liegt. Aber der Millienium Falke ist, wenn ich mich recht erinnere mit 1,5 facher Lichtgeschwindigkeit, dass schnellste Schiff. Und der redet von Lichtgeschwindigkeit. Und dennoch befinden sich die Schiffe im Hyperraum. Das habe ich noch nie ganz verstanden
            Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
            KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
            Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

            Kommentar


            • #7
              Die Angabe der Star Wars Hyperraumgeschwindigkeit habe ich von einem Roman, den ich mal vor paar Jahren ausgeliehen hatte.
              Dort stand drinne das ein Sternzerstörer innerhalb eines Tages sprich 24 Stunden etwa 4000 Lj zurücklegen kann.
              Daraus ergibt sich dann 4000 Lj/Tag * 365 Tage/Jahr = 1.460.000 Lj/Jahr ~ 1,5 Mio-fache Lichtgeschwindigkeit.
              Die Angabe 1,5-fache Lichtgeschwindigkeit für den Millenium Falkon ist entweder ein Autorenfehler oder die Lichtgeschwindigkeit in Star Wars ist anders definiert, als bei uns oder in Star Trek

              Jedenfalls im Vaadwaur-Korridor war die Voyager knappe 5 Minuten und Paris meinte das Schiff hätte 200 Lj zurückgelegt.
              Wenn man dass schnell mal umrechnet kommt man auf:
              200 Lj / 5 min = 40 Lj/min

              Das entspricht dann 60*24*365 (min/Jahr) * 40 Lj/min = 21.024.000 Lj/Jahr ~ 21 Mio-fache Lichtgeschwindigkeit.

              Wenn man überlegt das Warp 9 1516 Cochrane sind, also 1516-fache Lichtgeschwindigkeit, ist der Subraumkorridor 13868-mal schneller.
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Eihei! Es hat mich immer schon gewundert, wie die in Star Wars mit Lichtgeschwindigkeit innerhalt eines Tages in komplett andere Sonnensyteme reisen können.

                Wenn man mal überlegt, dass der Schwesterplanet der Erde 65 Lichtjahre von der Erde entfernt ist, dann bräuchte man mit lichtgeschwindigkeit logischerwesise 65 Jahre. Also kann ich nur vermuten, dass die Schiffe wirklich wesentlich schneller sind
                Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                  Wenn man mal überlegt, dass der Schwesterplanet der Erde 65 Lichtjahre von der Erde entfernt ist, dann bräuchte man mit lichtgeschwindigkeit logischerwesise 65 Jahre. Also kann ich nur vermuten, dass die Schiffe wirklich wesentlich schneller sind
                  Welcher Schwesternplanet?
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Hatte man nicht vor einem oder zwei Jahren nen Planeten entdeckt, der en Paar 60 Lichtjahre von der Erde weg ist. Woher der Titel Schwesterplanet stammt weiß ich nicht. Ich hab auch nur davon gehört. Aber auf dem Planeten ist kein Leben möglich. Falls du das meinst.
                    Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                    KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                    Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                    Kommentar


                    • #11
                      Laut Exoplanet.eu haben sie bis jetzt 210 extrasolare Planeten entdeckt.

                      Der massenärmste hat 0,023 Jupitermassen und kreist um den Stern mit der Katalogbezeichnung Gliese 876.
                      Dieser Sterne ist etwa 4,72 pc also 15,4 Lj von der Erde entfernt.

                      Den du meintest @ Fluxx könnte HD 69830 b mit 0,033 Jupitermassen sein.
                      Der ist 12,6 pc oder auch 41,1 Lj weit weg.

                      Kannst ja mal die Tabelle durchgehen und in den passenden Thread posten welcher ungefähr hinkommt
                      Mein Profil bei Memory Alpha
                      Treknology-Wiki

                      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                      Kommentar


                      • #12
                        beim Begriff Schwesternplanet kommen mir eigentlich nur der Mars bzw. die Venus als dirkete Nachbarn in den Sinn. Möglich wäre auch, dass damit ein Planet im System Proxima Centauri gemeint ist; das ist das dem Sol System am nächsten gelegene. Hat aber nicht 60 Lj Entfernung sondern nur 4.

                        Kommentar


                        • #13
                          speed skalen

                          hallo an alle die geantwortet haben. lese mir das erstma in ruhe alles durch und auch die tabelle. ja war auch verwundert wie schnell 1.5 c sein kann des Falken bei StarWars grins. Wiso ist Warp "nur" bis 10.000 c?? wenn 9,99 oder so weit über 30.000 c ist müsste ich in Tabelle genau nachguckn, sie jetzt nicht bei der Hand.

                          Kommentar


                          • #14
                            Warp 9,99 ist laut offiziellem Referenzwert 7912c.
                            Das ist die höchste von der Sternenflotte erreicht Geschwindigkeit mit dem Warpantrieb.

                            (Intrepid-, Prometheus- und Sovereign-Klasse können maximalwerte zwischen 9,9 und 9,99 erreichen).

                            In VOY "Die Schwelle" erfolgte die Tunnelung/Übergang in den Warp10-Zustand bei etwas oberhalb von Waro 9,99, denn soweit wurde mitgezählt.

                            Im Diagramm von "Die Technik der USS Enterprise" ist die Energiebedarfslinie irgendwo bei Warp 9,5 zuende.
                            Wenn man sie zwischen 9,5 und 9,9..9 weiterextrapoliert, so kommt man bei Warp 9,99 auf einen Wert von 263.250.000.000 GigaJoule (pro Sekunde).
                            Das entspricht (1kg M/A-Gemisch entspricht 90*10^15 Joule) 2925 kg M/A-Gemisch (pro Sekunde).

                            Die Galaxy-Klasse hat etwa 300 t Antideuterium an Bord, d.h. sie würde bei Warp 9,99 ihren kompletten Treibstoffvorrat innerhalb von 3 Minuten verbraucht haben.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              hi ho,

                              Warp 9,99 ist laut offiziellem Referenzwert 7912c.
                              Das ist die höchste von der Sternenflotte erreicht Geschwindigkeit mit dem Warpantrieb.
                              Die Galaxy-Klasse hat etwa 300 t Antideuterium an Bord, d.h. sie würde bei Warp 9,99 ihren kompletten Treibstoffvorrat innerhalb von 3 Minuten verbraucht haben.
                              @Charan
                              ich muss dir mal ein lob hier aussprechen du siehst endlich mal hinter kulissen
                              und die immer wieder kommenden falschen infos
                              es ist gut das jemand hier mit fakten beweist was ST Technik kann

                              nun zu meinem fachgebiet:
                              da haben die deutschen übersetzer richtig bockmist gebaut
                              wie auch an anderen stellen in den filmen
                              im orginal englischen film zu Episode 4 wird gesagt das der Rasende Falken einen point 5 also .5 hyperantriebsantreib hat das ist einer der schnellsten durch spezielle modifikationennormal ist 1.0 wobei der .5 natürlich doppelt so schnell ist.hyperraumrouten sind immer unterschiedlich und können mit wenigen 1000 facher lichtgeschwindigkeit geflogen werden aber andere auch bis zu 1 milliarde facher c
                              aber wenn ihr mal eine sekunde darüber nachdenkt mit 1,5c wäre han solo und der rest noch ca 28000 jahre nach alderaan unterwegs

                              achso da hier der verbrauch von der Enterprise-d steht
                              hier der direkte SW vergleich
                              ein Venator-Sternzerstörer verbraucht bei maximum auslastung 40000t PRO
                              Sekunde Hypermaterie wobei er auch noch für ca 24 Stunden reserve hat

                              mfg Geforce
                              Zuletzt geändert von Geforce; 24.02.2007, 16:59.
                              STARWARS-Kenner
                              Spezialgebiete: Flotten, Schiffe, Waffen, Antriebe
                              "The dark side of the Force is a pathway to many abilities some consider to be unnatural."

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X