Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Rechenleistung eines ST-Rechners

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Rechenleistung eines ST-Rechners

    Hi Leute,

    Weis jemand genaue Zahlen ueber die Rechenleistung eines Schiffscomputers mit Bioneuralen Gelpacks usw. (z.B. rechner von Ent-E) ?

    Wo gehts da wohl los? Bei 50.000 Ghz ? Mehr? Noch Mehr?

    Wuerde mich sehr ueber ne Antwort freun.
    Alkohol ist keine Antwort aber es hilft, die Frage zu vergessen.

  • #2
    Rechenleistung kann man nicht in Hz messen. Wäre auch Unsinn, weil die ST-Computer ja offensichtlich aus einem ganzen Haufen einzelner Systeme bestehen.
    Der Rekord für Fließpunktberechnung liegt heute bei 1 PetaFLOPS
    Der Computer der Voyager schafft 575000 ExaFLOPS (1 EFLOPS = 1000 PFLOPS)

    Kommentar


    • #3
      Wenn die Leistung im Verhaeltnis zum Speicher steht dann sprengt die Leistung alle Skalen. Denn in VOY ist von Terraquds die Rede. Terra ist ja schon sehr viel. Aber wie viel ist bitte ein Quod? Ich glaube das gesammte (bekannte) Wissen der Erde betraegt gerade mal 6 Terrabyte oder so.
      Drum hab ich mich der Magie ergeben,
      Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
      Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
      Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

      Kommentar


      • #4
        Wie kommst du darauf das das Gesamte wissen der Erde grade mal 6 Terrabyte betraegt? 6Terrabyte ist doch garnichts! 6000Gig ist doch nich alles was wir wissen!

        @Dax

        Ich meine jetzt nur den Rechenkern.
        Wieviel ist ein PetaFLOP in ner Einheit die jeder kennt? Oder hab ich da was falsch verstanden?

        Grezl,
        LaForge93
        Alkohol ist keine Antwort aber es hilft, die Frage zu vergessen.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von LaForge93 Beitrag anzeigen
          Wie kommst du darauf das das Gesamte wissen der Erde grade mal 6 Terrabyte betraegt? 6Terrabyte ist doch garnichts! 6000Gig ist doch nich alles was wir wissen!

          @Dax

          Ich meine jetzt nur den Rechenkern.
          Wieviel ist ein PetaFLOP in ner Einheit die jeder kennt? Oder hab ich da was falsch verstanden?

          Grezl,
          LaForge93
          Es gibt einen Haufen Rechenkerne.
          Floating Point Operations Per Second - Wikipedia

          Kommentar


          • #6
            Zitat von LaForge93 Beitrag anzeigen

            Wieviel ist ein PetaFLOP in ner Einheit die jeder kennt? Oder hab ich da was falsch verstanden?
            Hmm, ich kenn jetzt auch nur die Einheit Flop. Zur Veranschaulichung: 3 Terraflop sind ungefähr eine Playstation 3.
            575.000 EF wären dann... naja ne ganze Menge playstations.
            I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

            Kommentar


            • #7
              Peta kommt nach Tera (Tera, hat nichts mit der Erde zu tun ). Dann kommt Exa. Also sind 575000 ExaFLOPS 575000000 PetaFLOPS.

              Und das mit den Playstations glaube ich nicht.

              edit: Laut Wikipedia CPU & GPU 2 TFLOPS

              Kommentar


              • #8
                @Dax

                Jaaa ich weis, nee einfach der Hauptrechenkern der Ent-E..

                @KennerderEpisoden

                Ah, danke fuer die veranschaulichung mit den Playstations. Obs wohl so viele PS 3s gibt?
                Alkohol ist keine Antwort aber es hilft, die Frage zu vergessen.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von LaForge93 Beitrag anzeigen
                  @Dax

                  Jaaa ich weis, nee einfach der Hauptrechenkern der Ent-E..
                  Es gibt einen Haufen Rechenkerne. Die Last wird gleichmäßig verteilt, es gibt keinen Hauptkern. Wie ein Core Duo in groß

                  Kommentar


                  • #10


                    Ich dachte immer es is wie bei der Ent-D:

                    Zwei grosse Rechenkerne! Da hab ich anscheinen en grosses Wissensloch.....Nachhohlbedarf!
                    Alkohol ist keine Antwort aber es hilft, die Frage zu vergessen.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von LaForge93 Beitrag anzeigen


                      Ich dachte immer es is wie bei der Ent-D:

                      Zwei grosse Rechenkerne! Da hab ich anscheinen en grosses Wissensloch.....Nachhohlbedarf!
                      Man weiß nicht wie's bei der E aussieht, aber wahrscheinlich genauso. Ändert aber nichts daran, dass die Dinger aus einzelnen Kernen bestehen und keine Informationen zur Gesamtleistung verfügbar sind. Das einzige, was wir haben ist die Angabe zur Intrepid, ich würde davon ausgehen dass die Galaxy etwas schlechter und die Sovereign etwas besser ist.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
                        Wenn die Leistung im Verhaeltnis zum Speicher steht dann sprengt die Leistung alle Skalen. Denn in VOY ist von Terraquds die Rede. Terra ist ja schon sehr viel. Aber wie viel ist bitte ein Quod? Ich glaube das gesammte (bekannte) Wissen der Erde betraegt gerade mal 6 Terrabyte oder so.
                        Kommt drauf an, was du als Wissen bezeichnest, wenn du das Welt Datenaufkommen als Wissen bezeichnest, das liegt irgendwo bei 255 Exabyte und wird bis 2015 auf etwa 9,3 Zetabyte anwachsen (Chip 07/2007 Seite 78)...
                        Open your mind for something new!

                        Kommentar


                        • #13
                          Also, zum einen hatte die Ent-D nicht 2 große rechenkerne sondern 3, 2 im Diskus und einer in der Antriebssektion.

                          Und zum andern weiß man sehr wohl wie das Computersystem der Sovereign aufgebaut ist.
                          Aus Voy wissen wir dass auf bioneuralen Gelpacks basierende Computer auf dem ganzen Schiff verteilt sind. Also alle paar meter auf dem Gang oder so ein oder zwei Gelpacks.
                          Das ganze dient dazu die systeme zu dezentralisieren, was die Störungsanfälligkeit, vor allem im Falle eines Angriffs, minimiert. Denn bei einem Zentralen Computerkern raucht es nur einen Treffer an ner bestimmten Stelle und der hauptrechner ist am ar***. Bei einem dezentralen system muss es scho das halbe schiff zerschießen bis das teil nichtmehr funktioniert.

                          Und da wir wissen dass die Sovereign ein auf ioneuralen Gelpacks basierendes Computersystem hat kann man einfach das Voy-System auf die Sovereign umlegen.
                          Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Tom1991 Beitrag anzeigen
                            Wenn die Leistung im Verhaeltnis zum Speicher steht dann sprengt die Leistung alle Skalen. Denn in VOY ist von Terraquds die Rede. Terra ist ja schon sehr viel. Aber wie viel ist bitte ein Quod? Ich glaube das gesammte (bekannte) Wissen der Erde betraegt gerade mal 6 Terrabyte oder so.
                            6 TeraByte? Darüber lächeln wir Hagenberger nur Müde. Allein die Server die hier in Hagenberg stehen haben die eineinhalbfache Speicherkapazität.
                            1 TeraByte = 1000 GigaByte.
                            Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

                            Kommentar


                            • #15
                              Oft wird die SF von der Realität überholt.
                              So ging es z. B. Enterprise: TNG als in einer der ersten Folgen damals Data damit angab, er habe eine Speicherkapazität von 10 GB.
                              Da lachen ja die Hühner, auch wenn das damals unvorstellbar viel zu sein schien, ist das heute ja schon nix besonderes mehr, wird in Kürze jedes Mobiltelefon haben. ^^
                              "Die Wahrheit ist so schockierend, die kann man niemandem mehr zumuten." (Erwin Pelzig)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X