Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

"Lautsprecher" in ST

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • "Lautsprecher" in ST

    Hi,

    Was glaubt/wisst ihr über "Lautsprecher" in ST? Funktionieren die immer noch wie heute mit nem Magnet und ner Membran oder irgendwie anders?
    Gibt es überhaupt eine andere Möglichkeit Schall zu "erzuegen"?

    Gruß,
    LaForge93
    Alkohol ist keine Antwort aber es hilft, die Frage zu vergessen.

  • #2
    Also um Schall zu erzeugen muss zu allererst immer irgend etwas in Schwingung versetzt werden. Ich weiß nicht genau wie es bei ST der Fall ist, aber ich denke das wird immer noch von einem Magneten//Elektromagneten ausgehen.
    Allerdings vermute ich, dass zumindest die Lautsprecher auf den Schiffen keine Membran mehr haben, sondern da direkt die Wandverkleidungsplatten oder ähnliches entsprechend zur Schwingung gebracht werden. Denn soweit ich mich entsinnen kann hat man auf ENte und Co ja nie einen Lautsprecher oÄ auf den Gängen bzw in den Quartieren oder so gesehen.
    Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

    Kommentar


    • #3
      Zitat von Eathan Kerrick Beitrag anzeigen
      [...] sondern da direkt die Wandverkleidungsplatten oder ähnliches entsprechend zur Schwingung gebracht werden.
      Kann ich mir auch gut vorstellen. Könnte mir aber auch denken, dass kleine Schwingelemente standardmässig alle paar Meter und an jeder Konsole eingebaut sind, im Rahmen der Miniaturisierung und der geldfreien Wirtschaft (Kosten) sicher kein Problem.
      Zum Thema der Miniaturisierung vgl. auch der
      http://www.scifi-forum.de/science-fi...chen-gold.html
      thread
      Lass Dich nie auf eine Diskussion mit Idioten ein - sie ziehen Dich nur auf ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit ihrer grösseren Erfahrung

      Kommentar


      • #4
        Es ist heute schon möglich über Fensterscheiben Klang zu erzeugen. Die nötige Technologie dafür wird bereits produziert, das hab ich vor einem halben Jahr mal im Fernsehen gesehen. Der Klang war nicht schlecht. Das gleiche müsste mit allen Flächen, also auch den Verkleidungen der Raumschiffe möglich sein. Eine Menbran benötigte das System aber noch.

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Degra Beitrag anzeigen
          Es ist heute schon möglich über Fensterscheiben Klang zu erzeugen. Die nötige Technologie dafür wird bereits produziert, das hab ich vor einem halben Jahr mal im Fernsehen gesehen. Der Klang war nicht schlecht. Das gleiche müsste mit allen Flächen, also auch den Verkleidungen der Raumschiffe möglich sein. Eine Menbran benötigte das System aber noch.
          Schau mal unter obigem link nach, in dem Thread hab ich schon erwähnt dass sowas heute nahezu roblemlos umsetzbar wäre
          Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

          Kommentar


          • #6
            Es ist heutzutage schon möglich eine Fensterscheibe als Mikrophon zu "missbrauchen".
            Es gibt Abhörgeräte die mit einem Laser funktionieren, wenn sich mehrere Leute unterhalten versetzt der Schall die Glasscheiben mit Schwingungen, was man mit einem Laser abtasten und wieder in Sprache umwandeln kann.

            Man kann sogar Flammen bzw Plasma als Lautsprecher benutzen,
            siehe z.B. hier

            Man braucht also nichtmal eine Membran, wenn man es schafft die Luft direkt in Schwingung zu versetzen. Es wäre in Star Trek durchaus möglich, dass man Schall mittels Mini-Traktorstrahlen direkt in die Luft projezieren kann. So könnte man z.B. einen Planeten beschallen ohne das man dafür Lautsprecher benötigt.
            Subraumfelder in ST sind ja nix weiter als kontrollierte Raumkrümmung.
            Mit kontrollierter Raumkrümmung ist es durchaus möglich eine Kraft oder Schwingung zu übertragen, ohne das man, ausser der Raum-Zeit an sich, irgendein Medium bräuchte.

            Allerdings wäre der Aufwand wohl ziemlich groß, sodass ich eher denke, dass wie einige von euch schon schrieben, es überall in den Wänden kleine Membranen gibt.
            Mein Profil bei Memory Alpha
            Treknology-Wiki

            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

            Kommentar


            • #7
              Ich denke nicht dass es IN den Wänden Membranen gibt.
              Vielmehr vermute ich dass die Wände an sich als Membranen benutzt werden.
              Also hinter der Wand sitzt ein schwingungskörper der die Wand in schwingung versetzt und diese dann wiederum die Luft...
              Ein Abend, an dem sich alle Anwesenden einig sind ist ein verlorener Abend (Albert Einstein)

              Kommentar


              • #8
                Geht aber nicht mit allen Wandmaterialien, da der Dämpfungsgrad auch eine Rolle spielt, z.B. kann man styroporartiges Material nicht besonders gut in Schwingung versetzen.
                Daher denke ich mal, dass die Schallerzeuger auf der Wandoberfläche sich befinden. Vielleicht nur eine wenige µm dicke Schicht.
                Man kann ja heute schon Lautsprecher bzw. Klangkörper bauen, die nur wenige mm dick sind.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Charan Beitrag anzeigen
                  Geht aber nicht mit allen Wandmaterialien, da der Dämpfungsgrad auch eine Rolle spielt, z.B. kann man styroporartiges Material nicht besonders gut in Schwingung versetzen.
                  Daher denke ich mal, dass die Schallerzeuger auf der Wandoberfläche sich befinden. Vielleicht nur eine wenige µm dicke Schicht.
                  Man kann ja heute schon Lautsprecher bzw. Klangkörper bauen, die nur wenige mm dick sind.

                  Hallo zusammen !

                  Die Lautsprecher , die Du erwähnst nennt man Polyplaner .

                  MfG Peregrin

                  Motto : Leben und Leben lassen
                  Lächle und sei froh , es könnte schlimmer kommen ! Ich lächelt , war froh und es kam schlimmer .
                  www.peregrin.de.tl

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Peregrin Beitrag anzeigen
                    Hallo zusammen !

                    Die Lautsprecher , die Du erwähnst nennt man Polyplaner .

                    MfG Peregrin

                    Gibts da irgendwo einen Artikel zu diesen Polyplaner, wie sie aufgebaut sind etc? Oder steht dazu vllt was im einem der beiden TM? Ich hab da nix gefunden und sonst auch noch nie von sowas gehört.

                    - - - - Mein VT - - - -

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Captain Dylan Hunt Beitrag anzeigen
                      Gibts da irgendwo einen Artikel zu diesen Polyplaner, wie sie aufgebaut sind etc? Oder steht dazu vllt was im einem der beiden TM? Ich hab da nix gefunden und sonst auch noch nie von sowas gehört.
                      Hallo Cpt. Dylan Hunt !

                      Die Polyplaner sind eine Entwicklung der HiFi-Industrie aus den ausgehenden 70er , also reale Lautsprecher-Systeme . Die Dinger konnte man sich an die Wand hängen wie ein ganz normales Bild . So ein Polyplaner hatte eine Dicke von ca. 3 mm . Es gab sie als 2-Wege oder als 3-Wege Systeme . Leider kam die Klangqualität nicht an richtige Boxen heran . Das wird warscheinlich auch der Grund sein , warum es sie nicht mehr gibt .


                      MfG Peregrin
                      Motto : Leben und Leben lassen
                      Lächle und sei froh , es könnte schlimmer kommen ! Ich lächelt , war froh und es kam schlimmer .
                      www.peregrin.de.tl

                      Kommentar


                      • #12
                        Wobei, ich habe bei Welt der Wunder oder einer Ähnlichen seruie ein solches System gesehen. Aber moderner. Siewaren aus einer Art Kunststoffplatte und mit einer Fläche von bis zu 2*2metern bei einer Dicke von 5mm. Scheinbar haben Forscher das system wieder aufgegriffen und verbessert. Von einer Markteinführung war keine Rede, aber Verwendungsmöglichkeiten direkt in der Wand wurden angesprochen.
                        You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                        Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                        Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                        >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Erebos Beitrag anzeigen
                          Wobei, ich habe bei Welt der Wunder oder einer Ähnlichen seruie ein solches System gesehen. Aber moderner. Siewaren aus einer Art Kunststoffplatte und mit einer Fläche von bis zu 2*2metern bei einer Dicke von 5mm. Scheinbar haben Forscher das system wieder aufgegriffen und verbessert. Von einer Markteinführung war keine Rede, aber Verwendungsmöglichkeiten direkt in der Wand wurden angesprochen.
                          Hallo Erebos !

                          Ich meine , mich erinnern zu können , dies bezügl. etwas gesehen zu haben .
                          So ne Art Baukastensystem , bei dem man die Fläche durch einfaches Zusammenstecken vergrößern kann . Herzlichen Dank auch für den Eintrag in mein GB . Es hat sich in den letzten Tagen einiges auf meiner HP getan . Einfach mal reinschauen .

                          Gruß Peregrin
                          Motto : Leben und Leben lassen
                          Lächle und sei froh , es könnte schlimmer kommen ! Ich lächelt , war froh und es kam schlimmer .
                          www.peregrin.de.tl

                          Kommentar


                          • #14
                            Es könnte in Star Trek Theoretisch möglich sein, dass man auf den Wänden Nano-Elemente aufbringt, die eine steuerbare Molekulare Schwingung erzeugen können, und somit die Moleküle der Wand als "Lautsprecher" benutzen.
                            Zuletzt geändert von Te'alc; 30.07.2007, 10:59.

                            Kommentar

                            Lädt...
                            X