Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Was geschah mit dem Holo-Kommunikator?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Was geschah mit dem Holo-Kommunikator?

    Viele revolutionären neuen Techniken verschwanden im Star Trek-Universum so schnell wie sie gekommen waren. Es ist wohl auch verständlich, dass man darauf achtet eine gewisse Konstanz an den Tag zu legen, aber leider traf es auch einen sehr nützlichen Gegenstand, den man durchaus fest bei der Sternenflotte hätte integrieren können.

    Ich spreche vom holographischen Kommunikator, der die Schirm zu Schirm-Kommunikation hätte ablösen können. Er komm in genau zwei DS9-Episoden zum Einsatz: in "Für die Uniform" und in "Dr.Bashirs Geheimnis". Wieso wurde dieses interessante Kommunikationsinstrument danach so schnell aufgegeben?

    Es gibt einiges was für eine Beibehatung gesprochen hätte:

    1. Der Kommunikator wirkt wesentlich scifi-haftiger als es eine nur leicht aufgepimpte Form der Videokonferenz ist.

    2. Serienextern ist es für Schauspieler bestimmt einfacher ihren Dialog direkt mit ihrem Gegenüber zu führen.

    3. Die Sternenflotte hat offensichtlich schon weitläufig mit der Einführung des Geräts begonnen.
    a. Die Defiant hat ihn, obwohl sie als Kriegsschiff bei einem Außenposten sicherlich nicht die erste Wahl für solche Gimmicks ist.
    b. Eddingtons Maquis Schiff hat ebenfalls einen. Ich weiß nicht mehr, ob man sein Schiff gesehen hat, aber der Maquis verwendet in der Regel auch nicht das Neueste vom Neuesten.
    c. Wie man durch Admiral Bennett sieht, wird der Kommunikator auch schon auf der Erde verwendet.
    Es erscheint mir unlogisch, dass man den Aufwand völlig umsonst unternommen hat.

    Was geschah also mit dem Holo-Kommunikator? Und hättet ihr ihn gerne weiter in Aktion gesehen?
    I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

  • #2
    Also,ich kann mich noch an die Folgen erinnern und wunderte mich über diese art der kommunikation.Kam mir ziemlich nach Star Wars vor,war aber mal was anderes,als immer diese bildschirmkommunikation.
    Ich kann aber nicht sagen ob ich das gern weiter sehen würde,dafür war es einfach zu kurz.Aber es wäre eine bereicherung,besonders für Schiffe.Wo man es sehr gut für Schlachtpläne verwenden könnte.Die Captains müssten dann nicht an einer grossen besprechung teilnehmen,da sie den Admiral als Holo vor sich haben und das ganze praktisch vor sich haben.
    Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
    Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

    Kommentar


    • #3
      Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
      Was geschah also mit dem Holo-Kommunikator? Und hättet ihr ihn gerne weiter in Aktion gesehen?
      Ja, unter bestimmten Umständen schon. Er hätte auf irgendeine Weise den Hauptbildschirm ersetzen oder erweitern können und das hätte entsprechend darstellen müssen.
      Man kann nicht ausschließen, dass manche Zuschauer durch diese Art der Kommunikation verwirrt wären und womöglich gar Probleme bekämen, die eigentlich bestehende räumliche Distanz zu verstehen. Dass das Bild "holografisch flimmert" ist technisch für so eine Zukunft als Lösung zwar weiterhin möglich, aber nicht besonders überzeugend.
      Starship BSB-Collection 2009 | Raumschiffentwürfe


      Das Mondschaf spricht zu sich im Traum: "Ich bin des Weltalls dunkler Raum"

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
        Dass das Bild "holografisch flimmert" ist technisch für so eine Zukunft als Lösung zwar weiterhin möglich, aber nicht besonders überzeugend.
        Besonders wenn man sich das Holodeck ansieht.Da flackert ja auch nichts.Aber für einige zwecke wäre die Holo-Kommunikation durchaus zu gebrauchen.
        Inmitten des ewigen Kreislaufs der Zeit, wird aus lauem Wind ein Sturm entstehen.
        Vom Abgrund starren Dämonenaugen weit, die die Razgriz, die schwarzen Flügel sehen.

        Kommentar


        • #5
          Hm, bei Star Trek Nemesis kam so eine Komunikation zustande, aber Shizon meinte das Picard den Holoemiter nicht finden würde. Ich finde diese Art der Komunikation praktisch es ist weniger Risikoreich als Bild zu Bild Komunikation.

          Wie ist das eigentlich mit der Klisionsabfrage? bei Star Nemesis konnte Shizon durch feste Gegenstände gehen, währe witzig wen der Raum in dem er sich befindet Größer gewesen währe, dan währ er ab durch die Wand.

          Kommentar


          • #6
            Wahrscheinlich das gleiche wie mit dem Transrapid,
            alle bestaunen wie toll er ist und keiner will ihn haben.
            Zu viel Platzverbrauch, ich seh zu dick darin aus, der böse Romulaner kann mein Holobild begrabschen, ich will mich nicht ständig umdrehen müssen, bekommt man ja ein Schwindeltrauma.

            Kommentar


            • #7
              Ich kann mir gut vorstellen, dass man nach dem Feldtest gesagt hat "Ja schön. Und was bringt's?"
              Wirkliche Vorteile kann ich zumindest keine erkennen, und die Übertragung ist bestimmt bedeutend aufwändiger.

              3a: Die Defiant hatte immerhin noch ein NX in der Registriernummer und wurde laut TM auch für Technologietests benutzt.
              3b: Eddington hat ja so einiges mitgehen lassen
              3c: Admiral sagt er will's haben -> Admiral bekommt's

              Kommentar


              • #8
                Tatsächlich muss man ja staunen, dass soetwas funktioniert, ja gerade wegen der Hardware-Vorraussetzungen, die Eddington ja zu haben scheint.
                Es heißt ja, heutzutage würden einige (namenhafte) Hersteller schon an 3D-Fernsehern arbeiten und das läuft ja darauf hinaus, dass ganze Umgebungen auf diese Art und Weise dargestellt werden. Nehmen wir einfach mal an, die räumlichen Hintergründe (wie die fremde Brücke) verschwämmen, hin zur Seite... Doch, das könnte ich mir ganz gut vorstellen.
                Sei's drum, die Begründung liegt in der Produktion, im canon kaum zu erklären.


                Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                Wie ist das eigentlich mit der Klisionsabfrage? bei Star Nemesis konnte Shizon durch feste Gegenstände gehen, währe witzig wen der Raum in dem er sich befindet Größer gewesen währe, dan währ er ab durch die Wand.
                Was ist eine "Klisionsabfrage"? Und was bedeutet "währe"?
                Starship BSB-Collection 2009 | Raumschiffentwürfe


                Das Mondschaf spricht zu sich im Traum: "Ich bin des Weltalls dunkler Raum"

                Kommentar


                • #9
                  Wenn mal nochmal darüber nachdenkt...vielleicht ist ja der Fakt, dass Eddington den Kommunikator (vermutlich auf illegalem Weg) bekommen hat die Begründung dafür, dass er (erstmal) nicht mehr eingesetzt wurde. Vielleicht gab es irgendwelche integrierte Verschlüsselungshardware und man musste davon ausgehen, dass die kompromittiert war, o.ä.

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von Maximilian Beitrag anzeigen
                    Tatsächlich muss man ja staunen, dass soetwas funktioniert, ja gerade wegen der Hardware-Vorraussetzungen, die Eddington ja zu haben scheint.
                    Es heißt ja, heutzutage würden einige (namenhafte) Hersteller schon an 3D-Fernsehern arbeiten und das läuft ja darauf hinaus, dass ganze Umgebungen auf diese Art und Weise dargestellt werden. Nehmen wir einfach mal an, die räumlichen Hintergründe (wie die fremde Brücke) verschwämmen, hin zur Seite... Doch, das könnte ich mir ganz gut vorstellen.
                    Sei's drum, die Begründung liegt in der Produktion, im canon kaum zu erklären.



                    Was ist eine "Klisionsabfrage"? Und was bedeutet "währe"?
                    Kolisionsabfrage: Kennst du das bei Computerspielen wenn du mit deiner Figur irgendwo steckenbleibdt? etwa im Boden, du bewegst dich durch feste Masse kannst dich dann nichtmehr bewegen da die Kolosionsabfrage mackt.

                    Was währe bedeutet? da erklär ich doch lieber den Satz als das Wort

                    Wen etwa Picard mit Sisko über eine Holokomunikation komuniezieren, und der raum in dem sich Picard befindet 100 m² groß ist, aber der von Sisko nur ganz winzig... was würde pasieren wen Sisko während des Gespräches einen Spaziergang ans Andere Ende des Raumes macht? Würde dan der Holographische Picard ab durch die Wand rauschen da ja Siskos Kämmerlein nicht groß genug ist um den Marsch durch das Große Zimmer zu zeigen? Oder würde es so aussehen wie wen Picard auf einem Laufband geht und sich nicht weiter bewegt?

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                      Kolisionsabfrage: Kennst du das bei Computerspielen wenn du mit deiner Figur irgendwo steckenbleibdt? etwa im Boden, du bewegst dich durch feste Masse kannst dich dann nichtmehr bewegen da die Kolosionsabfrage mackt.

                      Was währe bedeutet? da erklär ich doch lieber den Satz als das Wort
                      Ach, Du meinst "Kolisionsabfrage" und "wäre", den Konjunktiv von "war"? Na dann...
                      Mal im Ernst: Ich will die Bedeutung von Rechtschreibung im Internet nicht zu hoch hängen, aber "währe" ist einfach zu viel des Guten.

                      Zitat von GGG Beitrag anzeigen
                      Wenn etwa Picard mit Sisko über eine Holokommunikation kommunizieren, und der Raum, in dem sich Picard befindet, 100 m² groß ist, aber der von Sisko nur ganz winzig... was würde pasieren wenn Sisko während des Gespräches einen Spaziergang ans Andere Ende des Raumes macht? Würde dann der holographische Picard ab durch die Wand rauschen da ja Siskos Kämmerlein nicht groß genug ist um den Marsch durch das Große Zimmer zu zeigen? Oder würde es so aussehen wie wen Picard auf einem Laufband geht und sich nicht weiter bewegt?
                      Wie auch immer sich die optischen Spielereien darstellen würden: Es wäre nur schön, so etwas zu sehen, denn damit könnte man vieles vereinen; namentlich die neue Holotechnologie (Modernität), räumliche Distanz der Kommunikations-Teilnehmer (ein Gefühl für die realen Gegebenheiten beim Zuschauer) und ein ironische Umgang mit dem ganzen (humoristische Szenen).
                      Starship BSB-Collection 2009 | Raumschiffentwürfe


                      Das Mondschaf spricht zu sich im Traum: "Ich bin des Weltalls dunkler Raum"

                      Kommentar


                      • #12
                        Wen etwa Picard mit Sisko über eine Holokomunikation komuniezieren, und der raum in dem sich Picard befindet 100 m² groß ist, aber der von Sisko nur ganz winzig... was würde pasieren wen Sisko während des Gespräches einen Spaziergang ans Andere Ende des Raumes macht? Würde dan der Holographische Picard ab durch die Wand rauschen da ja Siskos Kämmerlein nicht groß genug ist um den Marsch durch das Große Zimmer zu zeigen? Oder würde es so aussehen wie wen Picard auf einem Laufband geht und sich nicht weiter bewegt?
                        Lol ein cooleres Argument gegen die Shinzon Holografie gibts nicht. Plötzlich steht das Hologramm nebenan bei Troi im Badezimmer

                        Bei der von der Defiant dürfte es wahrscheinlich einen begrenzten Raum geben (bei Sisko wohl der Captainsstuhl), welcher aufgezeichnet wird und alles darum wird nicht übertragen, so dass die Person besser im Aufzeichnungsfeld bleibt und nicht durch seine Brücke marschiert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Wenn sich Holographische Kommunikation im Star Wars Universum durchgesetzt hat, warum sollte sie es im wesentlich Vortschritlicheren Star Trek Universum es nicht auch tun? Ich kan mir fplgendes Vorstelen der mann dient auf der Enterprise die Frau auf Deep Space Nine. Leider sehen sie sich im realen Leben zu selten, wie gut das es die Holokumunikation gibt

                          Ist eine neue Art der Kommunikation und würde sich doch besser eignen Freundschaften aufrecht zu erhalten, eine Gruppe Personen könte sich doch als Hologramme im Holodeck treffen während jeder Einzelne Lichtjahre voneinander entfernt ist, das währe doch Freizeitgestaltung.

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, die reinen Warsler und die in das EU Verliebten werden dir da wiedersprechen:
                            im wesentlich Vortschritlicheren Star Trek Universum es nicht auch tun?
                            Man kennt ja die Leier: "SW Schiffe:
                            - sind schneller...
                            - in dem und dem Buch steht der ISD hast zuviele zigtausen Gigatonnen Schusskraft...
                            - Die Hologramme sind zwar frablos, aber werden ja auch durch die ganze Galaxis geschickt und zur Datenstromminimierung komprimiert...
                            - und es bibt kilometer roße Weltenzerstörer, die ganze Planeten teile recyceln..."blablabla
                            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                            Kommentar


                            • #15
                              Genau, und deshalb beenden wir Vergleiche mit dem Star Wars-Universum im Keim, und bleiben beim Star Trek-Universum.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X