Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Universelle Andockvorrichtungen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Universelle Andockvorrichtungen

    Wie kommt es das z.B. auf DS9 jedes X-beliebige Schiff andocken kann, egal wie es konstruiert ist. Haben alle diese Schiffe die gleiche Andockvorrichtung oder sind die Schleusen auf DS9 so gebaut, das sie an jedes Schiff passen?
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    Das 2. stimmt. Will einer das TM wälzen, hab grad keine Lust, mach ich dann später mal

    Kommentar


    • #3
      1. Hi Colmi! Schön, mal wieder was von Dir zu lesen!

      2. Ich tippe auf universelle Andockvorrichtungen. Ich denke allerdings nicht, daß die Unterschiede soooo groß sind, da die allermeisten Spezies ja humanoid sind. Außerdem muß es ja nicht
      100%ig passen (Eindämmungsfeld)... Man muß die Kiste nur festkriegen und so ungefähr ne Schleuse hinbringen...

      CU

      Kommentar


      • #4
        Jetzt hatte ich mal lust. TM: Die Andockstelle hat verstellbare KLammern und zusätzlich noch Traktoremitter.

        Kommentar


        • #5
          Ausserdem besitzt DS9 ja nicht nur die Andockplätze am äusseren Ring, sondern auch die drei möglichen Andockstellen an den Aussenmasten (mir fällt das Wort nicht ein ), welche sehr individuell einstellbar sein sollten.

          Ausserdem wird es wohl auch nicht so viele verschiedene Arten des Ankoppeln geben...
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Das sind doch 6 Stück und die Dinger heißen Pylonen ... drei unten und drei oben !!!!!!!!!
            Der Tod ist näher als du denkst!!!
            :vamp:

            Kommentar


            • #7
              ThX, das Wort lag mir auf der Zunge aber ich habs nicht rausbekommen. Auf jeden Fall sind die Andockplätze an den Pylonen sehr variabel und somit gut für fremde oder grössere Schiffe geeignet. Jedes Schiff besitzt auch mehrere Vorrichtungen und domit sollte eine geeignete Schnittstelle immer vorhanden sein bzw. sollte sich der Computer auf jedes Design einstellen können.

              PS: Pylon assoziere ich irgendwie mit gestreiften Aufstellpömpeln
              Recht darf nie Unrecht weichen.

              Kommentar


              • #8
                Man könnte sich auch vorstellen bei Bedarf würden die gebrauchten Andockklammer an die entscprechenden Stellen repliziert werden.
                .
                .

                Kommentar


                • #9
                  Das glaub ich nicht, da soetwas zu energieaufwendig wäre !!!!
                  Der Tod ist näher als du denkst!!!
                  :vamp:

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X