Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Leichen beim Beschleunigen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Leichen beim Beschleunigen

    Beim Beschleunigen auf vollen Impuls würde unser Körper ja zerdrückt werden weil er der G-Belastung nicht standhält. Man breuchte Monate um auf vollen Impuls zu beschleunigen ohne das jemand zu Schaden kommt.

    Genau für dies wurden die Trägheitssysteme entworfen. Aber man muss sich fargen ob das wirklich einen Sinn ergibt. Im Ernstfall müstten die Trägheitsdämpfer in Millisekunden reagieren. Wenn zum Beispiel ein Raumschiff plötzlich auf Impuls geht oder durch ein Explosion durch den Raum geschleudert wird. Dies ist allerdings fast nicht möglich da so schnell und efizient nicht einmal ein Computer im 24 Jahrhundert aggieren kann.

    Also wie wollen die Leute von Star Trek Beschleunigen ohne das die ganze Bestzung stirbt???????
    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    Es ist genau so, wie du gesagt hast. Die reagieren wirklich so schnell.

    Kommentar


    • #3
      Es ist egal wie schnell sie reagieren, die Leute würden immer sterben, es sei denn sie könnten *sofort* reagieren.
      Deshalb geht das auch nicht.
      ...Nur in der Phantasie
      Signatur:
      Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

      Kommentar


      • #4
        Hat keiner das TNG-TM? Da müsst sowas doch drinstehn...

        Kommentar


        • #5
          Falsch, die Dämpfer müssen nicht sofort reagieren, sondern nur unglaublich schnell, da das Schiff immer noch eine gewisse Trägheit besitzt, dass eine Verzögerung bewirkt. Ausserdem glaube ich eher, dass das gesamte System dauerhaft aktiviert ist und ein schützendes Feld um das Schiff legt. In dem Fall reagiert der Computer gar nicht, sondern war schon von Anfang an aktiv.
          Recht darf nie Unrecht weichen.

          Kommentar


          • #6
            Zumindest bei einer gewollten Beschleunigung durch die Triebwerke ist es möglich diese Dinger funktioniern zu lassen, da der Computer ja schon weiß wie das Triebwerk gleich reagieren wird und somit die Trägheitsdämpfer einstellen kann.... so könnten auch Schockwellen durch vorherigen Sensorkontakt aufgespührt und "vorprogrammiert" werden !!!!!
            Der Tod ist näher als du denkst!!!
            :vamp:

            Kommentar


            • #7
              Ich hab das TNG TM, und AFAIR etablieren die Trägheitsdämpfer ein niedriges Kraftfeld im Schiff, das den Trägheitseffekten entgegenwirkt - daher auch Trägheitsdämpfungsfeld. Es gibt aber tatsächlich eine ungefähre Verzögerungszeit von 295 millisekunden. Dies wurde eingeführt, um zu erklären daß die Besatzung bei Erschütterungen trotz TDF durch die Gegend fliegt

              Kommentar


              • #8
                Laut dem Buch "Die Physik von Star Trek" sind aber genau diese 0,295 sec schon tödlich wenn man die Beschleunigung auf Impuls betrachtet !!!!!!!
                Der Tod ist näher als du denkst!!!
                :vamp:

                Kommentar


                • #9
                  Ich besitze auch die Physik von Star Trek und muss diese Aussage bestätigen. Ich möchte noch hinzufügen das dieses Buch von einem sehr horangigen Wissenschaftler geschrieben wurde (Lawrence M. Krauss).
                  "Inter Arma Enim Silent Leges"

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von three of twelve
                    Ich besitze auch die Physik von Star Trek und muss diese Aussage bestätigen. Ich möchte noch hinzufügen das dieses Buch von einem sehr horangigen Wissenschaftler geschrieben wurde (Lawrence M. Krauss).
                    ....der aber weder zum Produktionsstab gehört

                    noch zum Starfleet Corps of Engineers

                    und auch noch kein TDF in Aktion erlebt hat.

                    Canon sind doch nur Onscreen BEweise, also funktioniert auch das Trägheitsdämpfungssystem, da wir noch kein Mousse au Wesley sehen durften...

                    Howgh, ich habe gesprochen
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von three of twelve
                      Ich besitze auch die Physik von Star Trek und muss diese Aussage bestätigen. Ich möchte noch hinzufügen das dieses Buch von einem sehr horangigen Wissenschaftler geschrieben wurde (Lawrence M. Krauss).
                      Woran erkennst du einen hochrangigen Wissenschaftler? Und in wlecher Rangliste steht er? SCNR

                      Aber, wie Sternegucker schon sagte sehen wir jeden Tag, dass das System funktioniert und zumindestens dies ist somit bewiesen! Die Frage ist ja auch WIE es funktioniert.
                      Recht darf nie Unrecht weichen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Fakt ist aber das sie irgendwie anders funktionieren müssen, denn wie gesagt sind ein paar millsekunden zu spät.

                        "Energie!" - "Platsch"
                        Signatur:
                        Die Signatur ist optional und wird am Ende Deiner Beiträge angezeigt (falls Du sie aktiviert hast).

                        Kommentar


                        • #13
                          Wer das TM genau studiert, wird feststellen, dass die Autoren selbst einräumen, dass die Theorie über das strukturelle Intigritätsfeld und das Trägehitsdämpfungsfeld "etwas schwammig ist", ihnen aber als "guter Kompromiss" erschien.
                          Rein Wissenschaftlich betrachtet, ist das alles natürlich sehr schwer denkbar, aber Storymäßig ein wirklich guter Kompromiss.
                          Es hat deswegen (meines Erachtens nach) nicht viel Sinn, darüber weiter zu diskutieren, da es nun mal so ist wie es ist

                          Prometheus NX
                          Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                          Kommentar


                          • #14
                            Effekte

                            Das Herumfliegen im Raumschiff, bei Explosionen ist genauso Effekthascherei, wie z.b. die Explosionsgeräusche im Weltall (Die es ja in einem Vakuum gar nicht geben könnte) oder der WARP-Lichtblitz mit Verzerrung!!!

                            Ich habe aus "Die Physik von Startrek"! Und es stimmt leider, das das TDF in tausendstel Nanosekunden reagieren müsste, damit die Besatzung nicht als Blutfleck an der Innenwand endet. Im übrigen gehört(e) der Krauss zum M.I.T. !

                            Es ist und bleibt halt eine SF-Serie. Keine Wissenschaftssendung.
                            Für den einen ist es Magie für den anderen Religion für einen dritten eine Microwelle.

                            "Was für Missionsziele, Malcom?...Lass uns doch erstmal nen coolen Schneemann bauen" Archers Pfadfindertruppe "Fähnlein Enterschweif" auf erster Erkundungstour

                            Kommentar


                            • #15
                              Was uns denke ich allen klar ist.

                              Wenn man das allerdings ausschließlich so "nüchtern" sieht, müsste man die ganzen TM´s usw. gleich wegschmeisen und wir könnten uns auch die Hälfte der Diskussionen hier sparen.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X