Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie Schnell war die NX-01 wirklich?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie Schnell war die NX-01 wirklich?

    Wie Schnell war die NX-01 wirklich?

    man kann ja ganz gut sehen das man sich in ENT ziemlich konsequent nicht nach der offiziellen TOS Warpskala orientiert hat (Ich hoffe an diesem Punkt hat niemand Einwände. Die Skala ist ohnehin nicht sehr beliebt und findet schon in TOS nie Anwendung).
    Sie reist sogar recht Konsequent etwas Schneller. Mich interessesiert jetzt garnichtmal welcher Faktor, wie schnell und wie lange ist dieser Faktor haltbar, sondern einfach: Wie kann man sich Entfernung in ENT vorstellen?

    Da es sich bei der ersten beiden Staffeln um so etwas wie eine Expedition handelt sehe ich das gerne wie eine Seereise. Genau genommen scheint die NX-01 einen kleinen Bogen geflogen zu sein.

    nehmen wir mal an die Enterprise ist am etwa 20. April 2151 von ihrer Mission nach Qo'noS zurück gekehrt und beginnt ihre Reise. hier alle etapenziele von denen wir Wissen wie weit sie etwa von der entfernt sind.

    1x6 „Terra Nova“
    ~20ly - Terra Nova

    1x7 „Doppeltes Spiel“
    12ly - Luytens Stern(P'Jem)

    1x9 „Die Saat“ (31. Juli 2151)
    78ly - Heimatwelt der Akaali

    1x12 „Lautloser Feind“ (1. September 2151)
    ~100ly

    2x4 „Todesstation“
    130ly - Todesstation

    2x18 „Übergang“
    150ly

    2x20 „Horizon“ (10. Januar 2153)
    NX-01 fliegt etwa 30 Lichtjahre zurück

    an diesem Punkt scheint die Enterprise langsam wieder umzu kehren. Seit dem Beginn ihrer reise sind 18 Monate vergangen.

    2x26 „Die Ausdehnung“ (24. April 2153)
    0ly - Erde


    interessant erscheint vor allem der Sprung in „Die Saat“. 78 Lichtjahre in etwa 70 Tagen. also etwa 1,1 Lichtjahr pro Tag. Es scheint allerdings so als die die Enterprise nicht direkt dort hin geflogen (siehe den Sprung zwischen „Terra Nova“ und „Doppeltes Spiel“). diesen einen Umweg mitgerechnet hat das schiff also etwa 86 Lichtjahre zurückgelegt. Wenn wir davon ausgehen das dies nicht der einzige Umweg war schätzen wir mal so auf ~90 Lichtjahre in 70 Tagen. Also ~1.3 Lichtjahre pro Tag.

    Mit so einer Geschwindigkeit währe Qo'noS immer noch nur 5,2 Lichjahre von der Erde entfernt. :/ also ich bin eher unzufrieden mit diesem Ergebnis. gehen wir weiter. 30 Lichtjahre sind laut „Horizon“ ein „kurzer Abstecher“. Das würde mit dem bisherigem Ergebnis etwa 23 Tage dauern. ich persönlich finde das ziemlich lange für einen Abstecher aber hey: die sind immerhin fast 2 jahre lang unterwegs

    sie kehrt dann innerhalb von 7 Monaten zur Erde Zurück. also rund 210 Tage für 150 Lichtjahre. Dies suggeriert ebenfalls eine Geschwindigkeit von etwa 1,4 Lichtjahren pro Tag.

    In der dritten Staffel fliegt die Enterprise in weniger als 15 Wochen dann 90 Lichtjahre weit in die Delphischen Ausdehnung. Das sind etwa 1,2 Lichtjahre pro Tag. Zumindest zu Beginn der Reise ist die NX-01 7 Wochen Lang durchgehend mit Warp 5 geflogen. also, die darauf folgenden 8 Wochen war man scheinbar nicht ganz so schnell bzw so zielstrebig. passt schon irgentwie.

    also, ich bin nicht sehr gut in Mathe und ich weis das es einige hier sind. vtl kann mich hier jemand korrigieren. Was haltet ihr von 1 - 1,5 Lichtjahre pro Tag? habt ihr eine bessere Erklärung?

  • #2
    Zitat von Schism Beitrag anzeigen
    Wie Schnell war die NX-01 wirklich?

    man kann ja ganz gut sehen das man sich in ENT ziemlich konsequent nicht nach der offiziellen TOS Warpskala orientiert hat (Ich hoffe an diesem Punkt hat niemand Einwände. Die Skala ist ohnehin nicht sehr beliebt und findet schon in TOS nie Anwendung).
    Sie reist sogar recht Konsequent etwas Schneller. Mich interessesiert jetzt garnichtmal welcher Faktor, wie schnell und wie lange ist dieser Faktor haltbar, sondern einfach: Wie kann man sich Entfernung in ENT vorstellen?

    Da es sich bei der ersten beiden Staffeln um so etwas wie eine Expedition handelt sehe ich das gerne wie eine Seereise. Genau genommen scheint die NX-01 einen kleinen Bogen geflogen zu sein.

    nehmen wir mal an die Enterprise ist am etwa 20. April 2151 von ihrer Mission nach Qo'noS zurück gekehrt und beginnt ihre Reise. hier alle etapenziele von denen wir Wissen wie weit sie etwa von der entfernt sind.

    1x6 „Terra Nova“
    ~20ly - Terra Nova

    1x7 „Doppeltes Spiel“
    12ly - Luytens Stern(P'Jem)

    1x9 „Die Saat“ (31. Juli 2151)
    78ly - Heimatwelt der Akaali

    1x12 „Lautloser Feind“ (1. September 2151)
    ~100ly

    2x4 „Todesstation“
    130ly - Todesstation

    2x18 „Übergang“
    150ly

    2x20 „Horizon“ (10. Januar 2153)
    NX-01 fliegt etwa 30 Lichtjahre zurück

    an diesem Punkt scheint die Enterprise langsam wieder umzu kehren. Seit dem Beginn ihrer reise sind 18 Monate vergangen.

    2x26 „Die Ausdehnung“ (24. April 2153)
    0ly - Erde


    interessant erscheint vor allem der Sprung in „Die Saat“. 78 Lichtjahre in etwa 70 Tagen. also etwa 1,1 Lichtjahr pro Tag. Es scheint allerdings so als die die Enterprise nicht direkt dort hin geflogen (siehe den Sprung zwischen „Terra Nova“ und „Doppeltes Spiel“). diesen einen Umweg mitgerechnet hat das schiff also etwa 86 Lichtjahre zurückgelegt. Wenn wir davon ausgehen das dies nicht der einzige Umweg war schätzen wir mal so auf ~90 Lichtjahre in 70 Tagen. Also ~1.3 Lichtjahre pro Tag.

    Mit so einer Geschwindigkeit währe Qo'noS immer noch nur 5,2 Lichjahre von der Erde entfernt. :/ also ich bin eher unzufrieden mit diesem Ergebnis. gehen wir weiter. 30 Lichtjahre sind laut „Horizon“ ein „kurzer Abstecher“. Das würde mit dem bisherigem Ergebnis etwa 23 Tage dauern. ich persönlich finde das ziemlich lange für einen Abstecher aber hey: die sind immerhin fast 2 jahre lang unterwegs

    sie kehrt dann innerhalb von 7 Monaten zur Erde Zurück. also rund 210 Tage für 150 Lichtjahre. Dies suggeriert ebenfalls eine Geschwindigkeit von etwa 1,4 Lichtjahren pro Tag.

    In der dritten Staffel fliegt die Enterprise in weniger als 15 Wochen dann 90 Lichtjahre weit in die Delphischen Ausdehnung. Das sind etwa 1,2 Lichtjahre pro Tag. Zumindest zu Beginn der Reise ist die NX-01 7 Wochen Lang durchgehend mit Warp 5 geflogen. also, die darauf folgenden 8 Wochen war man scheinbar nicht ganz so schnell bzw so zielstrebig. passt schon irgentwie.

    also, ich bin nicht sehr gut in Mathe und ich weis das es einige hier sind. vtl kann mich hier jemand korrigieren. Was haltet ihr von 1 - 1,5 Lichtjahre pro Tag? habt ihr eine bessere Erklärung?
    1,5 Lichtjahre pro Tag entsprechen 547,5 xc (Cochrane). Umgerechnet auf die beiden bekannten Warpskalen 6,6 in TNG und 8,2 in TOS.
    1,2 Lichtjahre pro Tag entsprechen 438 xc (Cochrane). Umgerechnet auf die beiden bekannten Warpskalen 6,2 in TNG und 7,6 in TOS.
    1 Lichtjahr pro Tag entsprechen 365 xc (Cochrane). Umgerechnet auf die beidne bekannten Warpskalen 5,9 in TNG und 7,1 in TOS.

    So oder so einen kleinen Tick zu schnell. Allerdings muss man auchmal sagen, dass Geschwindigkeiten von weniger als 1 Lj/Tag schlecht für eine ausgedehnte Raumfahrt ist, die von Star Trek beansprucht wird.

    Die zurückgelegtn Entfernungen sind jedoch relativ konsequent, liegen deutlich unter denen von TNG und auch TOS und sind somit für das 22. Jh. plausibel.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

    Kommentar


    • #3
      Die zurückgelegtn Entfernungen sind jedoch relativ konsequent, liegen deutlich unter denen von TNG und auch TOS und sind somit für das 22. Jh. plausibel.
      meine güte, das ich sowas mal aus deinem Mund hören würde^^

      Kommentar


      • #4
        Zitat von Schism Beitrag anzeigen
        meine güte, das ich sowas mal aus deinem Mund hören würde^^
        Ich habe keine Probleme damit, dass die NX-01 mit Geschwindigkeiten zwischen Warp 6 und 7 bzw Warp 7 und 8 (je nach verwendeter Skala) durch die Gegend geflogen ist, wenn man es auch als solches bezeichnet.
        Mein Profil bei Memory Alpha
        Treknology-Wiki

        Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

        Kommentar


        • #5
          obwohl die Enterprise später ja scheinbar auch mit Warp 8 unterwegs ist. unglaubwürdig das die Schiffe in 100 Jahren nicht schneller wurden

          Kommentar


          • #6
            Zitat von Schism Beitrag anzeigen
            obwohl die Enterprise später ja scheinbar auch mit Warp 8 unterwegs ist. unglaubwürdig das die Schiffe in 100 Jahren nicht schneller wurden
            Vielleicht gabs ja mehr als nur eine Warpskalen-Reform

            Natürlich ist es schon merkwürdig, dass rein kanonisch unter Ausblendung der Referenzwerke sowohl in TOS als auch TNG und ENT quasi immer etwa gleich schnell geflogen wurde... nämlich "Speed of Plot".

            In diesem Themenkomplex ist das Canon so in sich selbst widersprüchlich, dass eigentlich nur die Referenz-Skala irgendeine Bedeutung hat. Bei so einem Durcheinander sehe ich diese als "wahrer" an, als die kanonischen Aussagen, da diese hinten und vorne nicht zueinander passen.
            Mein Profil bei Memory Alpha
            Treknology-Wiki

            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

            Kommentar


            • #7
              ich frage mich mittlerweile warum die TOS Skala so weitgehend annerkannt ist. wurde die noch irgendwo außer in Franz Josephs Star Trek Star Fleet Technical Manual veröffentlicht?

              das manual selbst wird ja überall bezweifelt. (vermutlich nur weil Raumschiffe mit einer ungeraden Anzahl an Warpgonden vorkommen

              ganze 4 Seiten nach der Warpskala sieht man eine Galaktische karte die der Warpskala widerspricht. Selbst um von der Erde zur klingonischen Grenze zu kommen, würde dort mit Warp 8, ganze 30 Jahre dauern.


              .
              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

              Schism schrieb nach 13 Minuten und 43 Sekunden:

              interessant auch das Roddenberry in "Star Trek is..." gesagt haben soll, die maximale Geschwindigkeit des Raumschiffs ".73 of one light year per hour" entsprechen soll
              Zuletzt geändert von Schism; 30.09.2008, 11:19. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Schism Beitrag anzeigen
                ich frage mich mittlerweile warum die TOS Skala so weitgehend annerkannt ist. wurde die noch irgendwo außer in Franz Josephs Star Trek Star Fleet Technical Manual veröffentlicht?

                das manual selbst wird ja überall bezweifelt. (vermutlich nur weil Raumschiffe mit einer ungeraden Anzahl an Warpgonden vorkommen

                ganze 4 Seiten nach der Warpskala sieht man eine Galaktische karte die der Warpskala widerspricht. Selbst um von der Erde zur klingonischen Grenze zu kommen, würde dort mit Warp 8, ganze 30 Jahre dauern.


                .
                EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                Schism schrieb nach 13 Minuten und 43 Sekunden:

                interessant auch das Roddenberry in "Star Trek is..." gesagt haben soll, die maximale Geschwindigkeit des Raumschiffs ".73 of one light year per hour" entsprechen soll
                Für mich hat die TOS-Skala eigentlich keine praktische Bedeutung, da ihre Werte viel zu klein sind. Einzig die Werte der TNG-Skala sind irgendwo sinnvoll, egal ob auf TNG, ENT oder auch TOS angewendet.
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar

                Lädt...
                X