Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warum Einzel-/Pulsentladungen?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warum Einzel-/Pulsentladungen?

    Es gibt bei der Bewaffnung von ST-Truppen (d.h. Föderationsangehörige) einen interessanten Trend: die Strahlwaffen werden zusehends verdrängt und durch die Einzelschuss-Pulser ersetzt.

    Das äußert sich in der ST-Zeitlinie folgendermaßen:

    1. ENT - noch Pulswaffen, später durch (Strahlen-)Phaser ersetzt (außer bei den MACOs)
    2.TOS - Strahler
    3.TNG - Strahler
    4. DS9 - Strahler/Pulser
    5. VOY - Strahler/Pulser

    ST VIII fast nur Pulser.

    Meine Frage lautet was soll der Puls-/Einzelschuss-Trend. Ist ein Strahl nicht erheblich effizienter, da er durch das gedrückthalten der Feuertaste, mehr Energie ins Ziel bringen kann? Strahlen lassen sich auch über mehrere Ziele "ziehen" und fächern. Woher kommt der plötzliche Trend zu den Puls-Waffen der Föderation (sieht man auch bei der Defiant, da leuchtet es aber ein)? geht es um die Angst vor den Borg, oder ist es eine Maßnahme um Energie zu sparen.

    Oder sind Strahlwaffen nach über 40 Jahren ST einfach optisch nicht mehr auf der Höhe der Zeit?
    "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
    die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
    (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

  • #2
    Phaserpulse haben eine höhere Energiedichte, damit können sie punktuell mehr Schaden anrichten -> http://www.scifi-forum.de/science-fi...ght=Pulsphaser

    Bei einem Pulsphaser ist also die Energie eines ganzen Strahls auf einen einzigen Energieausstoß komprimiert.
    Mein Profil bei Memory Alpha
    Treknology-Wiki

    Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

    Kommentar


    • #3
      Ich habe mir den Thread durchgelesen.
      Bei einem "Raumjäger" wie der Defiant macht das ganze sicherlich Sinn. Aber die Frage weshalb auch bei den Handwaffen zunehmend auf Pulswaffen umgestiegen wird, blieb unbeantwortet. Wie ich erwähnte wäre es bei einem Außenteam nicht gerade sinnig so eine Waffe zu verwenden. Dein Beispiel mit dem Wasserstrahl sagt eigentlich ziemlich genau das aus, was ich meinte.
      Die Pulsidee ist vermutlich wieder so eine Produzenten-/Autorenausgeburt.
      "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
      die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
      (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

      Kommentar


      • #4
        Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
        Die Pulsidee ist vermutlich wieder so eine Produzenten-/Autorenausgeburt.
        Könnte sein denn ich finde Gepulsed sieht der Phaser defenitiv besser aus
        „Ph’nglui mglw’nafh Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn.“
        „In seinem Haus in R’lyeh wartet träumend der tote Cthulhu.“

        Kommentar


        • #5
          Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
          Die Pulsidee ist vermutlich wieder so eine Produzenten-/Autorenausgeburt.
          Würde ich nicht sagen. Mit den Pulsentladungen kann man mehrere Gegner schnell hintereinander bekämpfen, ohne unbeabsichtigt Objekte oder unbeteiligte Personen hinter den Gegnern zu gefährden. An sensiblen Orten (Maschinenraum z.B.) oder in Geisellagen sehr nützlich.

          Kommentar


          • #6
            Das hatte ich so noch gar nicht gesehen. Stimmt, ein gefächerter Strahl richtet ja immer auch Umgebungsschaden an. Ist es eigentlich möglich zwischen den Feuermodi zu wechseln (bei VFP-Waffen), die remanischen Pistolen haben ja Puls und Strahl?
            "All dies könnte bloß eine aufwändige Simulation sein,
            die in einem kleinen Gerät auf jemandes Tisch läuft."
            (Jean-Luc Picard über das Wesen der Wirklichkeit)

            Kommentar


            • #7
              Das bringt mich auf den Gedanken, ob bei größeren Raumschlachten bei ST die Gefahr, von Friendly Fire getroffen zu werden, nicht vllt. höher ist bei Strahlenwaffen. Eigentlich besteht diese Gefahr aber sowieso immer, auch bei Pulswaffen. Weiß zufällig jemand, ob Kolleteralschäden durch Friendly Fire bei ST noch geschehen? Ich habe davon noch nichts gehört, aber eigentlich könnte es doch durchaus sein, dass ein Schiff unglücklicherweise gerade durch einen Phaserstrahl fliegt, der von einem anderen Schiff auf ein drittes Schiff gefeuert wurde. Weiß zufällig jemand, ob es bei ST Computerberechnungen gibt, die das verhindern können? Denn eigentlich berechnet der Schiffscomputer beim Feuern doch nur den Schuss und bezieht nicht andere Schiffe in der Flugbahn mit ein (da diese ja auch unvorhergesehen fliegen können), oder doch?
              Als Beispiel sei nur mal die DS9-Folge "Sieg oder Niederlage (Sacrifice of Angels)" genannt, dort sahen einige Flugmanöver zwischen anderen kämpfenden Schiffen schon ziemlich gefährlich aus.
              Aber ich kann mich nicht erinnern mal gehört zu haben, dass ein Sternenflottenschiff versehentlich von einem anderen abgeschossen wurde, oder habe ich das nur gerade vergessen?

              Und um aufs Thema zurückzukommen, stelle ich mir das richtig vor, dass die Gefahr bei Strahlen geringfügig höher ist, beim Durchflug zerstört zu werden, als bei Pulswaffen?

              Kommentar


              • #8
                mhm, glaub ich nich^^

                Also, ST spielt im 24. JH, da trau ich den Computern eigentlich genug Grips zu, um erkennen zu können, ob ein verbündetes Schiff getroffen werden könnte (die benutzen ja kein Windows *pfeif*) Außerdem,finde ich, dass die Flugbahn eines Objektes von mehreren hundert Metern länge, das sich mit halber Lichtgeschwindigkeit bewegt sehr wohl Vorhersehbar ist ( Massenträgheit-Manövriertriebwerke hin oder her).

                Soweit meine Sicht der Dinge
                "Der geistige Horizont mancher Leute ist ein Kreis mit dem Radius null, und das nennen sie ihren Standpunkt."

                (Albert Einstein)

                Kommentar


                • #9
                  Das einzige mir bekante Friendly Fire ist in VOY: Flaschenpost, weil die MHD's bissen ungeübt mit den Bordwaffen waren.

                  Bei der Geschwindigkeit der Strahlen dürfte der Moment wo der Strahl besteht ja kurz genug sein, damit man den gut umfliegen kann.
                  You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                  Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                  Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                  >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von EA-Loyalist Beitrag anzeigen
                    Die Pulsidee ist vermutlich wieder so eine Produzenten-/Autorenausgeburt.
                    die haben sich vermutlich nochmal eine der vielen Bodenkampf-Szenen aus DS9 angesehen, wo Sisko mit Strahlen auf Jem'Hadar schießt, und dabei ist denen aufgefallen, was für eine grottenschlechte Feuerrate das Strahlengewehr verglichen mit heutigen Infanteriewaffen hat (man denke nur mal an Zweiter-Weltkriegs-Filme wie Der Soldat James Ryan oder Die Brücke von Arnheim, da schießen die mindestens 10mal schneller). In aller Hektik kamen die dann auf den Trichter, dass man die Feuerrate dann vielleicht doch mal erhöhen sollte, gelangten dabei aber zu der Überzeugung, dass das absolut zum Schießen aussehen würde, wenn dann weiterhin bei jedem Schuss ein Strahl zu sehen wäre (in PC-Spiel Elite Force sieht man im Holomatch-Modus ja tatsächlich schnell feuerende Strahlengewehre, so was mag im Spiel noch angehen, würde aber im Film tatsächlich keine so gute Figur machen). Und weil so ein Phasergewehr nun mal zum Schießen da ist und nicht dazu, zum Schießen auszusehen, war - voila - der Pulsphaser geboren.

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X