Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuerung eines Raumschiffs mittels Joystick

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steuerung eines Raumschiffs mittels Joystick

    Hi Leute!

    So wirklich bescheuert das auch klingt, aber mir ist letzte Nacht im Traum (!!!) aufgefallen, dass es mehr als extremstens unlogisch und völlig bescheuert ist, dass auf der Enterprise-E, die von vielen hier als bestes Schiff angesehen wird und ebenfalls Flagschiff der Sternenflotte ist, zur manuellen Steuerung (der Waffen?) einen (man mag es ja kaum glauben) JOYSTICK hat. Der gute alte Commander Riker nimmt, als er die Enterprise aus dem Schlammassel ziehen will, tatsächlich einen Joystick in die Hand.

    Auf anderen Schiffen hat man dazu sein Terminal oder seine Konsole, wo man diese Dinge steuert. Also, mit anderen Worten, es hat mich mehr als nur irritiert (zu dumm, dass das ERST JETZT passiert ist )

    Was sagt ihr dazu? Könnt ihr mir das erklären?
    "There will be an answer, let it be..."

  • #2
    Soviel ich mich erinnere hat er dem Computer zuvor befohlen, die systeme auf manuelle Steuerung UMZUSCHALTEN - unter normalen Umständen wird natürlich auch dort alles mit Konsolen gesteuert, aber ich glaube, in der Szene war die automatische Zielerfassung nicht möglich, so daß er es manuell machen mußte. Außerdem wäre es wohl ziemlich unpraktisch, wenn der Joystick jedesmal so lange brauchen, um hochzufahren
    "Ich sehe keinen Grund zur Selbstverstümmelung."

    Kommentar


    • #3
      Nun ja...

      da magst du sicher Recht haben, aber ich hab schon andere Folgen gesehen, wo auch nur manuell gesteuert werden konnte und dennoch kein Joystick irgendwo rauskam.

      Das wäre zwar ne Möglichkeit, aber ich halte es trotzdem noch für Schwachsinn...
      "There will be an answer, let it be..."

      Kommentar


      • #4
        Ganz einfach: Man wollte dem typischen Kinogänger etwas actionreiches geben, wobei er auch erkennt um was es geht. Einen Joystick kennt wohl jeder und wofür dieser gut ist, ist wohl auch bekannt. Also IMHO rein RL-mässig zu erklären!
        Recht darf nie Unrecht weichen.

        Kommentar


        • #5
          Also ich finde das gut. Ich hab mir schon öfter gedacht, das die "normale" Steuerung der Waffen oder gar des Schiffes mit LCARS-Knöpfe-drücken doch viel umständlicher ist, als per Joystick.
          Deshalb hab ich an meinem PC nämlich so ein hochqualifiziertes Teil und steuere nicht per Tastatur.

          CU

          Kommentar


          • #6
            Nur ist dieser Joystick auf der Enterprise-E eher für grobe Manöver konstruiert. Damit kann man nicht so genau steuern. Eher so PI mal Daumen.

            Im Kino war das übrigens ein Lacher.

            Thomas "cptza"
            "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
            Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

            Kommentar


            • #7
              Bei der Konstruktion hatte man eher den Eindruck, dass das ganze gleich ins sich zusammenstürtzt, mit der Säule usw.
              Wenn schon manuelle Steuerung, dann so wie bei dem neuen Delts Flyer mit den beiden Sticks am Steuerpult.

              Ich wollte nicht der Pilot sein, der so ein großes und träges Schiff wie die Enterprise E manuell steuert....

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von cptza


                Im Kino war das übrigens ein Lacher.

                Thomas "cptza"

                Bei mir zu Hause auch. Da bekomm ich es mal hin meine eltern zum neuesten Star Trek Film zu überreden und dann fährt da nen Joystick hoch. Mir kams eißkalt den Rücken runter und ich dachte nur noch: "oh scheiße ein Glück war ich nicht Resiseur und Drehbuchautor des Filmes."
                Also ich fands weit aus zu kitschich und albern mit dem Joystick.
                "Ich habe einen ganz einfachen Geschmack: Ich bin immer mit dem Besten zufrieden." - Oscar Wilde

                Kommentar


                • #9
                  Okay, zugegeben, das mit dem Joystick hat sicher was für sich, aber trotzdem ist er dort einfach nicht angebracht, finde ich. Nicht zeitgemäß. Oder wenigstens nicht typisch.
                  Und es sieht wirklich aus, als ob das jeden Moment zusammenkracht.

                  Außerdem ging es mir so ähnlich wie Guardian... Ich hab da einen Kumpel der war zu dem Zeitpunkt absoluter Star Wars-Fan (ist er noch, aber er hat sich mittlerweile mit StarTrek echt angefreundet) und ich wollte ihm den brandneuen Trek-Film zeigen, um ihm zu präsentieren, wie geil das doch ist, vor allem mit den allerneusten Effenkten und so... könnt ihr euch vorstellen, wie der sich schrottgelacht hat, als der Joystick da rausgefahren kam!? Ich konnte mir das Grinsen allerdings auch wirklich nicht verkneifen!
                  "There will be an answer, let it be..."

                  Kommentar


                  • #10
                    Das Joystick-Prinzip ist sehr logisch und durchaus sinnvoll!
                    Nur:
                    So wie es in Star Trek IX umgesetzt worden ist, ist es für mich nicht aktzepabel. Einfach so eine Säule (die auch noch sehr instabil wirkt) aus de Boden hervor fahren zu lassen, sah wirklich nur noch lächerlich aus.
                    Aber zur Manuellen Steuereung:
                    Es gibt ja mehrere Arten davon:
                    1. Du lässt den Computer von ganz alleine fliegen, sagst ihm also nur, wohin.
                    2. Du hast ein Ziel und steuerst dieses Ziel mit Navigationspunkten an, die der Computer dir vorgibt. Du fliegst d.h. steuerst aber selber.
                    3. Du fliegst und steuerst ohne Wegpunkte auf dein Ziel zu, aber dennoch mit Computerhilfe.
                    4. Du steuerst absolut selbstständig, ohne jegliche Computerunterstützung (Joystick)

                    Prometheus NX
                    Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                    Kommentar


                    • #11
                      also ich hab mir den Film letztens auf Video angekuckt und muss sagen es wirkt unheimlich cool!!
                      Riker steht das im angesicht einer Sona Subraumwaffe steuert die schwer beschdigte Enterprise durch den bunten Computernebel...
                      KRASS,BRONTAL!
                      Der Joystick sieht übriegens aus wie der den man für 150.-DM bei Media Mark kriegt.
                      Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                      Kommentar


                      • #12
                        also der Joystick sieht eher wie der vom Aldi für 20 DM aus
                        Iich knan 400 aAnschlöge pre Minuet tippsn

                        Kommentar


                        • #13
                          is doch garnich war!!
                          Der kostet 1 Barren Lainum bei (CD)Roms!
                          Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

                          Kommentar


                          • #14
                            vielleicht gibt es auf der Enterprise F ja schon einen Sidewinder oder Thrustmaster Joystick für besseren Schub und Force Feedback Effekten auf der ganzen Brücke
                            Achtung! Texte von "Dean" könnten Spuren von Ironie, Sarkasmus, Denkanstössen und freier Meinungsäusserung enthalten...
                            Es wird keine Garantie auf Textverständnis gewährleistet. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte zwischen den Zeilen oder denken Sie einfach nicht weiter darüber nach.

                            Kommentar


                            • #15
                              ah nö, auf der Ente-F gibts ein Lenkrad mit 3 Pedalen und Ganghebel
                              Iich knan 400 aAnschlöge pre Minuet tippsn

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X