Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Holotechnologie wird nicht Effizient eingesetzt!!

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Holotechnologie wird nicht Effizient eingesetzt!!

    Die Holotechnologie ist eine erstaunliche Entwicklung.
    Aber ich denke dass sie in Startreck nicht ganz ausgenutzt wird,
    Warum werden nicht im ganzen Schiff Holoemitter installiert dann könnten im Notfall Holografische Reperaturteams oder Sicherheitstrupps
    eingesetzt werden ???

    Oder der Holodoc: Warum sollte ein Computer eine Figur aus Kraftfeldern generieren die dann an einem Computerterminal sitzt und berechnungen anstellt? Könnte das Programm des Doc´s nicht einfach ohne diesen Umweg die Berechnungen durchführen?

    Und warum muss ein Hologramm immer Menschlich ( Oder auch wie eine andere Rasse ) aussehen, schwierige Arbeiten wären von einer Figur nit Sechs Armen oder Werkzeugen statt Händen leichter zu erledigen.

    Und dann das ewige Problem: Der Doc ist verschwunden!
    Könnte mann denn nicht ne Notkopie von ihm Anfertigen ?
    Man hätte auch eine KOPIE des Doctors schicken können um seinen Schöpfer zu heilen.

    Oder statt dass Tom bei Operationen Asistiert könnte man das MHN doppelt laufen lassen (Der Computer und die Holoemitter hätten wohl keine Probleme damit) Oder Ein Doc in den Systemen der Krankenstation und einer im Mobilen-Emitter.

    Bitte schreibt ob ich total Spinne oder recht habe.
    Geordi: >Man könnte meinen, die Gesetze der Physik seien plötzlihc aus dem Fenster geworfrn worden.<

    Q: >Warum auch nicht? Sie sind so lästig.

  • #2
    Re: Die Holotechnologie wird nicht Effizient eingesetzt!!

    Originalnachricht erstellt von Four of nine
    Und dann das ewige Problem: Der Doc ist verschwunden!
    Könnte mann denn nicht ne Notkopie von ihm Anfertigen ?
    Man hätte auch eine KOPIE des Doctors schicken können um seinen Schöpfer zu heilen.

    Es gibt eine Kopie des Doktors, in einer Voyager-Folge ( mir fällt der Name gerade nicht ein ) spielt sie eine zentrale Rolle. Sie wird allerdings nur dieses eine Mal erwähnt und dann nie wieder.


    Thomas "cptza"
    "Wir fahren ja eh nur eine Station oder wir warten bis der Schauer vorbei ist."
    Das 10. TdG hat Hamburg trocken gelegt.

    Kommentar


    • #3
      Du hast teilweise recht, aber Holographische Notmannschaften wären zwar nützlich würden aber im Notfall zu viel Energie Verbrauchen und damit für die wichtigsten Systeme die Energie rauben. Aber bei größeren Schiffen wie die Galaxy oder Sovereign Klasse ist das sicher kein Problem.
      Ich bin ein Stern am Firmament,
      Der die Welt betrachtet, die Welt verachtet,
      Und in der eignen Glut verbrennt.

      Kommentar


      • #4
        Das ist ein wirklich interressantes Thema.
        Es zieht jedoch ziemlich viele Probleme mitsich ein Schiff "Hologramm" kompabitel werden zu lassen. Auf jedem Deck müssen ersteinmal Holoemitter instaliert werden - nur die Voyager hat den mobilen Emitter, und ob die Sternenflotte ihn nachbauen kann, und in welcher Zeit, ist noch nicht sicher. ZUdem müsen die technischen Hologramkme auch erst programmiert werden. Bis zur vollständigen Einsatzbereitschaft werden dann noch Jahre vergehen. Bei einem Energieausfall wären sie dann sowieso nicht zu gebrauchen oder wenn das Schiff sehr schwer beschädigt wurde --> Energie knapp.
        Bei der Crew könnte es aber auch ein Gefühl des Unbehagens hervorrufen, wenn der "Computer hinter Wand" in Form eines Hologramms herumläuft und lebenswichtige Schiffsysteme überwacht.
        Als bessere Lösung halte ich da noch Roboter in der Form von "Exocomps", die in einer TNG Folge zu sehen waren.

        Kommentar


        • #5
          Starfleet Schiffe waren doch nie ein Beispiel für Iffizienz und Rationalität.z.B: Kein Kameras,unzreichende Sicherheitsysteme.
          Mit der Technologie die Starfleet zur Verfügung steht könnte man viele Sachen schneller und besser machen als in der Serie gezeigt.

          Kommentar


          • #6
            Kameras und Konsorten braucht mnan im 24.Jhd nicht mehr. Dafür gibt es interne Sensoren, die so sieht es leider aus ziemlich ineffizient sind. Zum Schutz gibt es immerhin Kraftfelder.

            Kommentar


            • #7
              Neben dem hohen Energie- und Platzverbrauch, stellt sich auch die Frage: Wie stark kann man holografischen Arbeitern vertrauen?
              Denn Holotechnologie ist nach Erfahrung enorm Fehleranfällig.

              Kommentar


              • #8
                Die Menschen des 24. Jahrhunderts würden die von Foru of Nine vergeschlagenen "Verbesserungen" niemals durchführen, und zwar aus folgenden Gründen:
                1. Die Menschen arbeiten nicht, um Gld zu verdienen usw., sondern um sich selbst zu verbessern und dem Universum einen Teil ihrer Selbst zurückzugeben. Wenn nun keiner mehr arbeiten würde, hätte das Leben keinen Sinn mehr. Auch wenn man nur gefährliche Aufgaben an künstliche Lebensformen weitergeben würde, wäre das nur der Anfang vom Ende...
                2. Hologramme können im Ernstfall aufallen. Der Doc funkelt auch schon mal gelegentlich, wenn die Voyager beschossen wird - was wäre erst, wenn alle Reparaturmannschaften (oder auch nur einzlene Mitglieder davon) ausfallen würden? Ich meine: Wenn man 20-300 (je nach Schiffsgröße) Holos aufrecht erhalten müsste dann würden die viel eher ausfallen als ein popliger Doktor!
                3. Konslen und geräte können aus dem selben Grund nicht holografisch sein.
                4. Eine Holomatrix kann nicht so einfach kopiert werden, wie das machen Leute meinen! Die Tatsache, dass man vom Doc keine Kopie machen kann, ist der Beweis. Offensichtlich sind Dinge wie "Persönlichkeit" durch die unreproduzierbare Matruc diefiniert. Vergleichbar ist das weitläufig mit Replikatoren, die auch nur auf Molakularer Ebene, aber nicht auf z.B. Quantenebene Kopien erstellen können - Hologramme können also nicht auf Matrix-Ebene kopiert werden.

                Mal sehen, womöglich fällt mir noch mehr ein.
                ~ TabletopWelt.de ~

                Kommentar


                • #9
                  Es ist auch noch zu erwähnen, dass die Sternenflotte versucht den Computern nicht zu viel Einfluß zukommen zu lassen, deshalb steht an jedem Terminal auch noch immer ein Besatzungsmitglied und überwacht die Vorgänge....
                  Desweiteren ist es auch nicht Möglich die komplexe Holomatrix des Doktors der Voy einfach zu kopieren.... in dieser einen Folge ich glauben "der Zeitzeuge" war es ein gestohlenes Backupmodul des Docs, welches gestohlen wurde.... wie man jedoch seine komplexe Matrix einfach so speichern konnte weiß ich nicht...... könnte einer der vielen unlogischen ST-Fehler sein !!!!
                  Der Tod ist näher als du denkst!!!
                  :vamp:

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe noch nie verstanden, wieso man den Doc nicht kopieren konnte. Schließlich lassen sich einzelne Teile seines Programms ohne Probleme kopieren (Siehe »Fleisch und Blut«, gerade erst gelaufen). Beim mobilen Emitter verstehe ich die Schwierigkeiten noch, der ist schließlich über vierhundert Jahre fortschrittlicher, aber das Programm ist doch ganz normale SF-TEch... von den Ingenieuren der Voyager geschrieben... Wieso läßt sich das nicht reproduzieren?

                    Erinnert ein wenig an Lal, die auch eine exakte Kopie von Datas Gehirn besaß, aber dennoch an HIrnversagen gestorben ist...typische Autorenwillkür würde ich mal sagen.
                    »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                    Kommentar


                    • #11
                      És gibt doch holos die für die Starfleet die Drecksarbeit machen, das MHN1 putzt doch jetzt plasmaleitungen. Was überigend nich zu den Ethischen grundsäzen passt wie ich finde.
                      Deutsche Sprache schwere Sprache

                      Kommentar


                      • #12
                        Originalnachricht erstellt von Sternengucker
                        Erinnert ein wenig an Lal, die auch eine exakte Kopie von Datas Gehirn besaß, aber dennoch an HIrnversagen gestorben ist...
                        Da hst du dir die Sache doch gleich selbst beantwortet! Es ist offensichtlich nicht möglich, eine Holomatrix zu kopieren, ohne dass sie dabei kaputt geht.

                        Wenn der Doktor oder ein anderes weit entwickeltes Programm wo anders hingeschickt wird (z.B. in den mobilen Emitter), dann ist das übrigens kein Kopieren, sondern ein transferieren. Es wird sozusagen die komplette Matrix bewegt und nicht einfach dupliziert.

                        Ich weiß selbst, dass das alles auf sehr wackeligen Beinen steht, aber da wir dermaßen wenig über die Funktionsweisen von ST-Computern kennen, hat diese Erklärung imo durchaus Hand und Fuß.
                        ~ TabletopWelt.de ~

                        Kommentar


                        • #13
                          Unter besonderen Umständen ist es, glaube ich, möglich alles zu kopieren. z.B. Menschen siehe Riker 2 = ?.
                          Ich habe auch noch in Erinnerung, Folge 132. Der Virtuose 6 Staffel, das eine Kopie vom Doc (Voyager) angefertigt werden die auf dem Planeten beiben und Ihren Einwohnern als Sänger dienen sollte. Sie wurden aber danach von den Einwohnern selbst angefertigt.
                          __________________
                          mfg
                          John

                          Lebe lang und in Frieden

                          Kommentar


                          • #14
                            In "Der Virtuose" haben die Bewohner nicht den Doctor Kopiert, sondern selbst ein singendes Hologram Erschaffen.
                            Hatte mit dem Doc nicht mehr viel zu tun.
                            Geordi: >Man könnte meinen, die Gesetze der Physik seien plötzlihc aus dem Fenster geworfrn worden.<

                            Q: >Warum auch nicht? Sie sind so lästig.

                            Kommentar


                            • #15
                              Hat Janeway nicht vorgeschlagen, den Doc zu kopieren und mit der Voyager weiter zu fliegen ??
                              __________________
                              mfg
                              John

                              Lebe lang und in Frieden

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X