Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Warpgondel-Farben

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Warpgondel-Farben

    Warum sind die Warpgongeln der Föderation blau und rot und z.B. die der Romulaner grün?

  • #2
    Es liegt an der Antriebsart. Die Förderation benutzt eine Materie/Antimaterie Reaktion. Aus der Entsteht das so genante Warpplasma was an den blauen Teilen der Warpgondeln dann ausgestoßen wird. Die roten Teile vorne sind Bussard-Kollektoren mit denen interstellarer Wasserstoff eingefangen wird für die M/AM Reaktion.
    Bei den Romulanern sind die Gondeln grün, weil sie eine Quantensingularität als Energiequelle benutzen.
    Ich bin ein Stern am Firmament,
    Der die Welt betrachtet, die Welt verachtet,
    Und in der eignen Glut verbrennt.

    Kommentar


    • #3
      Ich weiß nicht ob es richtig ist aber Materie ist bei ST rot(oder umgekehrt) und Antimaterie ist blau (oder umgekehrt)vielleicht hat es etwas im entfentesten damit zutun

      Kommentar


      • #4
        Irgendwie nicht Kaotika().
        Das rote hat eigentlich nichts mit dem Antrieb zu tun. Die könnten auch ohne die Bussardkollektoren auskommen.
        Wie du auf das Materie rot und Antimaterie blau kommst weiß ich neicht. Könnte dich aber vieleicht aufklären, wenn du mir sagst wie du darauf gekommen bist.
        Ich bin ein Stern am Firmament,
        Der die Welt betrachtet, die Welt verachtet,
        Und in der eignen Glut verbrennt.

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube kaum, das jemand schonmal nah genug war, um die Farbe von Antimaterie sehen zu können

          Kommentar


          • #6
            Die Farben rühren vom sogenannten Warpplasma her, welches bei den verschiedenen Völkern verschiedene Eigenschaften und Farben hat!!!
            So hat das Warpplasma der Föderation die Farbe blau, das der Romulaner ist grün, das der Klingonen ist rotbraun... dies wurde jedoch hauptsächlich von den Schiffsdesignern von Paramount so gemacht, dass die Farbe der Warptriebwerke in das gesammte Bild der Schiffe passt !!!
            Der Tod ist näher als du denkst!!!
            :vamp:

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von LOD
              Die Farben rühren vom sogenannten Warpplasma her, welches bei den verschiedenen Völkern verschiedene Eigenschaften und Farben hat!!!
              So hat das Warpplasma der Föderation die Farbe blau, das der Romulaner ist grün, das der Klingonen ist rotbraun... dies wurde jedoch hauptsächlich von den Schiffsdesignern von Paramount so gemacht, dass die Farbe der Warptriebwerke in das gesammte Bild der Schiffe passt !!!
              Absolut korrekt! Ich habe keine Verbesserungen anzubringen.
              Nochmal zu den Bussardkollektoren eine Info am Rande:
              Die Kollektoren werden eigentlich so gut wie nie eigesetzt. Sie sind eine Art Notfallsystem, sollten die Vorräte an Bord nicht mehr reichen. Der Prozess zur Herstellung von Antimaterie an Bord eines Schiffes ist aber sehr aufwendig und kompliziert (was auch dazu beiträgt, dass die Kollektoren fast nie verwendet werden).

              Prometheus NX
              Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

              Kommentar


              • #8
                Farbe von Antimaterie

                Die Farbe (also die Wellenlänge des absorbierten Lichtes) eines {was auch immer} hängt nur von der Konfiguration seiner Leptonen ab. Da die Leptonenkonfiguration von Sauerstoff und Anti-Sauerstoff genau gleich is ('Sauerstoff' kann hier durch jedes x-beliebige Element ersetzt werden), sieht Antimaterie IMMER genau so aus wie die dazugehörige Materie. Es ist der Elektomagnetischen Welle des Lichtes nämlich prinzipell wurscht, ob sie mit einem Elektron (e-, Materie) oder einem Positron (e+, Antimaterie) resoniert
                -.q;)

                Kommentar


                • #9
                  @LOD und Prometheus Ihr habt einfach keine Phantasie. Manchmahl ist es einfach nicht lustig wenn man es zu genau nimmt. Ich finde da Frill's Variante besser.

                  Was die Bussardkollektoren betrifft so werden die durchaus ständig eingesetzt. Wieso nicht während des Fluges gerade den rumschwirrenden Wasserstoff einsammeln? Die Kollektoren brauchen weniger Energie als der eingesammelte Wasserstoff bei einer Fusion wider abgiebt. Und damit währen wir auch gleich beim nächsten Punkt; Der eingesammelte Wasserstoff muss gar nicht in Antimaterie umgewandelt werden, was tatsächlich nur ein Notsystem ist da es ein grosser Energieverlust ist, sondern kann auch für die Fusionsreaktoren benutzt werden. Und wenn man an der nächsten "Tankstelle" ist muss man auch weniger "tanken". Währe ja blöd das nicht zu machen wenn einem das Zeug schon um die Ohren fliegt. Erst recht wenn man mal durch einen Nebel fliegt. Gibt einem ja nix zu tun die Kollektoren laufen zu lassen.
                  Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                  Live long and Prosper

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von Superstring
                    @LOD und Prometheus Ihr habt einfach keine Phantasie. Manchmahl ist es einfach nicht lustig wenn man es zu genau nimmt. Ich finde da Frill's Variante besser.

                    Was die Bussardkollektoren betrifft so werden die durchaus ständig eingesetzt. Wieso nicht während des Fluges gerade den rumschwirrenden Wasserstoff einsammeln? Die Kollektoren brauchen weniger Energie als der eingesammelte Wasserstoff bei einer Fusion wider abgiebt. Und damit währen wir auch gleich beim nächsten Punkt; Der eingesammelte Wasserstoff muss gar nicht in Antimaterie umgewandelt werden, was tatsächlich nur ein Notsystem ist da es ein grosser Energieverlust ist, sondern kann auch für die Fusionsreaktoren benutzt werden. Und wenn man an der nächsten "Tankstelle" ist muss man auch weniger "tanken". Währe ja blöd das nicht zu machen wenn einem das Zeug schon um die Ohren fliegt. Erst recht wenn man mal durch einen Nebel fliegt. Gibt einem ja nix zu tun die Kollektoren laufen zu lassen.
                    Habe ich Phantasie? Ich denke schon.
                    Hat LOD Phantasie? Kann ich nicht sagen, aber aus meiner Sicht schon.
                    Jedoch, und das sage ich immer wieder gerne hier: Es geht hier um Fakten und nicht um Phantasie (auch wenn die Fakten Phatnasie sind). Aber über diese Phantasie-Fakten noch hinaus Phantasien zu spinnen, gehört dann nicht mehr in dieses Unterforum.

                    Prometheus NX
                    Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                    Kommentar


                    • #11
                      Die Frage ist nur wo die grenze zwischen Phantasie-Fakten und Phantasie ist?

                      Aber lassen wir es darüber zu streiten. Diskutieren wir lieber über eine Phantasie-Fakte.
                      Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                      Live long and Prosper

                      Kommentar


                      • #12
                        Die Grenze zwischen Phantasiefakten und Phantasie ist recht einfach zu setzen... alles was canon ist sind Phantasiefakten und alles was non-canon ist ist einfach nur Phantasie !!
                        Der Tod ist näher als du denkst!!!
                        :vamp:

                        Kommentar


                        • #13
                          Nein, das sehe ich nicht so. Denn alles was Canon ist hat einfach einer bei Parmount erfunden. Das können wir genau so gut. Wenn nicht sogar besser, denn manchmahl habe ich den Eindruck hier gibt es wesendlich versiertere Leute was Technik und Physik anbelangt als bei Parmount.

                          Ich denke die einzige Grenze ist die Physik. Wobei der Warpantrieb beweist das auch diese kritisch zu hinterfragen ist und man dabei manchmahl Lösungen findet die man nicht für möglich gehalten hätte.
                          Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                          Live long and Prosper

                          Kommentar


                          • #14
                            ich glaube hier kommt jemand von thema ab oder, und zu dem Post ganz oben, wieso soll eine subraumsingularität den unbedingt grün sein, da passt das mit dem warpplasma besser vorallem weil es stimmt.
                            Deutsche Sprache schwere Sprache

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Dax
                              Ich glaube kaum, das jemand schonmal nah genug war, um die Farbe von Antimaterie sehen zu können
                              Antimaterie hat mit Sicherheit keine bestimmte Farbe. das würde ja bedeuten, dass auch Materie eine bestimmte Farbe haben müsste, aber das ist ja Unsinn

                              Ich könnte mir vorstellen, dass die Farbe von der Menge an überschüssiger Energie abhängt. Zwar sollte die M/A-Reaktion perfekt ablaufen, doch denke ich kaum, dass man sie auch zu 100% nutzbar machen kann, da immer Energie entweicht.
                              Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                              endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                              Klickt für Bananen!
                              Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X