Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Die Waffen von Kirks ("neuer") Enterprise

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Die Waffen von Kirks ("neuer") Enterprise

    Hallo,

    Ich habe mir mal den neuen Star Trek Film angekuckt und mir ist aufgefallen (wie jedem anderen wohl auch) dass die Phaser Schüsse komplett anders aussehen. In den Serien und den Filmen waren sie ja immer komplette Strahlen während sie im neuen Film mehr an die Turbolaser aus Star Wars erinnern. Gibt es dafür irgendeinen Grund oder ist das einfach nur eine optische "Aufwertung" der Waffen?

  • #2
    Zitat von Das_Projekt Beitrag anzeigen
    In den Serien und den Filmen waren sie ja immer komplette Strahlen während sie im neuen Film mehr an die Turbolaser aus Star Wars erinnern. Gibt es dafür irgendeinen Grund oder ist das einfach nur eine optische "Aufwertung" der Waffen?
    Mein Eindruck ist, dass es nicht nur um eine Modernisierung des Looks geht. Die neuen kurzen Phaserschüsse erlauben auch eine eher aus Star Wars bekannte Dynamik, während in der Originalserie viele Szenen eher einen trägen Charakter haben. Trotzdem wird es wohl immer noch einen Dauerstrahl-Modus geben, so wie der Phaser in einigen Folgen ja als Schneidewerkzeug eingesetzt wurde, was aber eigentlich nur Sinn macht, wenn das Ziel still steht oder sich zumindest auf einer sehr vorhersehbaren Bahn bewegt.

    Auf unregelmäßig bewegte Ziele schießt man besser mit kurzen Phaser-Pulsen, und ein kurzer Puls hat auch den Vorteil gegenüber einem langen Strahl, jetzt mal bei den Handwaffen, dass die Position des Schützen auch nicht so klar markiert wird. Bei einem Strahl muss man ja nur gucken, wo der herkommt, was z.B. als Spock und Kirk auf Neros Schiff rumgeballert haben, nicht so gut gewesen wäre.

    Kommentar


    • #3
      ich glaube durch neros angriff auf die kelvin ist dei technologie der sternenflotte mehr auf torpedo-abwehr umgestigen was die phaser angeht.

      das würde erklären, warum auf einmal die sternenflottenschiffe mit distruptoren ausgerüstet sind
      Drum hab ich mich der Magie ergeben,
      Daß ich nicht mehr mit saurem Schweiß
      Zu sagen brauche, was ich nicht weiß;
      Daß ich erkenne, was die Welt - Im Innersten zusammenhält!

      Kommentar


      • #4
        In den Serien und den Filmen waren sie ja immer komplette Strahlen während sie im neuen Film mehr an die Turbolaser aus Star Wars erinnern. Gibt es dafür irgendeinen Grund oder ist das einfach nur eine optische "Aufwertung" der Waffen?
        Also zumindest in ST: II ZDK waren es auch noch derartige Feuerstösse und keine durchgehenden Strahlen. Man könnte es also auch so sehen das die Fehlerhafte Darstellung der neueren Serien und Filme behoben wird.

        das würde erklären, warum auf einmal die sternenflottenschiffe mit distruptoren ausgerüstet sind
        Tja ich hab den Film noch nicht gesehen aber das kommt mir doch unglaubwürdig vor.
        GOTTLOS GLÜCKLICH.... Ein erfülltes Leben braucht keinen Glauben.

        Niveau ist keine Hautcreme - und Stil kein Teil vom Besen!

        Kommentar


        • #5
          Zitat von Darth-Xanatos Beitrag anzeigen
          Also zumindest in ST: II ZDK waren es auch noch derartige Feuerstösse und keine durchgehenden Strahlen. Man könnte es also auch so sehen das die Fehlerhafte Darstellung der neueren Serien und Filme behoben wird.
          Ja, das wird sehr oft vergessen. Dieses Phaser-Feuer aus dem zweiten Kinofilm sah eigentlich im großen und ganzen genauso aus wie jenes im neuen Film. Und die Schussfrequenz war damals auch sehr hoch. Wenn sämtliche Phaser nach vorne feuern, die das können müssten, dann würden von oberhalb der Untertassensektion und von unterhalb insgesamt 8 (evt. sogar 10) Kanonen feuern. Das würde ganz gut passen zu dem, was man in ST11 gesehen hat.

          Die Enterprise im neuen Film ist ohnehin zeitlich zwischen jener aus TOS und jener aus ST1 entstanden. Insofern passt das auch ganz gut, dass diese Enterprise in manchen Bereichen mehr Ähnlichkeiten mit der ST1-Enterprise und in manchen Bereichen mehr Ähnlichkeit mit der TOS-Enterprise hat.

          Was die Torpedos angeht, ist der Torpedowerfer zwar an ähnlicher Position wie in ST1, aber offenbar gibt es nur ein nach vorne gerichtetes Torpedorohr. Das Feuerintervall der Torpedos war auf jeden Fall langsamer als in ST6, als die Enterprise auf den Bird of Prey gefeuert hat.

          Kommentar


          • #6
            Zitat von transportermalfunction Beitrag anzeigen
            Mein Eindruck ist, dass es nicht nur um eine Modernisierung des Looks geht. Die neuen kurzen Phaserschüsse erlauben auch eine eher aus Star Wars bekannte Dynamik, während in der Originalserie viele Szenen eher einen trägen Charakter haben.
            Aber das liegt doch nicht an der Art der Phaserschüsse sondern einfach daran dass es zu TNG- und Anfang-DS9-Zeiten noch nicht diese CGI-Möglichkeiten gab und sogar zum großen Teil mit Modellen gearbeitet wurde.

            Im Dominionkrieg feuern auch die meisten Föderationsschiffe ihre bekannten langen Phaserschüsse ab und da kann man wirklich nicht sagen dass es den Schiffen an Dynamik mangelt. Es sind halt größere Schiffe, eine Galaxy-Klasse bewegt sich natürlich immer etwas anders als ein Peregrine-Jäger.
            Koa Lust mehr auf des Forum, desweng nimma hier unterwegs

            Kommentar


            • #7
              Zitat von V-o-l-k-e-r Beitrag anzeigen
              Aber das liegt doch nicht an der Art der Phaserschüsse sondern einfach daran dass es zu TNG- und Anfang-DS9-Zeiten noch nicht diese CGI-Möglichkeiten gab und sogar zum großen Teil mit Modellen gearbeitet wurde.
              .
              Naja...ich würde einfach mal behaupten, das STW Episode 4/5/6 auch nicht gerade durch ihre rasante CGI-Action bestechen.....


              Tatsache ist, das die Kelvin mit den dauerhaften Phasergeschützen ausgestattet war. Da die kelvin ausschließlich mit dauerhaften Geschützen feuerte gehe ich davon aus, dass sie auch nur das konnte.

              Die Enterprise allerdings schießt diese komischen Pulse. Vielleicht hat es mit den verbauten Typen zu suchen, dass die entwicklungsstufe der Enterprisephaser höher ist,. vielleicht kann sie ja sogar beides....Außerdem sah's cooler aus
              Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
              KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
              Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

              Kommentar


              • #8
                Kurze Phaserstöße gab es auch schon in TNG und sind keine wirklich neue Erfindung...
                Beweis:













                Bei Strahlwaffen hängt die Menge der transportierten Energie auch von der Schussdauer ab, sodass sich bei hochpräziesen Waffen Dauerfeuer eher lohnt als kurze Energiestöße begrenzter Stärke.

                Laut TNG:TM hängt die Feuerdauer eh nur davon ab, wie schnell die Phaseremitter entladen werden und wieviele Emitter gekoppelt sind.
                Angehängte Dateien
                Zuletzt geändert von McWire; 21.05.2009, 18:57. Grund: Bilder eingefügt (klappte erstmal nicht)
                Mein Profil bei Memory Alpha
                Treknology-Wiki

                Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                Kommentar


                • #9
                  Strahlen waren ja auch dabei. Das weis ich und das kann man glaub ich in den Trailern auch sehen, wenn die Geschosse auf die Kelvin zufliegen. die sind rot und schwenken da rum. Geht einfach auf die offizielle Seite, da ist rechts so ein kleiner Filmtrailer, da sieht man das.
                  80) Wenn es arbeitet, verkaufe es. Wenn es gut arbeitet verkaufe es teurer. Wenn es nicht arbeitet, vervierfache den Preis und verkaufe es als Antiquität!

                  http://psypiet.mybrute.com

                  Kommentar


                  • #10
                    Man darf aber eines auch nicht vergessen, dieser Film spielt letztlich auch noch vor der Zeit von Kirks-TOS von daher kann die Enterprise bis zur TOS-Zeit noch die ein oder andere Modernisierung gehabt haben.

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Atahualpa Beitrag anzeigen
                      Man darf aber eines auch nicht vergessen, dieser Film spielt letztlich auch noch vor der Zeit von Kirks-TOS von daher kann die Enterprise bis zur TOS-Zeit noch die ein oder andere Modernisierung gehabt haben.
                      Wobei man die TOS-Serie auch nicht wirklich mit Star Trek 11 vergleichen kann, denn immerhin gab es in TOS erst später Photonentorpedos und ich glaube sie wurden von den Romulanern (vermutlich in Folge von Spionage) adaptiert.

                      Immerhin kam Nero mit seinem Schiff nur in die Vergangenheit, wegen dieser Singularität, wenn ich mich recht erinnere, und er stellte nur aus Rache, weil die Föderation im 24. JHD seinen Heimatplaneten in einer Supernova untergehen ließ, für die Föderation eine Gefahr dar.
                      Mit dem Angriff auf die U.S.S. Kelvin, auf welcher George Kirk, also James Tiberius Kirks Vater diente wurde die Zeitlinie verändert, wie der junge Spock ebenfalls bestätigte - wodurch keine der beiden Seiten die Veränderungen der Zeitlinie abschätzen können.
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                      Die Enterprise im neuen Film ist ohnehin zeitlich zwischen jener aus TOS und jener aus ST1 entstanden. Insofern passt das auch ganz gut, dass diese Enterprise in manchen Bereichen mehr Ähnlichkeiten mit der ST1-Enterprise und in manchen Bereichen mehr Ähnlichkeit mit der TOS-Enterprise hat.
                      Nur wenn man den Pilotfilm The Cage berücksichtigt, denn allein da war Christopher Pike Captain der Enterprise.
                      Im späteren Pilotfilm der Serie war bereits Kirk auf dem Platz in der Mitte.
                      Zitat von MFB Beitrag anzeigen
                      Was die Torpedos angeht, ist der Torpedowerfer zwar an ähnlicher Position wie in ST1, aber offenbar gibt es nur ein nach vorne gerichtetes Torpedorohr. Das Feuerintervall der Torpedos war auf jeden Fall langsamer als in ST6, als die Enterprise auf den Bird of Prey gefeuert hat.
                      Da muss ich nochmal nachschauen, wenn ich den Film noch einmal sehe, was vermutlich erst nach dem Kauf der DVD sein wird, aber man muss auch dazu sagen, dass zwischen der TOS-Serie und dem ersten Film (ich möchte hier noch einmal betonen, dass man das eigentlich ohnehin nicht mit Star Trek 11 vergleichen kann) die Enterprise einen massiven Umbau erlebte, in Folge dessen sie vorn erst zwei Torpedokatapulte erhielt.
                      Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                      Naja...ich würde einfach mal behaupten, das STW Episode 4/5/6 auch nicht gerade durch ihre rasante CGI-Action bestechen.....
                      Dennoch wirst Du zugeben müssen, dass ILM, welche ursprünglich überhaupt erst für diese Lucasfilm-Produktion gegründet wurden neue Maßstäbe in Sachen Special Effects gesetzt hatten.
                      Man kann einfach die damaligen Effekte nicht mit heutigen Vergleichen, ebensowenig wie ein modernes Handy mit den ersten Telegraphen.
                      Die Wahrheit entgeht dem, der nicht mit beiden Augen sieht. Wähle den Weg, der recht und wahr ist.
                      Wenn Du erkennst, dass das Kerzenlicht Feuer ist, dann wurde das Mahl vor langer Zeit bereitet.
                      Skylaterne vor der Haustür (Youtube Video) - ich bin ein Mitglied der Kirche Jesu Christi. Die USS Vergissmeinnicht nimmt wieder ihren Dienst auf und heißt alle interessierten Crewmitglieder willkommen.

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitat von J_T_Kirk2000 Beitrag anzeigen
                        Wobei man die TOS-Serie auch nicht wirklich mit Star Trek 11 vergleichen kann, denn immerhin gab es in TOS erst später Photonentorpedos und ich glaube sie wurden von den Romulanern (vermutlich in Folge von Spionage) adaptiert.
                        Nun, Torpedos wurden in TOS auch schon während der ersten Staffel eingesetzt. Ich glaube erstmals in der Gorn-Folge "Arena". Das war die Folge, die als zwanzigste produziert wurde. In lediglich zwei Folgen vorher feuert die Enterprise Bordwaffe - da halt Phaser - ab. Das ist wohl kein Indiz dafür, dass die Enterprise zuerst noch keine Torpedos hatte. Wir können davon ausgehen, dass die Enterprise schon immer beide Waffensysteme hatte. Zumal 110 Jahre vorher bereits Torpedos existierten.

                        Nur wenn man den Pilotfilm The Cage berücksichtigt, denn allein da war Christopher Pike Captain der Enterprise.
                        Im späteren Pilotfilm der Serie war bereits Kirk auf dem Platz in der Mitte.
                        Nun, Pike war in der alten Zeitlinie 2254 (Talos IV - Tabu) schon Captain der Enterprise. In der neuen Zeitlinie wird die Enterprise überhaupt erst 2258 fertiggestellt.

                        Laut Star Trek 3 wurde die Original-Enterprise 2245 in Dienst gestellt. Der Refit erfolgte ab 2270.

                        Somit ist die ST11-Enterprise um 13 Jahre moderner als die TOS-Enterprise und um 12 Jahre rückständiger als der Refit.

                        In der neuen Zeitlinie entstand die Enterprise also zeitlich wirklich ziemlich genau "dazwischen" und kann daher auch über Waffensysteme verfügen, die in der alten Zeitlinie erst ab den Kinofilmen verwendet wurde.

                        Kommentar


                        • #13
                          Japp und genau deshalb find ich den krempel mit der alternativen Zeitlinie ziemlich bescheuert, weil man vom ganzen Denken und Verknüpfen noch nen Knoten ins Gehirn bekommt

                          Noch einmal zum Unterstreichen. Torpedos gab es 100% schon in der 1 TOS-Staffel Und da ging man auch nicht gerade zimperlich mit dem Gebrauch der selbigen um.
                          Allerdings kommt es mir immer so vor, als hätten die Torpedos on Screen nicht wesentlich mehr Wirkung als die Phaser.

                          Wird in ST11 eigentlich von Photonentorpedos gesprochen? Kann mich nicht mehr genau erinnern. Jedenfalls war die Farbe nicht rot beim Abschuss, sonder eher weiß.



                          Natürlich geb ich zu, dass die Effekte von SW1 ziemlich geil waren und wenn mich nicht alles täuscht, hat selbiges Filmstudio auch die Effekte für den Zorn des Kahn.gemacht.
                          Zuletzt geändert von Fluxx; 25.05.2009, 14:10.
                          Michael:KITT! du musst mich ungefähr 1km in die Luft schießen
                          KITT:Kein Problem! dülüd, bülüd....puch
                          Michael:Danke Kumpel *daumen hoch*

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Fluxx Beitrag anzeigen
                            Japp und genau deshalb find ich den krempel mit der alternativen Zeitlinie ziemlich bescheuert, weil man vom ganzen Denken und Verknüpfen noch nen Konten ins Gehirn bekommt
                            Ich find's lustig, Ereignisse von einer Zeitlinie für die andere abzuleiten.

                            Noch einmal zum Unterstreichen. Torpedos gab es 100% schon in der 1 TOS-Staffel Und da ging man auch nicht gerade zimperlich mit dem Gebrauch der selbigen um.
                            Allerdings kommt es mir immer so vor, als hätten die Torpedos on Screen nicht wesentlich mehr Wirkung als die Phaser.
                            War damals eher wohl eine Willkür der Autoren, welche Bordwaffen man eingesetzt hat. Irgendwie hatte ich in TOS das Gefühl, dass Phaser stärker sind als Torpedos - was aber nur ein Eindruck ist, denn gesagt wurde dazu nie etwas. Ab TNG war der Eindruck dann umgekehrt.

                            Wird in ST11 eigentlich von Photonentorpedos gesprochen? Kann mich nicht mehr genau erinnern. Jedenfalls war die Farbe nicht rot beim Abschuss, sonder eher weiß.
                            Bin mir auch nicht sicher, aber glaube nicht, dass sie den Dingern einen anderen Namen gegeben haben. Farblich gingen sie eher ins Bläuliche, Richtung türkis.

                            Natürlich geb ich zu, dass die Effekte von SW1 ziemlich geil waren und wenn mich nicht alles täuscht, hat selbiges Filmstudio auch die Effekte für den Zorn des Kahn.gemacht.
                            Ja, auch für die Effekte von ST3, ST4, ST6, ST7, ST8 und eben ST11.

                            Schon interessant, dass sie fast ausschließlich bei den allgemein als besser empfundenen ST-Filmen dabei waren. ST1, ST5, ST9 und ST10 werden ja allgemein nicht so als gut empfunden. (Wobei auf der Gegenseite ST7 auch wieder die Ausnahme von der Regel ist. Obwohl der zumindest nicht so schlecht wie ST5 oder ST10 wegkommt.)

                            Kommentar


                            • #15
                              Bei Archers Schiffen wahren die Waffen ja neu und haben erstmal in der alten Zeitlinie bis zu Kelvin durchgehalten würden bestimmt nur weiter entwickelt. Und durch die Zerstörung der Kelvin und das damit veränderte Zeitlinie wird wohl auch die Phaser-entwicklung anderser ausgesehen haben in den 25 Jahren bis zur Enterprise.
                              "Alle Menschen sind von Geburt an gleich und die Erde ernährt alle. Wenn ein Mensch geboren wird hat er das Anrecht auf ein Stück Land, das Ihm ernähren kann. Wenn aber alles Land schon aufgeteilt ist unter wenigen, die meine das sei Ihr Eigentum, dann muss ein Ausgleich geschaffen werden. Dieser Ausgleich ist ein Grundeinkommen, für diejenigen die kein eigenes Land mehr haben und sich nicht selbst versorgen können"

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X