Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Entfernung der Warpgondeln vom Schiff

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Entfernung der Warpgondeln vom Schiff

    Bei der USS Enterprise sind die Warpgondeln vom Schiff ein Stück entfernt!Dies ist aus Sicherheitsgründen so.
    Doch bei der USS Defaint liegen die Warpgondeln ganz nah am Rumpf!
    Hat das einen bestimmten Grund oder ist das nur wegen dem Design?

  • #2
    Das ist nicht aus Sicherheitsgründen so, sondern AFAIK um das Warpfeld zu optimieren. Und bei der Defiant liegen sie näher, um weniger Angriffsfläche zu bieten.

    Kommentar


    • #3
      Zu Beginn der Raumfahrt spielten auch Sicherheitsgründe mit eien Rolle.
      Die Defiant war jedoch als äußerst kompaktes Schiff geplant, das dem Gegner möglichst wenig Angriffsfläche bieten soltte. Die Emissionen der Antriebsgondeln werden durch starke Kraftfelder vom bewohnbaren Bereich abgeschirmt, was jedoch erst mit den neuen Technologien der Defiant-Klasse möglich war.
      ~ TabletopWelt.de ~

      Kommentar


      • #4
        Aber denkt doch mal an die ganzen Shuttles! Da sind die Warpgondeln auch alle direkt am Schiff.....

        Kommentar


        • #5
          AFAIK strahlen die neuen Triebwerke net mehr. Also können sie auch näher ans Schiff.

          Kommentar


          • #6
            Odysseus hatte schon Recht. Leider steht im technsichen handbuch nicht viel darüber drin nur "Die Warpgondeln sind an Bord geholt worden, wobei ein Minimalabstand zur Feld-EM gewahrt blieb."

            Das bei Shuttels der Abstand so gering sein kann, liegt an der vergleichsweisen niedrigen leistung der Shuttletreibwerke und der niedrigeren Feld- und Strahlungsstärken, als bei einem großen Raumschiff.
            Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
            Makes perfect sense.

            Kommentar


            • #7
              und wie ist das bei sonden? es gibt ja auch warp-fähige sonden... aber da müsste doch das em-feld des eigenen antriebs ALLES blockieren...
              ..... ::::: mostly retired ::::: .....
              but still, It's kind of fun to do the impossible.

              Kommentar


              • #8
                Das häuptsächliche Problem der Strahlung welche von den Warpgondel ausgeht ist die Gesundheitsschädigung, die Geräte lassen sich soweit ich weiß nicht so leicht beeinflussen !!!
                Der Tod ist näher als du denkst!!!
                :vamp:

                Kommentar


                • #9
                  Dass die alten Warpgondeln strahlen, erklärt dann auch, warum es zu TOS Zeiten nur Shuttles ohne Warp gibt, und auch die Enterprise-D führte, wenn ich mch nicht täusche, hauptsächlich Unterlicht-Shuttles mit, oder?

                  Ein Problem gibt es dann aber noch: die Schiffe der anderen Rassen, z.B. Klingonen, haben auch bei TOS die Warpgonden schon in ihre Schiffe integriert. Wahrscheinlich hat man sich damals über solche Dinge noch keine Gedanken gemacht, oder Klingonen halten einfach mehr aus als Menschen
                  "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

                  - Albert Einstein

                  Kommentar


                  • #10
                    Originalnachricht erstellt von OneOfTwo
                    und wie ist das bei sonden? es gibt ja auch warp-fähige sonden... aber da müsste doch das em-feld des eigenen antriebs ALLES blockieren...
                    Sonden und Torpedos usw. haben keinen Warpantrieb. Sie haben lediglich die Möglichkeit, ein Warpfeld aufrecht zu erhalten, wenn sie bei Warp abgeschossen wurden. Dazu sind spezielle Warpfeld-Erhaltungsspulen eingebaut.

                    Originalnachricht erstellt von Jonathan Lennex
                    Dass die alten Warpgondeln strahlen, erklärt dann auch, warum es zu TOS Zeiten nur Shuttles ohne Warp gibt, und auch die Enterprise-D führte, wenn ich mch nicht täusche, hauptsächlich Unterlicht-Shuttles mit, oder?
                    Sehe ich genauso. Wirklich als warpfähig kann man eh nur Shuttles des Typs 10, 12, den Deltaflyer und Runabouts der Danube-Klasse bezeichnen ...

                    Originalnachricht erstellt von Jonathan Lennex
                    Ein Problem gibt es dann aber noch: die Schiffe der anderen Rassen, z.B. Klingonen, haben auch bei TOS die Warpgonden schon in ihre Schiffe integriert. Wahrscheinlich hat man sich damals über solche Dinge noch keine Gedanken gemacht, oder Klingonen halten einfach mehr aus als Menschen
                    In der Tat machen sich Klingonen weniger Sorgen um Warpfelder als um Waffen - deswegen kann man davon ausgehen, dass der urspründliche Bird of Prey keine nennenswerte Abschirmung zu seinem "internen" Antrieb hatte.
                    Bei neueren Modellen wird sicherlich ein EM-Feld ähnlich wie bei der Defiant verwendet. Über dessen Qualität weiß man jedoh nichts.
                    ~ TabletopWelt.de ~

                    Kommentar


                    • #11
                      Die E-D hatte ebenfalls sehr viele Warpfähige Shuttles an Bord. Doch 1. Haben die eine viel geringere Leistung als der Schiffsantrieb, 2. Ist man viel weniger lang mit einem Shuttle unterwegs als mit dem Schiff.

                      Den Klingonen sind die Gesundheitsschäden ziemlich schnuppe. Der alte BoP gilt auch aus anderen Gründen z.B. Warpkern, Torpedolauncher, Kühlsysteme als nicht sehr gesund und hätte bei der Starfleet nicht mal das Reisbrett erreicht.
                      Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                      Live long and Prosper

                      Kommentar


                      • #12
                        Soweit ich weiß, kam bei Voyager mal ne Langstreckensonde vor (Scorpion), die auch Warpgeschwindigkeit erreichen konnte, die war aber weiter geflogen als die normalen Warperhaltungsspulen jemals schaffen würden. Daraus schließe ich mal, dass es auch Sonden mit nem richtigen Warpantrieb gibt !!!
                        Der Tod ist näher als du denkst!!!
                        :vamp:

                        Kommentar


                        • #13
                          In Voyager gibt es vieles was es nicht gibt...

                          Ein Warpantrieb passt einfach gar nicht in eine Sonde. Und wenn man ihn auch noch in diese Hülle quetschen könnte würde der Platz für die Instrumente fehlen. Sowas kann ich einfach nicht ernst nehmen.
                          Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

                          Live long and Prosper

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja, bei Voy ist das halt immer so ne Sache mit der Logik... da gab es doch auch diese eine Sonde die in diesem Gasriesen oder was das war festgesteckt ist... die Folge als die Malon sie bergen wollten und der DeltaFlyer gebaut wurde... das war doch auch irgendeine besondere Sonde die wenn ich mich nicht irre auch mir Warp geflogen ist !!!!
                            Der Tod ist näher als du denkst!!!
                            :vamp:

                            Kommentar


                            • #15
                              @ Odysseus
                              Sonden und Torpedos usw. haben keinen Warpantrieb. Sie haben lediglich die Möglichkeit, ein Warpfeld aufrecht zu erhalten, wenn sie bei Warp abgeschossen wurden. Dazu sind spezielle Warpfeld-Erhaltungsspulen eingebaut.
                              Warpfeld-Erhaltungsspuren?
                              Hmmmm ? Wie wärs mit Warp-Simultan-Induktions-Stabilisatoren ?
                              Was VOY und Warpsonden angeht : sagen wir einfach technischer Fortschritt (ich hoffe die ENT Autohren schenken den technisch/wissenschaftlichen Beratern mehr Beachtung)
                              welcher Aspekt von <allwissend> ist Euch unklar ?
                              Ein Rollenspiel der anderen Art

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X