Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

ST-Phaser rückständig?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • ST-Phaser rückständig?

    Ich hab da mal ne Frage zu den Phasern:

    warum muß man mit den Dingern immer noch "von Hand" zielen und damit in Kauf nehmen, daß man vorbeischießt und das Ziel stiften gehen kann? Ist in einigen Folgen ja schon vorgekommen.

    Ich meine, Zielerfassungswaffen gibts ja sogar heute schon (Hitzesuch), und orten kann man doch auch jede Lebensform auf der ETP.

    Also warum wurde in die Phaser keine Zielerfassung eingebaut?
    So long,
    Cyrus

  • #2
    Wie willst du denn sowas steuern? Das ist doch ein Energiestrahl, der nur in eine Richtung "fliegen" kann, und zwar in die, in die die Mündung des Phasers zeigt. Jedenfalls bei allen Handphasern.

    Die großen Schiffs- und Planetengestützen Phaser sind mit automatischer Zielerfassung ausgestattet, nur die muss ja den Kurs des feindlichen Schiffes vorrausberechnen um dann zu treffen und ab und zu verrechnet sie sich halt mal und schiesst dann daneben, oder die Zielsensoren fallen wie so oft einfach aus, wenn's brenzlig wird.

    Bei heutigen automatisch Zielerfassenden Systemen handelt es sich ja um Raketen und die kann man ja steuern.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      In der 7. Staffel von DS9 hat man Phasergewähre des Typs 3 mit Zielerfassungsscannern sehen können.
      Und die Phasergewähre des Typs 3a (First Contact) haben Sucher/Zielgeber die sowohl aktive als auch passive EM-und Subraumdetektoren besitzen. (DS9 Technisches Handbuch S.99).
      Also doch nicht so primitiv

      Kommentar


      • #4
        Wie man an den Gewehren sehen kann ist eine gewisse Grösse notwendig. Nicht unbedingt für die Zielelektronik, sondern für den flexiblen Emitter mit dem der Strahl aus der Mitte des "Laufes" gesteuert werden kann.
        Und es hat noch einen zweiten Grund: Eine Waffe mit Zielerfassung sieht schon sehr nach Kriegsgerät aus und das liegt nicht im Interesse der Starfleet, auch wenn das mal Nachteile haben kann. Deshalb werden Typ 2 Phaser wohl nie mit Zielsystemen ausgestattet.

        Zu den Schiffsphasern: Die Zielefassung ist durchaus gut und verrechnet sich nicht. Doch die Zielerfassung muss berechnen wo das feindliche Schiff beim eintreffen des Strahls sein wird. Der Strahl reist schon mit Lichtgeschwindigkeit trifft als sozusagen "soffort". Doch die Emitter müssen gesteuert werden und sie werden ausgerichtet sobald die Berechnung vollständig ist welche genau diese Verzögerung einberechnet. Sobald sie ausgerichtet sind muss die Energie auch noch den Emitterkristall passieren welcher erst den Phaser Strahl entstehen lässt. Wenn nun ein guter Pilot in dieser Zeit ein für die Zielelektronik unvorhersehbahres Manöver macht geht der Strahl eben daneben... (Man muss bedenken das die Abstände zwischen den Schiffen doch recht gross sind und deshalb nur eine kleine Winkeländerung einem schon aus dem Schussfeld bringen kann.)
        Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

        Live long and Prosper

        Kommentar


        • #5
          Also gibts doch Handphaser mit Zielerfassungssystem (zumind. lt. Benjamin L), hatte ich nich mitgekriegt.

          Originalnachricht erstellt von Superstring
          Eine Waffe mit Zielerfassung sieht schon sehr nach Kriegsgerät aus und das liegt nicht im Interesse der Starfleet, auch wenn das mal Nachteile haben kann. Deshalb werden Typ 2 Phaser wohl nie mit Zielsystemen ausgestattet.
          Eigentlich sieht eine Waffe immer nach Kriegsgerät aus!


          Aber auch wenn die Handphaser eher als Verteidigungswaffe gedacht sind, wären sie trotzdem effektiver mit Zielsystem, um z.B. einen Verbrecher aufzuhalten.
          Warum sollte das nicht im Sinne der Sternenflotte sein?
          So long,
          Cyrus

          Kommentar


          • #6
            Die Waffen sind auch nicht da um Verbrecher zu jagen. Sie sind ganz einfach nur dazu da sich verteidigen zu können.

            Und der zweite Grund ist das der Platz für den Felxiblen Emitter fehlt. Hast schon mal den "Vorderteil" eines Typ 3 Phasergewehres und eines Typ 2 Handphasers verglichen? Der Typ 2 müsste grösser gebaut werden um den Flexiblen Emitter unter zu bringen und dann ist er wider zu gross.

            Eigendlich gibt es noch den Typ 1 Handphaser. Das ist der ganz kleine mit geringer Leistung, gedacht um ihn unter der Kleidung zu verstecken wenn eine Situation brenzlig ist jedoch das Tragen einer Waffe als unangebracht gelten könnte (Diplomatie). Wieso der nur in TNG eingesetzt wurde weiss ich auch nicht, aber ich kanns mir vorstellen, es spiegelt einmahl mehr den Inhalt der Serien wider...
            Spielleiter von Star Trek 25th Century (Auf Clans basierendes Star Trek RP ab 2401.)

            Live long and Prosper

            Kommentar


            • #7
              eigentlich wäre das ganze ja nicht notwendig. ein phaser ist eine strahlenwaffe, die mit gebündeltem licht (vereinfacht gesagt) schießt. daraus folgt: geschwindigkeit des strahls=lichtgeschwindigkeit (300.000 km/sec). es kann mir keiner erzählen, dass ein mensch so schnell ausweichen kann. aber die star-trek phaser sind langsam genug, dass leute sich ohne grosse mühe ducken können. wenn man eine episode aufnimmt und eine phaser-sequenz anschaut, entsteht ein lichtstrahl beim phaser und "fliegt" auf das ziel zu, anstatt dass der strahl einfach "DA" wäre.
              ..... ::::: mostly retired ::::: .....
              but still, It's kind of fun to do the impossible.

              Kommentar

              Lädt...
              X