Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Boden vom Holodeck?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Boden vom Holodeck?

    Wie klappt das mit dem Boden vom Holodeck?
    Jeder kann doch so weit gehen wie er will (es verändert sich einfach die Landschaft), aber wie klappt das, wenn einer so weit nach Norden geht und der andere nach Süden? Rennen die dann beide gegen ne Wand?
    Am Boden müssten außerdem doch eigentlich irgendwelche Förderbänder oder ähnliches sein, die sich bewegen, damit einer alleine auch nicht gegen eine wand läuft.
    Helft mir ihr Holodeck Ingenieure.

  • #2
    Wir wissen das entfernte Sachen auf die Wand projeziert werden.
    So wird das dann auch passieren wenn 2 Leute in entgegengesetzte Richtung laufen. Auf die wird ein Bild projeziert das sie so aussehen lässt wie notwendig.
    Die Förderbvänder werden wohl auch projeziert, nur das sie so aussehen wie der Boden.
    Ich bin ein Stern am Firmament,
    Der die Welt betrachtet, die Welt verachtet,
    Und in der eignen Glut verbrennt.

    Kommentar


    • #3
      Also Förderbänder müssen da nicht sein, der Boden bewegt sich ja. Bei zwei Personen könnte sich das Holodeck praktisch zweiteilen, wenn die beiden weit genug voneinander weg sind. In der Mitte entsteht dann eine Art Projektionsfläche, auf die die Landschaft (natürlich in 3D) projiziert wird (wie es ja auf der Wand auch gemacht wird). Das sollte dann auch mit mehreren Personen gehen, irgendwann ist dann allerdings Schluß.
      So stelle ich mir das jedenfalls vor.
      "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, sind wir alle unwiederruflich gefesselt."

      Kommentar


      • #4
        ich weiss es immer noch nicht

        ich kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen wie das funktionieren soll.
        na ja, dies wird ein geheimnis des star-trek universums bleiben

        Kommentar


        • #5
          Bei TNG wurde gesagt, dass es nur begrenzt Platz gibt, also ist man auf die Wand beschränkt. Bei Voyager aber kann man laufen soviel man will. Hä ? ... was den nun .
          Er ist tot, Jim. Ich konnte nichts mehr für ihn tun!
          (Standardspruch von Dr. McCoy)

          Kommentar


          • #6
            Nein das stimmt nicht! In "Sherlock Data Holmes" sagt Data, dass der Computer die Landschaft ändert, wenn man weiter geht, als das Holodeck groß ist. Wie soll O'Brien auch sonst Kajak fahren?
            "Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, sind wir alle unwiederruflich gefesselt."

            Kommentar


            • #7
              Ich denke das funktioniert mit Kraftfeldern das jeder an seinem Platz gehalten wird selbst wenn sie Landschaftlich über 100m voneinander entfernd sind dann wird halt die Landschaft zwischen den Personen aufgefüllt und in wirklichkeit sind sie nur 1m auseinander.

              Kommentar


              • #8
                Bei TNG wurde gesagt, dass es nur begrenzt Platz gibt, also ist man auf die Wand beschränkt. Bei Voyager aber kann man laufen soviel man will. Hä ? ... was den nun
                Der "Tretmühlen-Effekt" wird im TNG Technic Manual beschrieben, er ist aber durch die Größe des Programmes begrenzt. Als Data und Riker im TNG Pilotfilm auf eine Wand trafen, war das Programm halt an der Stelle zuende.
                ich kann mir das irgendwie gar nicht vorstellen wie das funktionieren soll.
                Chief Tobi meinte das eine holographische Wand zwischen die Personen projeziert wird, auf der dann das Programm abgebildet wird. Man hat dann praktisch zwei Holodecks.

                Kommentar


                • #9
                  na ja, das mit den 2 holodecks ginge, aber wie wird es dann gemacht, das die nicht gegen ne wand rennen? das kapier ich immer noch nicht

                  Kommentar


                  • #10
                    Also diese "Förderbände" gibt es nciht... hierzu werden so ne Art von Schwerkraft Gitter und Traktorstrahlen verwendet um die Personen immer wieder "zurückzuziehen... dies geschieht aber ohne dass man es merkt... so kann man dann Kilometerweit laufen ohne auch nur einen Meter weit gekommen zu sein!!
                    Bei dem Problem, dass mehrere Personen in einer Holokammer sind, wird es etwas komplizierter... ihr könnt das mal hier nachlesen.....da wurde was ähnliche schon mal diskutiert:

                    http://www.scifi-forum.de/showthread...&threadid=2888

                    Der lange Post von Prometheus ist sehr informativ.....
                    Der Tod ist näher als du denkst!!!
                    :vamp:

                    Kommentar


                    • #11
                      aha, danke, werde ich bei gelegenheit mal machen

                      Kommentar


                      • #12
                        aber wie funktioniert das bei der beförderung von worf in st7? da waren mindestens 100 leute auf der enterprise. wäre es möglich, dass jeder nur einen quadratmeter zugewiesen bekommt, von dem er sich nicht wegbewegen kann, und so für jede person ein eigenes holodeck erzeugt wird?
                        ..... ::::: mostly retired ::::: .....
                        but still, It's kind of fun to do the impossible.

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von OneOfTwo
                          aber wie funktioniert das bei der beförderung von worf in st7? da waren mindestens 100 leute auf der enterprise. wäre es möglich, dass jeder nur einen quadratmeter zugewiesen bekommt, von dem er sich nicht wegbewegen kann, und so für jede person ein eigenes holodeck erzeugt wird?
                          Das waren doch nicht hundert Leute sondern nur die Führungsoffiziere. Es waren aber bestimmt 100 Leute als die Enterprise eine andere Spezies auf dem Holodeck transportiert hat damit diese nichts merkt. Es wäre schon möglich das für jede Person ein eigenes Holodeck erzeugt wird.

                          Kommentar


                          • #14
                            @ Hubi
                            Wenn du mit dem rüberbeamen in die Holosuite die Scene aus dem Film ST9 meinst, das war erstens nicht die ganze Crew, sonden nur die Brückenbesatzung und zweitens haben sie die in das Holoschiff gebeamt, welches ein riesiges Holodeck hat !!!
                            Der Tod ist näher als du denkst!!!
                            :vamp:

                            Kommentar


                            • #15
                              @ LOD
                              ST9 meinte ich nicht, sondern eine TNG Folge in der die Enterprise Leute auf dem Holodeck transportiert. Da gab es noch technische Probleme und dann haben die doch was gemerkt und konnten das Holodeck verlassen. Ich weiß leider nicht mehr welche Episode das war.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X