Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Sicherung von Holodeckprogrammen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Sicherung von Holodeckprogrammen

    Wie kommt es das der Doc in "Liebe inmitten der Sterne" einfach so auf das Programm von Paris zugreifen und es ändern kann, genauso wie Janeway Fair Haven ändern konnte?
    Gibt es keine speziellen Sicherungen (passwörter, ...). Oder ist sowas technisch nicht machbar.
    Sorans Fußballblog - Einblicke in die Welt des Fußballs - Spielberichte, Fotos und mehr. :)
    Mein Videokanal - Supportvideos vom Fußball

  • #2
    wenn Tom sein programm nicht gesichert hat dann kan es jeder ändern und benutzen!
    Erfahrung ist ein guter Lehrmeister - meist jedoch kein angenehmer.

    Kommentar


    • #3
      Ich denk mal man kann einstellen, ob das Programm für andere zugänglich sein soll oder nicht.

      Kommentar


      • #4
        Also zumindest bei Fair Haven kann ich da verstehn, immerhin ist Janeway der Captain, die kann sicher an alle Programme ran und Fair Haven ist ja auch ein Programm für alle, da halte ich es für vernünftig, das alle da was verändern können, solange es im Rahmen bleibt, vielleicht sollte ma auch den Creator benachrichtigen müssen, aber ich denke mal das schert KJ eh wenig.

        Ansonsten...ist schon ein Problem, ist richtig, aber ich denke solange man nicht extra ein Passwort für ein Programm anfordert, dann kann jeder zugreifen, ist ja auch bei banalen Programmen in Ordnung, bei speziellen Programmen kann man ja immer noch ein Passwort einrichten und schon kann nur noch einer zugreifen.
        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

        Member der NO-Connection!!

        Kommentar


        • #5
          Oder der Doc hat einfach eine Kopie von Paris Programm angefertigt und diese verändert. Was wurde da eigentlich verändert?

          Kommentar


          • #6
            Mhm der Schiffsarzt hat imho auch einen ziemlich hohen Posten auf einem Schiff
            Er kann in Kriesensituationen ja sogar dem Captain befehlen
            ...
            wäre das schön... "Captain Janeway sie haben lange genug gearbeitet. Sie werden sich jetzt den Rest unserer Reise auf ihr Quartier zurückziehen. Das ist ein Befehl !"
            "I'm going to college. I don't care if it ruins my career. I'd rather be smart than a movie star."

            Kommentar


            • #7
              Also da Captain Janeway, oder allgemein jeder Captain auf einem Schiff über die Ebene 10 Autorisation verfügt ist es für sie kein Problem jegliche Art von Programmen zu ändern, zu löschen oder zu aktivieren.
              Selbstredend sind alle diese Funktionen für jedes Crewmitglied verfügbar, wenn das Programm nicht gesichert ist.
              Der Doktor verfügt als leitender Arzt natürlich auch über bestimmt Vorrechte, die er da vielleicht (sollte das Programm geschützt worden sein) missbraucht hat.

              Prometheus NX
              Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

              Kommentar


              • #8
                Was ich mich schon lange gefragt habe wieso die Voyager den Doctor nicht sichern konnte. So hätte man in z.B. "Flaschenpost" ein kleineres Risiko eingehen müssen. Sicherlich, ist nicht so gut für die Story, trotzdem unlogisch!

                Chakotay

                Kommentar


                • #9
                  Das denke ich mir auch öfters. Man müsste ja nur ein Backup des Doktors im Schiffscomputer machen. Wenn ihm jetzt z.B. wirklich wichtige Komponenten verloren gehen (oder das ganze Programm), kann man immer noch darauf zugreifen. Zwar ohen seine erinnerung an alles nach dem Backup, aber besser als nichts. Aber vielleicht gibt es das ja moralische Bedenken....
                  "Wohl jede Theorie wird einmal ihr nein erleben, die meisten schon kurz nach ihrer Entstehung."

                  - Albert Einstein

                  Kommentar


                  • #10
                    Das ist doch ganz einfach.

                    Da es kein Kriminalität mehr gibt, ist grundsätzulich jedes Programm frei zugänglich. Also kann jeder ein Holodeckprogramm, jede Zeit, verändern. Will ein Autor eines Programmes, das verhindern, muss er den Zugriff auf das Programm sperren.
                    Da kann dann selbst ein Captain, nicht so ohne weiteres am Programm rumfummeln.
                    Bewahrt die Wahrheit.
                    Die Stärke einer Ziviliesation, wird nicht daran gemessen Kriege zu führen, sondern daran sie zu vermeiden.

                    Gene Roddenberry

                    Kommentar


                    • #11
                      Originalnachricht erstellt von Qurator
                      Das ist doch ganz einfach.

                      Da es kein Kriminalität mehr gibt, ist grundsätzulich jedes Programm frei zugänglich. Also kann jeder ein Holodeckprogramm, jede Zeit, verändern. Will ein Autor eines Programmes, das verhindern, muss er den Zugriff auf das Programm sperren.
                      Da kann dann selbst ein Captain, nicht so ohne weiteres am Programm rumfummeln.
                      Oh, moment mal. Ich glaube, da bist du einem Irrtum aufgesessen. Sicherlich gibt es noch Kriminalität und Terrorismus. Das beste Beispiel dafür ist der Marquis!
                      Und ehrlich gesagt, weiß ich auch nicht, was die Kriminalität mit der Zugänglichkeit von Holoprogrammen zu tun hat, aber egal. Auf jeden Fall ist es so:
                      Hast du dein eigenes Holodeck bei dir zu hause, dann kannst natürlich nur ganz alleine du darüber bestimmen. Verwendest du jedoch ein Holodeck auf einem Schiff, so bist du, dein Freund und alles andere auf diesem Schiff dem Captain unterstellt. Auf einem Schiff gibt es normalerweise keine höhere Instanz. Und somit hat der Captain auch die volle Gewalt über das Schiff und somit auch über das Holodeck und dessen Programme.
                      Überlegt euch mal: Der Captain kann das Schiff zerstören, aber nicht auf die Programme seiner Crew zugreifen...

                      Prometheus NX
                      Es ist ziemlich egal was hier steht, es liest ja eh keiner ;)

                      Kommentar


                      • #12
                        Ich denke mal was Qurator sagen wollte ist, dass man auf Schiffen seinen Crewmitgliedern wohl soweit vertrauen sollte, das man keine Sicherungsvorrichtungen mehr braucht.

                        Das mit dem Captain ist sowieso klar....
                        "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                        "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                        Member der NO-Connection!!

                        Kommentar


                        • #13
                          Originalnachricht erstellt von Prometheus NX


                          Oh, moment mal. Ich glaube, da bist du einem Irrtum aufgesessen. Sicherlich gibt es noch Kriminalität und Terrorismus. Das beste Beispiel dafür ist der Marquis!
                          Überlegt euch mal: Der Captain kann das Schiff zerstören, aber nicht auf die Programme seiner Crew zugreifen...
                          Prometheus NX hat schon recht es gibt noch Terrorismus und Kriminalität. Jedoch wollte ich damit sagen, das man an Bord eines Schiffes, seinen Kammeraden trauen können sollte (wie notsch das schon vermutete).

                          @ Prometheus NX
                          Der Captain kann das Schiff auch nicht so ohne weiteres Zerstören.
                          Er braucht immerhin die Zustimmung eines zweiten Offiziers der Kommandocrew.
                          Bewahrt die Wahrheit.
                          Die Stärke einer Ziviliesation, wird nicht daran gemessen Kriege zu führen, sondern daran sie zu vermeiden.

                          Gene Roddenberry

                          Kommentar


                          • #14
                            Originalnachricht erstellt von Qurator

                            Der Captain kann das Schiff auch nicht so ohne weiteres Zerstören.
                            Er braucht immerhin die Zustimmung eines zweiten Offiziers der Kommandocrew.
                            Na ja, bei der VOY geht das schon, aber das ist ja auch ein besonderes Schiff, das ist ja fast schon kein "richtiges" Föderationsschiff mehr.
                            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                            Member der NO-Connection!!

                            Kommentar


                            • #15
                              Originalnachricht erstellt von notsch


                              Na ja, bei der VOY geht das schon, aber das ist ja auch ein besonderes Schiff, das ist ja fast schon kein "richtiges" Föderationsschiff mehr.
                              @ notsch
                              Das bei der VOY nur der Kaptain für die Selbstzerstörung aus reicht wußte ich noch nicht, Danke.
                              Mit der Aussage das die VOY ja fast schon kein "richtiges" Föderationsschiff mehr ist könntest du recht haben.
                              Bewahrt die Wahrheit.
                              Die Stärke einer Ziviliesation, wird nicht daran gemessen Kriege zu führen, sondern daran sie zu vermeiden.

                              Gene Roddenberry

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X