Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie haftet der Kommunikator an der Uniform?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie haftet der Kommunikator an der Uniform?

    Hallo, es ist scheinbar noch Niemandem aufgefallen und hat Erklärungsbedarf.
    Wie hält der Kommunikator so ohne Weiteres an der Uniform?
    Es ist mir klar, dass im realen Dreh Magneten unter der Uniformjacke verwendet werden, nur sieht man in Tng wie auch in Voyager in sämtlichen Szenen, in denen die Jacke abgenommen wird keine Magneten darunter und diejenigen den Kommunikator einfach wieder am darunter getragenen Shirt anstecken.
    Wie hält man den Kommunikator, sowie auch schon die Kommunikationsabzeichen im späten 23. Jahrhundert, zu sehen ab ST2 - Der Zorn des Khan einfach ohne Hilfsmittel am Uniformstoff?

  • #2
    Vielleicht hat er eine Oberfläche, die am Kunststoffmaterial der Uniform haftet. Es spielt ja immerhin weit genug in der Zukunft und es könnte sein, dass man da schon Teile hat, die man einfach überall hinstecken kann und die halten. Ich denke kaum, dass es sich um eine Art "Unterdruck-System" handelt, da dafür die Oberfläche nicht glatt genug ist.
    Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


    Kommentar


    • #3
      Andererseits könnte es natürlich durchaus auch einfach ein Magnet unter/in der Uniform sein; ähnlich der Methodik in der Realität. Muss ja nicht immer für alles irgendeine supermoderne Hightechlösung geben, oder?


      Kommentar


      • #4
        Vielleicht so ne Art Gecko-Effekt. Oder ein Klebstoff den man "schalten" kann.
        Life is the Emperor's currency - spend it well

        Ein Deutscher windet sich nicht in juristischen Formulierungen, sondern er spricht Fraktur ! (aus : "Er ist wieder da" von Timur Vermes)

        Kommentar


        • #5
          Also die Requisiten sind mit einer Anstecknadel bestückt, wenn man den Regiekommentaren und den Erklärungen der Produzenten glauben darf.

          Die InUniverse-Erklärung bezüglich der Haftung ist, dass die Unterseite des Kommunikator nanotechnisch verändert wurde und er durch Adhäsion ähnlich wie bei Klebstoffen festgehalten wird. Im Prinzip klebt der Kommunikator also nach dem Prinzip der Haftnotizzettel.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            Hi McWire!
            Nicht dass ich dir nicht glaub, hört sich nicht schlecht an...
            Aber ist des Canon belegt?

            Grüße,
            Benedikt
            "Wohin die Reise auch geht, habt keine Angst vor dem Wind."

            Star Trek Enterprise, "The Romulan War" von Markus Brunner

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Benezi Beitrag anzeigen
              Hi McWire!
              Nicht dass ich dir nicht glaub, hört sich nicht schlecht an...
              Aber ist des Canon belegt?

              Grüße,
              Benedikt
              Das stand in irgendeinem Text, entweder in einem TM oder den Fact Files oder in dem Star Trek Magazin. Ob es kanonisch erwähnt wurde, weiß ich jetzt leider nicht.
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                Also ich glaube kanonisch erwähnt wurde es nie, aber ich bin mir auch nicht ganz sicher.
                Es ist aber auch eine gute Erklärung, denn Magneten können es nicht sein, da man auch manchmal sieht, wie sich jemand der keine Uniform trägt einfach einen Kommunikator ansteckt (z.B. Garak)
                ,,Felis Catus ist deine taxonomische Nomenklatur,
                ein endothermischer Vierfüßler, fleischfressend von Natur.''

                Ltd. Commander Data, ,,Ode an Spot''

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von talatar Beitrag anzeigen
                  Es ist aber auch eine gute Erklärung, denn Magneten können es nicht sein, da man auch manchmal sieht, wie sich jemand der keine Uniform trägt einfach einen Kommunikator ansteckt (z.B. Garak)
                  Ich glaub auch nicht, dass es Magnete sind, wär ja recht oft viel zu hinderlich und auch gefährlich, wenn durch stärkere Felder die Magnete durch die Gegend fliegen. Aber generell: die Magneten könnten auch in der Kleidung eingenäht sein...

                  Grüße,
                  Benedikt
                  "Wohin die Reise auch geht, habt keine Angst vor dem Wind."

                  Star Trek Enterprise, "The Romulan War" von Markus Brunner

                  Kommentar


                  • #10
                    Hi

                    Also ich denke auch nicht, das es Magneten sind, denken wir mal an die Kampfszenen, da müssten die ja abgehen.

                    Es ist n Geheimnis von denn Machern, und die machen es gut.

                    Ich habe mich das schon lange gefragt, und bin schon seit meinem 8. Lebensjahr n Fan von Star Trek.

                    Kommentar


                    • #11
                      In die Rückseite der Kommunikatoren sind Trill-Symbionten integriert. Die beißen sich fest.
                      Die Sternenflotte bescheinigt hiermit, dass zur Erzeugung dieses Textes kein Rothemd gemeuchelt, gephasert, erstochen, erschlagen, gesteinigt, transporterverunfallt noch in irgendeiner anderen Weise grob ausgebeutet, misshandelt oder an körperlicher oder geistiger Unversehrtheit geschädigt wurde.

                      Kommentar


                      • #12
                        Werden die nicht irgendwie mit einem Migrodraht befestigt?.In der Folge "In Furcht und Hoffnung" sagte Janeway:"Geht es vielleicht mit einem Migrodraht?Ich habe hier eins" und nahm so ein Draht von ihrem Kommunikator.Möglich das es damit irgendwie befestigt wird.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Pegasus95 Beitrag anzeigen
                          Werden die nicht irgendwie mit einem Migrodraht befestigt?.In der Folge "In Furcht und Hoffnung" sagte Janeway:"Geht es vielleicht mit einem Migrodraht?Ich habe hier eins" und nahm so ein Draht von ihrem Kommunikator.Möglich das es damit irgendwie befestigt wird.
                          hat sie das nicht aus dem Inneren des Kommunikators geholt? (also aus der Hardware an sich )
                          Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
                          Graz Autowerkstatt

                          Kommentar


                          • #14
                            Alles Quatsch. Die Lösung ist total simpel. Jeder Angehörige der Sterneflotte hat in der Brustwarze, wo der Kommunikator sitzt, einen Minitraktorstrahlemitter implantiert. Darum sind Sterneflottenangehörige ja auch so "anziehend".
                            Wenn ich aus meiner Zugehörigkeit zum SFF eines gelernt habe, dann, mich aus politischen Diskussionen herauszuhalten.

                            Kommentar


                            • #15
                              Vor allem die weiblichen
                              Scotty Tribute muss man gesehen haben Motobi in Graz
                              Graz Autowerkstatt

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X