Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Verschieden Manöver

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Verschieden Manöver

    Hi alle zusammen!

    Vielleicht könnte man mal einen Sammelthread aufmachen, indem verschiedene Raumschiff-Manöver mit Erfinder und erstem Einsatz genannt sind.

    Ich mach mal den Anfang:

    Aus Wikipedia:
    Das „Picard-Manöver“

    Das nach ihm benannte Raumkampfmanöver wendet Jean-Luc Picard erstmals 2355 mit dem Schiff USS Stargazer (NCC 2893, Constellation-Klasse) an, um sich gegen den Angriff eines Ferengi-Schiffes zu wehren. Dieser Zwischenfall wird von einigen Ferengi etwas überzogen auch als Die Schlacht von Maxia bezeichnet. Das Manöver ist anwendbar mit Überlichtgeschwindigkeits-Schiffen gegen Schiffe mit Unterlichtgeschwindigkeits-Sensoren.

    Das Manöver läuft folgendermaßen ab:

    1. Die beiden beteiligten Schiffe nähern sich einander auf Sensorreichweite.
    2. Das eigene Schiff (A) führt einen kurzen Warpflug in Richtung des feindlichen Schiffes (B) aus.
    3. Wenn A in unmittelbarer Nähe von B unter Warp geht, erscheint A im „trägen“ Sensorbild von B noch am ursprünglichen Ort.
    4. A beschießt den überraschten Gegner.

    Die Aktion dauert nur 30 Sekunden, gelingt jedoch nur, wenn die Sensorreichweite von Schiff A größer ist als die von Schiff B und das attackierte Schiff noch mit Sensoren bestückt ist, die keine überlichtschnellen Objekte wahrnehmen können.
    Das „Riker-Manöver“

    In Star Trek: Der Aufstand entwickelt er spontan das nach ihm benannte Riker-Manöver, dabei wird hochexplosives Gas aus einem Nebel eingesammelt und kurz vor dem feindlichen Schiff wieder ausgestoßen, wenn das feindliche Schiff also auf das vermeintliche Ziel schießt, trifft es nicht das eigentliche Schiff, sondern die Gaswolke und wird durch die daraus resultierende Explosion zerstört.

    Das mal als Anfang... Es gibt unter Memory Alpha noch viele mehr...

    Danke für eure Mühe!

    Grüße, Benezi
    "Wohin die Reise auch geht, habt keine Angst vor dem Wind."

    Star Trek Enterprise, "The Romulan War" von Markus Brunner

  • #2
    Wie sieht das Manöver von Worf aus in der Folge "Galavorstellung" aus?
    Ein generiertes Sensorenbild gaukelt den Sensoren vor es mit einem ganz zusätzlichem Schiff zu tun zu haben. Außerdem kann man ein Schiff, welches man eskortiert und für den Gegner ein Ziel für eine Kaperung darstellt mit den dort vorgestelltem Manöver "opfern".

    Live long and posper. If not, it is still fascinating.

    Kommentar


    • #3
      Das ist aber kein normales Manöver, man muss dazu die Sensoreinstellungen des anderen Schiffes haben. In "Galavorstellung" werden aber auch andere Manöver genannt, hab ich aber nicht im Kopf.
      Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


      Kommentar


      • #4
        Im Kino Film NEMESIS während des Kampfes mit der Scimitar sagt Riker das sie das Verteidigungsmanöver Kirk Epsilon anwenden sollen. Leider wurde nicht gesagt/gezeigt wie dieses genau aussieht.

        Ich gehe aber mal davon aus das dieses Manöver im 23. Jahrhundert, während oder nach dem Gefecht mit dem Bird of Prey Prototypen ( STAR TREK 6 ) welcher getarnt feuern konnte entwickelt wurde.
        Today is a good day to die

        Kommentar


        • #5
          Ja, ich hab im Internet auch nichts gefunden, um was es in dem Manöver geht.
          Aber es gibt auch noch mehr:

          L-4 ? Memory Alpha, das Star Trek Wiki
          http://de.memory-alpha.org/wiki/Mult...-Angriffsmodus

          Aber wegen dem Kirk-Epsilon gibts echt nicht... Ich werd die nächsten Tage mal recherchieren um was es sich da handelt. Vielleicht kann man ja mal an offizielle Stellen schreiben....

          Grüße, Benedikt
          "Wohin die Reise auch geht, habt keine Angst vor dem Wind."

          Star Trek Enterprise, "The Romulan War" von Markus Brunner

          Kommentar


          • #6
            Wird etwa so etwas gemeint wie Bezeichnungen bestimmter Flugmanöver?
            --Rolle, um die drei Achsen
            --Turm
            --ausbrechen ( nach Backbord/Steuerbord)
            --Fuchs und Hase
            --Adler
            --Rotte e.c.t.

            mfg


            Prix
            Ich bin der Graue / Bin Keines Freund / Keines Feind / nicht zu Kaufen / nicht zu Bitten / nicht zu Handeln / nicht zu Drohen / einfach nur der Graue.

            Kommentar


            • #7
              Hi Prix!

              Was meinst du mit
              --Rolle, um die drei Achsen
              --Turm
              --ausbrechen ( nach Backbord/Steuerbord)
              --Fuchs und Hase
              --Adler
              --Rotte e.c.t.
              Kannst das erklären oder Links geben?

              Benezi
              "Wohin die Reise auch geht, habt keine Angst vor dem Wind."

              Star Trek Enterprise, "The Romulan War" von Markus Brunner

              Kommentar


              • #8
                Ich schätze das dieses Kirk Epsilon eine kombination aus einem Ausweichmanöver und dem Streubeschuss einer Großen Fläche besteht. Ein Zufälliges Ausweichmuster, damit der getarnte Feind einen nicht so leicht trifft, und dabei feuert man wahllos in alle richtungen, um über einen Zufallstreffer die Position des Feindes zu bestimmen.
                Lelouch of The Rebelion
                For the Zero Requiem!


                InterStella To boldly do

                Kommentar


                • #9
                  Die pompösen Manöverbezeichnungen sind etwas irreführend, weil sie suggerieren, dass es im Raumschiffkampf wahnsinnig viele Möglichkeiten gibt. Letztendlich heißt es aber in den meisten Fällen lediglich: Zwei Schiffe feuern so lange aufeinander, bis die Schilde des schwächeren Schiffes kollabieren.

                  Die älteste Taktik der Welt ist aber ebenfalls noch im Gebrauch:

                  Das "Idiotenstop-Manöver"

                  1. Das unterlegene Schiff A deaktiviert seine Waffen und tut so als wäre es gefechtsunfähig geschossen.

                  2. Das andere Schiff B nähert sich arglos an, hört auf zu feuern und senkt idealerweise noch die Schilde, um Entertruppen rüberzubeamen.

                  3. Schiff A feuert plötzlich aus allen Rohren auf das kalt erwischte Schiff B.
                  I reject your reality and substitute my own! (Adam Savage)

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von KennerderEpisoden Beitrag anzeigen
                    Die pompösen Manöverbezeichnungen sind etwas irreführend, weil sie suggerieren, dass es im Raumschiffkampf wahnsinnig viele Möglichkeiten gibt. Letztendlich heißt es aber in den meisten Fällen lediglich: Zwei Schiffe feuern so lange aufeinander, bis die Schilde des schwächeren Schiffes kollabieren.

                    Die älteste Taktik der Welt ist aber ebenfalls noch im Gebrauch:
                    Normalerweise kann man diesen Trick durchschauen und schießt zuerst auf die Waffen des anderen Schiffs. Aber bei leichtgläubigen Gegnern wie den Borg könnte das schon hinhauen, ja.
                    Außer natürlich, der Feind will dein Schiff einfach zerstören, dann hilft das auch nciht mehr viel (8472)
                    Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Mr.X-Man Beitrag anzeigen
                      Normalerweise kann man diesen Trick durchschauen und schießt zuerst auf die Waffen des anderen Schiffs. Aber bei leichtgläubigen Gegnern wie den Borg könnte das schon hinhauen, ja.
                      Außer natürlich, der Feind will dein Schiff einfach zerstören, dann hilft das auch nciht mehr viel (8472)
                      Dann ist das aber eh gleichgültig. Dieses "Manöver"ist eh die letzte Chance und die Begründung ist genauso wie die von Spock in TOS "Galileo 7" ---> Mit normalen Standardverfahren ist eh alles verloren, also kann man auch was irrationales versuchen.
                      \\// Dup dor a´az Mubster
                      TWR www.labrador-lord.de
                      United Federation of Featherless
                      SFF The 6th Year - to be continued

                      Kommentar


                      • #12
                        Ja, das Manöver hat aber auch einen bestimmten Namen ist StarTrek...

                        Grüße, Benedikt
                        "Wohin die Reise auch geht, habt keine Angst vor dem Wind."

                        Star Trek Enterprise, "The Romulan War" von Markus Brunner

                        Kommentar


                        • #13
                          Die Manöver in "Galavorstellung" heißen (Rechtschreibung ungewiss):
                          Cumay-Manöver, ziemlich durchschaubar, Picard will Riker damit reizen
                          talubianisches Manöver, Worf empfiehlt Riker, damit zu kontern um Picard zu erschrecken
                          Mein neuer Star Trek Fanfiction-Roman: [Star Trek] ZEIT für REVOLUTION


                          Kommentar


                          • #14
                            Ich weiß nich mehr, in welchem Film/Serie/Staffel/Episode es in Star Trek vorkam und ob es überhaupt so ablief.
                            Kann auch sein das ich es mit dem Picard-Manöver verwechsel, das nur mit unterlicht Sensoren funktioniert.

                            Ich werde es einfach mal erklären.

                            Schiff A und Schiff B stehen fast in einer Linie hinter einander gestaffelt. Schiff C (Feindlich) sieht fast beide ausschließlich von vorne.
                            Schiff A feuert einen Hecktorpedo ab, der vor Schiff B explodiert. Schiff B geht innerhalb der Explosionszeit auf Warp und verändert dadurch seinen Standpunkt. Für Schiff C sieht es so aus, als sei Schiff B zerstört worden.
                            Schiff B greift aber von Hinten/von der Seite an.

                            Schiff A kann eventuell nur einen Hecktorpedo abfeuern, während Schiff B zu alt ist um alleine ohne Täuschung Schiff C angreifen zu können.

                            Es erinnert stark an das Picard-Manöver, Schiff A und B sind real und nicht dasselbe Schiff.

                            Ich brauch dringend den Namen dieses Manövers ... ist für ein FanFiction-Buch.

                            Star Trek - Deep Space - made on earth. (hier im forum noch mit dem arbeitstitel STAR TREK - Deep Space - made of earth zu finden).

                            Gruß Trib
                            Und danke an den, der den Namen heraus findet.

                            Kommentar


                            • #15
                              Die Schlacht von Vorkalo(weiss nicht ob das so richtig geschrieben ist). In Voyager "Die Arbeiterschaft" ist der Doc malwieder das NKH und findet diese Schlacht in seiner Taktischen Datenbank.
                              "Ein Romulanischer Captain setzte zwei Schiffe durch Erzeugung einer photonischen Schockwelle ausser Gefecht."
                              Hat die Voyager dann auch gemacht. Ein Photonen-Torpedo wird abgefeuert zwischen die feindlichen Schiffe und dann mit einem Phaser-Strahl zur Explosion gebracht.
                              Könnte man also auch als Manöver bezeichnen.
                              Achja und natürlich Worfs Manöver aus Der erste Kontakt. "Rammgeschwindigkeit vorbereiten", nur kam er nicht zur Ausführung
                              Witzig ist auch das Worf eigentlich "Raumgeschwindigkeit" sagt, hört sich zumindest ganz stark danach an.

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X