Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Humanoide replizieren?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Humanoide replizieren?

    Ich habe vor ein paar Tagen die DS9 Episode O'Brien's Identität gesehen und mich gefragt, ob die Folge denn überhaupt logisch erklärbar ist oder ob die Autoren da vielleicht doch einen Schritt zu weit gegangen sind. Spannend und sehr gut aufgebaut ist die Folge ja, aber ist es wirklich einfach so möglich einen Humanoiden (wie O'Brien in diesem Fall) zu replizieren? Am Ende der Episode wird ja klar und deutlich gesagt, dass der angeschossene O'Brien nur ein Replikant ist. Dieser besitzt sogar O'Briens Erinnerungen, seine Fähigkeiten und seine Verhaltensweisen sodass es eigentlich gar nicht möglich ist ihn als Replikant zu enttarnen.

    Meiner Meinung nach hat man dabei wirklich übertrieben. Wenn man einen Humanoiden so einfach klonen kann, wieso tun es andere Völker dann nicht auch? Immerhin könnte man damit verhindern, dass es "reale" Kriegsopfer gibt. Auch wenn es die Föderation wahrscheinlich aufgrund ihrer moralischen Grundsätze nie tun würde, gibt es doch sicher Völker bei denen die Ethik nicht so fortgeschritten ist. Oder verfügen nur die Paradas (Spezies in der genannten Folge) über eine solche Technologie, die das ganze ermöglicht?
    Außerdem operiert ein Replikator, soweit ich weiß, nur auf Molekularebene. Da ein Mensch aber einen deutlich komplexeren Aufbau hat als beispielsweise ein Kaffeeglas kann man einen solchen doch nicht einfach so replizieren.

    Mich würde eure Meinung zu dem Thema interessieren. Denkt ihr, dass so etwas möglich ist oder nicht?


    Cosmo Jasra

  • #2
    Wie du gesagt hast, können Replikatoren nicht zum Klonen genutzt werden, also fällt diese Möglichkeit von vornherein weg.
    Eine Andere Möglichkeit ist das http://www.scifi-forum.de/science-fi...ansporter.html. Dort wurde dieFrage diskutiert, ob man mit einem Transporter bewusst Klonen kann, wie es bei Riker bei einem Unfall funktioniert hat.
    Da man dies aber nie mehr gesehen hat und es zweifelhaft ist, ob man es kontroliert wiederholen könnte, fällt diese Möglichkeit auch weg.
    Dann gibt es nur noch die klassische Methode des genetischen Klonens. Ich kenne die DS9-Episode zwar nicht, aber es war da vermutlich ein genetisches Klonen: Man hat einen bereits erwachsenen Klon hergestellt und dann O'Brians Errinnerungen übertragen/kopiert.
    Diese Art des Klonen gibt es auch in der TNG-Episode "Planet der Klone": Dort trift die Enterprise eine bisher unbekannte Erden-Kolonie, auf der es nur Klone gibt. Das genetische Klonen hat aber den Nachteil der langsamen genetischen Degeneration, wodurch die Klone nach und nach lataler werden, was bedeutet das die Klone in einigen Generationen nicht mehr lebensfähig sin. Das selbe Problem haben die Asgard in Stargate.
    That is not dead which can eternal lie / And with strange aeons even death may die
    Es ist nicht tot, was ewig liegt, / Und in fremder Zeit wird selbst der Tod besiegt.
    H. P. Lovecraft

    Kommentar

    Lädt...
    X