Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Multikinetische Neutronentechnologie?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Multikinetische Neutronentechnologie?

    Soweit ich weiss, ist die multikinetische Neutronenmine der Borg eine der stärksten Massenvernichtungswaffen im ST-Universum und kann ein ganzes System zerstören. Wäre es nicht auch möglich, die Prozesse, die dabei für die explosionsartige Energiefreisetzung sorgen, auch langsam und kontrolliert ablaufen zu lassen und sie so für die Energieversorgung nutzbar zu machen? Da stünde einem Schiff viel mehr Energie zur Verfügung, als mit allen anderen bekannten Verfahren,- ausser Omega-Molekülen.

  • #2
    Zitat von kampfhase2011 Beitrag anzeigen
    Wäre es nicht auch möglich, die Prozesse, die dabei für die explosionsartige Energiefreisetzung sorgen, auch langsam und kontrolliert ablaufen zu lassen und sie so für die Energieversorgung nutzbar zu machen?
    In einem SciFi-Universum mit höchst fiktiven Technologien ist alles möglich. Die Antwort lautet also uneingeschränkt ja. Mit irgendwelchen Eindämmungsfeldern ist das alles überhaupt kein Problem.

    Kommentar


    • #3
      Wobei man sich da fragen muss, ob die Borg den Kosten-Nutzen-Effekt überdacht haben.

      Man kann Sterne mit einer einfachen chemischen Rakete und Trilithium-Sprengstoff zur Implosion bringen... viel einfacher und weniger abwehrbar als solche Waffen.

      Ich schätze diese Neutronenmine ist einfach nur ein Verteilungsmechanismus, der irgendetwas, seien es Nanosonden oder andere Dinge, über große Volumen verteilen sollen.

      Ich schätze, dass diese Verteilerwaffe mit ganz gewöhnlichen und bekannten Energiequellen wie Antimaterie und so angetrieben wird.
      Mein Profil bei Memory Alpha
      Treknology-Wiki

      Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

      Kommentar

      Lädt...
      X