Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Der Replikator in Star Trek

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Der Replikator in Star Trek

    Wie ist das eigentlich mit den Replikatoren? Ich höre immer wieder in irgendwelchen Folgen, dass das Essen nicht gut schmeckt, aber eigentlich ist das doch schwachsinn! Wenn der Computer die genetische Struktur und was weiss ich noch analysiert, dann muss es doch gleich schmecken oder?

  • #2
    die eigentliche nahrung wird durch ein Rohnahrungsmittel zusammengesetzt. dadurch schmeckts vielleicht nicht immer ganz echt.
    Manche Menschen sehen die Dinge, so wie sie sind, und fragen: "Warum?"
    ich erträume Dinge, die niemals waren, und frage: "Warum nicht?"

    Kommentar


    • #3
      Vielleicht liegt es eben daran, dass das Essen immer gleich schmeckt.
      Da ist doch mal ein selbstgemachter, fettiger Hamburger zur Abwechslung doch ganz nett, oder?

      Kommentar


      • #4
        Vielleicht produziert der Replikator auch fettige Hamburger (obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass die Sternenflotte ihren Leuten sowas Ungesundes gönnt ), aber das ist dann wie bei McDonalds: die Dinger schmecken vermutlich alle gleich, und man weiß immer genau, was drin ist.

        Keine Chance, mal einfach was Verrücktes auszuprobieren - selbst wenn die Datenbank riesig groß ist - irgendwann hat man mal alles durch. Und jede individuelle Geschmacksvorliebe wird wohl selbst der Replikator nicht erfüllen können. Das ist doch laaaangweilig ohne Ende!

        Ich bin zwar auch nicht gerade als große Köchin berühmt - aber immer von Fertigfutter wollte ich auch nicht leben!
        Macht alle mit in unserer SETI-Gruppe! Infos, wie's geht, unter: SETI. Den Erfolg unserer Gruppe könnt Ihr hier bewundern!
        Und Tipps und Probs werden hier diskutiert

        Kommentar


        • #5
          Ich glaube kaum das man mal die datenbank der replikatoren durch hat.
          Rechenen wir mal: die Föd besteht aus ca. 180 Welten, und wenn es allein auf der Erde min. 1 Millinonen verschiedene Gerichte gibt...ohoh!

          Ich glaube mit 120 jahren und rund wie ne Kugel, dann könnte man vielleicht alles probiert haben.

          Vielleicht liegts einfach dran, das normale sachen in ihrer DNS Fluktuationen haben und das den natürlichen Geschmack ausmacht, und das kann dann ein Replikator net nachmachen!?
          Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
          Makes perfect sense.

          Kommentar


          • #6
            vielleicht sind die eifach noch nicht ausgereift. oder die molekularstruktur ist nicht richtig programmiert worden. aber die replikatoren arbeiten doch auf transporterbasis. also brauchen sie irgendein rohmaterial. und aus diesen proteinen wird dann das essen zusamen "gebeamt" der transporter kann aus wenig einfach nicht mehr machen. deshalb vielleicht durchschnittliches essen.
            Manche Menschen sehen die Dinge, so wie sie sind, und fragen: "Warum?"
            ich erträume Dinge, die niemals waren, und frage: "Warum nicht?"

            Kommentar


            • #7
              Zudem muss ja irgendwann mal jemand das Rezept einprogrammiert haben und da hat ja auch jeder seine eigenen Vorlieben und Variationen!
              Das man es da auch nicht jedem Recht machen kann ist doch selbstverständlich.
              Außerdem habe ich mal gelesen (Ich glaube es war das Technische Handbuch der Enterprise), dass man bestimmte Gewürze nicht Replizieren kann, da sie dabei giftig werden, was haupsächlich an der gegenüber dem Transporter geringeren molekularen Auflösung liegt!
              Daher kann man ja auch keine lebenden Tiere (und Menschen) replizieren (und ich dachte immer, dass Ghargh (wird das so geschrieben?) leben würde!).
              "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

              Kommentar


              • #8
                Originally posted by Borg-Drohne
                Daher kann man ja auch keine lebenden Tiere (und Menschen) replizieren (und ich dachte immer, dass Ghargh (wird das so geschrieben?) leben würde!).
                Das Gagh aus dem Replikator ist wahrscheinlich immer schon tot...
                Deswegen rühren dieKlingonen das ja auch nicht an - was wiederum dazu führt, daß man das eigentlich gar nicht einprogrammieren müßte...
                "Noch nie hat ein X irgendwo, irgendwann einen bedeutenden Punkt markiert...."

                "Das X markiert den Punkt...!"

                Kommentar


                • #9
                  Gagh ist wirklich immer tot, wenn es aus dem replikator kommt.
                  In der TNG-Folge als Riker Austauschoffizier auf einem Bird of Prey war und er sich auf das Essen "vorbereitet" hat, hat man das geshen und wurde auch gesagt.
                  Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                  Makes perfect sense.

                  Kommentar


                  • #10
                    Naja, gut.
                    Die Folge kenne ich nur halb und habe sie das letzte Mal vor 3 Jahren (die letzte Wiederholung auf SAT 1) gesehen.
                    Da ist mir dieses Detail wohl entfallen.
                    "I spent a lot of money on booze, birds and fast cars. The rest I just squandered" -George Best-

                    Kommentar


                    • #11
                      @Capt. Proton: Aber du musst bedenken dass sicherlich viele der 180 Welten der Föderation

                      1. für Menschen ungeniessbare Nahrung zu sich nehmen
                      2. Essen was für Andere schlicht grausig schmeckt oder aussieht
                      3. kein grosses Sortiment an Nahrung haben oder
                      4. einfach nicht essen....

                      Also schränkt das die Auswahl etwas ein.....ist aber trotzdem noch genug

                      @Kira:
                      Du weisst wirklich was im McDonald´s Essen alles drinnen ist?

                      Kommentar


                      • #12
                        @Kahn: sag ihr lieber nicht das da Klärschlamm, Toxide, Rattenfleisch...oh mist, jetzt hab ich's doch verraten. Böser Junge!

                        PS: das mit der Auswahl stimmt schon, aber ich kann mir nicht vorstellen das die auf Betazed nur 7 gerichte haben - für jeden Wochentag eines?!
                        Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
                        Makes perfect sense.

                        Kommentar


                        • #13
                          Nein die Auswahl dürfte trotz der oben genannten Tatsachen enrom groß genug sein (wenn man bedenkt wieviele Gerichte es allein auf der erde gibt...)
                          Problem dürfte eher sein das sich einige Gerichte sehr ähneln dürften. Was aber tortzdem die Auswahl nur geringfügig einschränkt.

                          Zu McDonalds Essen: Ich finds teilweise sehr sehr lecker (wenn ich so an McChicken denke, lecker, lecker, lecker ), aber da fällt mir ein wunderbarer Fall ein. Eine Frau hatte bei McD nen Fish-Mac gegessen und behauptete später von dem Fisch darin sich den Magen verdorben zu haben. So, sie zog dann vor Gericht, aber McD hat letztendlich den Fall gewonnen, weil sie (aufgepasst) bewiesen haben, das im Fish-Mac gar kein Fisch drinne ist
                          Soviel zum Thema
                          OJF.de.vu - Webmaster
                          "Nennen sich Christen, und unter ihrem Schafspelz sind sie reißende Wölfe." - Goethe

                          Kommentar


                          • #14
                            Naja....ich will jedenfalls gar nicht wissen was da alles drinnen ist - Hauptsache es schmeckt überall fast gleich!

                            ACHTUNG!! Das war nicht sarkastisch gemeint!!

                            In Griechenland war ich nach einigen Tagen französisches Buffet froh über den altbekannten Geschmack eines guten, alten, chemisch konservierten, aufgewärmten Hamburger!

                            Kommentar


                            • #15
                              Vielleicht ist dieses "Da schmeckt das selbstgemachte aber besser" auch nur psychiologischer Natur.

                              Totes Gagh kann man aber doch wieder zu Bewegungen animieren. Siehe Neelix in "Die Barke der Toten"
                              RTL2 sucks !!!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X