Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

kleinere Einteilung der Schutzschildflächen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • kleinere Einteilung der Schutzschildflächen

    Hallo zusammen,
    Mir geistert schon seit Tagen eine Frage durch den Kopf.
    Die Schutzschilde der Raumschiffe bei StarTrek sind ja in insgesamt 6 (bei den meisten Spielen in 4) Bereiche eingeteilt. Oben, Unten, die beiden Seiten, sowie Heck und Bug. Wäre es möglich die Bereiche, die durch den jeweiligen Schild geschützt werden, noch zu verkleiner? Also dass man kleinere Sektionen hat. Wenn das möglich sein sollte, wäre ja im Falle das eine Schildsektion ausfällt, die nun ungeschützte Stelle ebenfalls kleiner, was auch den Schaden erheblich minimieren könnte.
    Wahrscheinlich würde es einiges mehr an Energie kosten und auch mehr Schildemmitter und -generatoren benötigen. Aber es geht mir eig grad erstmal um die allgemeine Frage nach der Möglichkeit

    Vielen Dank schonmal für die Antwort.

    lg Leon

  • #2
    Möglich sicher.
    Sinnvoll wahrscheinlich.
    Das System wird dadurch halt teurer und aufwändiger.
    Und vor allem stelle ich es mir schwierig vor, diese kleinen Schildbereiche aufeinander abzustimmen.
    Bei 6 Stück hat man nicht so viele Angrenz-Kanten. Bei kleinen Vierecken oder anderen "Maschen" wird das schon richtig komplex.
    Warten muss man das Zeug ja auch.

    Aber wenn mich nicht alles täuscht, gibts in ST nur in den Kinofilmen überhaupt verschiedene Bereiche. In "Nemesis" sieht mans ja ausfährlich.
    Aber sonst heißt es doch immer nur allgemein "Schile runter auf yy Prozent". Hm?

    Kommentar


    • #3
      Teurer wird es sicher. Denn ich denke dazu bräuchte man neben der Hardware und der mehr Energie auch stark verbesserte Taktische Computer, vllt in Form einer verbesserte unterstützenden KI, ähnlich wie die das MHN nur eben für den taktischen Bereich programiert und nicht unbedingt als Hologram laufend.

      Danke für den Verweiß auf Nemesis, muss ich mir nochmal anschauen, von dem Film hab ich, muss ich gestehen, kaum noch etwas in Erinnerung.

      Kommen in den Serien nicht auch ab und an Hinweise wie :"Volle Energie auf Backbordschilde" ? Ich meine mich zumindest aus VOY daran zu erinnern, aber wir wissen ja wie das mit dem Gedächnis so ist.

      Danke aber für die Antwort.

      Kommentar


      • #4
        Wegen des Aufwands wäre es vielleicht interessant zu wissen worin der Unterschied zwischen dem Schutzschild und einem gewöhnlichen Kraftfeld besteht, das auf einem Schiff u. a. dazu eingesetzt wird

        - Teile der Gänge: StarTrek Nemesis

        - Fenster: StarTrek First Contact

        - Tore des Shuttlehangars: Querbet in der Show

        zu versiegeln.

        Hätte man einen Ansatz worin der Unterschied besteht, liesse es sich vielleicht abschätzen um wieviel höher der Aufwand sein würde.

        Wenn man die Technik der Borg heranzieht sieht man eine Lösung. Die Drohnen sind doch recht klein im Vergleich zu einer gewöhnlichen Schildsektion eines Schiffes und Handwaffenfeuer hält deren Schild ab, nachdem das System der Drohne weiß, um welche Art von Waffe es sich handelt. Ob dieser Schild Waffenfeuer der Größenordnung einer Bank oder eines Torpedos standhalten könnte ist natürlich eine andere Frage.

        Soweit ich es in Erinnerung habe gibt es Schildgeneratoren, die im Schiff platziert sind und das schwarze Gitter auf der Hülle, das die Form des Schilds ausmacht.
        Gönne dir einen Augenblick der Ruhe und du begreifst, wie närrisch du herumgehastet bist. Laotse
        I'm just a soul whose intentions are good - oh Lord, please don't let me be misunderstood. Nina Simone

        MfG, Hazard

        Kommentar

        Lädt...
        X