Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wie funktionieren ... ?[Spoiler]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Wie funktionieren ... ?[Spoiler]

    Also Ich stell die Fragen kurz und bündig!

    1. Wie funktioniert der Quantum Slip-Stream Antrieb?
    2. Wie funktionieren die Endgame Waffen? (Transphasen Torpedos und Panzerung)

    Wer hat ne Antwort drauf???

    mfg Castio

  • #2
    Also,

    zu 2.

    Transphasentorpedos hört sich irgendwie danach an, das die Torpedos in einer Transphase sind. Denke so ähnlich, wie der Mulitphasen-Tarntechnologie, bei TNG. Beim einschlag kommen die Torpedos wieder aus der Phase in den "normalen" Raum und detonieren. Dadurch ist halt Panzerung und Schilde wirklungslos. Vergleichsbares sind die Temporaltorpedos bei Voy

    zu der Panzerung nun ich glaube gehört zu haben, dass es sich dort um eine Ablative Panzerung handelt. Bei einem Treffer wird die Energie flächenförmig verteil, verliert somit an Kraft, die auf einen Punkt wirkt. Ich glaube auch, ein Teil wird beim Einschlag leider verbrannt und schwächt dadurch noch mehr der Energie.

    was 1. angeht, ist das der aus Adromeda, oder ist die bei Endgame?

    weil ich denke der Slipstream ist eine Art "Subraum" in dem man durch einen Antrieb ein Tor öffnet. Somit kommt man in den Slipstreamraum und kann schneller fliegen. Frag mich aber nicht wie.
    Das selbe ist bei Babylon 5 mit dem Hyperraum, Antrieb bzw Hyperraumsprungtore. Es ist einfach ein Raum in dem man schneller als das Lich reisen kann.

    Kommentar


    • #3
      zu 1. Ich denke das ist ein künstliches Wurmloch, ein schwaches weil man trotzdem recht lange fliegt. Eine richtige Erklärung gibt es wohl erst im Voy Technic Manual, da es sich IMO um eine schnell zusammengedichtete Technobabbel-Erscheinung handelt.

      Kommentar


      • #4
        [QUOTE]Originalnachricht erstellt von Admiral Ross
        Also,

        zu 2.

        Transphasentorpedos hört sich irgendwie danach an, das die Torpedos in einer Transphase sind. Denke so ähnlich, wie der Mulitphasen-Tarntechnologie, bei TNG. Beim einschlag kommen die Torpedos wieder aus der Phase in den "normalen" Raum und detonieren. Dadurch ist halt Panzerung und Schilde wirklungslos. Vergleichsbares sind die Temporaltorpedos bei Voy
        [/QUOTE

        Nun, eine höchst interessante Idee (/hmm, eigentlich hab ich mir noch nie Gedanken um die Krennim-Chronitontorpedos gemacht - hatte die RELATIVITY eigentlich auch Torpedos oder kennt man von beiden Zukunftsschiffen nur die Subraumdisruptoren?)! Kingt extrem glaubwürdig!

        zu der Panzerung nun ich glaube gehört zu haben, dass es sich dort um eine Ablative Panzerung handelt. Bei einem Treffer wird die Energie flächenförmig verteil, verliert somit an Kraft, die auf einen Punkt wirkt. Ich glaube auch, ein Teil wird beim Einschlag leider verbrannt und schwächt dadurch noch mehr der Energie.
        Stimmt! Zumindest in DS9 (bei der DEFIANT) ist mit ablativpanzerung eine Art Schmelzkeramik gemeint, die über thermische Verformung/Umwandlung eine Menge der Waffen-Wirkungs-Energie aufnimmt / ableitet (daher das Wort ablativ). Da in Endgame wohl nicht sehr freigiebig mit Daten um sich geworfen wurdfe, wird es aber genaueres wieder mal nur in Fanfic-Form geben, denke ich.

        was 1. angeht, ist das der aus Adromeda, oder ist die bei Endgame?
        Sowohl als auch. In der Folge mit der Dauntless ist von diesem Quantenslipstream die Rede. In Andromeda heisst das dann nur noch Slipstream... Seht euch mal ein bisschen im Technikbereich um. Ich glaube vor zwei Monaten gab es mal einen Thread der sich mit den Unterschieden Warpantrieb zu Slipstream und Transwarp befasst hat! Da müßte alles zu finden sein, was man bislang so "weiß"!

        weil ich denke der Slipstream ist eine Art "Subraum" in dem man durch einen Antrieb ein Tor öffnet. Somit kommt man in den Slipstreamraum und kann schneller fliegen. Frag mich aber nicht wie.
        Das selbe ist bei Babylon 5 mit dem Hyperraum, Antrieb bzw Hyperraumsprungtore. Es ist einfach ein Raum in dem man schneller als das Lich reisen kann.
        Nun, das müßte auch die Erklärung von Arturis (dem außerirdischen Captain der Dauntless) gewesen sein. Hab die Folge leider nie ganz gesehen. Und es wäre auch ein schöner Unterschied zu Warp (Verzerrungsfeld/blase) und Transwarp (sind das nicht die Wurmlöcher, die ihr meint??) in der Borg-Version. Ein Subkontinuum in dem die Lichtgeschwindigkeit höher liegt als bei uns in den vier Standarddimensionen.
        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

        Kommentar


        • #5
          Originalnachricht erstellt von Sternengucker


          Nun, das müßte auch die Erklärung von Arturis (dem außerirdischen Captain der Dauntless) gewesen sein. Hab die Folge leider nie ganz gesehen. Und es wäre auch ein schöner Unterschied zu Warp (Verzerrungsfeld/blase) und Transwarp (sind das nicht die Wurmlöcher, die ihr meint??) in der Borg-Version. Ein Subkontinuum in dem die Lichtgeschwindigkeit höher liegt als bei uns in den vier Standarddimensionen.

          die RELATIVITY ??? ich kenne sie nicht oder ist das aus Voy Endgame???
          Mit mir muss man reden, ohne Endgameslang zu nutzen.

          Transwarp ist Transwarp es sind in der Tat künstlioche Wurmlöcher, aber theoretisch geht dies nicht, weil man da IMO Bel-Netronen benötigt, die nur bei eine Sonnenexplosion zu finden sind. (stand In Invasion4, kann sein das das no-Canon ist.)

          Kommentar


          • #6
            @ Ross
            Die Relativity ist ein Schiff aus irgendeiner Voyager Folge... auch bekannt als Zeitschiff Relativity... das ist die Folge in der Seven immer weider durch die Zeit reisen muß um die detonation einer temporalen Waffe an Bord der Voy zu verhindern!!!
            Der Tod ist näher als du denkst!!!
            :vamp:

            Kommentar


            • #7
              Originalnachricht erstellt von LOD
              Zeitschiff Relativity
              Das ist der deutsche Folgentitel. Es gibt da ein Wiedersehen mit Captain Braxton.
              Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
              Makes perfect sense.

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Admiral Ross
                Also,

                zu 2.

                Transphasentorpedos hört sich irgendwie danach an, das die Torpedos in einer Transphase sind. Denke so ähnlich, wie der Mulitphasen-Tarntechnologie, bei TNG. Beim einschlag kommen die Torpedos wieder aus der Phase in den "normalen" Raum und detonieren. Dadurch ist halt Panzerung und Schilde wirklungslos. Vergleichsbares sind die Temporaltorpedos bei Voy

                zu der Panzerung nun ich glaube gehört zu haben, dass es sich dort um eine Ablative Panzerung handelt. Bei einem Treffer wird die Energie flächenförmig verteil, verliert somit an Kraft, die auf einen Punkt wirkt. Ich glaube auch, ein Teil wird beim Einschlag leider verbrannt und schwächt dadurch noch mehr der Energie.
                Jo, dem kann ich eigentlich nichts mehr hinzufügen... doch, zwei Sachen:

                Torpedos: Wei gesagt befinden sich diese Waffen "zwischen den Phasen" und können so an ihrem Fug weder duch Energie oder Materie aufgehalten werden. Sie müssen dann nur noch iren Weg zum Maschinenkern des Schiffes oder einer anderen hächst sensiblen Stelle finden, und schon ist es vorbei... Denn dann springen die Torpedos womöglich zurück in die normale Phase, und eine Antematerie-Explosion in der Mitte hat nunmal unschöne Konsequenzen.

                Panzerung: Im Gegensatz zu der KEramik-Panzerung der Definat muss es sich bei der Voyager-Panzerung jedoch um ein Energiefeld handeln. Man sieht deutlich, wie die Panzerung regelrecht "Entsteht".
                Womöglich wird jedoch hier auch ein wenig vom Replikator-System gebrauch gemacht, und es handelt sich tatsächlich um ein Schild aus hartem Material.
                Wahrscheinlicher ist jedoch eine Mischung aus beidem: Die Emitter generieren eine (womöglich ebenfalls) phasenverschobene Panzerschicht, die durch ein kraftvolles Energiefeld in eben diesem Zustand gehalten wird. Dies erklärt die Nutzlosigkeit der Borgwaffen, die ja zumindest auf einer Multiphasen-Technologie basieren.

                "Multi" bedeutet, dass sich das System unglaublich vielen definierten Zuständen in kurzer Zeit anpassen kann.
                "Trans" bedeutet, dass das System irgendwo zwischen verschiendenen Zuständen fluktuiert.

                Zum Schlipstream-Antrieb:

                Dieser Antrieb besier wie auch schon erwähnt wurde auf einem Tunneleffekt, vergleichbar mit einem Wurmloch, aber doch nihgt ganz.
                Während ein Wurmloch ein lokales Phänomen ist, wird bei diesem Antrieb eine extrem starke Raumkrümmung erreicht, die den "Tunnel" öffnet, und zwar an einer beliebigen Stelle.

                Ich hatte dazu schon mal was im Geschwindigkeits-Thread geschrieben, was ich nochmals zitieren möchte:

                Impulsgeschwindigkeit geht bis maximal 1/4 der Lichtgeschwindigkeit.
                Die besten Warp-Antriebe der Föderation erreichen derzeit Geschwindigkeiten von Warp 9,7 bis 9,975 (manche Quellen gestehen der Prometheus sogar Warp 9,99 zu).
                Der Borg-Transwarpantreib öffnet Tunnel in den Subraum, die Wurmlöchern gleichen. Alternativ können auch vorhandene Routen benutzt werden, die für alle Schiffe offenstehen. (Natürlich nur Borg-Schiffe )
                Der Transwarp-Antrieb in ST3 auf der Excelsior war lediglich eine Verbesserung des konventionellen Warpantriebs und wurde nicht weiter geführt, da er nicht die erhofften Geschwindigkeiten aufweisen konnte. Warpantriebe in der TNG-Zeit sind von der Geschwindigkeit diesem Aggregat bereits überlegen.
                Der Quanten-Slipstream-Antrieb der Voyager öffnet auch Subraum-Korridore, jedoch arbeitet dieses System nach anderen physikalischen Parametern als der Transwarp-Antrieb der Borg. Von der Geschwindigkeit her müssten sie recht ähnlich sein, denn sonst würden die Borg doch sicher ihre gesamte Flotte umstellen - Perfektion muss sein!
                Link zu dem gesamten Thread:
                http://www.scifi-forum.de/showthread...&threadid=4659
                ~ TabletopWelt.de ~

                Kommentar


                • #9
                  Ich schließe mich an!
                  Aber wie funzenm die Subraumkorridore der Vaadwaur bzw. der Turei??(aus "Die Zähne des Drachen")
                  Cu
                  Support: Bitte besucht den Werbebanner des Forums!!
                  "The very young do not always do as they are told." aus Stargate The Nox

                  Kommentar


                  • #10
                    Die stellen ganz offensichtlich ein natürliches Wurmloch-Netzwerk dar.
                    ~ TabletopWelt.de ~

                    Kommentar


                    • #11
                      bei diesen völkern scheint es sich tatsächlich um ein natürliches netz von subraumkanälen zu handeln.


                      sind diese kanäle eigentlich gefährlich? wegen der vielen trümmer die dort rumliegen meine ich!
                      --armed and dangerous--

                      Kommentar


                      • #12
                        Wozu hat ein normales Raumschiff denn seinen Navigaztionsdeflektor? MAn muß eben aufpassen, daß man die Trümmer frühzeitig genug bemerkt, aber werr Mikrometeorite auf Millionen Kilometer sehen kann und bewohnte Planeten auf tausende von Lichtjahre, der kann wohl auch im Subraumkorridor gut genug aufpassen
                        »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X