Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Zeitliche Zusammenhänge von Voyager und First Contact

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Zeitliche Zusammenhänge von Voyager und First Contact

    So, ich hab mich da etwas schon immer gefragt und bin zu keiner wirklich brauchbaren lösung gekommen. vielleicht seid ihr da ja besser bei

    dann mal los: bei first contact reist die borg queen in die vergangenheit. es müssten dann also zu der zeit 2 sein. (eine im delta quadranten und eine halt auf der erde bzw. auf der enterprise e) wie bekannt ist, wird die queen ja am ende umgebracht und alle borg bei ihr sterben.

    => die borg queen ist vernichtet zu der zeit als picard und seine crew wieder in ihr jahrhundert zurückkehren.
    => es gibt keine borg mehr nach diesem vorfall

    ABER: in einer voyager folge (leider weiß ich nicht mehr welche) reden janeway und seven irgendwie über den ersten kontakt der menschheit... seven meint dann dass sie bescheid wisse, weil die borg dabei waren (!)

    => Also gibt es doch Borg nach diesem vorfall!

    Normalerweise müsste die Borg Queen doch immer wieder (wenn man das als schleife im ganzen betrachtet) in die vergangenheit reisen und sterben!
    ich zerbrech mir schon ziemlich lange den kopf darüber. hoffentlich könnt ihr mir helfen
    "tapferes, kleines Schiff"
    "klein?????"
    Riker und Worf in Star Trek 8

  • #2
    Re: Zeitliche Zusammenhänge von Voyager und First Contact

    Originalnachricht erstellt von WieIP
    So, ich hab mich da etwas schon immer gefragt und bin zu keiner wirklich brauchbaren lösung gekommen. vielleicht seid ihr da ja besser bei

    dann mal los: bei first contact reist die borg queen in die vergangenheit. es müssten dann also zu der zeit 2 sein. (eine im delta quadranten und eine halt auf der erde bzw. auf der enterprise e) wie bekannt ist, wird die queen ja am ende umgebracht und alle borg bei ihr sterben.

    => die borg queen ist vernichtet zu der zeit als picard und seine crew wieder in ihr jahrhundert zurückkehren.
    => es gibt keine borg mehr nach diesem vorfall

    ABER: in einer voyager folge (leider weiß ich nicht mehr welche) reden janeway und seven irgendwie über den ersten kontakt der menschheit... seven meint dann dass sie bescheid wisse, weil die borg dabei waren (!)

    => Also gibt es doch Borg nach diesem vorfall!

    Normalerweise müsste die Borg Queen doch immer wieder (wenn man das als schleife im ganzen betrachtet) in die vergangenheit reisen und sterben!
    ich zerbrech mir schon ziemlich lange den kopf darüber. hoffentlich könnt ihr mir helfen
    Das war übrigends Seven zu Torres, als Seven Kim und sie aus einem Turbolift befreit haben. War in "Ein Jahr hölle" und waren für Stunden eingeperrt. Da spielten sie das SChiffsquiz und Kim fragte nach der Pheonix und Seven gab die Antwort als sie die Lifttüren aufschob

    das weiss keiner so genau

    logischste aller erklärungen die Queen aus Voyager ist ein Klon. Und es gibt mehrer von ihnen....

    Kommentar


    • #3
      Es kann aber auch möglich sein, dass die Borg, die in der Zeit zurückgereist waren, in der Lage waren, ein Signal zu schicken zu den damaligen Borg; dieses jedoch Jahre brauchte, um anzukommen!
      Außerdem wurde das Signal stäntig "uogedatet", so dass die Borg im Delta-Quadranten auch ein paar Tage, nachdem sie erfuhren, dass da ein paar Borg aus der Zukunft im ALpha-Quadranten sind, wussten, dass selbige breits nicht mehr existieren...

      So kann mans denke ich auch erklären...

      Kommentar


      • #4
        Originalnachricht erstellt von Zefram
        Es kann aber auch möglich sein, dass die Borg, die in der Zeit zurückgereist waren, in der Lage waren, ein Signal zu schicken zu den damaligen Borg; dieses jedoch Jahre brauchte, um anzukommen!
        Außerdem wurde das Signal stäntig "uogedatet", so dass die Borg im Delta-Quadranten auch ein paar Tage, nachdem sie erfuhren, dass da ein paar Borg aus der Zukunft im ALpha-Quadranten sind, wussten, dass selbige breits nicht mehr existieren...

        So kann mans denke ich auch erklären...

        aber wenn si es wussten, dann hätte sie keine geschickt oder?

        Grannyparadoxen: wenn du deine Oma in kindesalter umbringst kannst du nicht exestieren oder?


        und sie habe ja kein Signal geschickt, sie haben die Boje zerstört...

        Kommentar


        • #5
          aber wenn si es wussten, dann hätte sie keine geschickt oder?
          ...sie erfuhren zeitlich um einige Jahre versetzt, dass Borg im Alpha-Quadranten sind...schickten also welche los...und eine Woche später lkam dann die (20 Jahre alte) Nachricht, dass die Borg im ALpha-Quadranten vernichtet wurden!

          Grannyparadoxen: wenn du deine Oma in kindesalter umbringst kannst du nicht exestieren oder?
          Klar, hat aber hiermit rein gar nichts nichts zu tun!

          und sie habe ja kein Signal geschickt, sie haben die Boje zerstört...
          ...die Boja diente imho nur dazu, das ganze Signal schneller zu schicken...gegenbeweise zu dieser Theorie hab ich bis heute noch keine gefunden (aber auch keine Pro...sie würden jedoch erklären, woher Seven das weiß!!)

          Kommentar


          • #6
            Originalnachricht erstellt von Zefram

            Klar, hat aber hiermit rein gar nichts nichts zu tun!
            Doch aber nach deine erklärung nichtmehr. DAmit wollte ich nur sagen, wenn man sie nicht losschicken würde, dann würde man doch kein Signal bekommen. Und sie dann trotzdem losschicken, und das Signal furs Nicht losschicken bekommen..


            Originalnachricht erstellt von Zefram

            ...die Boja diente imho nur dazu, das ganze Signal schneller zu schicken...gegenbeweise zu dieser Theorie hab ich bis heute noch keine gefunden (aber auch keine Pro...sie würden jedoch erklären, woher Seven das weiß!!)
            aber Wenn die Borg doch davon wussten, dann hätte man doch eben schnell mal ein paar Kuben geschickt. Möglich die Boje wäre einfach ein galaktisches Leuchtfeuer (hat Sterni schonmal gesag)
            aber nun dann hätte die Borg nur die Sterne anschauen müssen und schon weiss man ungefähr wo man ist. Möglichkeit, so was einfaches wissen die Borg nicht

            und noch was das Signal, nun mich würde mal eh interessieren über was die Borg denken, das Signal übertragen.... der Fed ist kein schnelles Signal bekannt außer dies jetzt mit der Midas Phalanx... Die Borg wusste es also nicht.... es sei den die Gedanken werden irgendwie mit einer sehr hohen Energieleistung, was jedem Menschen das Gehirn braten würde versendet. Wobei das Signal würde über die Lange Reise an Performanc verlieren und man hätte nur Käse am anderen Ende der Galaxy.

            Kann sein, dass ich wieder blödsinn rede aber es ist 4:23....

            Kommentar


            • #7
              aber Wenn die Borg doch davon wussten, dann hätte man doch eben schnell mal ein paar Kuben geschickt. Möglich die Boje wäre einfach ein galaktisches Leuchtfeuer (hat Sterni schonmal gesag)
              ...die Borg im 21 Jahrhundert sind mit Sicherheit noch längst nicht so weit fortgeschritten, wie im 24 Jahrhundert! Sie sind vielleicht noch sehr tief im DElta-Quadranten und besitzen noch keinerlei Transwarp (den gabs schließlich noch nichtmal in "Best fo both worlds"), sondern nur normalen Warp...damit bräuchten sie also etwa 60-70 Jahre, um hinzufliegen, und 60-70 Jahre, um zurückzufliegen!

              Wenn du mir einen anderen sinnvollen Lösungsansatz bieten kannst, wieso Seven davon weiß, dann höre ich, aber bis dahin glaube ich, dass diese Variante richtig sein dürfte!

              Kommentar


              • #8
                Originalnachricht erstellt von Zefram

                ...die Borg im 21 Jahrhundert sind mit Sicherheit noch längst nicht so weit fortgeschritten, wie im 24 Jahrhundert! Sie sind vielleicht noch sehr tief im DElta-Quadranten und besitzen noch keinerlei Transwarp (den gabs schließlich noch nichtmal in "Best fo both worlds"), sondern nur normalen Warp...damit bräuchten sie also etwa 60-70 Jahre, um hinzufliegen, und 60-70 Jahre, um zurückzufliegen!
                ähm nur mal so..... die hatten da schon längst Transwarp...
                Bespiel Raven. Da sind doch die Nicks oder wie die heissen mit der Raven in den Transwarp kanal mitgeflogen das war vor 20 Jahren oder 10 jahren. Also hatte sie ihn da schon längst.
                Wobei überleg mal Es macht doch wenig sind eine Leuchtfackel zu öffnen, wenn es 70 jahre Dauert oder?



                Originalnachricht erstellt von Zefram

                Wenn du mir einen anderen sinnvollen Lösungsansatz bieten kannst, wieso Seven davon weiß, dann höre ich, aber bis dahin glaube ich, dass diese Variante richtig sein dürfte!

                Ich habe keine Mich stört nur, als die Queen zerstört wurde, waren alle Borg hinüber, müsste es nicht das auch mit denen in Delta passieren, wenn sie verbunden waren? Komisch oder?

                Kommentar


                • #9
                  hm...

                  Ist wirklich alles ganz interessant...
                  Also ist das mal wieder sehr unlogisch... Ich find das gemein. Warum sagen die uns nicht wie das geht Würde einiges leichter machen.
                  Wie sieht es denn aus mit der Uni-Matrix Zero? Das war doch dieses Teil wo alle Borg sich zurückziehen und ihre "Pause" machen können. Auch die Borg auf der Ente E musste ja regenerieren. Geht das vielleicht, dass die dort rein sind und die Borg im Delta Quadranten unterrichtet haben? Ich glaube es war so ziemlich egal wo die Borg sind, sie können immer in die Uni Matrix Zero rein..... oder?


                  Und das mit dem Granny-Syndrom ist ziemlich wichtig... Wegen der Borg Queen... Wenn sie in der Vergangenheit eine Nachricht erhält, später einmal nicht in die Vergangenheit zu reisen, weil sie dort stirbt, macht sie es nicht. Da sie es aber nicht tut, kann sie auch kein Warnsignal erhalten.. Also stirbt sie doch wieder *G*
                  "tapferes, kleines Schiff"
                  "klein?????"
                  Riker und Worf in Star Trek 8

                  Kommentar


                  • #10
                    Ich habe keine Mich stört nur, als die Queen zerstört wurde, waren alle Borg hinüber, müsste es nicht das auch mit denen in Delta passieren, wenn sie verbunden waren? Komisch oder?
                    Die Borg Im D-Quadranten sterben wohl nicht, weil ihre Queen ja noch lebt. Es gibt zu dieser Zeit sogesehen 2 Borg Queens. Eine ganz normale und einmal die aus der Zukunft dem 24. Jhdt.
                    "tapferes, kleines Schiff"
                    "klein?????"
                    Riker und Worf in Star Trek 8

                    Kommentar


                    • #11
                      Ich sehe kein Problem.

                      Die Borg greifen 2373 die Erde an, reisen in der Zeit zurück. Das gesamte Kollektiv, also auch Seven, die sich zu dieser Zeit noch auf dem Borgkubus befindet, weiss von dem Plan, als er startet. (so erklärt sich ihr Wissen über die Phoenix) In der Vergangenheit wird die eine Queen getötet, mit ihr alle Borg auf dem Schiff, (Picard sagt ja, dass sie "im Maschinenraum ein Kollektiv errichten", ein Hinweis darauf, dass die Borg auf der Enterprise-E ein kleines Ego-Kollektiv aufgebaut hatten, das beim Tod der Königin zu Grunde ging) das Unternehmen ist ein Fehlschlag, worauf die Borg eine neue züchten, eben jene, die Janeway dann immer wieder begegnet. In der Vergangenheit ist es den Borg nicht gelungen, die Nachricht abzusetzen. Denn 1. würden sie bestimmt keine Nachricht nach Verstärkung (Zitat Picard) absetzen, wenn sie wüssten, dass die Nachricht dreihundert Jahre braucht, um an ihr Ziel zu kommen, andererseits würden sie keine Verstärkung rufen, wenn sie nicht genau wüssten, dass diese Verstärkungen rechtzeitig eintreffen werden.
                      Ich sehe das Pardoxon nicht? (es wäre eines, wenn es den Borg gelungen wäre, eine Nachricht abzusetzen, und sie darauf das Unternehmen so verbessert hätten, das es gelungen wäre.)

                      Das einzige seltsame in diesem Zusammenhang ist, dass die Borg-Queen in "Dark Frontier" sagt, "unser erster Versuch, die Erde zu assimilieren ist gescheitert". War der Angriff von 2373 nicht bereits der zweite? DF spielt eindeutig NACH First Contact.
                      Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                      Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                      Kommentar


                      • #12
                        eine neue züchten?

                        das Unternehmen ist ein Fehlschlag, worauf die Borg eine neue züchten, eben jene, die Janeway dann immer wieder begegnet.
                        Ich dachte die Borg Queen wäre die allererste Borg überhaupt... Also fast ein Individuum. Sie sagt ja auch zu Data sie ist die, die Ordnung in das Chaos bringt. Also ist Chaos und die Borg können ohne sie nicht wirklich existieren...

                        Oder meint ihr die haben sone art "Notfallplan" ?
                        "tapferes, kleines Schiff"
                        "klein?????"
                        Riker und Worf in Star Trek 8

                        Kommentar


                        • #13
                          warum nicht?

                          Originalnachricht erstellt von WieIP


                          Ich dachte die Borg Queen wäre die allererste Borg überhaupt... Also fast ein Individuum. Sie sagt ja auch zu Data sie ist die, die Ordnung in das Chaos bringt. Also ist Chaos und die Borg können ohne sie nicht wirklich existieren...

                          Oder meint ihr die haben sone art "Notfallplan" ?
                          Also diese Theorie wurde schon mehrmals wiederlegt, u.a. weil die Queen von sich selbst als Spezies 125 spricht: siehe hier! .

                          Allerdings wird auch immer wieder erwähnt, daß die ersten Borg durchaus humanoid waren, wodurch sich die überwiegende Vielzahl von Humanoiden in den Reihen der Borg gut erklären liesse.

                          Und soweit ich das in Erinnerung habe, wurde in diesem und ähnlichen Threads immer wieder die einhellige Meinung geäußert, daß die Borg beliebig oft, bzw beliebig viele "Queens" erschaffen können, da sie auch nur eine besondere Art von Drohne gewesen sei.
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Genau. Sie personifiziert sozusagen für kurze Zeit (ihre Lebensszeit) den Geist des Kollektivs, handelt wie ein einziges superintelligentes Individuum, in dem Sinne, dass sie die geballte intelligenz und das Bewusstsein des Borg-Kollektivs darstellt.
                            Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                            Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                            Kommentar


                            • #15
                              Ok, ihr habt mich überzeugt
                              Das klingt jetzt für mich auch alles logisch auch durch den geposteten Link
                              Vielen Dank
                              "tapferes, kleines Schiff"
                              "klein?????"
                              Riker und Worf in Star Trek 8

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X