Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Energieerhaltung?

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Energieerhaltung?

    In "One little Sip"/"Das winzige Raumschiff" schießen Dax, Bashir und O´Brien einen Torpedo auf einen armen Alpha ab....der Alpha stirbt, aber warum nur er?

    Also wenn man die Energieerhaltung zugrunde legt hätte der Torpedo die gleiche Sprengkraft wie im normalgroßen Zustand haben müssen...also Defiant ade...naja...

    Kommentare?
    "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
    "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

    Member der NO-Connection!!

  • #2
    er war kleiner

    also erstmal ist das ein mircophotonentorpedo gewesen oder irre ich mich da? ein Photonentorpedolauncher ist doch alleine 20m lang oder?

    der hat dann schon vorneweg weniger Power.

    vom Energiepotential ist es schwierig zu sagen warum. eigentlich müsste die Energie eben gleich groß sein da hast du recht.

    Erklärung wäre, da es eben kleiner ist ist der AM/M vorrat kleiner und daraus eben weniger Energie....

    Aber der AM/M Vorrat war gleich nur die Struktur kleiner...

    Logisch erklärung der Torpedo hatte von Dax oder O´brien sehr wenig Energie bekommen.

    sonst nun ähm Wäre etwas blöde, wenn das Raumschiff explodiert..

    Kommentar


    • #3
      Original geschrieben von Admiral Ross
      Logisch erklärung der Torpedo hatte von Dax oder O´brien sehr wenig Energie bekommen.
      Das ist das einzige, was wirklich vernünftig klingt...jetzt müßte man noch mal Folge gucken gehen, ob da O´Brien noch irgendwas zu sagt...

      Und wie läuft das mit den Phasern?

      die werden ja auch massivst eingesetzt...also die müßten mit zwei Schüssen echt das halbe Schiff erwärmen, bei der kurzen Wellenlänge, die die Phaser haben müßten...wenigstens einen Nebensatz hätte man da ja einfügen können...
      "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
      "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

      Member der NO-Connection!!

      Kommentar


      • #4
        die haben nie Phaser eigensetzt, ich kann mich nur an Torpedos erinnern....

        Die Phaser gehen da irgendwie nicht, sagte mal einer von denen. Weil sie zu wenig Energie hatten.. oder so...

        Irgendwas war da...

        Kommentar


        • #5
          Ich denke mal dass das hier mit der Energieerhaltung nicht ganz klappt.
          Das Schiff (war das nicht die Rubikon ) wurde ja auf Streichholzschachtelgrösse verkleinert, und ich schätze jetzt mal auf atomarer Basis. Sprich die winzig kleinen Atome sind noch winziger geworden. Aber bei so einer kleinen Grösse können dann aber auch spezifische Wechselwirkungen zwischen den Teilchen nicht mehr auftreten, zumindest nicht in dem Masse wie man es bei normaler Grösse gewohnt ist.
          Beispiel: grob gesagt werden ja immer von irgendwas Wellen ausgesandt. Diese Wellen, mit bestimmter Frequenz, regen andere Teilchen an. Sind die "Absenderteilchen" der Wellen, so glaub ich zumindest, verkleinert worden, muss sich dass auch auf die Wellen ( ich nenn' das jetzt einfach Wellen zwecks der Einfachheit halber) auswirken; sie haben eine andere Schwingung, Frequenz, wie auch immer. Somit haben diese Wellen eine ganz andere Wirkung auf die Teilchen in Normalgrösse, mit denen sie sonst "interagieren" würden. Es müsste dann also zu einem Energieverlust kommen.

          Dasselbe oder zumindest ein ähnliches Problem haben ja auch die CPU-Hersteller. Man kann einfach nicht beliebig verkleinern, weil bestimmte Makro-Effekte dabei wegfallen.

          Naja, ist nur ein Versuch einer Erklärung...

          Kommentar


          • #6
            Eigentlich müßte ja auch die schwache WW stärker aktiv sein als bei den normalen Größen...d.h. dann z.B. mehr ß-Zerfälle...nicht lustig

            Concerning Phaser:
            Echt?
            Müßt ich mir echt nochmal angucken die Folge...ich bin mir sicher, die schießen da auch...aber bin mir nicht sicher ehrlich gesagt.
            "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
            "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

            Member der NO-Connection!!

            Kommentar


            • #7
              Original geschrieben von notsch
              Concerning Phaser:
              Echt?
              Müßt ich mir echt nochmal angucken die Folge...ich bin mir sicher, die schießen da auch...aber bin mir nicht sicher ehrlich gesagt.

              bin mir da ziemlich sicher.. Die setzen immer Torpedos ein, oder warum feuern sie auf den Alpha keine Phaser ab? Wäre glaube ich etwas besser gewesen...

              Kommentar


              • #8
                Also, dass die mit ihren Phasern rumgeschossen haben kann ich mich erinnern.

                Und alle Atome in dem Shuttle sind geschrumpft. Deshalb ist die Crew auch nicht erstickt. Die normalen Sauerstoffatome wären für ihre Lungen zu groß gewesen.

                kleinere Atome = kleinere Wirkung.
                Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

                Generation @, die Zukunft gehört uns.

                Kommentar


                • #9
                  kleinere Atome = kleinere Wirkung.
                  Dasist eben genau die Sache...nox da kleinere Wirkung, da die Masse der Atome ja eigentlich gleich bleiben müßte und dann hätten diese kleineren Atome immer noch dieselbe Wirkung...
                  "Also wahrscheinlich werde ich heute abend defnitiv nicht zurückschreiben können..."
                  "Da werd' ich vielleicht wahrscheinlich ganz sicher möglicherweise definitiv mit klarkommen."

                  Member der NO-Connection!!

                  Kommentar


                  • #10
                    AFAIR wurde das Shuttle in einer Subraumanomalie oder etwas ähnlichen verkleinert. Vielleicht wurde die Energie an diese Anomalie abgegeben. Interessant wäre es zu wissen, wie das Shuttle wieder vergrößert wurde.

                    Kommentar


                    • #11
                      Also notsch ich zweifle das jetzt einfach mal so an, dass wenn man Atome verkleinert ihre Masse gleich bleibt.
                      Wenn denn die Masse der gesamten Atome im Runabout gleich geblieben wäre, wäre die Crew höchstwahrscheinlich zerquetscht worden.
                      Zumindest die Atmung wäre kollabiert.

                      Kommentar


                      • #12
                        Das Problem ist folgendes: es gibt ein Naturgesetz, das besagt, dass keine Energie entstehen oder vernichtet werden kann.

                        Stellt euch vor, man braucht diese Subraumanomalie folgendermassen: man verkleinert einen Torpedo, danach pumpt man ihn mit "normaler", "nicht verkleinerter" Energie auf, bis der kleine Minitorpedo die gleiche Sprengkraft hat, wie ein normaler. Danach vergrössert man den Torpedo wieder. Gemäss den Aussagen aus der DS9-Episode würde dann die Energie "mitvergrössert", so dass man nun mehr Energie hätte, als am Anfang. Man könnte mit dieser Subraumanomalie ein Perpetum Mobile erster Art erschaffen, das ständig Energie produziert. Das kann aber nicht sein.

                        Die Folge ist einfach Sci-Fi. Ich würde sie nicht so ernst nehmen.
                        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
                        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

                        Kommentar


                        • #13
                          Also ich habe gerade mal ein wenig hinter der Folge hergesurft und bin bei Psiphi fündig geworden. Zumindest haben die da scheinbar die Aussage eines Offiziellen zu den "Problemen" dieses Themas bekommen...

                          [[3/1]] Bradley Thompson:
                          Anyone care to speculate on the nature of the shrinking in this episode.
                          When we asked our tech guru, Andre Bormanis, how we could shrink our runabout because we thought we could have a lot of fun being small, he said something to the effect of, "I've been dreading this question..."
                          He looked into his vast physics background and came up with the mathematical concept of "Compactification" I'll admit that I really couldn't follow most of it, but the idea was that within the anomaly, space itself is compactified--he mentioned some really cool stuff about string theory and the ten dimensions of space. An earlier draft of the show actually had more of this techno-justification, but we realized that if you want to go on the ride for the little ship, you have to suspend your disbelief, and no amount of compactification arguments would convince you if you didn't want to go there. Our chief hated the term "compactification," and hence we ended up with a compression phenomenon. Oh, well.
                          We figured the torpedoes on the runabout were seriously overpowered for use in the confined spaces of the engine room, so our miniature crew had to adjust the explosive yield to keep from wasting their friends.
                          Ah--what else? The fiberoptic scene. Well--we weren't too tickled with how that looked, either. The isolinear chips, if made to scale, would have been thirty-seven feet high--far too large to fit in the stage space we had available.
                          Andre was pleased that we did get to keep the bit about the air being too big to breathe--at least *some* science is in the show.
                          -Bradley
                          Also wußte der Stab sehr gut, daß die Folge jede Menge Probleme aufwerfen würde, aber sie haben bewußt gesagt: "Was solls?". Auch keine schlechte Erklärung
                          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                          Kommentar


                          • #14
                            Noch ein Thread zu einem Thema den ich schon seit paar Jahren suche.
                            Zufälligerweise beim Erstellen der Schild-Thread-Linkliste gefunden

                            Also im Grund wurde ja schon vieles gesagt.

                            a) Energieerhaltungsgesetz

                            Energie (und auch Materie) kann weder erschafft noch vernichtet werden.

                            b) Aussage der Folge

                            Die Torpedos des Runabout machen kaum Schaden und die Masse scheint auch verkleinert zu sein, wie man bei der Kollision mit dem Türöffner gesehen hat.

                            c) Eine für mich schlüssige Erklärung, die auch im Internet kursiert

                            Das Runabout wurde geschrumpft, indem der leere Zwischenraum zwischen Kern und Elektronenhülle in den Atomen komprimiert wurde.


                            Theorie 1: Die Autoren machen sich absolut keine Gedanken um Physik. Das dürfte zwar der Wahrheit entsprechen, bringt uns aber in der internen pyhsikalischen Diskussion nicht weiter.

                            Theorie 2: Die Runabout-Torpedos wurden von Dax oder O'Brien extra zurückgeschraubt, damit sie nicht versehentlich die USS Defiant zerstören.
                            Und die Flugmanöver waren von Dax extra vorsichtig ausgeführt

                            Theorie 3: (meine Theorie)

                            Wie wissen aus dem TNG:TM, dass Subraumfelder, wie die des Impulsantrieb, die scheinbare also wirksame Masse von Objekten reduzieren können.

                            Das Problem aus c) ist, dass die Kompression der Atome aufgrund der elektromagnetischen Anziehung der Kerne und der Elektronen zu Problem führt.
                            Die Subraumanomalie verkleinert also nicht einfach nur den Hohlraum, sondern "tarnt" bzw schwächt auch die Quantenladungen.
                            d.h. um das Gleichgewicht der Kräfte und die Stabiltiät der Materie beizubehalten, müssen alle Eigenschaften symmetrisch verkleinert werden... also Ladung, Masse, etc pp.

                            Das Subraumfeld reduziert also auch die Masse des Runabout, sodass die Sprengkraft der Torpedos entsprechend mit schrumpft.
                            Mein Profil bei Memory Alpha
                            Treknology-Wiki

                            Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                            Kommentar


                            • #15
                              Aber wenn nur die Distanz zwischen Elektronen und Atiomkern geschrumpft wurde, dann währe Miles O'Brien zwar nur ein paar Millimeter hoch, aber immer noch ca. 80 kg schwer gewesen.

                              Was mit dem Innenleben der Schaltung passiert wäre, wenn man plötzlich ein Objekt mit ca. einem Quadratmillimeter Auflagefläche und einer Gewichtskraft von 780 Newton in sie hinein gebeamt hätte, können wir uns in etwa vorstellen
                              Understanding the scope of the problem is the first step on the path to true panic.

                              - Florance Ambrose

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X