Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schwerer Fehler in Voyager - Friendship One[Antimaterie]

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Schwerer Fehler in Voyager - Friendship One[Antimaterie]

    In der Folge vom 25.1.02 (Friendship one) wird behauptet dass die Kleidung der Fremden mit Antimaterie gesättigt ist! Das geht doch gar nicht denn wenn die Antimaterie mit dem Stoff aus Materie zusammenkommt explodiert sie! Außerdem kann auf einem Planeten in der Atmosphäre überhaupt keine Antimaterie existieren!
    "Inter Arma Enim Silent Leges"

  • #2
    Ich denke es war eher die Verseuchung durch die Strahlung gemeint, die abgegeben wird, wenn Materie und Antimaterie sich annhilieren.
    Christianity: The belief that some cosmic Jewish zombie can make you live forever if you symbolically eat his flesh and telepathically tell him that you accept him as your master, so he can remove an evil force from your soul that is present in humanity because a rib-woman was convinced by a talking snake to eat from a magical tree.
    Makes perfect sense.

    Kommentar


    • #3
      Naja aber es wurde immer von Antimaterie in der Atmosphäre gesprochen und soweit ich weiß gibt es keine Strahlung die Antimaterie heißt!
      "Inter Arma Enim Silent Leges"

      Kommentar


      • #4
        Es war ständig von "Antimateriestrahlung" die Rede. Ich denke, genau wir Proton, dass damit die Strahlung gemeint ist, die bei der Zerstrahlung von M/AM entsteht: Gammastrahlung. Der Anzug war auch mit "Antimateriestrahlung" gesättigt, also mit Gammastrahlung. Aber im Prinzip hast du natürlich schon recht, es gibt keine solche Antimaterie, die einfach mal in der Atmosphäre rumfligt. Ich denke, die Autoren haben das Wort mit Absicht so betont (Antimateriestrahlung, Antimateriewaffen, Antimaterierakten, Antimaterieabschrimung usw.) weil sie auch dem hintersten und letzten klar machen wollten, dass die Antimaterietechnologie durch diese Sonde eingebracht wurde und einen grossen Einfluss hatte. Sonst hätte man ja auf die Idee kommen können, dass die Leute ganz selbst Schuld sind an ihrem Schicksal und nicht die Menschen. (ich hatte immer darauf gewartet, dass das mal noch angesprochen wird: die Eigenverantwortung, die man einer neuen Technologie gegenüber hat)
        Planeten.ch - Acht und mehr Planeten (neu wieder aktiv!)
        Final-frontier.ch - Kommentare vom Rand des Universums

        Kommentar


        • #5
          Ich bin ja immer noch der Meinung, das das totaler Quark ist mit dieser Antimaterie-Strahlung!
          Wie können die denn z.B. auch ihre HANDFEUERWAFFEN mit M/AM betreiben!?

          Alles in allem wäre die Folge deutlich näher am Ziel gewesen, wenn man nicht Antimatiere-Energie, sondern "nur" Atomenergie benutzt hätte!
          ~ TabletopWelt.de ~

          Kommentar


          • #6
            nun ja, ich kann mir eigentlich nur zwei Möglichkeiten vorstellen:[list=1][*]die Autoren hatten überhaupt keine ahnung, was sie da für eine Sch... hingeschrieben hatten[*]die autoren wollten jedem trottel klarmachen, die Sonde keine antimaterie hätte enthalten dürfen.[/list=1]

            ich persöhnlich bin eher für die obere möglichkeit.
            SevenofBorg's Assimilationcenter. Der offizielle Sponsor von Data's Multiplexkino.

            Kommentar


            • #7
              Man könnte durchaus Handfeuerwaffen mit AM/M betreiben, wenn man die nötigen Mittel besitzt, um M und AM zu trennen! (Magnetfelder, Vakuum etc.)

              Kommentar


              • #8
                Na ja, aber wenn man sich die logik einiger anderer Voy-Folgen ansieht, dann glaube ich kaum dass die autoren soweit gedacht haben.
                SevenofBorg's Assimilationcenter. Der offizielle Sponsor von Data's Multiplexkino.

                Kommentar


                • #9
                  Original geschrieben von Bynaus
                  Sonst hätte man ja auf die Idee kommen können, dass die Leute ganz selbst Schuld sind an ihrem Schicksal und nicht die Menschen. (ich hatte immer darauf gewartet, dass das mal noch angesprochen wird: die Eigenverantwortung, die man einer neuen Technologie gegenüber hat)
                  Nunja. Muss den gleich jeder Eskimo anfangen mit Dynamit zu fischen, nur weil eine Kiste bei ihm angespült wurde?

                  Wenn sie auch die Möglichkeit erst durch die Friendship One erhalten haben, so ist doch mit der Möglichkeit noch lahnge nicht der Zwang zum Einsetzen gegeben.

                  Selbst USA und USSR haben ihre Kernwaffen so gut wie nie eingesetzt. Außer für Tests. Die neuesten Bomben sind aber afaik noch nicht einmal mehr getestet worden...

                  Und so "nette" Spielereien wie Neutronenbombe und EMP-Waffen sind bis heute nicht (zumindest ist nichts davon bekannt) eingesetzt worden.

                  Man hat da zu guter Letzt wohl doch ein Gleichgewicht zwischen Können und Tun gefunden.

                  =========================================

                  Kernwaffen sind vielleicht nicht das beste Beispiel aber mir fiel nichts passenderes ein
                  »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Sternengucker


                    Und so "nette" Spielereien wie Neutronenbombe und EMP-Waffen sind bis heute nicht (zumindest ist nichts davon bekannt) eingesetzt worden.

                    offizele ist der Stuhl auf dem der President hockt, was er schreibt und was er tut weiss niemand so recht. EMP mein lieber herr gesangsverein. Es gibt schon solche experimnte aber im kleinen. zB gibt es schon wagen die haben im inneren eine fette Antenne und richten die auf ein Haus und schon computer spinnen. Das ist Fackt. Also wenn mal der Bildschirmspinnt, schaut mal raus, vielleicht steht irgendwo ein großer Pizzavan

                    zu Neutronenbombe.. Wasserstoffbomben sind neutronenbomben und die wurden schon etwas getestet..

                    Kommentar


                    • #11
                      Original geschrieben von Admiral Ross
                      Wasserstoffbomben sind neutronenbomben
                      Naja....... Von der Idee her unterscheiden sie sich aber durchaus.
                      ~ TabletopWelt.de ~

                      Kommentar


                      • #12
                        Original geschrieben von Admiral Ross

                        zB gibt es schon wagen die haben im inneren eine fette Antenne und richten die auf ein Haus und schon computer spinnen. Das ist Fackt. Also wenn mal der Bildschirmspinnt, schaut mal raus, vielleicht steht irgendwo ein großer Pizzavan
                        ...oder es klingelt grad bloß ein Handy oder schnurloses Telefon...

                        zu Neutronenbombe.. Wasserstoffbomben sind neutronenbomben und die wurden schon etwas getestet..
                        Nein. Möglicherweise wird andersrum ein Schuh drauß (kenne ich mich nicht soi genau aus), aber H-Bomben sind nicht automatisch Neutronenbomben, jedenfalls nicht im allgemeinen und militärischem Sprachgebrauch: Während H-Bomben salopp ausgedrückt einfach mehr "WUMM" machen sollen als normale A-Bomben sollen Neutronenbomben "nur" für Menschen tödliche, aber kurzlebige, Strahlung freisetzen - damit man die hübsche Stadt dann gleich übernehmen kann ohne mühsam alles wieder dekontaminieren und aufbauen zu müssen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Aber wie funktionieren nun diese Antimaterie Waffen. Ich glaub nämlich nicht dass die einfach Antimaterie feuern.
                          "Inter Arma Enim Silent Leges"

                          Kommentar


                          • #14
                            Schon deshalb nicht weil eine abgefeuerte Ladung nie beim Ziel ankommen würde - denn die Luftmoleküle sind schließlich Materieteilchen. Jemand der Antimaterie abfeuert würde sich also selbst in die Luft sprengen.
                            Möglich wäre allerdings daß die Waffen nur ihre Energie aus einer M/AM-Reaktion ziehen, sozusagen aus einem kleinen Warpkern - obwohl ich mir daß als Handwaffe nur schwer vorstellen kann...

                            Kommentar


                            • #15
                              EBEN!

                              Das ist doch totaler Bockmist....



                              Ich meine: Ein Atomkraftwerk speist ja auch nicht Gammastrahlung ins Netz. Das ist im Prinzip auch nur ein Wärmekraftwerk, das seine Wärme halt aus durch Kernspaltung erhitztem Wasser bezieht.
                              Und so müssten AM-Waffen ihre Energie aus einem Plasmastrahl, der durch eine M/AM Reaktion entsteht, ziehen.

                              Lachhaft. Wo haben die das genze Dilizium her, und wie passen all die Eindämmungs-Technologien, die zehn mal redundant abgesichert sein müssen, in eine HANDFEUERWAFFE?!?!
                              ~ TabletopWelt.de ~

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X