Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Steuerung von Borgschiffen

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Steuerung von Borgschiffen

    Auf einem Borgschiff befinden sich ja viele 1000 Borg, deren Ineinanderarbeit das Schiff erst steuerbar macht - so dachte ich es bis vor kurzem. Da hab ich Unimatrix Teil 2 gesehen und musste mich ziemlich darüber wundern, wie die paar Borg, die von der statistischen Wahrscheinlichkeit her überhaupt zu Individuen geworden sein dürften erstens dazu in der Lage waren, das Schiff komplett unter ihre Kontrolle zu bekommen (auch, wenn ein Klingone dabei ist) und zweitens dieses dann auch noch problemlos in eine Schlacht zu führen. Irgendwo bleibt da für mich die Logik auf der Strecke.
    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    Klickt für Bananen!
    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

  • #2
    Es braucht gar nicht so viele Borg um ein Shiff zu steuern. Die meisten Borg sind für Wartung und instandt Haltung zuständig. Das ist wie bei Voy, sie Fliegen ja auch mit minimal Besatzung, und bringen ein hohes Leistungs Potenzial.
    Qa´Pla. Mögen die Klingonen siegreich sein.

    Kommentar


    • #3
      Willkommen in der Wunderbaren Welt der VOY-Borg

      Mal Ernsthaft. Normalerweiße müssten diese Drohnen dann wie normale Eindringlinge behandelt werden wenn sie versuchen, was an der Sphäre oder dem Kubus zu manipulieren.

      In "Angriffziel Erde" hat Data gesagt, dass es einzelne Abteilungen im Kubus gibt.
      Dazu gehört auch eine Abteilung für denAntrieb und Navigation.
      Nach diesen Infos halte ich die Sachen in "Unimatrix zero" für sehr unglaubwürdig.

      Hugh
      Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

      Generation @, die Zukunft gehört uns.

      Kommentar


      • #4
        Original geschrieben von khales
        Es braucht gar nicht so viele Borg um ein Shiff zu steuern. Die meisten Borg sind für Wartung und instandt Haltung zuständig. Das ist wie bei Voy, sie Fliegen ja auch mit minimal Besatzung, und bringen ein hohes Leistungs Potenzial.
        Trotzdem hätte ein Schiff mit mehr Stimmen haushoch überlegen sein müssen. Ich denke, Hugh hat Recht, dass die abgetrennten Borg wie normale Eindringlinge hätten behandelt werden müssen. Dass sie die Kontrolle über die Sphäre erhalten haben ist alleine schon absolut irrational.
        Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
        endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
        Klickt für Bananen!
        Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

        Kommentar


        • #5
          Naja, ich halte es aber schon für möglich, daß ein einzelner Borg als "Pilot" ausersehen ist. Wenn DER dann zu den UM0 Leuten gehört können sie das Schiff steuern, wenn nicht, Pech gehabt

          Ansonsten klingt Hughs Meinung sympathisch
          »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

          Kommentar


          • #6
            Original geschrieben von Sternengucker
            Naja, ich halte es aber schon für möglich, daß ein einzelner Borg als "Pilot" ausersehen ist. Wenn DER dann zu den UM0 Leuten gehört können sie das Schiff steuern, wenn nicht, Pech gehabt

            Ansonsten klingt Hughs Meinung sympathisch
            Das könnte schon sein. Ich stelle mit den vor, dass dieser immer mit einem Kubus direkt verbunden ist und immer in einem extra Kubus ist. Er benutzt dann die anderen Drohnen nur als Informationsterminal.

            Kommentar


            • #7
              Ich finde die Idee eines einzelnen Piloten für eine Sphäre/Kubus schon zu speziel für die Borg.
              Die Borg werden sich wohl nicht
              auf eine einzelne Drohne verlassen, wo doch eigendlich jede Drohe ersetzbar ist.

              Möglich wäre nur, dass die vom Hife getrennten Drohnen nicht direkt vom Kollektiv als Fremdkörper entdeckt werden und somit unbemerkt die Steuerung des Schiffes übernehmen können.
              Und da sich die Exdrohnen auch sehr gut auskennen könnten sie es geschaft haben die anderen Drohnen zum "Schlafen" zu bringen wärend die Zero-Drohnen das Schiff und seine ganzen Funktionen steuern.

              Hugh
              Wir sind allet Borg. Und Du ooch gleich. Dein Widastand kannste vajessen. Weil wa nämlich Deine janzen Eijenschaften in unsre mit rintun werden. So sieht det aus.

              Generation @, die Zukunft gehört uns.

              Kommentar


              • #8
                Das Problem ist, daß das Kollektiv eventuell zu unflexibel ist, eine zentrale Stelle kann besser auf neue Situationen reagieren, gerade im Kampf kommt es auch darauf sehr an.

                Außerdem wäre das schlecht, wenn 20 Drohnen jede eien andere Richtung fliegen wollen, auch hier wäre eine einzelne verantwortliche (nur ausführend, die grobe Richtung gibt immer noch das Kollektiv vor, genau wie Geschwindigkeit usw. Der Steuermann gibt die Befehle weiter und ist für "Ausweichmanöver Delta" oder "Omega" zuständig.


                Das verträgt sich mE ganz gut mit dem Kollektiv, es ist ja auch jede Drohne Spezialist für etwas anderes, sonst müßten alle exakt gleich ausgerüstet worden sein...
                »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                Kommentar


                • #9
                  Vielleicht haben alle Drohnen das Potential den Kubus zu steuern, aber nur eine hat eine art Priorität die es unterbindet, dass man in 3 Richtungen fliegen will.

                  Kommentar


                  • #10
                    Original geschrieben von Logic
                    Vielleicht haben alle Drohnen das Potential den Kubus zu steuern, aber nur eine hat eine art Priorität die es unterbindet, dass man in 3 Richtungen fliegen will.
                    Ja, ichdnke auch, das es da so Unterteilunen gibt, wieauf einem normalen Schiff, dass also einer qusi er "Captain" ist und so weiter. Vielleicht war der Klingone ja zufällig der Captain auf der Sphäre, aber da eigenlich alle Drohnen it der inneren Sicherheit beauftragt sind, hätten sie ihn trotzdem außer Gefecht setzen müsen. Ich denk nicht, dasser so vie eigene Befehlsgewalt hat, wie ein echter Captain.
                    Für meine Königin, die so reich wäre, wenn es sie nicht gäbe ;)
                    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
                    Klickt für Bananen!
                    Der süßeste Mensch der Welt terra.planeten.ch

                    Kommentar


                    • #11
                      Ne, in meinen Überlegungen wäre er ja auch eher eine Art "Steuermann", der nur als Verbindung Kollektiv/Antriebssteuerung dient.


                      Der kann wohl kurzfristig die Befehle des Kollektivs "überstimmen", nicht aber alle sagen wir mal 4999 anderen Drohnen ausschalten.

                      Wobei das ja relativ einfach ist, wie man in BoBW sehen konnte, man schickt sie Schlafen und sie sind handlungsunfähig, man schickt sie als "defekt" zur Reparatur / Verwertung und es sind zwei Drohnen beschäftigt Eine die demontiert werden soll und eine die es zu tun hat Eventuell konnte der "Captain" ja nur deshalb frei über den Kurs entscheiden, weil sie eine andere Drohne haben die eben diese Schlaf und Reparaturbefehle geben kann und damit effektive Gegenwehr verhindern kann
                      »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                      Kommentar


                      • #12
                        Zitater kann wohl kurzfristig die Befehle des Kollektivs "überstimmen", nicht aber alle sagen wir mal 4999 anderen Drohnen ausschalten

                        Ich denke wenn er sie alle auf einmal schlafen gelegt hätte, wäre es der BorgQuenn mit sicherheit aufgefallen. Wie in Stf8 beschrieben wird ist sie das Kollegtiv, und somit unmöglich ohne ihre aufmerksammkeit zu bekommen so viele Drohnen auszuschalten. Ich denke da sie es geschafft haben UniMatrix0 grösstenteils zu tarnen, wären sie auch in der Lage andere Drohnen gewissermassen umzuprogrammieren, das sie denken das der Befehl vom Kollegtiv kam.
                        Qa´Pla. Mögen die Klingonen siegreich sein.

                        Kommentar


                        • #13
                          die borg... sie denken zusammen.. ein Kollektiv denkt!!!
                          es ist ein gehirn das alle steuert.. sprich starTrek Armada im großen da denkst du auch und steuerst die gesamten Borgschiffen.. (du regelst da zwar nicht alles.. ) aber das kollektiv regelt alles

                          was wir so schön automatisch nennen berechnet auch nen computer.. eben das kollektiv viele gehirne!

                          das Borgschiff hat nirgends eine brücke usw da sind einfach die drohnen und die regeln alles. da bekommt eine drohne den befehl vom kollektiv und geht an den nächsten Borg Datenlinkknoten. assaröhrchen raus und neuer befehl an den kubus und das zu tausend in ganzen Kubus! einer alleine wäre zu lahm 1000 befehle oder gar mehr bringen es afair besser.., so müsste es ablaufen und keine einzelne Drohne die die gesamte befehlsgewalt hätte. Alle steuern, manche repariern und das eben kollektiv mässig.

                          ((voyager lassen wir mal außen vor. da zerlegt auch ein forschungsschiff Kuben als wären es pappschieben ))

                          Kommentar


                          • #14
                            Das ist gerade das Problem: Kollektive eignen sich bei weitem nicht für alle Aufgaben. Ein Schiff zu steuern macht man möglichst von so wenig Faktoren wie möglich abhängig, ansonsten hat man im Kampf und in Notfällen riesige Nachteile.

                            An einem Schiff sind ja auch keine 4 Steuerruder die von 4 Steuermännern gleichzeitig in verschiedene Richtungen gedreht werden müssen.


                            Und daß die Borg für jede Aufgaben Spezialisten haben ist ja wohl Klar. Warum keine "Steuerdrohne".

                            Das Kollektiv wüßte (im Normalfall bei nicht Zerodrohnen) ja trotzdem immer Bescheid und könnte trotzdem die Richtung "ansagen".

                            100.000 Steuerleute auf einem Kubus sind doch lachhaft.
                            »We do sincerely hope you'll all enjoy the show, and please remember people, that no matter who you are, and what you do to live, thrive and survive, there are still some things that make us all the same. You, me, them, everybody!«

                            Kommentar


                            • #15
                              Original geschrieben von Sternengucker
                              Das ist gerade das Problem: Kollektive eignen sich bei weitem nicht für alle Aufgaben. Ein Schiff zu steuern macht man möglichst von so wenig Faktoren wie möglich abhängig, ansonsten hat man im Kampf und in Notfällen riesige Nachteile.

                              stell dir einfach das kollektiv wie nen Bildschirm vor.. da bekommt auch JEDES Raster in der Lochmaske nen bestimmten Farbpunkt zugewiesen.. so wie die Borg und das kollektiv

                              der grafikchip ist das Kollektiv

                              das meinte ich! das Kollektiv sagt einer drohne flieg dahin dH gibt nur die Zielkoords, zig ander bekommen die aufgabe zugewisen wie zB rechte steuerdüse 3 sec brennen, die andere linke ober düse 5sec, ne andere soll in 7sec da die vorder düse zünden usw. eben das Kollektiv teil drohnen die aufgabe zu. Erledige das.

                              nen Con offizier gibt ja zig befehle ein um das Schiff von a nach b zu fliegen das erledigen eben hunderte Borg jeder macht 1 schritt..

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X