Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Massbilder der Schiffe

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • #16
    mir fallen an sich einige große unterschiede zur Excelsior und dem Refit auf... ne frage

    diese beiden Ausbuchtungen zur linken und rechten der Antriebsektion , vorne am Deflektor haben die nen speziellen sinn ?
    Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

    Kommentar


    • #17
      Da sind doch aber einige große Veränderungen drin.
      Schau dir doch mla alleine das Impulstriebwerk an.

      Aber die Sache mit den Ausbuchtungen kann ich mir gerade uach nicht erklären.

      Und unten am Hauptdeflektor sind ebenfalls veränderungen vrogenommen worden.
      "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

      Kommentar


      • #18
        jup es wurden viele veränderungen vor genommen , ganz zu schweigen vom innen design.

        ä welche veränderung am Deflektor meinst du



        http://www.gilsostartrekschematics.c...ntbcutaway.jpg solche grafiken liebe ich
        Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

        Kommentar


        • #19
          Sagen wir es so: Die Enterprise-B hat einen dickeren Bauch.
          Siehste jetzt was ich meine?

          Hach, was gäbe ich für einen virtuellen Zeigestock. lach
          "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

          Kommentar


          • #20
            Häßliches Schiffchen :-)

            Waren das noch die "Enten" zeiten ? *lach*
            Muss alles immer einen tieferen Sinn ergeben ? Gibt es kein "einfach so" ?
            Es wohnen Menschen an Orten von denen du nicht mal wußtest dass es sie gibt !
            Ich will ein Schattenschiff haben !!!

            Kommentar


            • #21
              Sop hässlich ist das Schiff gar nicht.
              Aber ich finde Schiffe der Excelsior-Class sehen immer ein bisschen unbeholfen aus.
              Gerade als die Enterprise B sich aus diesem Band rausmanövrieren wollte, da merkte man irgendwie, dass das Schiff wo viel besser für Flüge geeignet wäre, doe geradeaus gehen. :-)
              "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

              Kommentar


              • #22
                lol , man muss mahl eingestehen das die Excelsior wohl ne nummer größer ist wie die der Elaranier (wie auch immer geschrieben wird) weiter ist die Excelsior Klasse darmals das Schwere Schiff der Flotte gesesen und durch den Breiten Rumpfbau bot sie natürlich mehr Angriffsfläche .. so auch für den Strudel im Energieband was das Schiff ja vollens von der Seite traf, kein wunder das dieses wie auch jedes andere Schiff schlagseite bekommt.


                zum Deflektor , naja der Warpantrieb sitzt genau darüber (der wohl nach oben abgeworfen wird) , und der ist gekoppelt mit dem Defeltor selbst .. oder was meinst du - sprich mit mir *bittel*
                Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                Kommentar


                • #23
                  Ja doch, genau das meine ich. :-)
                  Aber ich wusste gar nicht, dass der Warpantrieb nach oben abgestoßen wird.
                  Sicherlich wieder einer dieser Star Trek Raffinessen.
                  "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                  Kommentar


                  • #24
                    hehe , naja das ist meine Schlussfolgerung... sonst würde das ding ja durch den Deflektor durchrumpsen, und diesen mit auf dem weg nach ausen mit nehmen.

                    nach der Grafik , und der Postionen aus zu gehen , würde der seinen weg nur nach oben finden.
                    Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                    Kommentar


                    • #25
                      Ja, das sehe ich genauso.
                      Aber kann man auch erkennen, durch wie viele Decks der Warpkern dann "durchfliegen" müsste?
                      "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                      Kommentar


                      • #26
                        Mindestens durch 4 stück , nach oben oder unten.
                        Aber was mir gerade auffält - sehen wir uns mahl die Grafik an, die Draufsicht.

                        Hinter der Brücke, dort wo auf der seitenansicht der Warpkern ist finden wir (auf der Draufsicht) zwei kreis runde (blaue) öffnungen oder Fenster, wenn man so sagen will.
                        Kann es sein das diese beiden Lucken oder wie auch immer, auslässe für 2 Warpkerne sind ?. Ich meine wenn das der auslass währe da das abwerfen nach unten ja irgendwie misslich währe, würde aber nur eine Auslasslucke benötigt werden .. es sind aber zwei vorhanden *zwinker*, gekoppelt an das WARUM von mir frage ich mahl ob die Refits der Excelsiorklasse immer noch teil des Transwarpprojektes der Sternenflotte wahr ? und man durch zwei kerne vieleich versuchte den Transwarp zu nützen durch mehr energiepotenzial ?
                        Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                        Kommentar


                        • #27
                          Du hast recht.
                          Da sind wirklich zwei Lucken.
                          Das verwundert mich jetzt gerade ein bisschen.

                          Aber von einem Transwarpantriebssystem an Bord der Enterprise-B ist doch gar nichts bekannt.

                          Vielleicht sind das einfach auch nur irgendwelche anderen Lucken.
                          Sprich, Torpedoabschussrampen oder so.
                          "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                          Kommentar


                          • #28
                            hm .. Rotierende Torpedolauncher, eher merkwürdig.
                            Vieleicht wird der Warpkern der Excelsior-Klasse (allgem den ob Refit oder nicht diese beiden "lucken" sind beiderseits vorhanden) garnicht abgeworfen, vieleicht wurde das absetzen des Kernes erst späder in erwegung gezogen. Vieleicht sind das Auslassventiele die Materie und Antimaterie die bei einem Warpkernbruch unkontrolliert aufeinander treffen müssen

                            den der Kern basiert ja auf drei festen gegeben heiten , Drelitium , Materie und Antimaterie, würde man eines wegnehmen würde es keine Warpreaktion geben.... folglich könnte man den Kern "leerpumpen" oder durch den Druckunterschied des Weltraumes leersaugen beim öffnen dieser ventiele und so einen der beiden grundstoffe entfernen. folglich würde es keinen Warpkernbruch geben.
                            Herzitztes Plasma auf den Weg zu den Gondeln müsste man sowie so , und eh und je über auslassöffnungen und großgefächerten Wärmetauschern abkühlen können.
                            Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                            Kommentar


                            • #29
                              Die Antwort erscheint mir doch eine Ecke logischer, als alles andere was wir bis jetzt in Erwegung gezogen haben.
                              Wollen wir uns darauf einigen?
                              "Es ist immer alles lustig, bis einer ein Auge verliert und dann will es wieder keiner gewesen sein."

                              Kommentar


                              • #30
                                jup .. *mitblink*
                                Tatle nicht den Fluss, wenn du in ihn hinein gefallen bist

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X