Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Geschwindigkeitsrekord der Sternenflotte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Geschwindigkeitsrekord der Sternenflotte

    hi,

    weiss hier zufällig jemand welches schiff das schnellste der Sternenflotte war/ist?

  • #2
    Also ein Shuttle der Voyager hat Transwarp geschaft und am Steuer war Tom Paris.
    Ansonsten ist IMO die Prometheus mit Warp 9,99 das schnellste Schiff der Flotte.
    Banana?


    Zugriff verweigert
    - Treffen der Generationen 2012
    SFF: Ankündigungen | Regeln | Support | Historie

    Kommentar


    • #3
      Das Shuttle der Voyager hat nicht Transwarp geschafft, sondern Warp 10.

      Allerdings ist das so wenig mit der ST-Physik vereinbar, dass dieses Ereignis schlicht als Non-Canon angesehen werden muss. ;-)
      ---Werbung--- Hier könnte Ihre Signatur stehen! Nur 20 Euro im Monat.

      Kommentar


      • #4
        Wie schnell ist eigentlich die Voyager mit einer Transwarpspule? Ohne war die Spitzengeschwindigkeit Warp 9,975 und die Transwarpspule sollte die Heimkehr um 20 Jahre verkürzen...
        Also, wer kann am schnellsten rechnen?
        Rettet die Bäume - Eßt mehr Biber!

        Kommentar


        • #5
          Der absolute Geschwindigkeitsrekord eines Sternenflottenraumschiff wurde in TNG "Der Reisende" aufgestellt, indem man 2,75 Mio Lichtjahre in ca 1 Minute geflogen ist.

          Macht einen Schnitt von 1,445 Bio -fache Lichtgeschwindigkeit.

          Ansonsten schaut einfach mal auf meine verlinkte Hompage unter Fachunterlagen/Technik. In der html-Datei zu Warp und Transwarp gibts eine Tabelle mit den schnellsten Ereignissen in Star Trek.
          Mein Profil bei Memory Alpha
          Treknology-Wiki

          Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

          Kommentar


          • #6
            mir fallen da auch noch drei sehr schnelle (aber nicht rekordverdächte ereignisse ein:

            - in einer der tng "q" folgen, wo die ent-d in den delta-q geschleudert wird
            - voy endspiel: der flug durch den transwarpkanal
            - der slipstream-flug der voyager
            Die Antwort auf die große Frage nach dem Leben, dem Universum und den ganzen Rest lautet
            42!

            Kommentar


            • #7
              Zitat von Fuchsi Beitrag anzeigen
              mir fallen da auch noch drei sehr schnelle (aber nicht rekordverdächte ereignisse ein:

              - in einer der tng "q" folgen, wo die ent-d in den delta-q geschleudert wird
              - voy endspiel: der flug durch den transwarpkanal
              - der slipstream-flug der voyager

              Also wo Q in "Zeitsprung mit Q" die Enterprise-D 7000 Lichtjahre (nicht Delta-Quadrant!) weit schleudert, dauert der Flug etwa 5 Sekunden. Das macht einen Durchschnitt von 44,15 Mrd fache Lichtgeschwindigkeit

              Als Kes die USS Voyager 9500 Lj durch den Borg-Raum geschleudert hat, was so ca 10 Sekunden gedauert haben dürfte, lag der Durchschnitt von 29,96 Mrd -fache Lichtgeschwindigkeit vor.

              Der Flug der Enterprise-D in "Reise ins Ungewisse" mithilfe von "Super-Barclay" dauerte etwa 1 Minute und ging ca 35.000 Lj (nahe ans galaktische Zentrum) weit, daraus ergeben sich dann 18,396 Mrd -fache Lichtgeschwindigkeit.

              Der Flug der Voyager in "Endspiel" dauerte irgendwo zwischen 10 Minuten und 1 Stunde (kann man daran abschätzen, dass Torres ihr Baby in dieser Zeit zur Welt brachte). Bei einer Restflugstrecke von 40.000 Lj ergibt das einen Durchschnitt zwischen 2,102 Mrd und 350,4 Mio -fache Lichtgeschwindigkeit.

              Die diversen Transwarp- und Slipstreamflüge der Voyager und der Transwarpflug der Enterprise-D in "Angriff der Borg" lagen so im Bereich zwischen 20 Mio und 400 Mio -fache Lichtgeschwindigkeit.

              Ansonsten empfehle ich mal: Warp- und Transwarpantriebssysteme
              Mein Profil bei Memory Alpha
              Treknology-Wiki

              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

              Kommentar


              • #8
                vonLuckyGuy
                Allerdings ist das so wenig mit der ST-Physik vereinbar, dass dieses Ereignis schlicht als Non-Canon angesehen werden muss. ;-)
                äh...nein!!!!!!
                erst einmal ist es canon und wird es auch immer bleiben ...!
                und abgesehen davon, ist die ganze warp und transwarp technologie nach unseren maßstäben komplett unrealistisch. also warum dann nicht auch warp 10 als eine geschwindigkeit in der raum u zeit komplett zusammenkommt...?

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                  äh...nein!!!!!!
                  erst einmal ist es canon und wird es auch immer bleiben ...!
                  und abgesehen davon, ist die ganze warp und transwarp technologie nach unseren maßstäben komplett unrealistisch. also warum dann nicht auch warp 10 als eine geschwindigkeit in der raum u zeit komplett zusammenkommt...?
                  Warp und Transwarp sind klar definierte wissenschaftliche Ereignisse, die durchaus mit heutiger Physik erklärbar sind.

                  Um Warp 10 zu erreichen, wäre es nötig das gesamte Universum auf einen Punkt zu krümmen, was aber nicht passiert ist, da man zwischendurch die USS Voyager ja noch sehen konnte
                  Mein Profil bei Memory Alpha
                  Treknology-Wiki

                  Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                  Kommentar


                  • #10
                    Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                    äh...nein!!!!!!
                    erst einmal ist es canon und wird es auch immer bleiben ...!
                    und abgesehen davon, ist die ganze warp und transwarp technologie nach unseren maßstäben komplett unrealistisch. also warum dann nicht auch warp 10 als eine geschwindigkeit in der raum u zeit komplett zusammenkommt...?

                    Warp 10 stellt die UNENDLICHE GESCHWINDIGKEIT dar; d.h.: man ist an ALLEN Punkten des Universums gleichzeitig. Das geht aber nicht! In "Die Schwelle" hat das Shuttle Warp 10 sogar überschritten! Nur: man kann nicht schneller als unendlich Schnell sein!

                    Kommentar


                    • #11
                      In der Beziehung habe ich eine nette Theorie gefunden, die auf dem semi-canonischen Charakter dieser "tatsache" und dem vielen Wiedersprechenden Canonzahlen zur Geschwindigkeit berut.

                      Die zum großen Teil ebenfalls semicanonische Warpphysik gibt ja die Warpfaktoren vor. Das sind dort nicht nur einfache Geschwindigkeitswerte, es sind Punkte der effizientesten Energieausnutzung. So wiürde z.B. Warp 7 nicht nur schneller sein als Warp 6,5, sondern auch eine bessere Energiebilanzhaben. Dis kann man sich wohl irgendwie mit der Feldgeometrie erklären.

                      Nach dieser Theorie wird Warp 10 in den Serien nicht erreicht weil sie die Unendliche Geschwindigkeit is sondern nur der nächste Warpfaktor, der von den derzeitigen Antrieben nicht erreicht werden kann.

                      Zur "Gestern Morgen Heute"-Ära führten Antriebsverbesserungen jedoch zum erreichen der nächsten Faktoren.
                      You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                      Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                      Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                      >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                      Kommentar


                      • #12
                        von McWire
                        Warp und Transwarp sind klar definierte wissenschaftliche Ereignisse, die durchaus mit heutiger Physik erklärbar sind.
                        ... klar ... wenn theorie A stimmt und man theorie B ,C & D darauf aufbauen kann...und dann noch theorie E das ganze zusammenbringt...ist es ein klar definiertes ereignis
                        legst du von anfang an theorie Z an, ist das ganze vollkommener blödsinn

                        sorry, aber "klar definiert" ist das ganze nicht, sonst hätten wir es. erklären kannst du vieles irgendwie irgendwo. aber warp und transwarp haben so viel mit der realität zu tun, wie das meine oma skatet
                        is ja schön, ein wenig relismus in das ganze zu bringen...aber es ist eine serie, die sich dinge ausdenkt, die gut aussehen. laut einsteins theorie kannst du überlichtgeschw. NIE erreichen. nicht dass das die wahrheit sein muss...aber es ist auch eine "ganz schön gängige" theorie .
                        die idee einer unendlichen geschwindigkeit ist da imho nicht abwegiger. es gibt eine hawikins theorie, die behauptet, dass sich gleiche punkte im raum, die eine andere zeitwahrnehmung haben, niemals sehen könnten. wie auch immer, ich bin kein physiker, aber ich wette, du kannst auch warp 10 (so wie es in VOY dargestellt wurde, nicht Hades alternativ möglichkeit, die man aber natürlich auch mitberücksichtigen könnte) irgendwie zurechtbiegen, dass es "theoretisch möglich ist". unter welcher theorie auch immer...

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                          Nach dieser Theorie wird Warp 10 in den Serien nicht erreicht weil sie die Unendliche Geschwindigkeit is sondern nur der nächste Warpfaktor, der von den derzeitigen Antrieben nicht erreicht werden kann.
                          Es gibt für die TNG-Warpfaktoren eine mathematische Formel, nach der der Graph bei Werten über 9 (also z.B. 9,543) sich der y-Achse nur noch annähert, sie jedoch niemals schneidet, weshalb "Warp 10" nach der TNG-/DS9-/Voy-Skala NICHT erreicht werden kann; und schon gar nicht überschritten werden kann.
                          Frag' McWire nach der Formel, er müsste sie eigentlich kennen.


                          Zitat von Hades Beitrag anzeigen
                          Zur "Gestern Morgen Heute"-Ära führten Antriebsverbesserungen jedoch zum erreichen der nächsten Faktoren.
                          In "Gestern, Heute, Morgen" können sie auch einfach wieder eine neue Warpskala eingeführt haben


                          Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                          ich bin kein physiker, aber ich wette, du kannst auch warp 10 (so wie es in VOY dargestellt wurde, nicht Hades alternativ möglichkeit, die man aber natürlich auch mitberücksichtigen könnte) irgendwie zurechtbiegen, dass es "theoretisch möglich ist". unter welcher theorie auch immer...
                          Wenn du theoretisch unendlich viel Energie bereitstellen kannst, dann kannst du auch theoretisch Warp-10 (die unendliche Geschwindigkeit) erreichen.
                          Um aber wie Tom Paris in "Die Schwelle" Warp-10 (die unendliche Geschwindigkeit) zu überschreiten, brauchst du mehr Energie als im Universum vorhanden ist (du brauchst mehr als unendlich viel Energie). See the problem

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                            is ja schön, ein wenig relismus in das ganze zu bringen...aber es ist eine serie, die sich dinge ausdenkt, die gut aussehen. laut einsteins theorie kannst du überlichtgeschw. NIE erreichen. nicht dass das die wahrheit sein muss...aber es ist auch eine "ganz schön gängige" theorie .
                            Du Anfänger. Was glaubst du den, warum es in SciFi-Werken soetwas gibt wie Hyperraumantrieb, Warpantrieb, Slipstream usw?
                            Weil sie die RT umgehen. Töne nicht mit einer Theorie rum um Antriebstheorien zu "negieren", wenn du von ihnen keine Ahnung hast.

                            Und DAS: ist ein typisch menschliche Naivität:

                            sorry, aber "klar definiert" ist das ganze nicht, sonst hätten wir es.
                            Du scheinst das Prinzip zwischen Theorie und Verwirklichung nicht zu verstehen oder zu ignorieren. Es gab in der Geschichte schon viele Maschinen, Gebäude usw, die geplant waren, auch Funktionierten (funktioniert hätten), nur die Mittel nicht vorhanden waren. Nur weil man weiß, wie der Antrieb arbeiten müsste kann man ihn vielleicht trotzdem nicht bauen.
                            You should have known the price of evil -And it hurts to know that you belong here - No one to call, everybody to fear
                            Your tragic fate is looking so clear - It's your fuckin' nightmare

                            Now look at the world and see how the humans bleed, As I sit up here and wonder 'bout how you sold your mind, body and soul
                            >>Hades Kriegsschiff ist gelandet<<

                            Kommentar


                            • #15
                              Zitat von TauLeonis Beitrag anzeigen
                              ... klar ... wenn theorie A stimmt und man theorie B ,C & D darauf aufbauen kann...und dann noch theorie E das ganze zusammenbringt...ist es ein klar definiertes ereignis
                              legst du von anfang an theorie Z an, ist das ganze vollkommener blödsinn

                              sorry, aber "klar definiert" ist das ganze nicht, sonst hätten wir es. erklären kannst du vieles irgendwie irgendwo. aber warp und transwarp haben so viel mit der realität zu tun, wie das meine oma skatet
                              is ja schön, ein wenig relismus in das ganze zu bringen...aber es ist eine serie, die sich dinge ausdenkt, die gut aussehen. laut einsteins theorie kannst du überlichtgeschw. NIE erreichen. nicht dass das die wahrheit sein muss...aber es ist auch eine "ganz schön gängige" theorie .
                              die idee einer unendlichen geschwindigkeit ist da imho nicht abwegiger. es gibt eine hawikins theorie, die behauptet, dass sich gleiche punkte im raum, die eine andere zeitwahrnehmung haben, niemals sehen könnten. wie auch immer, ich bin kein physiker, aber ich wette, du kannst auch warp 10 (so wie es in VOY dargestellt wurde, nicht Hades alternativ möglichkeit, die man aber natürlich auch mitberücksichtigen könnte) irgendwie zurechtbiegen, dass es "theoretisch möglich ist". unter welcher theorie auch immer...
                              Das schöne am Warpantrieb ist ja, dass er auf Einsteinst Allgemeine Relativitätstheorie aufbaut und lokal die Lichtgeschwindigkeit zu keiner Zeit überschritten wird, da ja einfach nur der Raum gekrümmt wird^^

                              Hätten wir die nötigen technischen Mittel, könnten wir den Warpantrieb realisieren... da wir aber weder exotische Materie zur Verfügung haben noch Energiemengen im Bereich von Trilliarden Joule pro Sekunden kontrollieren geschweige denn zur Verfügung stellen können, hat sich die technische Umsetzung vorerst erledigt... aber funktionieren würde er wohl mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit, wir können es nur nicht ausprobieren.

                              Du klingst wie einer von den Typen Menschen, die in den 1920er bis 1940er felsenfest der Meinung waren, dass das Universum statisch ist und nicht expandiert. Genau solche Leute die auf Edwin Hubble und seinen revolutionären Überlegungen zur Erweiterung des damaligen Weltbildes geschimpft haben, worunter zeitweise sogar Einstein war, mussten durch spätere Messungen einsehen, dass sie im unrecht waren.


                              .
                              EDIT (autom. Beitragszusammenführung) :

                              McWire schrieb nach 30 Minuten und 32 Sekunden:

                              Das Thema Warp 10 und Warpskalen hatten wir eigentlich schon mehr als zur genüge... einfach mal hier reinschauen.

                              Vielleicht sollten wir unsere Aufmerksamkeit wieder auf das Thema richten, welches Sternenflottenschiff nun den Rekord hält und wie wir diesne Rekord definieren.

                              Ich denke mal Fremdhilfe durch Q oder Kes sollte man mal aussen vor lassen, da die Raumschiffhardware damit ja nix zu tun hatte und man dies mit einem beliebigen Shuttle nachmachen könnte.

                              Der reguläre Rekord dürfte entweder durch den Reisenden bei der Ent-D erfolgt sein, wenn der Warpantrieb signifikant verändert wurde oder bei Barclays kleinem Transwarpexperiment oder einer von den Quantenslipstreamflügen der USS Voyager, wo ja am Antrieb gebastellt wurde.
                              Zuletzt geändert von McWire; 20.06.2008, 15:37. Grund: Antwort auf eigenen Beitrag innerhalb von 24 Stunden!
                              Mein Profil bei Memory Alpha
                              Treknology-Wiki

                              Even logic must give way to physics. / Sogar die Logik muss sich der Physik beugen. -- Captain Spock, 2293

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X