Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Intrpid Klasse

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Intrpid Klasse

    Hallo !!

    Dem Schiffs-Thread Trend schließe ich hiermit an.

    Was haltet ihr von der Intrepid Klasse ?
    Welche besonderheiten hat sie ?
    usw....
    Das alles ist ja schon bekant aber:

    Was würdet ihr besser machen ?


    Ich finde die Klasse gelungen.
    Sie ist aber ein kleinwenig zu selten zu sehen.

    Marius.
    Zuletzt geändert von Marius; 14.10.2005, 14:26.
    Nicht Sprüche sind es, woran es fehlt; die Bücher sind voll davon. Woran es fehlt, sind Menschen, die sie anwenden.
    Epiktet

  • #2
    Also, um die erste Frage zu beantworten:
    Ich finde sie nicht unbedingt schlecht, sie ist vom Desing her gelungen und hat wie man in Voyager gesehen hat ein gr0ßes potenzial. Wenn ein Schiff mit ner Gefechtsstärke von 500 schon so ausdauernd ist, wie gut muss dann erst ne Galaxy oder Sovereign sein??

    Zur 2. Frage:
    Sie hat als besonderheit die Fähigkeit in einer Atmosphere zu manöverieren und auf Planeten zu landen. Dann war sie noch das erste Schiff mit Galpacks.

    Was ich besser machen würde ist ja wohl klar, ich würde die Waffen aufstocken und die Systeme verbessern.

    Kommentar


    • #3
      Die Intrepid Klasse ist ein gutes Beispiel für ein fabelhaft gelungenes Sternenflotten Design. Das Schiff wurde ja im Grunde mit allem fertig, was so anfiel.

      Die Voyager wurde teilweise extrem stark beschädigt -- z.B. in "Die Verdoppelung" -- aber es war offensichtlich möglich, das Schiff binnen weniger Wochen mit nur 150 Mann Besatzung und ohne Sternenflotten-Nachschub wieder komplett zu reparieren. Offensichtlich ist das Schiff sehr modular aufgebaut und wartungsfreundlich. Die sagenhafte Kompatibilität zu fremden Designs wird auch häufig deutlich, z.B. als die Voyager mal in einem Raumdock irgendwo bei einer befreundeten Rasse komplett gewartet wird, denn da kann man sogar die Warpspulen aus- und wieder einbauen. Ist aber charakteristisch für Föderations Equippment.

      Viele der Sachen, welche der Voyager auf ihrer Reise geholfen haben, werden sicherlich Einzug in kommende Designs erhalten, z.B. das astrometrische Labor.


      Was die praktisch nicht vorhandene "On Screen" Zeit in DS9 betrifft: Die Autoren wollten damit sicherlich Irritationen bei Star Trek unkundigen Zuschaiern vermeiden: "Hey, da flog ja die Voyager durchs Bild! Sind die schon da? Das ist komisch!"

      @ Fladm.Olli: Was ist "Gefechtsstärke 500", und woher kommt das?
      ~ TabletopWelt.de ~

      Kommentar


      • #4
        Das Kommt von Ditl, die ham da was mit 500 angegeben.

        Was du aber auch bedebken musst, ist ja, dass die Voager auf Planeten landen kann um sich zu reparieren, die Enterprise-D konnte das nach J-25 nicht´und musste desshalb ins Raumdock. Es ist klar, dass man kleine Schiffe besser reparieren kann als große. Allerdings ist bei grßen Schiffen die Gefahr der starken beschädigung nicht so groß, denn wenn z.B. die Venture im Delta glandet währe, dann hätte die keine Probleme mit den Kazon oder anderen agressieven Rassen gehabt.

        Kommentar


        • #5
          Die Intrepid Klasse ist wieklich sehr gut gelungen. Vom Design her gehört sie auf jeden Fall mit zu meinen Favoriten. Was die Schiffe der Intrepid Klasse ausmacht ist vorallem die einfache Wartung und Reparatur (wie ja schon gesagt wurde) und auch das Potenzial sowohl im Kampf als auch bei anderen Einsätzen. Es ist gleichzeitig ein sehr sehr robustes Schiff, am besten kann man das in der Folge "Ein Jahr Hölle" Teil 1+2 sehen. Da war die Voyager wiklich extrem schwer beschädigt, war in anbetracht der schweren Schäden noch gut in Schuss. Hat mich wirklich erstaunt wie viel so ein Schiff aushalten kann.
          Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
          Scotty wir werden dich nie vergessen

          Kommentar


          • #6
            Ich persönlich kann der Intrepid-Klasse eher wenig abgewinnen. Sie ist aus gewissen Persepktiven (zB hinten) recht hässlich. Das Design des Diskus gefällt mir nicht wirklich. Der Übergang zum Hauptrumpf ist nicht besonders glücklich.

            Positiv finde ich die Idee der aufklappbaren Warpgondeln. Im Warp sieht das Schiff schon sehr schnittig aus. Auch die Vorderansicht von halblinks bzw. halbrechts sieht gut aus.

            Grunsätzlich muss man aber sagen, dass das Design den Schwachpunkt hat, dass es nicht von allen Perspektiven aus ansprechend ist. Ähnliche Probleme hatte aber schon die Enterprise-D.

            Fazit: Sicher nicht die schönste Schiffsklasse der Sternenflotte, aber auch nicht absolut hässlich. Von Idee und Innenausstattung her bringt das Schiff nur wenige Neuerungen. Die Landefähigkeit ist grundsätzlich ja auch nix neues, das konnte schon der Diskus der Enterprise-D. Neu ist nur, dass die Intrepid-Klasse auch wieder starten kann.

            Kommentar


            • #7
              Zitat von MFB
              Von Idee und Innenausstattung her bringt das Schiff nur wenige Neuerungen. Die Landefähigkeit ist grundsätzlich ja auch nix neues, das konnte schon der Diskus der Enterprise-D. Neu ist nur, dass die Intrepid-Klasse auch wieder starten kann.
              Wieso bringt die Innenausstattung den nix neues. So ziemlich alle wichtigen Bereiche wie Brücke, Maschinenraum oder Krankenstatin sehen doch total anders aus als auf älteren Klassen.

              Und dein Kommentar mit der Landung halt ich mal jetzt für einen Scherz.
              Doctor aka The_Doktor
              Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
              Meine Homepage
              Die Macht vom Niederrhein

              Kommentar


              • #8
                Zitat von MFB
                Ich persönlich kann der Intrepid-Klasse eher wenig abgewinnen. Sie ist aus gewissen Persepktiven (zB hinten) recht hässlich. Das Design des Diskus gefällt mir nicht wirklich. Der Übergang zum Hauptrumpf ist nicht besonders glücklich.

                Positiv finde ich die Idee der aufklappbaren Warpgondeln. Im Warp sieht das Schiff schon sehr schnittig aus. Auch die Vorderansicht von halblinks bzw. halbrechts sieht gut aus.

                Grunsätzlich muss man aber sagen, dass das Design den Schwachpunkt hat, dass es nicht von allen Perspektiven aus ansprechend ist. Ähnliche Probleme hatte aber schon die Enterprise-D.

                Fazit: Sicher nicht die schönste Schiffsklasse der Sternenflotte, aber auch nicht absolut hässlich. Von Idee und Innenausstattung her bringt das Schiff nur wenige Neuerungen. Die Landefähigkeit ist grundsätzlich ja auch nix neues, das konnte schon der Diskus der Enterprise-D. Neu ist nur, dass die Intrepid-Klasse auch wieder starten kann.
                Der Diskus der Galaxy-Klasse ist nicht für Landungen Vorgesehen und bestitzt auch keine Landefüße. Die Landung war nur desshalb erforderlich, weil man sonst steil in den Boden gerammt worden währe.

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von The_Doctor
                  Und dein Kommentar mit der Landung halt ich mal jetzt für einen Scherz.
                  Wieso denn? Meinst du den Teil, den auch Olli kritisiert? Der Diskus der Enterprise-D ist für Notfalllandungen vorgesehen. Noch vor den Ereignissen aus ST7 ist bereits im TM der Enterprise-D die Notlandefähigkeit des Diskus erwähnt worden. Ein Kraftfeld sollte den Aufprall dämpfen.


                  Zur Innenausstattung: Ich sage ja nicht, dass alles gleich ausschaut wie bei anderen Schiffen, aber das Rad wurde auch nicht neu erfunden.

                  Kommentar


                  • #10
                    Also was das Interieur betrifft hat sich einiges geändert, wenn man die Intrepid Klasse mal mit der Galaxy vergleicht:
                    Weil man sie relativ häufig sieht, erstmal die Korridore:
                    Galaxy
                    Intrepid

                    Dann die Brücke:
                    Galaxy
                    Intrepid

                    Weil sie eben genannt wurde, die Krankenstation:
                    Galaxy
                    Intrepid

                    Also ich finde das sich da schon einiges getan hat. Auch das Schiffe der Intrepid Klasse über Bio-Neurale Gelpacks verfügen. Es ist nicht nur das Design, sondern auch viele teschnische einrichtungen die verbessert wurden.
                    Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
                    Scotty wir werden dich nie vergessen

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von MFB
                      Wieso denn? Meinst du den Teil, den auch Olli kritisiert? Der Diskus der Enterprise-D ist für Notfalllandungen vorgesehen. Noch vor den Ereignissen aus ST7 ist bereits im TM der Enterprise-D die Notlandefähigkeit des Diskus erwähnt worden. Ein Kraftfeld sollte den Aufprall dämpfen.
                      Das würde ich mal nicht als Landefähigkeit bezeichen eher als Schutzmasnahme vor Abstürzen weil das genau wars ja in ST 7 ein Absturz und keine Landung.
                      Doctor aka The_Doktor
                      Der Doktor: "Und so beginnt meine neue Karriere als Tricorder." (Translokalisation / Displaced)
                      Meine Homepage
                      Die Macht vom Niederrhein

                      Kommentar


                      • #12
                        Das meinte ich eigentlich bei der "Ausstattung". Optisch hat sich schon einiges geändert, funktionell aber eher wenig. Von den Gelpacks hat man ja in einer normalen Folge kaum was gemerkt. Die Krankenstation ist aber ohnehin der Bereich, wo sich am meisten getan hat, vor allem durch das MHN-System.

                        Der Vergleich mit den Bildern von den Korridoren hinkt ziemlich. Das Ent-D-Foto zeigt einen Hauptkorridor, das Voyager-Foto einen Korridor mit Quartieren. Vergleicht man die beiden entsprechenden Typen miteinander, haben diese frapierende Ähnlichkeit miteinander. Vor allem der Quartierkorridor.

                        Das würde ich mal nicht als Landefähigkeit bezeichen eher als Schutzmasnahme vor Abstürzen weil das genau wars ja in ST 7 ein Absturz und keine Landung.
                        Na deshalb habe ich ja hervorgehoben, dass der Start der Voyager das neue ist. Die Voyager landet abgesehen von Wartungsarbeiten ja auch eher nur bei einem Notfall.

                        In ST7 wirkt aufgrund der Schäden übrigens wohl kein Sicherheitskraftfeld. Laut TM übersteht der Diskus eine mit Kraftfeld getätigte Landung aber schadlos, kann aber nicht mehr aus eigener Kraft starten. Ich habe nie behauptet, dass in ST7 eine "Landung" zu sehen war. Ich bezog mich von Anfang an auf das TM.

                        Übrigens dürfte lt. DS9-TM die Lande- und Startfähigkeit der Voyager auch nicht wirklich neu gewesen sein. Gut, man hat sie dort erstmals gesehen, aber bereits die Defiant verfügt über Landestützen.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von Philip33
                          [...] und auch das Potenzial sowohl im Kampf als auch bei anderen Einsätzen. Es ist gleichzeitig ein sehr sehr robustes Schiff, am besten kann man das in der Folge "Ein Jahr Hölle" Teil 1+2 sehen. Da war die Voyager wiklich extrem schwer beschädigt, war in anbetracht der schweren Schäden noch gut in Schuss.
                          Gut in Schuss? Mal ehrlich: Abgesehen davon, dass es die Produzenten am Ende hin schon etwas übertrieben hatten mit den Schäden, war das Teil keineswegs noch gut in Schuss, das sieht man doch schon an der Außenhülle. Da war ja kaum noch ein Meter Panzerung in Schuss.
                          Warp war im Arsch, Phaser ausgefallen. Tuvok sagte ja, dass sie kaum in der Lage ist, überhaupt noch zum Treffpunkt zu kommen.
                          Unter gut in Schuss verstehe ich was anderes.

                          Zur U-Sektion: MFB hat völlig Recht: Die ist tatsächlich für Notlandungen gedacht, nur dass sie eben nicht wieder aufsteigen kann.
                          Auch in Bezug auf die Intrepid-Klasse kann ich mich seiner Meinung nur anschließen.
                          Flassbeck Economics | Keynes-Gesellschaft | Steve Keen's Debtwatch

                          "It is better to die for an idea that will live, than to live for an idea that will die." - Steve Biko

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von MFB
                            Wieso denn? Meinst du den Teil, den auch Olli kritisiert? Der Diskus der Enterprise-D ist für Notfalllandungen vorgesehen. Noch vor den Ereignissen aus ST7 ist bereits im TM der Enterprise-D die Notlandefähigkeit des Diskus erwähnt worden. Ein Kraftfeld sollte den Aufprall dämpfen.


                            Zur Innenausstattung: Ich sage ja nicht, dass alles gleich ausschaut wie bei anderen Schiffen, aber das Rad wurde auch nicht neu erfunden.
                            MFB hat recht, dort wurde auch der optimale Flugvektor und die Bahn angegeben. Mit hübschen Bildchen

                            Die Intrepidklasse ist übrigens nur eine langgezogene und enthalste Galaxy

                            bei www.startrek-galaxie.de kann man das nachlesen.

                            An und für sich ist es eines der schönsten Schiffe, wenn auch nicht das größte aber immer noch robusteste, IMO
                            Wir sind die Borg! Widerstand ist Spannung durch Stromstärke!
                            Ich bin ein Signaturvirus/ Kopiere mich, damit ich mich vermehren kann!!
                            ASDB: Work Together

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich hab dann nur noch nen Kleines Bild, ist aber IMO von nem Quartierkorridor. Was die Korridore generell betrifft, hat sich da IMO einiges geändert. Die Korridore der Enterprise D sind halt mehr im Stil der 80er die der Voyager, eher späte 90er.
                              Galaxy Korridor.

                              Zu den Voyager Korridoren hab ich zurzeit keine weiteren Bilder gefunden.
                              Let's make sure history never forget the name ENTERPRISE
                              Scotty wir werden dich nie vergessen

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X