Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neues Standardschiff der Sternenflotte

Einklappen
X
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Neues Standardschiff der Sternenflotte

    Die Excelsior ist als die Schiffsklasse, die bisher am meisten gesehen wurde wohl so etwas wie das Rückgrat der Flotte. Aber das Design ist fast 100 Jahre alt und nähert sich wahrscheinlich langsam dem Ende seiner maximalen Lebensdauer.

    Welcher Typ wird die Excelsior-Klasse ablösen? Was meint ihr?

    -Akira-Klasse
    -Galaxy-Klasse
    -Sovereign-Klasse
    -Intrepid-Klasse
    -Prometheus-Klasse
    -Nebula-Klasse
    -Ambassador-Klasse
    -Die Excelsior sollte nicht ersetzt, sondern weiter geupgraded werden
    -eine komplett neuentwickelte Klasse
    -eine andere bereits existierende Klasse

    [Wäre schön wenn jemand ne Umfrage draus macht, danke ]
    Zuletzt geändert von alcyone; 13.03.2006, 23:00.
    "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

  • #2
    ich denke das die Galaxy-Klasse das neue "standardschiff" der Sternenflotte wird denn die Galaxy-Klasse ist einfach für alles zu gebrauchen, gutes Kamfschiff, Tranzporter, Forschungsschiff, usw. allerdings wird es nie nur eine schiffklasse im einsatz geben da dert grundsatz für eine funksonirende flotte eine vielzahl an Spetzalisirten schiffen gebeb muss.

    endars Katze sagt: “nur geradeaus” Rover Over
    www.Bildblog.de
    Scheint die sonne auch für nazis? wenns nach mir geht tut sie`s nicht

    Kommentar


    • #3
      Mein Tip wäre die Nebula...absolutes Multimissionsschiff und dabei wahrscheinlich nicht so Ressourcenverschlingend wie die Galaxy.

      Akira ist zu stark bewaffnet, Intrepid eigentlich nur ein Erkundungsschiff, Sovereign mit Sicherheit zu teuer, Prometheus ein Kampfschiff, Ambassador zu alt (wird auch garantiert nicht mehr gebaut), Excelsior überholt

      Kommentar


      • #4
        Also noch eine Raumschiff-Umfrage braucht es IMO wirklich nicht, davon gibt's nun wirklich schon mehr als genug.

        @topic
        Ab den 2370ern geht der Trend der Sternenflotte von den Allroundern ja immer mehr weg hin zu eher spezialisierten Schiffen, von daher wird es wohl kein solches Standart-Alleskönner-Schiff wie die Excelsior oder von mir aus auch noch die Miranda mehr geben.

        Und schon überhaupt gar nicht wird das die Galaxy sein. Die ist das Non-Plus-Ultra, die Flaggschiff-Vorzeige-Klasse der Föderation und es wäre viel zu kostenaufwändig und unrentabel, die Flotte hauptsächlich auf diesen Schiffs-Typus zu stützen. Kleine bis mittelgroße Schiffe sind da schon wesentlich rentabler.

        Beim militärischen Zweig werden es sicherlich Defiants und Akiras (ok, ned sooo klein, kann aber ordentlich Ramba-Zamba machen) sein.

        Die neuen Forschungs-Klassen der Zukunft sind sicherlich Nova (für kurze Missionen), Intrepid (Kurz- bis Mittelstrecken) und Luna (Mittel- bis Langstrecken) sein.

        Für die Allrounder hat man ja noch Schiffe wie Sabres oder die Steamrunner und Norway-Typen.
        "The only thing we have to fear is fear itself!"

        Kommentar


        • #5
          Ich denke auch, dass die "glorreichen Drei" - namentlich Nebula, Galaxy und Sovereign - auf Grund ihrer Größe und dem damit einhergehenden Aufwand bei der Konstruktion eher nicht zum primären Arbeitstier der Flotte werden.

          Wenn wir davon ausgehen, dass die Klasse, die die Excelsior ersetzen soll, etwa in der gleichen Größenordnung rangiert, würde ich auf die Intrepid tippen, wenn diese auch kleiner sein mag. (Obwohl mir persönlich eine andere Klasse lieber wäre.)

          Wie schon gesagt wurde, nimmt die Spezialisierung immer größere Ausmaße an. Von daher wird es wohl kein Schiff mehr geben, dass die Größe der Excelsior und dabei noch ein vergleichbar breites Spektrum an Einsatzmöglichkeiten hat.
          Die Intrepid ist von insofern aber eine logische Wahl, weil auf sie dieses Kriterium noch am ehesten von allen (bekannten) Klassen zutrifft.
          Os homini sublime dedit caelumque tueri
          Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

          - Ovid -

          Kommentar


          • #6
            Man sollte bedenken, dass die Excelsiorklasse nicht als "Arbeitstier" entworfen wurde; zu Ihrer Entstehungszeit war sie das Non-plus-ultra der Sternenflotte, und als Nachfolger der Constitutionklasse geplant! Arbeitstier wurde sie, da sich der Schiffstyp rentiert hat und eine große ANzahl von Stapel lief! Also könnte auf lange Sicht sogar die Sovereignklasse dazu werden! Man muss nur in entsprechenden Dimensionen denken; die Excelsiorklasse flog 80 Jahre und was macht die Galaxy oder Sovereignklasse im Jahr 2450? Da wären diese Schiffstypen mit Sicherheit kein Vorzeigemodelle mehr!
            Wer Wind sät wird Sturm ernten

            Kommentar


            • #7
              Speziell jetzt auch an Dax gerichtet, ich tippe auf die Sovereign. Momentan ist sie wirklich das spitzending der Flotte, aber gerade mal eine Dekade alt.
              Schau dir mal an wieviele Excelsiors es vermutlich in der ersten Dekade ihrer existenz gab - (also bis ST6) - viele dürften es nicht gewesen sein. Dennoch wurde die Excelsior in den folgenden Dekaden zum Rückgrat der Flotte, und mit dem Grössensprung der durch die bessere Technologie ermöglicht wurde ist es durchaus anzunehmen dass die Sovereign das neue Backbone wird

              [edit] bevor wieder jemand Sovereign-fanboy schreit, schaut euch mal die Volumina der Schiffe an. Die Excelsior war wesentlich massiver als die Constitution, als sie in den 2280ern in Dienst gestellt wurde; Davor war die Constitution das vorzeigeding. Die Situation jetzt 90 Jahre später ist nicht unbedingt viel anders; Die Sovereign ist gerade die Spitze der Technologie für ihre grössenklasse, und wird mit der Zeit sicher noch vermehrt produziert werden - IIRC wurde diese auch von den Designern als spiritueller Nachfolger der Excelsior entworfen.
              Ich wurde schon als linkslinker Linksmarxistengutmenschlinker bezeichnet. Was soll das sein?

              Kommentar


              • #8
                Zitat von Roman
                Wenn wir davon ausgehen, dass die Klasse, die die Excelsior ersetzen soll, etwa in der gleichen Größenordnung rangiert, würde ich auf die Intrepid tippen, wenn diese auch kleiner sein mag.
                Auf http://www.st-v-sw.net/STSWvolumetrics.html werden die Volumina der verschiedenen Schiffstypen verglichen. Dort kann man erkennen, dass Excelsior und Intrepid gar nicht so weit aueinander liegen (eine TOS-Enterprise Volumeneinheit).
                Die Voyager hat sieben Jahre lang unter Beweis gestellt, dass sie ein robustes, vielseitiges Schiff ist. (Wenn auch mit Heldenbonus) Sogesehen wäre die Intrepid eine gute Wahl.
                Zuletzt geändert von alcyone; 14.03.2006, 12:42.
                "Für geniale Menschen ergeben sich die passenden Ereignisse von selbst. Sie sehen zwar aus wie Zufälle, sind aber eine Folge von Notwendigkeiten."

                Kommentar


                • #9
                  Zitat von Challenger
                  Speziell jetzt auch an Dax gerichtet, ich tippe auf die Sovereign. Momentan ist sie wirklich das spitzending der Flotte, aber gerade mal eine Dekade alt.
                  bevor wieder jemand Sovereign-fanboy schreit, schaut euch mal die Volumina der Schiffe an. Die Excelsior war wesentlich massiver als die Constitution, als sie in den 2280ern in Dienst gestellt wurde;
                  Das Problem dabei ist, dass der Trend zu kleineren Schiffen hingeht, und die Sovi ist allein schon wegen ihrer Größe nicht dazu geeignet, als Massenprodukt von mehreren Hundert Exemplaren das All zu durchkreuzen.
                  Weiters gibt es ja schon Raumschiffe, die die gleichen Kriterien erfüllen, und deren Siegeszug schon viel früher begann. Also etwa Nebula und Galaxy, aber auch die Ambassadors.
                  Die sind zwar noch größer als die Sovi (bis auf die Ambassador; die bewegt sich in etwa der gleichen Größenordnung), aber sie werden schon länger am laufenden Band produziert und haben sich bewährt - die besten Voraussetzungen für eine etwaige Nachfolge der Excelsior, wenn man die Möglichkeit, dass derart große Schiffe en masse hergestellt werden, hinnimmt. (Wobei natürlich die Ambassador mit größter Wahrscheinlichkeit nicht mehr gebaut wird, aber sicherlich ebenfalls ein guter Nachfolger wäre, so weit sie die Plätze der Exi einnehmen kann.)

                  Dass die Galaxy ganz offensichtlich zu dem Vorzeige-Schiff (unter den jüngeren Klassen) avanciert ist, wurde ja im DK deutlich. Bei der Nebula verhält es sich IMO nicht anders.

                  Kurzum: Natürlich könnte es die Sovi auch sein, wenn wir die Möglichkeit eines derart "großen Arbeitstieres" akzeptieren, nur haben andere Klassen schon vor ihr bewiesen, dass sie zum Aushängeschild der Flotte taugen, und auch schon in größeren Massen bestehen.
                  Also ich würde mich nicht auf die Sovi versteifen.

                  Meiner Ansicht nach wird es ja ein Schiff wie die Intrepid. Wie alcyone schon sagte, hat ein spezielles Exemplar dieser Klasse unter Beweis gestellt, dass die Konstruktion viel leisten kann, und auch aus ökonomischer Sicht wäre die Intrepid rentabler und effizienter in der Produktion, und das ist sicherlich ein gewichtiger Faktor.

                  Schiffe wie Ambassador, Nebula, Galaxy und Sovereign sind eben die dicken Pötte der Flotte. Aber genau so, wie eine heutige Marine nicht massenhaft Flugzeugträger als primäres See-Vehikel einsetzt und einsetzen kann, sind diese Schiffe nur in begrenztem Maß dazu geeignet, wie die Excelsior zum Aushängeschild zu avancieren.
                  Os homini sublime dedit caelumque tueri
                  Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                  - Ovid -

                  Kommentar


                  • #10
                    @Roman

                    Ich denke, dass die Excelsior nach wie vor im Dienst der Sternenflotte bleiben wird. Es ist das beste Allround-Design in mittlerer Größe für die Massenproduktion und wird sicher auch künftig etwas modernisiert erhalten bleiben.

                    Vielleicht wird die Hüllenstruktur etwas aerodynamischer und stromlinienförmiger aber das Grundprinzip wird nach wie vor top bleiben!
                    "There will be an answer, let it be..."
                    USS Sutherland NCC-72015, Nebula-Klasse

                    Kommentar


                    • #11
                      Zitat von Vaughn
                      Ich denke, dass die Excelsior nach wie vor im Dienst der Sternenflotte bleiben wird. Es ist das beste Allround-Design in mittlerer Größe für die Massenproduktion und wird sicher auch künftig etwas modernisiert erhalten bleiben.
                      Dagegen hätte ich prinzipiell nichts einzuwenden. Ich liebe das Design der Excelsior! Und es gibt ja noch neuere Schiffe dieser Klasse, im NCC-Bereich 42*** bis sogar 50**** (letzterer Fall ist die Crazy Horse). Ich denke, dass zumindest diese Schiffe - derer es nicht wenige gibt - sicherlich noch bis 2400 im Dienst bleiben können.
                      Der größere Teil der Excelsior-Flotte ist aber eben schon 100 Jahre alt, und das ist eben schon verdammt viel. Einfache Upgrades reichen da nicht mehr, es müsste schon gravierende Umbauten geben!
                      Zitat von Vaughn
                      Vielleicht wird die Hüllenstruktur etwas aerodynamischer und stromlinienförmiger aber das Grundprinzip wird nach wie vor top bleiben!
                      Ja, da ist es eben die Frage, ob sich das rentiert. www.trekmania.net hatte da mit der Griffin-Klasse eine nette Idee! http://www.trekmania.net/the_fleet/u...onjectural.htm

                      Scroll links ganz nach unten und klick auf "Griffin Class"!
                      Os homini sublime dedit caelumque tueri
                      Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                      - Ovid -

                      Kommentar


                      • #12
                        Es würde sogar nichts dagegen sprechen, dass weiterhin auch neue Schiffe der Excelsior-Klasse ´gebaut werden. Von außen würden diese dann aussehen wie vor 100 Jahren, aber im Inneren könnte man sie komplett neu konzipieren.

                        Das äußere Erscheinungsbild ist zu einem großen Teil ohnehin vom Antrieb bestimmt (Warpfeld, Strukturintegrität, etc.) bestimmt. Man scheint von der Geschwindigkeit her ja bei der Excelsior-Klasse auch ziemlich up to date zu sein. Die Änderungen von Kozinsik (TNG) haben bei einem Schiff dieser Klasse ja auch erwiesenermaßen zu besseren Leistungen geführt. Und in einer anderen Folge versucht Geordi, die Effizienz des Enterprise-Warpantriebs zu verbessern, um den Rekrod der USS Intrepid (damals noch Excelsior-Klasse) zu schlagen.

                        Die Excelsior-Klasse ist auf jeden Fall auch im späten 24. Jahrhundert noch ein feines Schiff. Ergänzt durch Neuerungen in der Technologie spricht nichts dagegen, dass ein solches Hüllendesign auch noch im 25. Jahrhundert im Dienst der Sternenflotte ist.

                        Die Klingonen verwenden ja auch erfolgreiche Designs 200 Jahre lang (siehe K`Tinga bzw. D7). Und auch der Bird of Prey hat sich in der Grundstruktur nur gering geändert.

                        Kommentar


                        • #13
                          Zitat von MFB
                          Die Änderungen von Kozinsik (TNG) haben bei einem Schiff dieser Klasse ja auch erwiesenermaßen zu besseren Leistungen geführt.
                          Das war nicht Kozinski. Das war der Reisende! Kozinskis Änderungen waren ausgewiesener Unfug.
                          Os homini sublime dedit caelumque tueri
                          Iussit et erectos ad sidera tollere voltus

                          - Ovid -

                          Kommentar


                          • #14
                            Zitat von Roman
                            Das war nicht Kozinski. Das war der Reisende! Kozinskis Änderungen waren ausgewiesener Unfug.
                            Muss nicht unbedingt sein. Riker selbst hat gemeint, dass Kozinsiks Änderungen bei älteren Triebwerken positive Effekte erzielen können. Nur bei der Enterprise hielt er es für ausgeschlossen. Da wir nicht sehen, was auf dem Schiff der Excelsior-Klasse passiert ist, könnten vielleicht Kozinsiks Änderungen dort auch ohne Hilfe des Reisenden etwas gebracht haben. Selbst nach seiner Offenbarung, dass er der Reisende ist, spricht er noch in höchsten Tönen von Kozinsikis Arbeit.

                            Kommentar


                            • #15
                              Ich bezweifle Irgendwie das es die Intrepid Klasse sein wird.
                              Sein wir doch mal ehrlich das Schiff hat höchstens einen Heldenbonus genossen mehr nicht.
                              Es ging nie in die Massenproduktion und das wird wohl auch seinen Grund haben. Man sah wenn ich mich nicht irre in der ganzen Zeit gerade mal zwei Schiffe dieser Klasse und eins davon war die Voyager.
                              Das ist nicht gerade ein Zeichen dafür das es ein Renner war.
                              Wahrscheinlich war es ehr ein Testschiff wie die Prometheus bei Stargate.

                              Ich glaube als Allrounder währe die Galaxy Klasse die Beste.
                              Wenn man jedoch etwas Sparsamer und Kompakter bauen will würde ich auch auf die Excelsior tippen.
                              Das Schiff hat sich über Hundert Jahre mehr als Bewehrt, und man darf nicht Vergessen das Schiff wurde immer weiter Verbessert und erneuert.
                              Es ist ja nicht so als ob man dieselbe Technik wir zu Kirks Zeiten einbaut.
                              www.sf3dff.de das Deutsche SciFi Forum für 2D/3D Artworks und FanFictions

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X